Zuletzt aktualisiert: 17. Dezember 2020

Starker Haarausfall ist nicht nur lästig, sondern kann auch das Selbstbewusstsein erheblich einschränken. Wer sehr unter seinem Haarverlust leidet, sucht oft nach Hilfsmitteln - Astaxanthin ist eines davon. Als Naturstoff ist er relativ ungefährlich und wird deshalb in Form von vielen Nahrungsergänzungsmitteln angeboten.

In diesem Artikel erklären wir dir, was genau Astaxanthin eigentlich ist, wie es wirkt und ob es tatsächlich bei Haarausfall hilft. Zum Schluss klären wir dich über eventuelle Nebenwirkungen auf und worauf du bei der Einnahme achten solltest.




Das Wichtigste in Kürze

  • Astaxanthin ist ein natürlicher Stoff, der zur Gruppe der Carotinoide gehört. Es wird meist aus Algen und Krustentieren gewonnen.
  • Als Arzneimittel ist Astaxanthin nicht zugelassen, wird aber als Nahrungsergänzungsmittel zusätzlich zur schulmedizinischen Behandlung verwendet. Es wird meist in Form von Kapseln eingenommen.
  • Die Wirkung von Astaxanthin bei Haarausfall ist nicht explizit nachgewiesen. Seine antioxidativen Eigenschaften könnten aber eine Rolle beim Haarverlust spielen, da er durch oxidativen Stress negativ beeinflusst wird.

Astaxanthin bei Haarausfall: Was du wissen solltest

Wir haben für dich die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema Asthaxanthin und Haarausfall gesammelt und werden sie dir im Folgenden ausführlich beantworten.

Was ist Astaxanthin?

Astaxanthin ist ein Naturstoff, der zu den Carotinoiden gehört. Seine Struktur ist ähnlich wie die des Carotinoids Beta-Carotin. Aufgrund der schlechten Wasserlöslichkeit von Astaxanthin und Carotinoiden allgemein wird der Wirkstoff im Darm nur schwierig aufgenommen.

Anschließend erfolgt der Transport des Astaxanthins im Blut in kleinen Fetttröpfchen, bis es schließlich in der Leber verstoffwechselt wird. Die Ausscheidung der dabei entstehenden Abbauprodukte erfolgt über den Stuhl.

Astaxanthin kommt in der Natur an diversen Orten vor: In Algen, in einigen Vogelfedern sowie in Fischen und Krustentieren.

Der Stoff Astaxanthin ist zwar nicht als Arzneimittel zugelassen, wird jedoch als Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt angeboten und verkauft.

Wenn es bei schwerwiegenden Erkrankungen oder für längere Zeit eingenommen wird, sollte auf jeden Fall eine Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.

Wie wirkt Astaxanthin auf die Haare?

Es wurde bisher nicht explizit nachgewiesen, dass Astaxanthin das Haarwachstum unterstützt oder sogar bei Haarausfall hilft.

Allerdings gibt es Studien, die über die negativen Folgen von oxidativem Stress auf die Haare berichten — denn freie Radikale tragen zum Haarausfall bei (1, 2).

Haarausfall wird unter anderem durch freie Radikale ausgelöst, die die Haarzellen angreifen. (Bildquelle: pixabay / Martin Slavoljubovski)

Weil es sich bei Astaxanthin um ein starkes Antioxidans handelt, könnte es durchaus sein, dass es das Haarwachstum unterstützen und Haarausfall verringern kann. Eine erfolgreiche Bestätigung dieser Theorie steht jedoch noch aus.

Wie lange dauert es bis Astaxanthin wirkt?

Bevor eine Wirkung zu spüren ist, muss sich der Wirkstoff Astaxanthin zunächst im Körper anreichern. Die Anreicherung dauert mindestens zwei bis drei Wochen, manchmal kann sie auch bis zu einem Monat dauern, bevor eine Wirkung spürbar ist. Je nach Stoffwechsel und allgemeinem Gesundheitszustand kann dieser Vorgang länger oder kürzer dauern.

Wie wirkt sich Astaxanthin auf den Körper aus?

Astaxanthin wirkt im Körper an vielen unterschiedlichen Stellen. Wir haben dir eine Übersicht zusammengestellt, damit du den Überblick behältst:

Astaxanthin fungiert als Antioxidans und kann der Schädigung von Zellen vorbeugen. Oxidativer Stress wird verringert und vorzeitige Zellalterung wird vermindert (3). Einige Forschungen geben Hinweise darauf, dass Astaxanthin schwere Zellschäden reduzieren kann, die sonst eine Krebserkrankung auslösen könnten (4).

In Tierversuchen verhinderte Astaxanthin die Freisetzung bestimmter Entzündungsbotenstoffe. Die Wirkung ähnelte zwar der von Kortison und antiallergischen Wirkstoffen, allerdings war sie schwächer (5). Dieser Effekt ist besonders interessant für Asthmatiker. Eine Untersuchung am menschlichen Körper steht jedoch noch aus.

In einem Tierversuch mit Mäusen mit Diabetes konnte Astaxanthin das Voranschreiten von schädigenden Prozessen verringern, indem es den oxidativen Stress auf die Zellen der Bauchspeicheldrüse, die Insulin ausschütten, reduzierte (6).

Astaxanthin führte in Studien zu einer Senkung des Blutdrucks, indem der Wirkstoff die Gefäße erweiterte (7).

Viele Betroffene schämen sich für ihren Haarausfall und suchen nach Mitteln, um das Haarwachstum anzuregen. (Bildquelle: pixabay / kalhh)

Studien wiesen nach, dass Astaxanthin die Geschwindigkeit verringerte, mit der das Herz bei diversen Herz-Kreislauf-Erkrankungen in seinen Funktionen eingeschränkt wird (8). Außerdem kam es zu Reduzierung von Gefäßablagerungen und einer Stabilisation von bestehenden Ablagerungen (9). Auch der Bildung von Gerinnseln im Blut wurde vorgebeugt (9).

Weitere Studien geben Hinweise darauf, dass Astaxanthin zu einer schnelleren Muskelregeneration nach dem Training beiträgt (10), die Haut widerstandsfähiger gegen Schäden durch UV-Licht macht (11), die Spermienqualität verbessert (12) und nach einem Schlaganfall zur Regeneration des Hirns beiträgt (13).

Besonders die Hersteller von Nahrungsergänzungsmitteln werben oft damit, dass Astaxanthin die Netzhaut des Auges, auch Retina genannt, schützen soll. Die deutsche Verbraucherzentrale hat jedoch einen Hinweis herausgegeben, dass diese Wirkung nicht wissenschaftlich bewiesen ist (14).

Wie wird Astaxanthin angewendet?

Astaxanthin wird als Nahrungsergänzungsmittel verkauft. Die meisten angebotenen Produkte sind dabei in Form von Kapseln, die täglich mit viel Wasser eingenommen werden. Wie beim bekannten Beta-Carotin wird der Wirkstoff im Darm besser aufgenommen, wenn gleichzeitig mit dem Astaxanthin ein fetthaltiges Lebensmittel eingenommen wird.

Astaxanthin Kapseln haben in der Regel eine Dosis von zwei bis zehn Milligramm pro Kapseln, wobei man eine Kapsel pro Tag einnehmen sollte.

Welche Nebenwirkungen hat Astaxanthin?

Da Astaxanthin ein Naturstoff ist, der vor allem in Krustentieren vorkommt, sollte vor der Einnahme von Astaxanthin Präparaten geprüft werden, ob eine Allergie gegen Krustentiere vorliegt. Bei Menschen mit nachgewiesener Krustentierallergie muss vor der Einnahme kontrolliert werden, woher das enthaltene Astaxanthin stammt.

Denn wenn das Astaxanthin aus Krustentieren gewonnen wurde, können Rückstände im Supplement enthalten sein und so eine schwerwiegende allergische Reaktion auslösen.

Astaxanthin wird meist als Nahrungsergänzungsmittel in Kapselform angeboten. (Bildquelle: pixabay / Bru-nO)

Eine klinische Studie hat nachgewiesen, dass eine achtwöchige Einnahme von sechs Milligramm Astaxanthin, das aus einer Alge gewonnen wurde, ohne Nebenwirkungen möglich ist (15).

Menschen, die noch weitere Medikamente und Arzneimittel zu sich nehmen, sollten vor der Einnahme von Astaxanthin ihren Arzt konsultieren.

Astaxanthin wirkt auf die Leberenzyme und kann so die ordnungsgemäße Funktion von anderen Medikamenten beeinflussen oder sogar hemmen.

Abgesehen davon sind nach aktuellem Wissensstand keine weiteren Nebenwirkungen bekannt. Da es jedoch keine Forschungsergebnisse zur Anwendung von Astaxanthin bei Kindern und Jugendlichen, Schwangeren und Stillenden gibt, sollten diese Personengruppen Astaxanthin nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt einnehmen.

Fazit

Du hast gelernt, dass Astaxanthin ein Naturstoff ist, der zu den Carotinoiden gehört und viele positive Effekte auf den Körper hat: Als Antioxidans reduziert es oxidativen Stress und vorzeitige Hautalterung. Auch das Immun- sowie das Herz-Kreislauf-System unterstützt Astaxanthin, indem es beispielsweise den Blutdruck senkt.

Ein positiver Effekt auf das Haarwachstum und eine Reduzierung von Haarausfall ist allerdings bisher nicht wissenschaftlich nachgewiesen. Da Astaxanthin jedoch aufgrund seiner antioxidativen Eigenschaften freie Radikale abwehrt, die auch am Haarverlust beteiligt sind, vermuten Forscher, dass Astaxanthin eine gewisse Rolle beim Haarwachstum spielt.

Bildquelle: paullynn / 123rf

Einzelnachweise (15)

1. Trüeb RM. Oxidative stress in ageing of hair. Int J Trichology. 2009 Jan;1(1):6-14. doi: 10.4103/0974-7753.51923. PMID: 20805969; PMCID: PMC2929555.
Quelle

2. Trüeb RM. The impact of oxidative stress on hair. Int J Cosmet Sci. 2015 Dec;37 Suppl 2:25-30. doi: 10.1111/ics.12286. PMID: 26574302.
Quelle

3. Kidd P. Astaxanthin, cell membrane nutrient with diverse clinical benefits and anti-aging potential. Altern Med Rev. 2011 Dec;16(4):355-64. PMID: 22214255.
Quelle

4. Kim JH, Park JJ, Lee BJ, Joo MK, Chun HJ, Lee SW, Bak YT. Astaxanthin Inhibits Proliferation of Human Gastric Cancer Cell Lines by Interrupting Cell Cycle Progression. Gut Liver. 2016 May 23;10(3):369-74. doi: 10.5009/gnl15208. PMID: 26470770; PMCID: PMC4849689.
Quelle

5. Farruggia C, Kim MB, Bae M, Lee Y, Pham TX, Yang Y, Han MJ, Park YK, Lee JY. Astaxanthin exerts anti-inflammatory and antioxidant effects in macrophages in NRF2-dependent and independent manners. J Nutr Biochem. 2018 Dec;62:202-209. doi: 10.1016/j.jnutbio.2018.09.005. Epub 2018 Sep 19. PMID: 30308382.
Quelle

6. Chen Y, Tang J, Zhang Y, Du J, Wang Y, Yu H, He Y. Astaxanthin alleviates gestational diabetes mellitus in mice through suppression of oxidative stress. Naunyn Schmiedebergs Arch Pharmacol. 2020 Dec;393(12):2517-2527. doi: 10.1007/s00210-020-01861-x. Epub 2020 Apr 11. PMID: 32279084.
Quelle

7. Mashhadi NS, Zakerkish M, Mohammadiasl J, Zarei M, Mohammadshahi M, Haghighizadeh MH. Astaxanthin improves glucose metabolism and reduces blood pressure in patients with type 2 diabetes mellitus. Asia Pac J Clin Nutr. 2018;27(2):341-346. doi: 10.6133/apjcn.052017.11. PMID: 29384321.
Quelle

8. Fassett RG, Coombes JS. Astaxanthin in cardiovascular health and disease. Molecules. 2012 Feb 20;17(2):2030-48. doi: 10.3390/molecules17022030. PMID: 22349894; PMCID: PMC6268807.
Quelle

9. Kishimoto Y, Yoshida H, Kondo K. Potential Anti-Atherosclerotic Properties of Astaxanthin. Mar Drugs. 2016 Feb 5;14(2):35. doi: 10.3390/md14020035. PMID: 26861359; PMCID: PMC4771988.
Quelle

10. Chou HY, Ma DL, Leung CH, Chiu CC, Hour TC, Wang HD. Purified Astaxanthin from Haematococcus pluvialis Promotes Tissue Regeneration by Reducing Oxidative Stress and the Secretion of Collagen In Vitro and In Vivo. Oxid Med Cell Longev. 2020 Aug 3;2020:4946902. doi: 10.1155/2020/4946902. PMID: 32832000; PMCID: PMC7424503.
Quelle

11. Ito N, Seki S, Ueda F. The Protective Role of Astaxanthin for UV-Induced Skin Deterioration in Healthy People-A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Trial. Nutrients. 2018 Jun 25;10(7):817. doi: 10.3390/nu10070817. PMID: 29941810; PMCID: PMC6073124.
Quelle

12. Andrisani A, Donà G, Tibaldi E, Brunati AM, Sabbadin C, Armanini D, Alvisi G, Gizzo S, Ambrosini G, Ragazzi E, Bordin L. Astaxanthin Improves Human Sperm Capacitation by Inducing Lyn Displacement and Activation. Mar Drugs. 2015 Aug 25;13(9):5533-51. doi: 10.3390/md13095533. PMID: 26308013; PMCID: PMC4584338.
Quelle

13. Pan L, Zhou Y, Li XF, Wan QJ, Yu LH. Preventive treatment of astaxanthin provides neuroprotection through suppression of reactive oxygen species and activation of antioxidant defense pathway after stroke in rats. Brain Res Bull. 2017 Apr;130:211-220. doi: 10.1016/j.brainresbull.2017.01.024. Epub 2017 Feb 1. PMID: 28161193.
Quelle

14. Website der deutschen Verbraucherzentrale. Mitteilung. Stand 28.04.202. Letzter Zugriff am 25.11.2020.
Quelle

15. Spiller GA, Dewell A. Safety of an astaxanthin-rich Haematococcus pluvialis algal extract: a randomized clinical trial. J Med Food. 2003 Spring;6(1):51-6. doi: 10.1089/109662003765184741. PMID: 12804020.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Studie
Trüeb RM. Oxidative stress in ageing of hair. Int J Trichology. 2009 Jan;1(1):6-14. doi: 10.4103/0974-7753.51923. PMID: 20805969; PMCID: PMC2929555.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Trüeb RM. The impact of oxidative stress on hair. Int J Cosmet Sci. 2015 Dec;37 Suppl 2:25-30. doi: 10.1111/ics.12286. PMID: 26574302.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Kidd P. Astaxanthin, cell membrane nutrient with diverse clinical benefits and anti-aging potential. Altern Med Rev. 2011 Dec;16(4):355-64. PMID: 22214255.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Kim JH, Park JJ, Lee BJ, Joo MK, Chun HJ, Lee SW, Bak YT. Astaxanthin Inhibits Proliferation of Human Gastric Cancer Cell Lines by Interrupting Cell Cycle Progression. Gut Liver. 2016 May 23;10(3):369-74. doi: 10.5009/gnl15208. PMID: 26470770; PMCID: PMC4849689.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Farruggia C, Kim MB, Bae M, Lee Y, Pham TX, Yang Y, Han MJ, Park YK, Lee JY. Astaxanthin exerts anti-inflammatory and antioxidant effects in macrophages in NRF2-dependent and independent manners. J Nutr Biochem. 2018 Dec;62:202-209. doi: 10.1016/j.jnutbio.2018.09.005. Epub 2018 Sep 19. PMID: 30308382.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Chen Y, Tang J, Zhang Y, Du J, Wang Y, Yu H, He Y. Astaxanthin alleviates gestational diabetes mellitus in mice through suppression of oxidative stress. Naunyn Schmiedebergs Arch Pharmacol. 2020 Dec;393(12):2517-2527. doi: 10.1007/s00210-020-01861-x. Epub 2020 Apr 11. PMID: 32279084.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Mashhadi NS, Zakerkish M, Mohammadiasl J, Zarei M, Mohammadshahi M, Haghighizadeh MH. Astaxanthin improves glucose metabolism and reduces blood pressure in patients with type 2 diabetes mellitus. Asia Pac J Clin Nutr. 2018;27(2):341-346. doi: 10.6133/apjcn.052017.11. PMID: 29384321.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Fassett RG, Coombes JS. Astaxanthin in cardiovascular health and disease. Molecules. 2012 Feb 20;17(2):2030-48. doi: 10.3390/molecules17022030. PMID: 22349894; PMCID: PMC6268807.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Kishimoto Y, Yoshida H, Kondo K. Potential Anti-Atherosclerotic Properties of Astaxanthin. Mar Drugs. 2016 Feb 5;14(2):35. doi: 10.3390/md14020035. PMID: 26861359; PMCID: PMC4771988.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Chou HY, Ma DL, Leung CH, Chiu CC, Hour TC, Wang HD. Purified Astaxanthin from Haematococcus pluvialis Promotes Tissue Regeneration by Reducing Oxidative Stress and the Secretion of Collagen In Vitro and In Vivo. Oxid Med Cell Longev. 2020 Aug 3;2020:4946902. doi: 10.1155/2020/4946902. PMID: 32832000; PMCID: PMC7424503.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Ito N, Seki S, Ueda F. The Protective Role of Astaxanthin for UV-Induced Skin Deterioration in Healthy People-A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Trial. Nutrients. 2018 Jun 25;10(7):817. doi: 10.3390/nu10070817. PMID: 29941810; PMCID: PMC6073124.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Andrisani A, Donà G, Tibaldi E, Brunati AM, Sabbadin C, Armanini D, Alvisi G, Gizzo S, Ambrosini G, Ragazzi E, Bordin L. Astaxanthin Improves Human Sperm Capacitation by Inducing Lyn Displacement and Activation. Mar Drugs. 2015 Aug 25;13(9):5533-51. doi: 10.3390/md13095533. PMID: 26308013; PMCID: PMC4584338.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Pan L, Zhou Y, Li XF, Wan QJ, Yu LH. Preventive treatment of astaxanthin provides neuroprotection through suppression of reactive oxygen species and activation of antioxidant defense pathway after stroke in rats. Brain Res Bull. 2017 Apr;130:211-220. doi: 10.1016/j.brainresbull.2017.01.024. Epub 2017 Feb 1. PMID: 28161193.
Gehe zur Quelle
Mitteilung der deutschen Verbraucherzentrale
Website der deutschen Verbraucherzentrale. Mitteilung. Stand 28.04.202. Letzter Zugriff am 25.11.2020.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Spiller GA, Dewell A. Safety of an astaxanthin-rich Haematococcus pluvialis algal extract: a randomized clinical trial. J Med Food. 2003 Spring;6(1):51-6. doi: 10.1089/109662003765184741. PMID: 12804020.
Gehe zur Quelle
Testberichte