Braunalgen
Zuletzt aktualisiert: 11. März 2020

Unsere Vorgehensweise

Products

14Analysierte Produkte
Hours

29Stunden investiert
Studies

6Studien recherchiert
Comments

75Kommentare gesammelt

In den Tiefen der Meere gibt es eine Vielzahl an unentdeckten und unvorstellbaren Pflanzen und Tieren, welche die Welt eines Tages möglicherweise einmal bereichern werden. Die Braunalge ist bereits seit vielen Jahrhunderten in den Haushalten von Menschen zu finden. Allerdings zum Großteil in Asien. Seit geraumer Zeit werden nun die Vorzüge dieser besonderen Alge auch in Europa und Deutschland wahrgenommen. Seitdem ist sie am Markt etabliert und kann in den verschiedensten Daten kleinere und größere Wunder vollbringen.

Die Braunalge wird in Lebensmitteln verwendet. Allerdings kamen im Laufe der Zeit auch die Kosmetik- und Pharmaindustrie dazu. Ein natürliches Mittel, welches den Körper auf besondere Weise von Innen heraus schützt. Unser Braunalgen Test 2020 zeigt euch nun die Fakten und Einzelheiten zu diesem faszinierenden Produkt von Mutter Natur. Zudem werdet ihr genau wissen was ihr zu tun habt und in welcher Form euch persönlich die Braunalge am meisten zusagt bzw. sie den größten Nutzen erfüllt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Braunalgen etablieren sich immer mehr in Deutschland. Als Lebensmittel können sie dabei helfen Darm und Leber zu säubern und den Vitaminhaushalt im Körper aufzufüllen.
  • Braunalgen-Produkte werden im Pharma-Bereich gerne als Tabletten und Kapseln verwendet, um nahrungsergänzend zu wirken und den Blutzuckerspiegel sowie das Nervensystem stabil zu halten. Und das mit natürlicher Basis ohne Zusatzstoffe.
  • Zudem werden Braunalgen in Kosmetik-Produkten angeboten, um der Haut auf natürliche Art und Weise Feuchtigkeit zu spenden und so im alten Glanz erstrahlen zu lassen.

Braunalgen Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Braunalgen als Tabletten zur Stabilisierung des Körpers

Wenn du auf der Suche nach einer veganen Methode suchst, deinen Körper mit einer angemessenen Menge von Jod zu verstärken, die zudem noch frei von Gluten und Laktose ist. Bist du hier genau richtig.
Das Bio-Kelb-Extract von natural elements bietet ein einmaliges Angebot basierend auf dem Preis-Leistungs-System. Für weniger als 20 € erhältst du das naturelle Produkt mit 365 Tabletten. Du kaufst also eine Tablette für jeden Tag im Jahr.

Dadurch, dass es sich um Tabletten handelt, ist die Einnahme wie gewohnt unproblematisch. 1 Tablette am Tag mit ausreichend Flüssigkeit sorgt bereits für den gewünschten Effekt. Die Tabletten sind lange haltbar und werden dein Immunsystem innerhalb weniger Wochen deutlich verbessern. Suchst du nach einer bequemen Variante ohne Umgewöhnungen? Dies ist deine Option.

Die besten Braunalgen als Pulver zur Stabilisierung des Körpers

Dieses Produkt von Terra Elements bietet Braunalgen in Form von Pulver an. Der Vorteil der Wirkungen von Braunalgen allgemein ist bereits sehr groß, aber die Form des Pulvers bietet noch einige Vorteile mehr. Es war nie angenehmer und leichter den Blutdruck dauerhaft zu senken.

Das Pulver kann in der vorgeschriebenen Menge zu Smoothies, anderen Getränken oder auch Gerichten einfach hinzugefügt werden und wirkt darauf hin wie gewünscht. Bist du also ein Mensch, der ungerne Tabletten zu sich nimmt, hast du hier eine tolle Alternative, durch welche du nicht auf die beeindruckenden Eigenschaften der Braunalgen verzichten musst.

Die besten Braunalgen als Kapseln zur Stabilisierung des Körpers

Diese Bio-Algenkapseln von telomit sind die ultimative Möglichkeit, den Körper täglich mit der richtigen Menge an Jod und weiteren Inhaltsstoffen in der Spur zu halten. Von den 60 vorhandenen Kapseln, soll täglich eine mit ausreichend Flüssigkeit konsumiert werden. Die Bio-Algenkapseln von telomit werden so zum idealen Nahrungsergänzungsmittel.

Die Kapseln bringen zudem die Vorteile mit, dass der Jodgehalt sowie die genaue Menge an Algen auf der Packung vermerkt sind. Dazu gelten die Kapseln als komplett vegan. Das Produkt eignet sich zudem sehr für Rohköstler, da die Braunalgen vom Nordatlantik sofort getrocknet und verarbeitet werden. Hier hast du also eine sehr simple, aber qualitativ sehr hochwertige Form von Algen, welche dir dabei helfen werden, dein Immunsystem zu stärken.

Die beste Augencreme aus Braunalgen

Die Augenpflegecreme von Kräutermax spendet der Haut Feuchtigkeit und lässt diese in beeindruckender Form regenerieren. Die Tatsache, dass die Creme mit Braunalge, Edelweiß, Koffein, Aloe-Vera, Ringelblumenöl, Stutenmilch und Vitamin E versetzt ist, versichert ein tolles Ergebnis. Inbesondere Fälle von trockener Haut werden bei diesem Produkt fokussiert.

Solltest du also Probleme mit der Trockenheit der Augen haben und auf der Suche nach einem Mittel sein, welches frei von Schädlingen ist. Hast du hier dein Wunschprodukt gefunden. Die Creme soll einfach ein paar Mal punktuell aufgetragen werden und wird bereits nach kurzer Zeit große Veränderungen aufweisen.

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Braunalgen kaufst

Wie groß der Einfluss von Algen auf unseren Alltag ist? Jedes zweite Sauerstoff-Molekül stammt ursprünglich von Algen. Der Anteil an unserem Sauerstoffgehalt auf der Erde ist somit immens groß.

Was sind Braunalgen?

Braunalgen sind überall auf der Welt in Gewässern zu finden und gelten mit als Hauptlieferant von Sauerstoff der Erde. Seit über 3.000 Jahren zählen sie bereits zu den essenziellen Bestandteilen der asiatischen Küche. In Deutschland dagegen ist insbesondere auf dem Kosmetik- und Pharmamarkt ein hohes Aufkommen an Braunalgen. Aus diesen können Alginate gewonnen werden, welche letztlich final in die Produkte als helfender Stoff für vielerlei Problematiken ist.

Braunalgen-1

Algen halten uns und alle im Wasser lebende Organismen am Leben. Sie sind die Hauptsauerstofflieferanten der Welt und befinden sich manchmal auch an Land.
(Bildquelle: Marco / unsplash.com)

Braunalgen werden als Lebewesen klassifiziert und kommen zum Großteil in den großen Weltmeeren vor. Allerdings gibt es auch ein paar Arten, die sich in Süßwasser wohlfühlen. Im Normalfall wachsen sie an Felsen, Steinen oder ähnlichen Dingen fest. Eher seltener wachsen sie aufeinander, aber dennoch kommt dies vor. Noch unwahrscheinlicher, aber umso erstaunlicher sind die sogenannten Tangwälder an der amerikanischen Pazifikküste. So bilden viele Algen einen Zusammenschluss auf dichtem Gebiet.

Algen vollziehen einen Generationswechsel, wenn es um die Vermehrung der ca. 1500 Arten geht. In Gattungen werden sie allerdings nur in 240 Stück unterschieden. Die Geschichte der Braunalge beginnt schon vor über 5.000 Jahren. Sie hatte damals schon einen großen und relevanten Aspekt für die Wirtschaft, da sie bereits zu diesen Zeiten als Lebens- und Heilmittel benutzt wurde. Und auch heute ist die Wirkung der Braunalge unbestritten und nicht zu ersetzen. Vorausgesetzt die richtige Dosierung wird eingehalten.

Wie wirken Braunalgen?

Eine schützende Barriere wird im Magen, bei Einnahme von Braunalgen, existent. Um genauer zu sein, ist es das sogenannte Alginat. Der Extrakt wird aus Braunalgen gewonnen und sorgt für die Wirkungen. Nachdem Braunalgen sich in Form von Lebensmittels und Kosmetikartikeln einen immer größeren Stand in unserer Gesellschaft erarbeiten konnten, wurden sie auch in der Forschung eingesetzt.

In der Krebsforschung konnte ein erstaunliches Ergebnis erzielt werden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung konnte 2015 in einer Studie feststellen, dass eine aufbereitete Version der Braunalgenart Fucus vesiculosus, den Zellzyklus von Bauchspeicheldrüsenkrebs unterbinden kann. Das Alginat sorgt dafür, dass die Krebszellen Enzyme bilden und letztlich kann so der Kreislauf des Krebses blockiert werden. Durch diese Blockade können kann der Krebs sich nicht mehr vermehren. Dieser Vorgang basiert darauf, wie die Alge bereits des öfteren in Chemotherapien angewendet wird. (1)

Der vegane Lebensstil ist auch in Deutschland sehr populär. Eine finnische Studie zum Thema Rohkost zeigt, dass Braunalgen die B12-Werte in Blut deutlich verbessern. Voraussetzung für diese Studie war allerdings auch, dass es sich um Langzeitveganer handelt, deren Hauptnahrung Rohkost ist. Als alleinige B12 Quelle, wären die Algen wohl zu wenig, da diese oft einen hohen Anteil an inaktivem B12 haben. Spirulina und andere Produkte mit Cyanobakterien besitzen sogar keinerlei verwertbares B12 für den menschlichen Körper. Es ist aber durchaus relevant, dass zwischen den verschiedenen Algen unterschieden wird. (2) (3)

Die Gelenkentzündung Arthritis kann ebenfalls von Algen bekämpft und unschädlicher gemacht werden. Das Alginat wirkt in diesem Fall entzündungshemmend. Polysaccharid, ein langkettiges Zuckermolekül, bildet die Basis hierfür und wird aus Braunalgen gewonnen. Die Immunreaktion gegen Knorpelzellen wird unterbrochen und somit werden die Ursprünge von Arthritis angegriffen, sodass die Krankheit weniger Chance besitzt, sich auszubreiten und noch mehr Schaden anzurichten. (4)

Des Weiteren hat die Braunalgen eindrucksvollen Effekt auf das Thema Schwermetallbiosorption. Der menschliche Körper braucht gewisse Metalle wie zum Beispiel Eisen oder Zink, allerdings nur in kleinen Mengen und Konzentrationen. Eine zu hohe Dosis dagegen, ist sehr giftig und auch gefährlich für den Körper. Anders als Quecksilber, Cadmium oder Blei, welche ebenfalls durch die normale Lebensmittelaufnahme in den Körper gelangen können. Diese Metalle sind direkt schädlich für den Körper.

Sind die erwähnten Metalle erstmal im Körper, ist es für den Körper sehr schwer diese wieder abzustoßen. Selbst in diesem Fall hat sich die Braunalge bzw. insbesondere die Zellwandbestandteile Alginat und Fucoidan. Ihre biochemische Konstruktion steigert die Leistung der Biomaterialien und hilft so dabei, die giftigen Metalle ausscheiden zu lassen. Von allen erschwingbaren Sorptionsmitteln ist die Braunalge der effektivste Weg zum Ziel. Das wichtige Maximum an Metallen lassen diese zu. Die Eisenaufnahme wird also erleichtert. (5)

Die Verbesserung der Blutzirkulation und Blutdrucksenkung hat täglich einen relevanten Einfluss auf die Belastungsfähigkeit des Körpers. Das Ergebnis von Problemen mit dem Blut, wenn dieses beispielsweise zu dickflüssig ist, erscheint in Form von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Im alltäglichen deutschen Haushalten werden oftmals Asperin als Blutverdünner genutzt. Die Wirkung hält dann ungefähr 4 Tage. Um zu vermeiden, jede Woche mehrmals Asperin nehmen zu müssen und eben auch um die Nebenwirkungen ausschließen zu können, haben Braunalgen einen ähnlichen Effekt.

Das Extrakt Fucoidan ist in Wasser- und Säurelösungen frei löslich. Nach Experimenten mit Mäusen, um die Verdünnung zu testen, konnte Fucoidan schließlich als immunmodulierendes und gerinnungshemmendes Mittel pflanzlichen Ursprungs erkannt werden. (6)

Wann und für wen sind Braunalgen hilfreich?

Braunalgen enthalten als nützliche und essenzielle Inhaltsstoffe Kalzium, Magnesium, Kalium, Zink, Selen und Eisen. Damit runden sie den Vitaminhaushalt gut ab. Menschen, die grundsätzlich Probleme mit einem zu geringen Immunsystem haben, finden hier eine Möglichkeit, mit einem Lebensmittel das maximale Ergebnis zu erreichen.

Lass Algen deinen Vitaminhaushalt aufräumen

Menschen mit Haarausfall oder Hautproblemen profitieren ebenfalls von den bemerkenswerten Wirkungen der Braunalge. Dazu kommen eine erhöhte Festigkeit der Fingernägel und Vorteile für das Bindegewebe. Die Ausscheidung von Toxinen spielt ebenfalls eine große Rolle. Insbesondere für Menschen, die mit der Entgiftung des Körpers Probleme haben. Sollten Problematiken wie diese oder auch mit dem Blutzuckerspiegel vorhanden sein, bietet es sich sicherlich an beim Hausarzt zu erfragen, ob nicht die regelmäßige Aufnahme von Braunalgen helfen könnte.

Was kosten Braunalgen-Produkte?

Braunalgen-Produkte sind zwischen 12 € und 50 € verfügbar. Dieser große Unterschied kommt daher, dass Arten, Größte und Dosierung von Produkt zu Produkt unterschiedlich sind. Für mehr Inhalt wird auch ein größerer Preis aufgerufen, allerdings gibt es vor allem in der Pharmabranche die sogenannten Sparpakete. Diese rentieren sich bei regelmäßiger Anwendung. Bei seltener Einnahme reichen kleinere Dosierungen. Des Weiteren gelten für Tabletten oder Kapseln andere Preise, als für Cremes oder Pulver.

Geht es um den Verzehr von Algen in Form von Lebensmitteln, ist selbstverständlich ein kleinerer Betrag aufzurufen. Ob die Wirkung vergleichbar intensiv ist, bleibt eher fragwürdig. Nichtsdestotrotz, sind Algen eine rentable Ergänzung zur Lebensmittelzufuhr. Braunalgen schützen präventiv, unter anderem auch aufgrund des großen Anteils von Jod. Daher gibt es für kleines Geld eine gute Schutzmaßnahme für den eignen Körper. Zubereitungsmöglichkeiten müssen vorher überprüft und dem eigenen Geschmack angepasst werden.

Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es bei der Nutzung von Braunalgen?

Meeresalgen in Lebensmitteln können neben zahlreichen positiven Aspekten auch sehr schädlich sein. Daher gilt besonderer Fokus der Dosierung. Möglicherweise schon beim Kauf des Produkts. Die Menge an Algen und den weiteren Bestandteilen soll genau angegeben sein, schwerwiegende Schäden zu vermeiden. Insbesondere die Schilddrüse ist von einer zu ausführlichen Zufuhr von Jod betroffen. Langzeitschäden könnte die Folge sein.

Es werden maximal 100 Mikrogramm Jod pro Tag empfohlen

Nahrungsergänzungsmittel haben in Deutschland bereits seit einigen Jahren einen sehr hohen Stellenwert. Da die Bundesrepublik als Jodmangelgebiet zu bezeichnen ist, bietet sich also für manche Unternehmen ein sehr rentables Geschäft an. Die Werbung wird ebenfalls angepasst, somit erscheint der Konsum von jodhaltigen Nahrungsergänzungsmittel noch wichtiger.

Kleine autonome Zentren entstehen bei uns Menschen mit zunehmendem Alter in der Schilddrüse. Bei einer zu hohen Dosis an Jod, kann eine lebensgefährliche Überfunktion der Schilddrüse die Folge sein. Bei vollständig gesunden und jungen Menschen, nimmt zu viel Jod eine Hemmung der Hormone vor. Somit ist kein Alter oder Gesundheitszustand “außer Gefahr” bei zu hohem Konsum.

Braunalgen-2

Braunalgen werden am häufigsten in Form der Tabletten als Nahrungsergänzungsmittel genutzt.
(Bildquelle: Gatewood/ unsplash.com)

Des Weiteren wollen wir an dieser Stelle besonders auf die Tatsache hinweisen, dass Ergänzungsmittel eben auch nur einen ergänzenden Effekt haben. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung wird dadurch nicht ersetzt oder weniger notwendig.

Welche Alternativen gibt es zu Braunalgen?

Neben Braunalgen werden in der deutschen Küche noch weitere Lebensmittel täglich zubereitet, die einen sehr hohen Jodgehalt aufweisen können. Unter anderem handelt es sich um folgende Produkte:

  • Fisch
  • Grünes Gemüse
  • Milchprodukte
  • Nüsse
  • Salz
  • Erdnuss- und Olivenöl

Die besonderen Eigenschaften der Braunalgen im Pharma- und Kosmetikbereich sind allerdings größtenteils unangefochten. Einzigartige Inhaltsstoffe erzielen eine eindrucksvolle, kaum zu vergleichende Wirkung. Dies erklärt den großen Aufschwung auf dem Markt.

Entscheidung: Welche Arten von Braunalgen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Braunalgen werden im getrockneten Zustand in Sushi oder auch einfach zum Snack konsumiert. Die Pharmaindustrie dagegen zeigt andere Arten, wie du das “Gemüse aus dem Meer” zu dir nehmen kannst und dementsprechend auf die hilfreichen Inhaltsstoffe zugreifen kannst. Nun musst du dich nur noch entscheiden.

Was zeichnet Braunalgen-Tabletten aus und was sind dessen Vor- und Nachteile?

Braunalgen-Tabletten sind komplett vegan, hoch dosiert und hergestellt in Deutschland. 1 Tablette vor Tag gilt es mit ausreichend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Im Normalfall sind bei Tabletten Mengenangaben und exakte Dosierungsbeschreibungen vorhanden wie beispielsweise: 365 Tabletten mit je 150µg Jod aus Bio-Braunalge. So kann eine fehlerfreie Nahrungsaufnahme garantiert werden.

Vorteile
  • Mengenangabe und Dosierungsvorschrift
  • simple Einnahme
  • kostengünstig
  • leicht mitzunehmen
Nachteile
  • Kann vergessen werden
  • Kann mit anderen Tabletten verwechselt werden
  • Tabletten können abhängig machen

Was zeichnet Braunalgen-Pulver aus und was sind dessen Vor- und Nachteile?

Braunalgen-Pulver ist eher selten im Vergleich zu Kapseln oder Tabletten, daher wird aber besonders auf die Qualität geachtet. Die Dosierung wird als Messerspitze bezeichnet und ist damit ungenauer als bei den anderen Arten Braunalgen-Produkte zu sich zu nehmen. Dafür bietet das Pulver allerdings tolle Möglichkeiten es in Smoothies, Getränke oder Mahlzeiten zu integrieren. Geschmacklich entsteht dadurch kaum ein Unterschied, aber die Inhaltsstoffe können ihre positive Wirkung erzielen.

Vorteile
  • Sehr variabel einzusetzen
  • Qualitativ hochwertig
  • Keine Verwechslungsgefahr
  • Keine Tabletten
Nachteile
  • Ungenaue Dosierung
  • unpraktische Einnahme

Was zeichnet Braunalgen-Kapseln aus und was sind dessen Vor- und Nachteile?

Braunalgenkapseln kommen mit einer Garantie für Verträglichkeit. Eine genaue Mengenangabe ist ebenfalls vorhanden und mit der Form der Kapseln leicht einzunehmen. Normalerweise handelt es sich um Kapseln mit 450mg reinem Kelp, die zusätzlich mit Hygienesiegeln ausgestattet sind. Das Produkt fokussiert die Instandhaltung der Haut ganz besonders und kann zudem Hormone in der Bauchspeicheldrüse bilden. Ohne Gentechnik und Konservierungsmittel sowie frei von Gluten und Laktose.

Vorteile
  • Mengenangabe und Dosierungsvorschrift
  • simple Einnahme
  • kostengünstig
  • leicht mitzunehmen, Vielfach geprüft
Nachteile
  • Kapseln sind für manche Menschen schwer zu schlucken
  • leicht zu vergessen, Verwechslung möglich

Was zeichnet Braunalgen-Creme aus und was sind dessen Vor- und Nachteile?

Braunalgen-Creme kommt meist in der Kosmetikbranche vor. Der Fokus liegt in diesem Fall auf Produkten gegen Falten und zur Bekämpfung von trockenen Augen. Selbstverständlich finden sich hier Preisunterschiede im Vergleich zu den Pharmaprodukten wieder. Anti-Falten-Cremes haben ein hohes Ansehen auf dem Markt. Seitdem die Wirkstoffe der Braunalgen diesem Produkt hinzugefügt wurden, gilt es in noch mehr Bereichen als Wundermittel. Es handelt sich um die Algenmaske in klein und praktisch.

Vorteile
  • Punktuelle Anwendung
  • Gestärktes Hautbild
  • Genaue Dosierung
  • Wirkt schnell, Bringt Feuchtigkeit an betroffene Hautstellen
Nachteile
  • Jede Haut ist unterschiedlich empfindlich
  • Risiko zur Abhängigkeit
  • Nicht kostengünstig
  • Mögliche Unverträglichkeiten

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Braunalgen-Produkte vergleichen und bewerten

Inhaltsstoffe

Welche Inhaltsstoffe sorgen dafür, dass Darm und Leber gereinigt werden? Die Braunalgen sind vergleichbar zu den Süßwasser-Algen sehr reich an Antioxidantien, Eiweißen, Omega-3-Fettsäuren, Chlorophyll, Kalzium Magnesium, Kalium, Zink, Eisen, Selen oder Vitamin A, E und C.

So können auch einige Pharma-Anbieter ihre auf Algen basierenden Produkte als frei von Gluten und Laktose bezeichnen und ebenso als durchweg vegan. Dies macht die betroffenen Produkte für Menschen mit jeglichen Lebenseinstellungen interessant.

Am öftesten findest du Algen in japanischen Restaurants in Form von Nouri (Sushi) oder Wakame (Algensalat). In Asien gehören Algen bereits seit Jahrtausenden zu den regelmäßig verzehrten Lebensmitteln.

Vorrat

  • Lebensmittel
    Die durchschnittliche Haltbarkeit von getrockneten Algen wie sie als Snack oder in Form von Nouriblättern für Sushi angeboten werden, beträgt bis zu 3 Jahre. Frische Algen dagegen werden empfohlen innerhalb der nächsten 2 bis 3 Tage zu verzehren. Die Lagerung findet im Kühlschrank statt.
  • Kosmetik
    Im Bereich der Kosmetik sind Zahlen bis hin zu einem Jahr erkennbar. Augen-Cremes beispielsweise versprechen grundsätzlich eine Haltbarkeit bis hin zu 12 Monaten.
  • Pharma
    Das Mindesthaltbarkeitsdatum bei Tabletten und Kapseln zur Nahrungsergänzung liegt ca. 3 Jahre in der Zukunft. Grundsätzlich kann man davon ausgehen, dass in Deutschland kreierte Tabletten, 5 Jahre lang haltbar sind. Hier gilt es darauf zu achten, dass die Mindesthaltbarkeit nicht aussagt, dass ein Produkt ab dem festgelegten Punkt unbrauchbar ist.

Zusammengefasst in einer Übersicht:

Vorkommen der Braunalge Ungefähre Haltbarkeit
Lebensmittel frisch 2 bis 3 Tage (Kühlschrank)
Lebensmittel getrocknet bis zu 3 Jahre
Kosmetikprodukt ca. 12 Monate
Pharmaprodukt ca. 3 Jahre plus

Dosierung & Art des Verzehrs

Die Art der Dosierung ist ein wichtiger Aspekt, wodurch sich die Braunalgen-Produkte im Wesentlichen unterscheiden. Während Tabletten und Kapseln einmal täglich mit viel Flüssigkeit eingenommen werden sollten, zeigt das Braunalgen-Pulver, dass Dosierungen auch in Form Messerspitze erfolgen können. Diese Menge darf gerne Lebensmittels zugefügt werden, aber es sollte dringend darauf geachtet werden, dass es sich auch um das vorgeschriebene Maximum handelt.

Womöglich sind Algen bereits Teil deiner Leibspeise

Braunalgen, die direkt als Lebensmittel verwertet werden sind meistens getrocknet. So werden Nouri-Blätter genutzt, um Sushi darauf zu rollen und später zu genießen. Gewürzte Algenblätter können aber auch als Snack, vergleichbar mit Kartoffelchips verzehrt werden.

Braunalgen-3

Sushi gehört heute zu den beliebtesten Speisen aus der asiatischen Küche. Allerdings war es früher eine Art Fast Food und ein Snack zwischendurch. Die Esskultur veränderte sich.
(Bildquelle: Pozzolli/ unsplash.com)

Wakame (Algensalat) wird frisch serviert. Bei diesem gilt es aber einmal mehr, in eher in kleineren Mengen zu genießen, um eine Überdosis Jod auszuschließen und somit eine Schilddrüsenüberfunktion umgehen zu können. Bei Lebensmitteln das Maximum an Zunahme nicht so leicht zu erkennen, wie beispielsweise bei den Pharma-Produkten.

Art der Alge

Der Mensch konnte bislang ca. 1500 Arten von Algen untersuchen. Und dies sind grob geschätzt nur 20 % der eigentlichen Menge in den Weltmeeren. Auf dem Teller dagegen landen nur die wenigsten von Ihnen.

Algen-Art Eigenschaft
Wakame Algen-Salat aus dem Atlantik
Kombu Der Bestseller unter den Algen
Nouri Die Grundlage von Sushi
Spirulina Der Allrounder
Hijiki Ergänzung für Tofu und Gemüse

Wie viele Arten wohl letztlich noch darauf warten entdeckt zu werden. In jedem Fall bieten die hier aufgelisteten Varianten bereits mehr als genug um den Körper von Innen zu reinigen und diesen auch mit Vitaminen auszustatten. Als Hauptgericht werden Algen eigentlich nie angeboten, als Ergänzung oder Beilage dagegen sehr gerne und häufig in der asiatischen Küche.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Braunalgen

Haben andere Arten von Algen ähnliche Vorteile?

Ja. Die Spirulina-Alge zum Beispiel gehört den Arten der Blaualgen an. Sie wird ebenfalls in Pharma- und Kosmetikprodukten verwendet und kann daher auf ebenso außergewöhnliche Eigenschaften zurückgreifen wie die Braunalgen. Bei der Essbarkeit sind andere Arten von Algen sogar deutlich häufiger und weiter verbreitet. Die beeindruckenden Fähigkeiten der Braunalge, welche sie zu dem angesagten Produkt gemacht hat das sie heute ist, sind also auch bei anderen Arten vorhanden. Aber Gründe weswegen die Braunalge die große Aufmerksamkeit verdient, gibt es dennoch in Vielzahl.

Helfen Algen beim Abnehmen?

Nein. Algen helfen nicht direkt beim Abnehmen. Allerdings helfen sie bei einer gesunden Ernährung und dabei den eignen Vitaminhaushalt wieder aufzubauen. Diese Aspekte sind die Grundlage für erfolgreiches Abnehmen, daher sind Algen sicherlich ein sinnvoller Helfer beim abnehmen. Sport und gute Ernährung sind unvermeidlich und in keiner Form ersetzbar.

Wo kommen Algen her?

Algen kommen aus den Meeren dieser Welt. Vereinzelte Arten fühlen sich auch in Süßwasser wohl. Sie lagern sich an Steinen und Felsen ab und beginnen zu wachsen. Vielleicht sogar aneinander und aufeinander.

Algen gehören zu den einzigen Organismen, welche quasi ohne Sauerstoff auskommen. Die sogenannten toten Zonen liegen beispielsweise im Golf von Mexiko, im Schwarzen Meer und in der Ostsee. Dort können Algen weiter existieren. Nur mit Quallen und Bakterien.

Bildquelle: Martinak/ 123rf.com

Einzelnachweise (6)

1. Von Geisen, U. et al. (2015) durchgeführt. Hier wurde die Wirkung von Alginate auf eine bestimme Krebsart untersucht und es wurde tatsächlich festgestellt, dass der Kreislauf des Krebses mit dem Extrakt der Alge unterbrochen werden konnte.
Quelle

2. In dieser Studie aus Finnland wurde der Vitamin B-12-Status von Langzeitanhängern einer strengen ungekochten veganen Ernährung überprüft. Die Braunalge kann den B12-Wert im Blut erhöhen.
Quelle

3. Die Studie befasst sich mit dem veganen Lebensstil und welche Algen wie genau auf den Körper wirken. Im Bezug auf den Vitamin B-12 Status, als Nahrungsergänzungsmittel.
Quelle

4. Forschende der ETH Zürich, der Empa und des norwegischen Forschungsinstituts SINTEF sind einem neuen Ansatz zur Behandlung von Arthritis auf der Spur. Basis dafür ist ein Polysaccharid, ein langkettiges Zuckermolekül, aus Braunalgen. Die Forschung befindet sich allerdings noch am Anfang.
Quelle

5. In dieser Studie geht es um die passive Entfernung toxischer Schwermetalle. In den letzten Jahren wurden viele kostengünstige Sorptionsmittel untersucht, aber die Braunalgen haben sich seitdem als die effektivsten und vielversprechendsten Substrate erwiesen.
Quelle

6. Die Studie zeigt auf wie Braunalgen das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen minimieren können.Eine chemische Analyse der Verbindung wurde durchgeführt, es wurde gezeigt, dass Fucoidan in Wasser- und Säurelösungen frei löslich ist.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Daniela ist von der heilenden Wirkung pflanzlicher Stoffe überzeugt. Deshalb hat sie sich dazu entschieden, eine Ausbildung im Fachbereich Homöopathie zu absolvieren. Sie arbeitet freiberuflich als Homöopathin und in ihrer Freizeit ist keine Fachzeitschrift und kein Buch vor ihr sicher. Dadurch besitzt sie eine große Expertise im Bereich der pflanzlichen Heilkunde.
Wissenschaftliche Studie zum Thema Krebsforschung
Von Geisen, U. et al. (2015) durchgeführt. Hier wurde die Wirkung von Alginate auf eine bestimme Krebsart untersucht und es wurde tatsächlich festgestellt, dass der Kreislauf des Krebses mit dem Extrakt der Alge unterbrochen werden konnte.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie zu Rohkost
In dieser Studie aus Finnland wurde der Vitamin B-12-Status von Langzeitanhängern einer strengen ungekochten veganen Ernährung überprüft. Die Braunalge kann den B12-Wert im Blut erhöhen.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie zum Thema: Der Vitamin B-12-Status von Langzeitanhängern einer strengen ungekochten veganen Ernährung
Die Studie befasst sich mit dem veganen Lebensstil und welche Algen wie genau auf den Körper wirken. Im Bezug auf den Vitamin B-12 Status, als Nahrungsergänzungsmittel.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie zum Einsatz von Algen gegen Arthritis
Forschende der ETH Zürich, der Empa und des norwegischen Forschungsinstituts SINTEF sind einem neuen Ansatz zur Behandlung von Arthritis auf der Spur. Basis dafür ist ein Polysaccharid, ein langkettiges Zuckermolekül, aus Braunalgen. Die Forschung befindet sich allerdings noch am Anfang.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie zur Biochemie der Schwermetallbiosorption durch Braunalgenn
In dieser Studie geht es um die passive Entfernung toxischer Schwermetalle. In den letzten Jahren wurden viele kostengünstige Sorptionsmittel untersucht, aber die Braunalgen haben sich seitdem als die effektivsten und vielversprechendsten Substrate erwiesen.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie zum Thema: Immunstimulierende und gerinnungshemmende Wirkung von Fucoidan aus Braunalgen
Die Studie zeigt auf wie Braunalgen das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen minimieren können.Eine chemische Analyse der Verbindung wurde durchgeführt, es wurde gezeigt, dass Fucoidan in Wasser- und Säurelösungen frei löslich ist.
Gehe zur Quelle