CBD Öl 10%
Zuletzt aktualisiert: 7. Juli 2020

CBD Öl hat in den letzten Jahren viel an Beliebtheit gewonnen. Du bist dir aber nicht sicher, was es genau ist und wie es wirkt? Dann bist du hier genau richtig.

Du erfährst bei unserem großen CBD Öl 10% Test 2020 alles von der Wirkung bis hin zur Einnahme. Dazu liefern wir dir wissenschaftliche Hintergründe und alle nötige Kriterien für den Kauf von CBD Öl 10%.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD Öl 10% wird erfolgreich bei der Behandlung von Epilepsie, Depressionen und Angst- sowie Schlafstörungen angewendet. Du solltest es jedoch nur in Absprache mit einem Arzt einnehmen.
  • Das Öl wirkt entkrampfend, entzündungshemmend, anti-epileptisch, anti-psychotisch und angstlösend.
  • Die Forschung ist noch am Anfang von CBD (Cannabidiol). Einige Behandlungsweisen wurden schon mehrfach klinisch getestet, andere noch nicht bzw. noch nicht umfangreich genug.

CBD Öl 10% Test: Die Favoriten der Redaktion

Das beste CBD Öl 10% mit hoher Bioverfügbarkeit


AffiliateLink


BIO-Hanföl mit CBD – 10% – Vollspektrum

Das PUREFY Bio CBD Öl hat einen 10%-igen CBD Anteil und stammt aus kontrolliert ökologischem Anbau aus der Schweiz.

Das PUREFY CBD Öl hat einen 10%-igen CBD Anteil und stammt aus kontrolliert ökologischem Anbau aus der Schweiz. Es wird mittels dem schonenden CO2-Extraktionsverfahren erzeugt und enthält so das volle Spektrum der Hanfpflanze – bis auf den psychoaktiven Bestandteil THC. Das CBD Öl zeichnet sich besonders durch einen milden Gechmack aus, was ein Zeichen für die hochwertige Decarboxylierung ist.

Um sich von der Qualität der Produkte zu überzeugen, lässt PUREFY jede Produktpalette im TÜV-SÜD Labor nach strengsten Standards prüfen. Der THC Gehalt liegt mit weniger als 0,03% deutlich unter dem gesetzlichen Limit. Für die Vollspektrum CBD Öle wird ausschließlich der in der EU zertifizierte Nutzhanf Cannabis Sativa L. genutzt.

Das beste CBD Öl 10 % als Mundspray


AffiliateLink


VAAY CBD-ÖL MUNDSPRAY | 10% | 10 ML

Das VAAY CBD Mundspray mit 10%iger Konzentration ist der ideale Begleiter für unterwegs.

Das VAAY CBD Mundspray ist der ideale Begleiter für unterwegs. Durch seine schnelle und diskrete Applikationsform sorgt es für Entspannung, egal wo du bist. Das Mundspray ist in 10%iger Dosierung und mit 10 ml Inhalt zu erwerben. Darüber hinaus gibt es aber auch noch Optionen mit 30 ml und mit einem CBD Gehalt von 5% erhältlich.

Wenn du eine Person bist, die viel reist und für die tägliche Entspannung ein Muss ist, dann ist das VAAY Mundspray genau das richtige Produkt für dich. Mit seiner praktischen Größe passt es in jede Tasche und ist perfekt zum Mitnehmen.

Das beste THC-freie 10% CBD Öl


AffiliateLink


10%iges CBD Öl

Bei dem 10%igen CBD Öl von Naturecan handelt es sich um ein Breitspektrum CBD Öl, welches somit frei von THC ist.

Bei dem 10%igen CBD Öl von Naturecan handelt es sich um ein Breitspektrum CBD Öl, welches somit frei von THC ist. In Kombination mit einem MCT Trägeröl auf Kokosbasis und in Bioqualität ist der Geschmack des Öls besonders mild im Vergleich zu Vollspektrum-Ölen.

In der 10ml Ausführung umfasst die Flasche 240 Tropfen, bei 30 ml hingegen 720 Tropfen. Jeder dieser Tropfen enthält 4.17 mg CBD. Das Öl ist 100% vegan und wird zur Gewährleistung des hohen Qualitätsstandards von unabhängigen Laboratorien untersucht.

Das beste CBD Öl 10% mit mildem Geschmack

Das CBD Öl der Firma Hempamed hat eine 10%ige Konzentration. Dies bedeutet, dass es 1000mg auf 10ml enthält. Es besteht aus THC armen Hanf und ist für Veganer geeignet.

Unabhängige Institute haben das Produkt regelmäßig getestet. Es ist also von hoher Qualität. Es wird zudem in einem neutralen Karton geliefert. Vor allem für Fortgeschrittene ist dieses CBD Öl geeignet.

Das beste CBD Öl 10% mit extra mildem Geschmack

Die CBD Öl 10% Tropfen von Hempamed enthalten organisches Hanfsamenöl und sind auch für Vegetarier und Veganer geeignet.

Das Vollspektrum Öl wird in einer 10 Milliliter Flasche verkauft. Das sind in etwa 240 Tropfen mit je 4,2 Milligramm CBD. Das Öl tropfst du dir dann unter deine Zunge und behältst es dort so lange wie möglich.

Die besten CBD Kapseln mit 10% Konzentration

Bei diesem Produkt von NORDIC OIL bekommst du 60 Softgel Kapseln, die CBD Öl 10% enthalten. Es handelt sich dabei um ein natürliches Vollspektrum Öl.

Die Kapseln enthalten je 16 Milligramm CBD, also hast du insgesamt 960 Milligramm CBD. Die Kapseln sind frei von künstlichen Farbstoffen und Konservierungsmitteln und Gluten. Zudem sind sie dank des Olivenöls als Trägerstoff geschmacksneutral.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du CBD Öl 10% kaufst

Damit du umfassend über die Wirksamkeit, Anwendung und den aktuellen Stand der Wissenschaft von CBD Öl 10% informiert bist, haben wir alle wichtigen Information in den folgenden Abschnitten für dich zusammengefasst.

CBD Öl 10%-1

Die einzelnen Teile der Hanfpflanze können für unterschiedliche Dinge weiterverarbeitet werden.
(Bildquelle: pixabay.com / herbalhemp)

Was ist CBD Öl 10%?

CBD (Cannabidiol) ist eine Substanz, die aus der Hanfpflanze gewonnen wird und gehört zur Gruppe der Cannabinoide. Es wirkt im Gegensatz zu Tetrahydrocannabinol (THC) weder berauschend noch psychoaktiv.

Die speziell gezüchtete Sorte Cannabis Sativa hat den größten CBD-Gehalt.

Es gibt viele unterschiedliche Hanfsorten, die auch einen unterschiedlich großen CBD- oder THC-Anteil haben. Im Industriehanf ist kaum oder nur minimal THC enthalten, daher eignet sich dies gut zur Herstellung von Hanföl.

Das CBD Öl hat in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit zugenommen, da ihm entzündungshemmende, entkrampfende und angstlösende Eigenschaften zugeschrieben werden.

foco

Wusstest du, dass die Hanfpflanze zu den ältesten Nutzpflanzen weltweit gehört und vor allem auch in der Textilindustrie verwendet wird.

Welche Inhaltsstoffe hat CBD Öl 10%?

Das CBD Öl hat viele wertvolle Inhaltsstoffe. Damit du einen kurzen Überblick bekommst, haben wir die wichtigsten Inhaltsstoffe in einer Tabelle für dich zusammengefasst.

Inhaltsstoffe Wirkung / Nutzen
Cannabinoide Sie sorgen dafür, dass das Öl entzündungshemmend, schmerzlindernd,antiemetisch, antibakteriell und beruhigend wirkt.
Vitamine E, B 1 und B 2 Sie schützen unsere Zellen vor freien Radikalen, sind bedeutend bei der Energiegewinnung aus Kohlenhydraten und wirken stimmungsaufhellend.
Gamma-Linolensäure Gamma-Linolensäure wirkt ebenfalls entzündungshemmend und wird gerne bei Neurodermitis und Schuppenflechte angewendet.
Omega 3- und Omega 6- Fettsäuren Sie fördern die Zellgeneration, wirken entzündungshemmend und positiv auf das Herz-Kreislauf-System.
Mineralstoffe und Spurenelemente Eisen, Kalium, Kalzium, Kupfer, Magnesium, Mangan, Natrium, Phosphor und Zink sind alles wichtige Stoffe, die der menschliche Organismus zum Leben braucht.
Carotinoide Sie stärken die Zellmembran und das Immunsystem und wirken schützend auf das Herz-Kreislauf-System.
Chlorophyll Chlorophyll hat einen positiven Einfluss auf die Zellatmung, sowie die Entgiftung und Reinigung der Körperzellen.

(1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10)

Was ist der Unterschied zwischen den verschiedenen Prozentangaben bei CBD Ölen?

Die Prozentangabe gibt die Konzentration von CBD im Öl an, an Hand, derer die Qualität und Wirkung des Öls ausgemacht werden kann. Hier eine kleine Übersicht:

Konzentration Anwendung
3 bis 4 % Bei Hunden und Katzen.
5 % Bei leichten Kopfschmerzen, Einschlafstörungen oder Nervosität.
10 % Bei mittelschweren Beschwerden und depressiver Stimmung.
15 bis 25 % Bei akuten Beschwerden, Nervenzittern und Prüfungsangst.
ab 25 % Bei starken Beschwerden.

Möchtest du ein CBD Öl mit einer Konzentration ab 20 % einnehmen, solltest du dies unbedingt vorher mit einem Arzt absprechen.

https://www.instagram.com/p/B6Ght2XoQou/?utm_source=ig_web_copy_link

Wie wirkt CBD Öl 10%?

„Der menschliche Körper verfügt über spezifische Cannabinoid-Bindungsstellen an der Oberfläche vieler Zelltypen, und unser Körper produziert verschiedene Endocannabinoide, die an diese Cannabinoid-Rezeptoren (CB) binden und sie aktivieren. ”Im Körper aufgenommene Cannabinoide können die Wirkung der Endocannabinoide nachahmen und die Rezeptoren (unteranderem im zentralen Nervensystem) beeinflussen. Eine Aktivierung dieser Rezeptoren kann beispielsweise zu Muskelentspannung, Schmerzhemmung und Euphorie führen. (11)

Aus diesem Grund wird CBD Öl 10% hauptsächlich zur Schmerzlinderung und bei Nervosität, Angst- und Schlafstörungen verwendet. Mittlerweile gibt es über 100 klinische Studien zur Wirkung von Cannabinoiden.

2015 veröffentlichte die Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (kurz AkdÄ) eine erneut Stellungnahme: „Für Patienten, die unter einer Therapie mit zugelassenen Arzneimitteln keine ausreichende Linderung von Symptomen wie Spastik, Schmerzen, Übelkeit oder Erbrechen haben, kann die Gabe von Cannabinoiden als individueller Therapieversuch erwogen werden…” (12)

  • Schmerz und Entzündungen
  • Ängsten, Stress, Nervosität und Schlafstörungen
  • Depression
  • Asthma
  • Epilepsie, Alzheimer und Parkinson
  • Abnehmen
  • Tinnitus

Schmerzen und Entzündungen

Die Wirkung bei Schmerzen von CBD alleine wurde bis jetzt noch nicht ausreichend untersucht. In den meisten Studien wird CBD zusammen mit THC eingenommen. Doch eine Studie des European Journal of Pain zeigt, dass Cannabidiol bei Schmerzen und Entzündungen unteranderem durch Arthritis helfen kann. (13)

Bisher gibt es noch keine wissenschaftlichen Beweise oder Forschungsergebnisse, die zeigen, dass CBD bei Migräne oder Kopfschmerzen wirksam ist. Das heißt, allerdings nicht, dass CBD Öl diese Beschwerden nicht lindern kann, sonder nur, dass es bis jetzt noch nicht genug untersucht wurde.

Ängsten, Stress, Nervosität und Schlafstörungen

CBD hat einen beruhigenden Effekt und hilft bei neuropsychiatrischen Störungen, wie z. B. Angststörungen und der damit häufig verbundenen Schlafstörungen. Eine regelmäßige Einnahme von CBD kann daher beim Entspannen, Einschlafen und Durchschlafen helfen. (13, 14, 15)

Da Stress und Nervosität Ursache und Begleiterscheinungen von Angst- und Schlafstörungen sind, ist davon auszugehen, dass die Einnahme auch hier hilft.

CBD Öl 10%-2

Da CBD eine beruhigende und angstlösende Wirkung hat, kannst du es bei Stress, Ängsten und Schlafstörungen wunderbar anwenden.
(Bildquelle: unsplash.com / Anthony Tran)

Depression

CBD Öl 10% enthält, wie bei den Inhaltsstoffen zuvor beschrieben, Vitamin B 1 (Thiamin). Thiamin wirkt stimmungsaufhellend und kann daher hilfreich bei der Behandlung von Depression sein. (4)

Aber auch Cannabidiol hat antidepressive und anxiolytische (angstlösende) ähnliche Verbindungen, die ähnlich eines schnell wirkenden Antidepressiva sind. Zudem wurde bei einer Studie mit Ratten gezeigt, dass CBD zu einer Steigerung der Motivation führte. Daraus kann geschlussfolgert werden, dass auch Cannabidiol wirksam bei der Behandlung von klinischen Depressionen ist. (16, 17)

Asthma

Asthma ist eine chronische Erkrankung der Atemwege mit einer Atemwegshyperreaktivität (Überempfindlichkeit der Atemwege). Eine Studie hat gezeigt, dass durch CBD die Hyperreaktivität, unabhängig von der Dosierung, abnimmt. Allerdings konnte eine Verbesserung der statischen Lungencompliance (Lungendehnbarkeit) nur bei einer hohen Dosis an CBD festgestellt werden. (18)

Epilepsie

Epilepsie sind sich wiederholende Anfälle, die durch die Einnahme von CBD Öl gelindert und abgeschwächt werden sollen. Das CBD Öl kann dann angewendet werden, wenn alle konventionellen Medikamente nicht (mehr) wirken. (19)

Abnehmen

CBD Öl soll beim Abnehmen helfen, doch in den meisten Fällen hängt der Gewichtsverlust mit der Behandlung anderer Beschwerden zusammen.

Dr. Rachna PatelCBD Öl im Zusammenhang mit Gewichtsabnahme

Dr. Patel behandelt ihre Patienten bei Beschwerden wie quälende Schmerzen und Angst- und Schlafstörungen mit CBD Öl. Ihrer Erfahrung nach Essen die Patienten dann oft aus Nervosität und anderen Gründen mehr. Sobald sie also diese ursprünglichen Beschwerden behoben hat, können die Patienten sich besser um sich selbst kümmern und auch gesünder essen. Die Gewichtsabnahme ist dann also mehr in Folge einer Behandlung, als dadurch verursacht. (Quelle: https://www.msn.com/en-us/health/weightloss/could-cbd-actually-help-you-lose-weight-heres-what-2-experts-had-to-say/ar-BBOiyxD)

CBD soll allerdings appetitzügelnd wirken, wie eine Studie an Ratten gezeigt hat. Ratten, die mit Cannabidiol behandelt wurden, habe ihre Nahrungsaufnahme verringert. Demzufolge kann die Einnahme von CBD Öl 10% die Gewichtsabnahme unterstützen. Trotzdem ist eine gesunde Lebensweise mit ausgewogener Ernährung und Sport ausschlaggebend, um abzunehmen. CBD Öl 10% alleine wird über lange Zeit gesehen nicht ausreichen. (20)

Tinnitus

Die Frage, ob CBD bei Tinnitus helfen kann, ist in Medizinerkreisen sehr umstritten. Aktuell gibt es keine Studie die die Wirkung von CBD alleine auf Tinnitus untersucht. Jedoch zeigte eine Forschung mit CBD und THC bei Ratten, dass Cannabinoide die Entwicklung von Tinnitus fördern, vor allem wenn vorher schon Hörschäden vorhanden waren. (21)

Nach dem aktuellen wissenschaftlichen Stand ist es nicht zu empfehlen CBD Öl 10% zur Behandlung von Tinnitus anzuwenden.

Was kostet CBD Öl 10% und wo kannst du es kaufen?

Die Preise für CBD Öl 10% können sich je nach Darreichungsform etwas unterscheiden. Daher haben wir dir eine kurze Preisübersicht zusammengestellt:

Art Menge Preisspanne
CBD Öl 10% Tropfen 10 ml ca. 30 bis 70 €
CBD Öl 10% Kapseln 60 Kapseln ca. 40 bis 80 €

CBD Öl 10% kannst du in der Apotheke kaufen oder auf Online-Portalen, wie …

  • nordicoil.de
  • medpex.de
  • cbd-vital.de
  • exvital.de
  • apotal.de
  • docmorris.de

erhalten. Kapseln findest du allerdings nicht so häufig wie Tropfen.

Bei Portalen wie idealo kannst du vor dem Kauf noch schnell einen Preisvergleich durchführen.

Welche Nebenwirkungen kann die Einnahme von CBD Öl 10% mit sich bringen?

Die Nebenwirkungen von CBD sind bis jetzt noch nicht umfassend untersucht worden, vor allem bei chronischem Gebrauch. Doch bisherige Forschungsergebnisse zeigen, dass die häufigsten Nebenwirkungen von CBD Müdigkeit, Durchfall und Appetits- und/oder Gewichtsveränderungen sind.

Damit hat CBD ein besser Nebenwirkungsprofil als viele andere Medikamente. Z. B. wurde es zusammen mit Clobazam bei Epilepsie-Patienten angewendet. Und durch die Wirkung des CBD konnte die Dosierung von Clobazam reduziert werden, wodurch auch die Nebenwirkungen des Letzteren abgeschwächt wurden. (22)

CBD Öl 10%-3

CBD hat im Gegensatz zu vielen anderen Medikamenten kaum Nebenwirkungen.
(Bildquelle: pixabay.com / Steve Buissinne)

Welche Alternativen gibt es zu CBD Öl 10%?

Wie wir vorher schon im Artikel geschrieben haben, gibt es CBD Öl mit unterschiedlich hohen Konzentrationen. Die gebräuchlichsten sind:

  • CBD Öl 5 %
  • CBD Öl 10 %
  • CBD Öl 15 %
  • CBD Öl 20 %
  • CBD Öl 25 %

Auf jeden Fall solltest du die Einnahme vorher mit eine Arzt abgesprochen haben. Wenn dir CBD Öl 10% zu niedrig konzentriert ist (oder zu hoch), kannst du ein Öl mit höherem CBD-Anteil probieren.

Entscheidung: Welche Arten von CBD Öl 10% gibt es und welche ist die richtige für dich?

CBD Öl gibt es grundsätzlich in zwei verschiedenen Arten zu kaufen als:

  • Tropfen
  • Kapsel.

Welche Vor- und Nachteile beide Varianten mit sich bringen, werden wir dir in den nächsten Absätzen genauer erklären.

Was zeichnet CBD Öl 10% Tropfen aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Die bekannteste Variante sind unserer Recherche nach die CBD Öl Tropfen. Du bekommst sie auch in verschiedenen Geschmacksrichtungen (z. B. Minze und Orange) zukaufen, die den starken Hanfgeschmack überspielen sollen.

Das Öl wird in nur 15 bis 20 Minuten vom Körper aufgenommen und ist dann in etwas für 4 bis 6 Stunden aktiv. Bei Bedarf kannst du die Dosis ganz einfach regulieren.

Ein kleiner Nachteil des CBD Öls ist, dass es unpraktisch zu transportieren ist. Allerdings stört dies nicht bei der Anwendung zu Hause.

Vorteile
  • Schnelle Wirkung
  • Einfache Dosierung
  • Verschiedene Geschmacksrichtungen
Nachteile
  • Starker Hanfgeschmack
  • Unpraktischer für unterwegs
  • Kürzere Wirkungszeit als Kapseln

Was zeichnet CBD Öl 10% Kapseln aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Die Kapseln eignen sich für dich, wenn du viel unterwegs bist, da sie praktischer zu transportieren sind und sie für ca. 6 bis 10 Stunden wirken. Jedoch dauert es auch ungefähr eine Stunde, bevor die Kapseln wirken.

CBD Öl 10%-4

Kapseln mit CBD Öl kannst du ganz einfach im Rucksack oder in einer Handtasche immer zur Hand haben.
(Bildquelle: pixabay.com / Iquiz)

Meistens haben CBD Öl Kapseln eine höhere Einzeldosis, was es schwieriger machen kann, sie richtig zu dosieren.

Vorteile
  • Längere Wirkungszeit
  • Praktisch für unterwegs
Nachteile
  • Langsamere Wirkung
  • Schwieriger zu dosieren

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du CBD Öl 10% vergleichen und bewerten

Wenn du CBD Öl 10% kaufst, kannst du auf diese drei Kriterien achten:

Durch die für dich passende Wahl kannst du Geld sparen und sorgst zudem dafür, dass du deinem Körper nichts zufügst, was er nicht braucht. Achte daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lass dir bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

Darreichungsform

Nachdem wir dir bereits im vorherigen Abschnitt die wesentlichen Unterschiede von CBD Öl 10% Tropfen und Kapseln beschrieben haben, kannst du nun entscheiden, welches Produkt das Richtige für dich ist.

Die Tropfen sind vor allem dann etwas für dich, wenn du Probleme hast, Kapseln oder Tabletten zu schlucken.

Packungsgröße

Kapseln mit CBD Öl 10% werden häufig in Großpackungen mit je 60 Stück verkauft. Du findest aber auch Packungen mit nur 10 oder 30 Stück, die zum Probieren oder für eine gelegentliche Anwendung völlig ausreichen. Ansonsten kommst du in der Regel hochgerechnet mit den Großpackungen günstiger.

CBD Öl 10% Tropfen bekommst du handelsüblich in 10 oder 30 Milliliterflaschen zu kaufen. Auch hier kommst du preiswerter, wenn du die größere Füllmenge wählst. Wenn du die Tropfen erst einmal testen möchtest (eventuell auch neue Geschmacksrichtungen oder Hersteller), würden wir dir die kleinere Menge empfehlen.

Haltbarkeit

Einige Tropfen und Kapseln sind ungeöffnet bis zu 2 Jahren haltbar. Nach der Öffnung solltest du sie innerhalb weniger Monate (ca. 3) dann aufbrauchen.

Weitere Inhaltsstoffe

Viele Hersteller nehmen Hanf(samen)öl oder Olivenöl als Trägersubstanz für CBD Öl.

Die meisten CBD Öl Tropfen sind vegetarisch oder vegan und glutenfrei.

Bei einigen diätetischen Einschränkungen (vegetarisch, vegan) eignen sich die Kapseln leider nicht für dich, da diese häufig Gelatine enthalten. Allerdings sind sie in den meisten Fällen glutenfrei.

Ein einigen Beschreibungen liest du auch Vollspektrum Öl oder Kristallöl. Ein Kristallöl enthält nur das Cannabinoid CBD und ein Vollspektrum Öl enthält noch weitere nicht-psychoaktive Cannabinoide.

Teilweise siehst du auch die Angabe THC-Gehalt ≤ 0,2 %. Diese Menge an THC ist komplett unbedenklich und hat keinerlei Auswirkungen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema CBD Öl 10%

Da du nun ausreichend Informationen über CBD Öl 10% gesammelt hast, wollen wir dir abschließend noch ein paar weitere Informationen mitgeben. Solltest du das CBD Öl 10% bereits anwenden, findest du hier unter Umständen wertvolle Tipps.

Wann und wie nehme ich CBD Öl 10% am besten ein?

Am besten nimmst du CBD Öl 10% kurz vor oder nach dem Verzehr fetthaltiger Lebensmittel (z. B. Käse, Nüssen, Milch,…) ein, da CBD ein fettlösliches Molekül ist. Dadurch werden fettverdauende Enzyme aktiviert und das Öl kann seine Wirkung schneller ausbreiten.

Die Tropfen kannst du direkt unter deine Zunge geben und lässt sie dort kurz (so kann es von Mundschleimhäuten gut absorbiert werden), bevor du sie runter schluckst. Kapseln nimmst du am besten zusammen mit einem Glas Milch oder Wasser ein.

CBD Öl 10% für Tiere

Bevor du deinem Tier CBD Öl gibst, solltest du das unbedingt vorher mit einem Tierarzt absprechen.

CBD Öl 10% ist zu stark für Tiere wie Hund und Katze. Diese sollten besser das 3- oder 4- prozentige CBD Öl bekommen. Bei Pferden ist CBD Öl 10% jedoch eine gute Einstiegsdosierung.

Ist CBD Öl 10% in Deutschland legal?

CBD Öl 10% ist völlig legal, da es kein bzw. keine bedeutende Menge an THC oder anderen berauschenden Mittel hat.

Wo kann ich CBD Öl 10% im Ausland kaufen?

Du kannst CBD Öl 10% auch in Österreich, der Schweiz und den Niederlanden kaufen. In österreichischen Städten wie Wien und Linz und in Amsterdam gibt es direkt CBD Läden.

CBD Öl 10% auf Rezept

CBD Öl ist als Nahrungsergänzungsmittel frei verkäuflich. Wird es dir jedoch von deinem Arzt (z. B. bei Epilepsie) als Arzneimittel verordnet, ist es verschreibungspflichtig.

Bildquelle: Roi/ 123rf.com

Einzelnachweise (22)

1. Grotenhermen F, Müller-Vahl K: The therapeutic potential of cannabis and cannabinoids. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(29–30): 495–501. DOI: 10.3238/arztebl.2012.0495
Quelle

2. Jiang, Qing: Natural forms of vitamin E. Metabolism, antioxidant, and anti-inflammatory activities and their role in disease prevention and therapy. Free radical biology & medicine 72, S. 76–90 2014. DOI: 10.1016/j.freeradbiomed.2014.03.035.
Quelle

3. Uwe Gröber: Diuretika und Vitamin B1, Supplementierung verbessert die Herzfunktion. DAZ 2012, Nr. 8, S. 86
Quelle

4. David O. Kennedy: B Vitamins and the Brain: Mechanisms, Dose and Efficacy—A Review. Nutrients. 2016 Feb. 8(2): 68. DOI: 10.3390/nu8020068
Quelle

5. Susan Sergeant, Elaheh Rahbar, Floyd H. Chiltonc: Gamma-linolenic acid, Dihommo-gamma linolenic, Eicosanoids and Inflammatory Processes. European journal of pharmacology 2016 Aug 15; 785: 77–86. DOI: 10.1016/j.ejphar.2016.04.020
Quelle

6. Hooper L, Al-Khudairy L, Abdelhamid AS, Rees K, Brainard JS, Brown TJ, Ajabnoor SM, O'Brien AT, Winstanley LE, Donaldson DH, Song F, Deane KHO: Omega-6 fats for the primary and secondary prevention of cardiovascular disease. Cochrane Database of Systematic Reviews 2018, Issue 11. Art. No.: CD011094. DOI: 10.1002/14651858.CD011094.pub4
Quelle

7. Deepak L. Bhatt, P. Gabriel Steg, Michael Miller, Eliot A. Brinton, Terry A. Jacobson, Steven B. Ketchum, Ralph T. Doyle, Jr., Rebecca A. Juliano, Lixia Jiao, Craig Granowitz, Jean-Claude Tardif, Christie M. Ballantyne: Cardiovascular Risk Reduction with Icosapent Ethyl for Hypertriglyceridemia. New England Journal of Medicine 2019; 380:11-22. DOI: 10.1056/NEJMoa1812792
Quelle

8. Mineralstoffe und Spurenelemente. spomdial 2009
Quelle

9. Maria Alessandra Gammone, Graziano Riccioni, Nicolantonio D'Orazio: Carotenoids: Potential allies of cardiovascular health?. Gammone, Maria Alessandra et al. “Carotenoids: potential allies of cardiovascular health?.” Food & nutrition research 2015. 59:26762. DOI: 10.3402/fnr.v59.26762
Quelle

10. Vinod Kumar Mishra, R. K. Bachheti, Azamal Husen: Medicinal Uses of Chlorophyll: A Critical Overview. 2011
Quelle

11. Franjo Grotenhermen: Cannabinoide und das Endocannabinoidsystem. Cannabinoids 2006;1(1):11-16. PDF
Quelle

12. Cannabinoide in der Medizin. Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft. März 2015. PDF
Quelle

13. Peter Grinspoon: Cannabidiol (CBD) — what we know and what we don’t. Harvard Health Blog 2018, updated 2019 Aug
Quelle

14. José A. Crippa, Francisco S. Guimarães, Alline C. Campos, Antonio W. Zuardi: Translational Investigation of the Therapeutic Potential of Cannabidiol (CBD): Toward a New Age. Front Immunol. 2018, 9: 2009. DOI: 10.3389/fimmu.2018.02009
Quelle

15. Shannon S, Lewis N, Lee H, Hughes S: Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. The Permanente Journal 2019. 23, 18–041. DOI:10.7812/TPP/18-041
Quelle

16. Alexandre R. de Mello Schier, Natalia P. de Oliveira Ribeiro, Danielle S. Coutinho, Sergio Machado, Oscar Arias-Carrion, Jose A. Crippa, Antonio W. Zuardi, Antonio E. Nardi, Adriana C. Silva: Antidepressant-Like and Anxiolytic-Like Effects of Cannabidiol: A Chemical Compound of Cannabis sativa. Neurological Disorders - Drug Targets 2014. 13,6. DOI : 10.2174/1871527313666140612114838
Quelle

17. Gal Shoval, Liat Shbiro, Liron Hershkovitz, Noa Hazut, Gil Zalsman, Raphael Mechoulam, Aron Weller: Prohedonic Effect of Cannabidiol in a Rat Model of Depression. Neuropsychobiology. 2016. 73(2):123-9. DOI: 10.1159/000443890.
Quelle

18. Francieli Vuolo, Soraia C. Abreu, Monique Michels, Debora G. Xisto, Natalia G. Blanco, Jaime E. Hallak, Antonio W. Zuardi, Jose A. Crippa, Cardine Reis, Marina Bahl, Emilio Pizzichinni, Rosmeri Maurici, Macia M. M. Pizzichinni, Patricia R. M. Rocco, Felipe Dal-Pizzol: Cannabidiol reduces airway inflammation and fibrosis in experimental allergic asthma. European journal of pharmacology 2019 Jan 15. 843:251-259. DOI: 10.1016/j.ejphar.2018.11.029
Quelle

19. Serena Silvestro, Santa Mammana, Eugenio Cavalli, Placido Bramanti, Emanuela Mazzon: Use of Cannabidiol in the Treatment of Epilepsy: Efficacy and Security in Clinical Trials. Molecules (Basel, Switzerland) 2019- 24(8), 1459. DOI: 10.3390/molecules24081459
Quelle

20. J. A. Farrimond, B. J. Whalley, C. M. Williams: Cannabinol and cannabidiol exert opposing effects on rat feeding patterns. Psychopharmacology (Berl). 2012 Sep. 223(1):117-29. DOI: 10.1007/s00213-012-2697-x.
Quelle

21. Yiwen Zheng, Peter Reid, Paul F. Smith: Cannabinoid CB1 Receptor Agonists Do Not Decrease, but may Increase Acoustic Trauma-Induced Tinnitus in Rats. Frontiers in neurology 2015. 6, 60. DOI: 10.3389/fneur.2015.00060
Quelle

22. Kerstin Iffland, Franjo Grotenhermen: An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. Cannabis Cannabinoid Research 2017. 2(1): 139–154. DOI: 10.1089/can.2016.0034
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Leonie ist Heilpraktikerin. Sie hat sich auf die Themengebiete Angst- und Stressbewältigung spezialisiert. In diesem Zusammenhang hat sie viele Informationen über den Wirkstoff CBD sammeln können. Mittlerweile ist sie eine echte Expertin darin geworden, weshalb sie zum Themengebiet immer wieder Kurse anbietet.
Wissenschaftliche Review
Grotenhermen F, Müller-Vahl K: The therapeutic potential of cannabis and cannabinoids. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(29–30): 495–501. DOI: 10.3238/arztebl.2012.0495
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Jiang, Qing: Natural forms of vitamin E. Metabolism, antioxidant, and anti-inflammatory activities and their role in disease prevention and therapy. Free radical biology & medicine 72, S. 76–90 2014. DOI: 10.1016/j.freeradbiomed.2014.03.035.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Uwe Gröber: Diuretika und Vitamin B1, Supplementierung verbessert die Herzfunktion. DAZ 2012, Nr. 8, S. 86
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
David O. Kennedy: B Vitamins and the Brain: Mechanisms, Dose and Efficacy—A Review. Nutrients. 2016 Feb. 8(2): 68. DOI: 10.3390/nu8020068
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Susan Sergeant, Elaheh Rahbar, Floyd H. Chiltonc: Gamma-linolenic acid, Dihommo-gamma linolenic, Eicosanoids and Inflammatory Processes. European journal of pharmacology 2016 Aug 15; 785: 77–86. DOI: 10.1016/j.ejphar.2016.04.020
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Hooper L, Al-Khudairy L, Abdelhamid AS, Rees K, Brainard JS, Brown TJ, Ajabnoor SM, O'Brien AT, Winstanley LE, Donaldson DH, Song F, Deane KHO: Omega-6 fats for the primary and secondary prevention of cardiovascular disease. Cochrane Database of Systematic Reviews 2018, Issue 11. Art. No.: CD011094. DOI: 10.1002/14651858.CD011094.pub4
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Deepak L. Bhatt, P. Gabriel Steg, Michael Miller, Eliot A. Brinton, Terry A. Jacobson, Steven B. Ketchum, Ralph T. Doyle, Jr., Rebecca A. Juliano, Lixia Jiao, Craig Granowitz, Jean-Claude Tardif, Christie M. Ballantyne: Cardiovascular Risk Reduction with Icosapent Ethyl for Hypertriglyceridemia. New England Journal of Medicine 2019; 380:11-22. DOI: 10.1056/NEJMoa1812792
Gehe zur Quelle
Artikel der Uni Bochum
Mineralstoffe und Spurenelemente. spomdial 2009
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Maria Alessandra Gammone, Graziano Riccioni, Nicolantonio D'Orazio: Carotenoids: Potential allies of cardiovascular health?. Gammone, Maria Alessandra et al. “Carotenoids: potential allies of cardiovascular health?.” Food & nutrition research 2015. 59:26762. DOI: 10.3402/fnr.v59.26762
Gehe zur Quelle
Buchsektion
Vinod Kumar Mishra, R. K. Bachheti, Azamal Husen: Medicinal Uses of Chlorophyll: A Critical Overview. 2011
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Franjo Grotenhermen: Cannabinoide und das Endocannabinoidsystem. Cannabinoids 2006;1(1):11-16. PDF
Gehe zur Quelle
Stellungnahme
Cannabinoide in der Medizin. Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft. März 2015. PDF
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Peter Grinspoon: Cannabidiol (CBD) — what we know and what we don’t. Harvard Health Blog 2018, updated 2019 Aug
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
José A. Crippa, Francisco S. Guimarães, Alline C. Campos, Antonio W. Zuardi: Translational Investigation of the Therapeutic Potential of Cannabidiol (CBD): Toward a New Age. Front Immunol. 2018, 9: 2009. DOI: 10.3389/fimmu.2018.02009
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Shannon S, Lewis N, Lee H, Hughes S: Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. The Permanente Journal 2019. 23, 18–041. DOI:10.7812/TPP/18-041
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Alexandre R. de Mello Schier, Natalia P. de Oliveira Ribeiro, Danielle S. Coutinho, Sergio Machado, Oscar Arias-Carrion, Jose A. Crippa, Antonio W. Zuardi, Antonio E. Nardi, Adriana C. Silva: Antidepressant-Like and Anxiolytic-Like Effects of Cannabidiol: A Chemical Compound of Cannabis sativa. Neurological Disorders - Drug Targets 2014. 13,6. DOI : 10.2174/1871527313666140612114838
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Gal Shoval, Liat Shbiro, Liron Hershkovitz, Noa Hazut, Gil Zalsman, Raphael Mechoulam, Aron Weller: Prohedonic Effect of Cannabidiol in a Rat Model of Depression. Neuropsychobiology. 2016. 73(2):123-9. DOI: 10.1159/000443890.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Francieli Vuolo, Soraia C. Abreu, Monique Michels, Debora G. Xisto, Natalia G. Blanco, Jaime E. Hallak, Antonio W. Zuardi, Jose A. Crippa, Cardine Reis, Marina Bahl, Emilio Pizzichinni, Rosmeri Maurici, Macia M. M. Pizzichinni, Patricia R. M. Rocco, Felipe Dal-Pizzol: Cannabidiol reduces airway inflammation and fibrosis in experimental allergic asthma. European journal of pharmacology 2019 Jan 15. 843:251-259. DOI: 10.1016/j.ejphar.2018.11.029
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Serena Silvestro, Santa Mammana, Eugenio Cavalli, Placido Bramanti, Emanuela Mazzon: Use of Cannabidiol in the Treatment of Epilepsy: Efficacy and Security in Clinical Trials. Molecules (Basel, Switzerland) 2019- 24(8), 1459. DOI: 10.3390/molecules24081459
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
J. A. Farrimond, B. J. Whalley, C. M. Williams: Cannabinol and cannabidiol exert opposing effects on rat feeding patterns. Psychopharmacology (Berl). 2012 Sep. 223(1):117-29. DOI: 10.1007/s00213-012-2697-x.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Yiwen Zheng, Peter Reid, Paul F. Smith: Cannabinoid CB1 Receptor Agonists Do Not Decrease, but may Increase Acoustic Trauma-Induced Tinnitus in Rats. Frontiers in neurology 2015. 6, 60. DOI: 10.3389/fneur.2015.00060
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Kerstin Iffland, Franjo Grotenhermen: An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. Cannabis Cannabinoid Research 2017. 2(1): 139–154. DOI: 10.1089/can.2016.0034
Gehe zur Quelle