CBD Öl Dosierung
Zuletzt aktualisiert: 31. August 2020

CBD Öl wird gegen eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt, die von leichten Kopfschmerzen, Stress und Einschlafproblemen (2, 10) bis hin zu Angstzuständen (2) und chronischen Krankheiten reichen. Dabei existieren unterschiedliche CBD Öl Produkte, darunter Tropfen, Kapseln und Pasten. Sie alle unterscheiden sich in ihrem CBD Gehalt und ihrer Konzentration an CBD.

In diesem Artikel haben wir für dich Informationen rund um das Thema CBD Öl Dosierung zusammengestellt. Dazu erklären wir dir unter anderem, was du bei der Dosierung insbesondere als Anfänger beachten solltest, welche Dosis für Haustiere empfohlen wird und für wen CBD Öl eher nicht geeignet ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD Öl ist in verschiedenen Formen verfügbar, zum Beispiel als Tropfen, Kapseln oder Paste. Achte bei jedem dieser Produkte auf den CBD Gehalt in Milligramm sowie auf die CBD Konzentration in Prozent, da jedes CBD Öl Produkt eine unterschiedliche Menge an CBD enthalten kann.
  • Es gibt keine allgemein gültige Standard-Dosierung für CBD Öl. Vielmehr hängt die Dosierung von dem Produkt und deinen Beschwerden ab. Hinzu kommen Faktoren wie Alter, Körpergewicht, CBD Verträglichkeit und Stoffwechsel.
  • Um die richtige CBD Öl Dosierung zu ermitteln, hat sich der Step-Up Ansatz bewährt. Dabei startest du mit einer kleinen Dosierung, die du innerhalb von wenigen Tagen langsam erhöhst. Beobachte die Wirkungen des CBD Öls auf deinen Körper, bis du den gewünschten Effekt erreichst. Wenn du schläfrig wirst oder dir übel wird, solltest du deine Dosis ein wenig verringern.

CBD Öl Dosierung: Was du darüber wissen solltest

Wir haben für dich die am häufigsten gestellten Fragen zum Thema CBD Öl Dosierung gesammelt und nachfolgend beantwortet.

Dieses Hintergrundwissen wird dir dabei helfen, die für dich oder dein Haustier richtige CBD Öl Dosis zu finden.

Was ist CBD Öl?

Cannabidiol (CBD) ist eine Substanz aus der Cannabispflanze, die in verschiedenen Formen verfügbar ist. Dazu gehören Pasten, Kapseln, Salben, Sprays und mit CBD angereicherte Lebensmittel.

CBD Öl Dosierung-1

CBD Öl ist als Tropfen, Kapseln, Paste oder Salbe erhältlich und wird gegen verschiedene Beschwerden eingesetzt, zum Beispiel gegen Kopfschmerzen, Stress, Angstzustände oder Schlafprobleme.
(Bildquelle: unsplash.com / Caleb Simpson)

Die gängigste Form ist CBD Öl, das aus den Blättern und Blüten von Nutzhanf entnommen und mit essbarem Pflanzenöl kombiniert wird. CBD Öl hat keine berauschende Wirkung im Gegensatz zum Tetrahydrocannabinol (THC) und wird zur Behandlung von zahlreichen Beschwerden und Krankheiten benutzt.

Wofür wird CBD Öl verwendet?

CBD Öl kann viele positive Auswirkungen auf den Körper haben. So soll es entzündungshemmend (1) und entkrampfend wirken, Ängste lösen (2) und gegen Übelkeit helfen. Außerdem kann CBD Öl unser Immunsystem stärken (1) und unseren Appetit (10), unser Gedächtnis sowie unsere Stimmung (16) auf positive Weise beeinflussen.

CBD Öl hat keine berauschende Wirkung und macht nicht süchtig.

Gegen diese Beschwerden kann CBD Öl helfen:

  • Schmerzen (9, 15, 16)
  • Schlafprobleme (2, 10)
  • Stress und posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) (18)
  • Stimmungsschwankungen (16)
  • Angstzustände (2, 10)
  • Appetitstörungen (10)
  • Geschwächtes Immunsystem (1)
  • Beschwerden bei schweren Krankheiten wie Krebs (1, 11)

Es werden noch weitere medizinische Effekte von CBD Öl erforscht. Unter anderem wird CBD Öl eine antibakterielle Wirkung sowie eine Wirkung gegen Psychosen, Asthma und Depressionen (10) nachgesagt. Allerdings stellt nicht jede Studie diesen Zusammenhang her, sodass weitere Untersuchungen in diesem Rahmen erforderlich sind (4).

Wie wird CBD Öl eingenommen?

CBD Öl kannst du in der Dosierung leicht anpassen und problemlos unterwegs einnehmen. Für die Einnahme über den Mund befolgst du am besten diese vier Schritte:

  1. Stelle dich vor den Spiegel.
  2. Hebe deine Zunge an.
  3. Gib einige Tropfen direkt unter die Zunge.
  4. Warte eine oder zwei Minuten ab, bevor du das Öl schluckst.

Darüber hinaus kannst du CBD Öl beispielsweise in Form von Zäpfchen, Salbe oder Paste einnehmen. Die Anwendungsform hängt in erster Linie von deinen Beschwerden ab. Deshalb haben wir für dich die empfohlenen Arten der Einnahme abhängig von den Beschwerden hier zusammengefasst.

Art der Einnahme Besonders geeignet für
CBD Öl Zäpfchen Menschen, die einen sehr empfindlichen Magen haben oder an starken Regelschmerzen leiden.
CBD Öl Paste Alle, die CBD Öl über den Mund bzw. über Essen und Getränke im öffentlichen Raum auf unauffällige Weise zu sich nehmen möchten.
CBD Öl Creme/Salbe Menschen, die an Muskel- oder Gelenkschmerzen leiden und die Salbe auf die schmerzende Hautstelle auftragen möchten.

Du kannst also CBD Öl nicht nur über die Zunge oder Nahrung aufnehmen, sondern auch mit CBD Öl angereicherte Cremes oder Salben verwenden, die entzündungshemmende (1) und schmerzlindernde Eigenschaften (9, 15) haben. Solche Salben können vor allem Menschen helfen, die mit Gelenkproblemen wie Arthritis oder Hauterkrankungen wie Psoriasis zu kämpfen haben.

Wie viel CBD Öl sollte ich einnehmen?

CBD Öl hat eine komplexe und unterschiedliche Wirkung auf jeden Menschen. Die Stärke der Wirkung hängt von mehreren Faktoren ab, darunter dem Alter, dem Gewicht, der Ernährung und der körperlichen Bewegung einer Person. Hinzu kommt, dass CBD Öl für verschiedene gesundheitliche Probleme, zur Vorbeugung oder lediglich als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden kann.

Es gibt keine Standard-Dosis für CBD Öl.

Deshalb existiert keine Standard-Dosierung für die Einnahme von CBD Öl. Je nach gewünschter Wirkung musst du die richtige Dosis durch wiederholtes Anpassen selbst finden.

Die Angaben der Hersteller bezüglich der Dosierung sind keine allgemein gültigen Empfehlungen, sondern lediglich Richtwerte. Du kannst also auch niedriger oder höher dosieren.

An dieser Stelle haben wir für dich nochmals die wichtigsten Faktoren zusammengefasst, von denen eine CBD Öl Dosierung abhängig ist:

  • Allgemeiner Gesundheitszustand
  • Körpergewicht
  • Stoffwechsel
  • Einnahme von Medikamenten
  • Verwendungszweck (Nahrungsergänzung, Linderung von Beschwerden)
  • Grad der Beschwerden
  • Verträglichkeit von CBD
  • Höhe der CBD Konzentration
  • Qualität des CBD Öls
  • Methode der Einnahme

Im Folgenden erläutern wir dir, was hinter den Prozentsätzen von CBD steckt und welche Dosierung als niedrig bzw. hoch einzustufen ist.

Höhe der CBD Konzentration

CBD Öl wird je nach gewünschter Wirkung in unterschiedlich hohen CBD Konzentrationen angeboten. Dabei ist der CBD Gehalt meistens sowohl in Milligramm als auch in Prozent auf dem Produkt angegeben. Allerdings ist ein höherer Anteil an CBD nicht automatisch besser oder wirksamer. Du kannst mit einer unterschiedlichen Anzahl an Tropfen und einer höheren bzw. niedrigeren Konzentration den gleichen Effekt erzielen.

foco

Achte beim Kauf des CBD Öls auf die CBD Menge in Milligramm pro Tropfen.

Die Hersteller-Pipetten können unterschiedlich viele Tropfen aufnehmen, sodass nicht nur die Anzahl der Tropfen, sondern der CBD Gehalt in Milligramm entscheidend sind.

Diese Kombinationen aus Anzahl der Tropfen und CBD Öl Konzentration sind in ihrer Wirkung identisch:

  • 5 Tropfen von 2 Prozent = 2 Tropfen von 5 Prozent
  • 10 Tropfen von 2 Prozent = 2 Tropfen von 10 Prozent
  • 20 Tropfen von 2 Prozent = 2 Tropfen von 20 Prozent

Am besten ist es, das CBD Öl stets zur gleichen Uhrzeit und über einen längeren Zeitraum einzunehmen. Aber auch bei akuten Beschwerden kann CBD Öl behilflich sein. Die Wirkung des CBD Öls ist unter anderem abhängig von dem Prozentanteil an CBD im Produkt.

Die gängigsten CBD Öl Produkte enthalten die folgenden Prozentanteile:

Für die richtige Dosierung solltest du außerdem wissen, wie viel CBD in einem Tropfen CBD Öl vorhanden ist. Die folgende Tabelle gibt dir dazu eine Übersicht.

CBD Konzentration in CBD Öl CBD Gehalt in Milligramm pro Tropfen
2,5 Prozent 1,15 Milligramm
5 Prozent 2,3 Milligramm
10 Prozent 4,6 Milligramm
15 Prozent 6,9 Milligramm
20 Prozent 9,2 Milligramm
30 Prozent 13,8 Milligramm
40 Prozent 18,4 Milligramm

Es gibt mehrere Vor- und Nachteile von niedriger bzw. hoher CBD Konzentration. Für eine unterschiedliche Wirkung ist vor allem die Anzahl der Tropfen entscheidend.

CBD Öl Tropfen mit hoher CBD Konzentration:

Vorteile
  • Halten länger und sind dadurch billiger als Tropfen mit geringer CBD Konzentration
Nachteile
  • Enthalten wegen des hohen CBD Gehalts oft weniger andere pflanzliche Verbindungen aus der Hanfpflanze

CBD Öl Tropfen mit niedriger CBD Konzentration:

Vorteile
  • Fördern das Zusammenwirken von mehreren pflanzlichen Verbindungen aus der Hanfpflanze
Nachteile
  • Schneller Verbrauch und dadurch teurer als Tropfen mit höherer CBD Konzentration
  • Vollspektrum Öl wird benötigt, damit sich die pflanzlichen Verbindungen aus der Hanfpflanze entfalten können

Nachfolgend erfährst du, was eine niedrige, durchschnittliche und hohe CBD Öl Dosierung ausmacht und gegen welche Beschwerden diese Dosierungen helfen.

Empfohlene Menge je nach Dosierungsgrad

In diesem Abschnitt befassen wir uns mit unterschiedlichen CBD Öl Dosierungen in Milligramm und Prozent und den gewünschten Effekten, die man damit erzielen kann. Die folgende Tabelle gibt eine gute Zusammenfassung.

CBD Öl Dosierung CBD Menge pro Tag CBD Konzentration Hilft bei diesen Beschwerden
Niedrig Bis zu 20 Milligramm 2 bis 8 Prozent Schlafstörungen (10), Migräne, Stimmungsschwankungen (16), Stress, Übelkeit
Mittel 20 bis 100 Milligramm 10 bis 20 Prozent Chronische Schmerzen (9), Entzündungen (1), Angststörungen (2, 10), Depressionen (9, 10), Rheumatoide Arthritis
Hoch 100 bis 400 Milligramm Ab 20 Prozent, idealerweise als Paste Multiple Sklerose (11, 13), Epilepsie (5, 13) und schwere Erkrankungen wie Krebs (1, 11)

Beachte, dass CBD Öl unterschiedliche Wirkungen hat, die davon abhängig sind, wie gut dein Körper die nützlichen Eigenschaften aus der Hanfpflanze absorbieren kann.

Was muss ich als Anfänger bei der CBD Öl Dosierung beachten?

In vielen Fällen geben Hersteller Empfehlungen für eine Dosierung von CBD Öl heraus. Es handelt sich dabei jedoch nicht um eine allgemein empfohlene Tagesdosis, da jeder Mensch anders auf CBD abhängig von verschiedenen Faktoren wie Gewicht oder Stoffwechsel reagiert.

Bleibe bei deiner Dosis für einige Tage und erhöhe sie nicht zu schnell.

Deshalb solltest du zu Beginn CBD Öl lediglich in kleinen Mengen einnehmen. Befolge dabei den gleichen Zeitplan und halte dich an die gleiche Dosis über mehrere Tage, um zu sehen, wie CBD Öl bei dir wirkt und ob du irgendwelche Nebenwirkungen verspürst.

Wird die gewünschte Wirkung nicht erreicht, kannst du die Dosis ein wenig erhöhen. Beachte dabei, dass du die Menge an CBD Öl nicht zu stark auf einmal erhöhst. Kleinere Dosen haben eine stimulierende Wirkung, während höhere Dosen eher beunruhigend wirken können.

foco

Für Anfänger wird der Step-Up Ansatz empfohlen.

Dabei beginnst du mit einem Tropfen am Tag und fügst täglich einen weiteren Tropfen hinzu, bis die gewünschte Wirkung eintritt.

Der Vorteil der Step-Up Methode besteht darin, dass sich dein Körper langsam an das CBD gewöhnen kann und du die für dich ideale Dosierung ermitteln kannst. Sobald du eine Wirkung bei der Einnahme von CBD Öl verspürst, solltest du bei der dafür erforderlichen Dosis erst einmal bleiben.

Wenn du dich in der Anfangsphase müde fühlst, solltest du deine CBD Dosis verringern. Die Anlaufphase dauert in der Regel zwischen drei und vier Wochen. In vielen Fällen legen Konsumenten von CBD Öl alle drei Monate eine regelmäßige Pause von drei bis sieben Tagen ein.

Wie finde ich die für mich richtige CBD Öl Dosierung?

CBD Öl kann in verschiedenen Formen eingenommen werden. Eine der bekanntesten ist die Einnahme über Tropfen. Daneben wird CBD Öl häufig als Paste oder in Form von Kapseln eingenommen. Im nächsten Abschnitt erklären wir dir, wie du mit dem Step-Up Ansatz die richtige Dosierung für jede dieser Formen findest.

Einnahme von CBD Öl Tropfen

CBD Öl Tropfen werden normalerweise dreimal täglich eingenommen. In der Regel nimmst du jeweils einen Tropfen morgens, mittags und abends zu dir. Wenn du die Tropfen unter der Zunge platzierst, hält die Wirkung etwa zwei bis sechs Stunden an. Alternativ kannst du die Tropfen zweimal täglich, das heißt morgens und abends, oder gar einmal täglich zu dir nehmen.

In den meisten Fällen merkst du die Wirkungen des CBD Öls in den ersten zwei Wochen.

Bei der Step-Up Methode erhöhst du deine Dosis um einen Tropfen pro Tag, bis du eine Wirkung verspürst:

Tag Einnahme Anzahl der Tropfen
Tag 1 Nimm einen Tropfen morgens, mittags oder abends ein. 1 Tropfen
Tag 2 Nimm einen Tropfen morgens und einen Tropfen abends ein. 2 Tropfen
Tag 3 Nimm einen Tropfen morgens, einen mittags und einen abends ein. 3 Tropfen
Tag 4 Nimm zwei Tropfen morgens, einen mittags und einen abends ein. 4 Tropfen
Tag 5 Nimm zwei Tropfen morgens, einen mittags und zwei abends ein. 5 Tropfen
Tag 6 Nimm zwei Tropfen morgens, zwei mittags und zwei abends ein. 6 Tropfen

Bei der Dosierung solltest du dich körperlich wohlfühlen und maximal 20 bis 25 Tropfen dreimal am Tag konsumieren. Ansonsten kann es zu Nebenwirkungen wie Müdigkeit oder Übelkeit kommen, die auf eine zu hohe Dosierung deuten können. Wenn die Nebenwirkungen bei dir nicht abklingen, solltest du deine Dosierung wöchentlich, frühestens aber nach drei Tagen, anpassen.

Einnahme von CBD Öl Paste

Die Einnahme einer CBD Öl Paste ähnelt der Einnahme von Tropfen. Allerdings ist die Dosierung etwas schwieriger, da die Paste dicker ist.

Die Paste kann entweder nach ein bis zwei Minuten unter der Zunge heruntergeschluckt oder zusammen mit alkoholfreien Getränken konsumiert werden. Alternativ kannst du einen Zuckerwürfel oder ein Stück Schokolade mit der Paste bestreichen oder deine Zähne vor der Einnahme bürsten.

Um eine optimale Wirkung des CBD Öls zu erzielen, solltest du für 20 Minuten auf Flüssigkeiten nach der Einnahme verzichten.

Einnahme von CBD Öl Kapseln

Die Dosierung von CBD Öl in Form von Kapseln ist etwas schwieriger als bei Tropfen. Hinzu kommt, dass der CBD Gehalt stark variieren kann, auch wenn die gleiche CBD Konzentration bei Tropfen und Kapseln vorliegt.

CBD Öl Dosierung-2

Eine Kapsel entspricht etwa zehn Tropfen an CBD Öl. Die Dosierung von CBD Öl Kapseln ist etwas schwieriger als mittels Tropfen. Deshalb solltest du Kapseln erst dann verwenden, wenn du bereits deine ideale CBD Öl Dosis gefunden hast.
(Bildquelle: unsplash.com / R+R Medicinals)

Zum Beispiel enthält eine Kapsel mit zehnprozentiger CBD Konzentration etwa 16 Milligramm an CBD, während es bei einem Tropfen lediglich 3,5 Milligramm sind. Wenn deine ideale Dosis bei 20 Milligramm liegt, ist die CBD Öl Dosierung mit Tropfen genauer als diejenige über Kapseln.

Auch bei Kapseln solltest du auf Lebensmittel und Flüssigkeiten für etwa eine halbe Stunde verzichten, um eine optimale Wirkung des CBD Öls zu erreichen.

Der Step-Up Ansatz für die Einnahme von CBD Öl Kapseln sieht wie folgt aus:

Tag Einnahme Anzahl der Kapseln
Tag 1 bis 3 Beginne mit einer Kapsel am Abend. 1 Kapsel
Tag 4 bis 7 Nimm eine Kapsel morgens und eine Kapsel abends ein. 2 Kapseln
Tag 8 bis 11 Nimm eine Kapsel morgens, mittags und abends ein. 3 Kapseln
Tag 12 Nimm eine Kapsel jeweils morgens und mittags und zwei Kapseln abends ein. 4 Kapseln
Tag 13 bis 15 Nimm eine Kapsel morgens, mittags und abends ein. 3 Kapseln
Tag 16 Nimm zwei Kapseln morgens, eine Kapsel mittags und zwei Kapseln abends ein. 5 Kapseln
Tag 17 bis 19 Nimm eine Kapsel morgens, mittags und abends ein. 3 Kapseln
Tag 20 Nimm zwei Kapseln morgens, 2 Kapseln mittags und zwei Kapseln abends ein 6 Kapseln

Wenn für dich die Wirkung von dreiprozentigen CBD Öl Kapseln zu schwach ist, kannst du die obige Step-Up auch mit Kapseln, die einen CBD Gehalt von 15 Prozent aufweisen, ausprobieren.

Konsumiere höchstens drei CBD Öl Kapseln dreimal am Tag. Dies entspricht einer maximalen Tagesdosis von sechs Kapseln.

Befolge den Step-Up Ansatz für die CBD Öl Kapseln, um die für dich richtige Dosis zu finden. Hierbei ist es wichtig, dass du dich körperlich wohlfühlst. Wenn du dich müde fühlst oder Übelkeit verspürst, solltest du deine Dosis ein wenig verringern und beobachten, ob diese Nebenwirkungen verschwinden.

Eine Einnahme des CBD Öls über Kapseln empfiehlt sich nur, wenn du bereits deine ideale CBD Öl Dosis über Tropfen kennst. Beachte dabei auch den CBD Gehalt in Milligramm pro Kapsel.

Welche CBD Öl Dosierung wird bei Tieren empfohlen?

Genauso wie Menschen verfügen Tiere über ein internes System von Cannabinoiden, die vom eigenen Körper hergestellt werden können. Diese wohltuenden Wirkstoffe finden sich aber auch in der Hanfpflanze und werden daher als externe Cannabinoide bezeichnet (17).

CBD Öl Dosierung-3

Die CBD Öl Dosierung bei Hunden ist in erster Linie vom Körpergewicht abhängig. In der Regel benötigen Hunde weniger CBD Öl als Menschen. Außerdem dauert bei Hunden die Wirkung von CBD länger an.
(Bildquelle: unsplash.com / R+R Medicinals)

Beide Formen von Cannabinoiden spielen eine wichtige Rolle bei der Regulation von Schlaf (10, 17), Hunger (10, 17) und Schmerz (15, 17). Ein gesunder Organismus kann die notwendige Menge an Endocannabinoiden produzieren (17). Leidet der Organismus allerdings unter Stress, Erschöpfung oder Mangelernährung, kann das interne System aus dem Gleichgewicht geraten, was die Anfälligkeit für Krankheiten erhöht.

Die positive Wirkung von CBD Öl trifft auf Menschen und Haustiere wie Hunde, Katzen und Kaninchen gleichermaßen zu. Allerdings kann die Stärke der Wirkung variieren.

Eine tägliche Dosis an CBD Öl kann das Wohlbefinden deines Hundes oder deiner Katze steigern und gegen Schmerzen (3, 15), Angstzustände (3) oder Depressionen bei deinem Haustier helfen. CBD Öl kann also eine beruhigende Wirkung haben und den Stress des Haustiers beispielsweise beim Transport in einer Box oder im Auto lindern. Des Weiteren kann CBD Öl auch einmalig an Silvester verwendet werden, wenn der starke Lärm der Feuerwerke dein Haustier erschreckt.

Die ideale Dosis für Tiere beträgt zwei Tropfen pro fünf Kilogramm Körpergewicht.

Auch wenn die Vorteile für Mensch und Tier identisch sind, kann die Stärke der CBD Öl Wirkung unterschiedlich ausfallen. Man vermutet, dass die unterschiedliche Wirkung auf den Stoffwechsel von Haustieren zurückzuführen ist.

Zum Beispiel verwerten die Leberenzyme von Hunden CBD langsamer als bei Menschen, sodass die Wirkung von CBD bei Hunden länger andauern kann.

Um die richtige Dosis an CBD Öl für dein Haustier herauszufinden, kannst du die Step-Up Methode verwenden. Dabei fängst du mit kleinen Mengen an und beobachtest die Reaktionen deines Haustiers. In der Regel erfolgen die ersten Reaktionen auf CBD Öl bei Haustieren in ein bis zwei Wochen. Der Zeitraum hängt aber auch davon ab, wie stark die Beschwerden beim Tier ausgeprägt sind.

Bei Katzen wird eine CBD Menge von ein bis fünf Milligramm empfohlen.

Zu Beginn empfiehlt sich eine tägliche Dosis von ein bis zwei Tropfen an CBD Öl mit einer fünf- bis zehnprozentigen CBD Konzentration. Je kleiner das Tier, desto weniger CBD Öl solltest du ihm verabreichen.

Die Wirkung von CBD Öl entfaltet sich bei Haustieren in der Regel innerhalb von 30 bis 45 Minuten. Bei fehlender Wirkung kannst du die Dosis langsam erhöhen oder das CBD Öl regelmäßiger verabreichen. Tiere, die an starken Schmerzen leiden, können CBD Öl alle acht Stunden erhalten.

Allerdings solltest du eine Überdosierung bei Haustieren aufgrund von Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit (3, 20) oder Übelkeit (5, 20) vermeiden. In der nachfolgenden Tabelle haben wir die CBD Dosierung in Milligramm bei Hunden für dich zusammengefasst.

Gewicht CBD Gehalt in Milligramm
5 Kilogramm 1 bis 5 Milligramm
10 Kilogramm 2 bis 10 Milligramm
15 Kilogramm 3 bis 15 Milligramm
20 Kilogramm 4 bis 20 Milligramm
25 Kilogramm 5 bis 25 Milligramm
30 Kilogramm 6 bis 30 Milligramm
35 Kilogramm 7 bis 35 Milligramm
40 Kilogramm 8 bis 40 Milligramm

Am besten verabreichst du deinem Haustier das CBD Öl in flüssiger Form. Du kannst das Öl beispielsweise unter die Zunge träufeln oder zusammen mit dem Futter oder einer Süßigkeit geben. Alternativ kannst du das CBD Öl auf das Fell, die Ohren oder die Pfote des Tieres auftragen. So kann dein Haustier das Öl beim Ablecken zu sich nehmen.

Kann CBD Öl auch überdosiert werden?

Eine Überdosierung im Sinne einer tödlichen Dosis von CBD Öl ist bisher nicht bekannt. Die Langzeitwirkungen einer überdosierten Einnahme von CBD Öl und mögliche Wechselwirkungen von CBD Öl mit Medikamenten (22) sind bisher wenig erforscht. Man geht davon aus, dass Menschen bis zu 1.500 Mikrogramm an CBD täglich sehr gut vertragen können (19).

Zu den bekannten Nebenwirkungen, die meist auf eine zu hohe CBD Öl Dosis oder eine zu schnelle Hochdosierung zurückzuführen sind, gehören:

  • Schläfrigkeit (5, 20)
  • Benommenheit (5)
  • Kopfschmerzen
  • Höherer Augeninnendruck (14)
  • Schwindelgefühle (5)
  • Niedriger Blutdruck
  • Verminderter Appetit
  • Trockener Mund
  • Übelkeit oder Brechreiz (5, 20)
  • Durchfall (5, 20)
  • Erhöhtes Zittern bei einigen Parkinson-Erkrankten
  • Einfluss auf bestimmte Enzyme in der Schwangerschaft (8)

Die Folgen einer Überdosierung bedürfen weiterer Studien, um eine sichere Obergrenze zu ermitteln und die oben aufgezählten Nebenwirkungen zu reduzieren.

Wie lange dauert es, bis CBD Öl wirkt?

Die Eintrittsdauer ist bei jedem Menschen individuell und wird durch viele Faktoren beeinflusst. Wann die Wirkung von CBD Öl eintritt, hängt vor allem mit der konsumierten Menge und der Art der Einnahme zusammen.

Eine höhere CBD Öl Dosierung beschleunigt nicht die Wirkung  von CBD im Körper.

Wird das CBD Öl als Flüssigkeit in einer E-Zigarette konsumiert, entfaltet sich die Wirkung schnell innerhalb von wenigen Minuten. Dies ist vor allem bei plötzlich auftretenden starken Schmerzen und Übelkeit von Vorteil.

Der Eintritt und die Dauer der Wirkung von CBD hängen davon ab, wie du CBD Öl einnimmst.

Das hat damit zu tun, dass CBD beim Rauchen einer E-Zigarette über die Lunge direkt ins Blut gelangt. Allerdings hält die Wirkung nicht besonders lange an. Außerdem ist vom regelmäßigen Konsum von E-Zigaretten aus gesundheitlichen Risiken eher abzuraten (23).

Wenn du dagegen CBD Öl unter der Zunge einnimmst, kann es zwischen 20 Minuten und einer Stunde dauern, bis das CBD Öl wirkt. Im Gegensatz zur E-Zigarette hält in diesem Fall die Wirkung jedoch deutlich länger für einige Stunden an.

Am längsten dauert das Eintreten der Wirkung, wenn das CBD Öl mit Speisen oder Getränken aufgenommen wird. Der Grund dafür ist eine verzögerte Aufnahme durch den Magen.

Für wen ist CBD Öl nicht geeignet?

Für einige Personengruppen ist die Einnahme von CBD Öl weniger geeignet. Dazu gehören Kinder, Schwangere (8, 9) und Menschen, die an einem Glaukom (14) oder einer Lebererkrankung (5, 20) leiden.

Zwar soll CBD bei Anzeichen von ADHS und Epilepsie (5, 13) helfen, jedoch sollte die Verabreichung von CBD Öl an Kinder mit dem Arzt abgesprochen werden. Der Arzt kann auch dabei helfen, die richtige Dosierung für das Kind zu finden.

CBD Öl ist nicht für jeden gleich gut geeignet.

In vielen Fällen reicht es, wenn das Kind einen Tropfen an CBD Öl mit 2,5 prozentiger Konzentration zweimal täglich zu sich nimmt. Wenn das Kind den Geschmack von CBD Öl nicht verträgt, kann das Öl stattdessen auf ein Stück Brot geträufelt werden.

Für diese Personengruppen ist beim Konsum von CBD Öl Vorsicht geboten:

  • Kinder
  • Schwangere (8, 9)
  • Menschen mit Lebererkrankungen (5, 20)
  • Menschen, die an einem Glaukom (Grünem Star) leiden (14)

Auch Schwangere sollten die Einnahme von CBD Öl mit ihrem Frauenarzt absprechen. Einige Studien deuten darauf hin, dass synthetisches CBD eine negative Auswirkung auf die Bildung von Wehen haben könnte (21).

Außerdem kann CBD einige Enzyme, die für die vollständige Funktion der Plazenta (Mutterkuchen) wichtig sind, auf negative Weise beeinflussen (8, 9). Deshalb ist vom CBD Öl Konsum während der Schwangerschaft selbst bei niedriger Dosierung eher abzuraten.

CBD Öl Dosierung-4

Für Schwangere ist die Einnahme von CBD Öl nicht geeignet, da das CBD Einfluss auf Enzyme haben kann, die die Funktion der Plazenta (Mutterkuchen) unterstützen.
(Bildquelle: unsplash.com / Camylla Battani)

Auch Menschen, die an einem Glaukom leiden, sollten vorsichtig mit der Anwendung von CBD Öl sein. Manche Studien gehen davon aus, dass CBD den Augeninnendruck erhöhen (14) und dadurch einen negativen Einfluss auf die Erkrankung haben kann.

Andere Studien wiederum besagen das Gegenteil (12, 13). Deshalb sind weitere Untersuchungen notwendig, um zu ermitteln, welchen Effekt der Konsum von CBD Öl auf das Vorliegen eines Glaukoms hat.

Bei einem Glaukom, auch bekannt als Grüner Star, handelt es sich um eine Gruppe von Augenerkrankungen, die durch einen erhöhten Augeninnendruck verursacht werden und zur Erblindung führen können.

Außerdem gibt es Studien, die darauf hinweisen, dass sehr hohe CBD Dosierungen die Leber von Mäusen beschädigen können (6, 7, 20). Inwieweit man diese Ergebnisse auf den Menschen übertragen kann, ist noch unklar. Jedoch sollten Menschen mit Lebererkrankungen sicherheitshalber zum Arzt, wenn sie in Erwägung ziehen, CBD Öl einzunehmen.

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von CBD Öl eintreten?

In den ersten zwei Wochen der Einnahme von CBD Öl kann es zu Nebenwirkungen wie Schwindel (5), leichten Kopfschmerzen, Übelkeit (5) und Anzeichen, die einer Grippe ähneln (5), kommen. Das liegt an der reinigenden Wirkung, die CBD Öl auf den Körper hat.

foco

Wusstest du, dass manche Konsumenten von CBD Öl einen Reinigungseffekt im Darm verspüren?

Die reinigende Wirkung im Darm ist auf den Chlorophyll-Gehalt von CBD zurückzuführen. Chlorophyll ist ein Pigment, das unter anderem für die grüne Farbe der Hanfpflanze verantwortlich ist.

Folgende Nebenwirkungen von CBD Öl sind bekannt:

  • Schläfrigkeit (5, 20)
  • Übelkeit (5, 20)
  • Trockener Mund
  • Benommenheit und Schwindel
  • Niedriger Blutdruck
  • Erhöhter Innendruck im Auge (14)
  • Einfluss auf Enzyme in der Schwangerschaft (8)
  • Erhöhtes Zittern bei einigen an Parkinson Erkrankten
  • Wechselwirkungen mit Medikamenten (22) und Nahrungsergänzungsmitteln

CBD kann Wechselwirkungen mit Arzneimitteln haben, weil es die Funktion von bestimmten Enzymen im Körper einschränken kann. Die Folge davon ist, dass eingenommene Medikamente entweder eine stärkere oder schwächere Wirkung im Körper entfalten können.

Deshalb solltest du CBD Öl nicht mit den folgenden Medikamenten einnehmen:

  • Schmerzmittel
  • Gerinnungshemmer
  • Säurehemmer
  • Neuroleptika (gegen Psychosen)

Wenn du dich in einer bestimmten Behandlung befindest, empfehlen wir dir, mit deinem Arzt zu sprechen, bevor du die Einnahme von CBD Öl in Erwägung ziehst. Dadurch kannst du unerwünschte Wechselwirkungen mit deinen Medikamenten verhindern (22).

CBD kann aber auch Wechselwirkungen mit anderen Nahrungs­ergän­zungs­mitteln haben. Dies kann zu einem erhöhten Schlafbedürfnis führen. Wechselwirkungen wurden unter anderem bei der Einnahme von folgenden Präparaten zusammen mit CBD Öl beobachtet:

  • Johanniskraut
  • Melatonin
  • Katzenminze
  • Hopfen
  • Kava
  • L-Tryptophan

Wenn bei dir Neben- oder Wechselwirkungen bei der Einnahme von CBD Öl auftreten, solltest du die Dosierung entsprechend anpassen oder die Einnahme unterbrechen, um zu sehen, ob die unerwünschten Effekte verschwinden.

Fazit

Die Dosierung von CBD Öl ist bei jedem Menschen unterschiedlich und hängt von mehreren Faktoren ab. Zum einen gibt es verschiedene CBD Öl Produkte wie Tropfen oder Kapseln, die sich in der Menge an CBD in Milligramm und in der CBD Konzentration unterscheiden können.

Zum anderen ist die Dosierung davon abhängig, wie stark deine Beschwerden sind. Hinzu kommen dein Alter, Körpergewicht, Stoffwechsel oder wie gut du CBD im Allgemeinen verträgst.

Zur Ermittlung der für dich idealen Dosis hat sich die Step-Up Methode bewährt. Beginne dabei mit einer kleinen Dosierung und halte diese für mehrere Tage ein, bevor du die Dosis schrittweise erhöhst.

Die gewünschte Wirkung des CBD Öls sollte sich innerhalb von wenigen Wochen nach der ersten Einnahme zeigen. Schläfrigkeit und Übelkeit (5, 20) können darauf hindeuten, dass deine Dosierung zu hoch ist. In diesem Fall solltest du die Dosis ein wenig reduzieren und beobachten, ob diese Nebenwirkungen verschwinden.

Bildquelle: iraevva/ 123rf.com

Einzelnachweise (23)

1. Kis B, Ifrim FC, Buda V, et al. Cannabidiol-from Plant to Human Body: A Promising Bioactive Molecule with Multi-Target Effects in Cancer. Int J Mol Sci. 2019;20(23):5905. Published 2019 Nov 25.
Quelle

2. Shannon S, Opila-Lehman J. Effectiveness of Cannabidiol Oil for Pediatric Anxiety and Insomnia as Part of Posttraumatic Stress Disorder: A Case Report. Perm J. 2016;20(4):16-005.
Quelle

3. Kogan L, Schoenfeld-Tacher R, Hellyer P, Rishniw M. US Veterinarians' Knowledge, Experience, and Perception Regarding the Use of Cannabidiol for Canine Medical Conditions. Front Vet Sci. 2019;5:338. Published 2019 Jan 10.
Quelle

4. Hande K. Cannabidiol: The Need for More Information About Its Potential Benefits and Side Effects. Clin J Oncol Nurs. 2019;23(2):131-134.
Quelle

5. Wolff D, Reijneveld SA. CBD-olie bij kinderen [Use of cannabidiol oil in children]. Ned Tijdschr Geneeskd. 2019;163:D3145. Published 2019 May 3.
Quelle

6. Ewing LE, McGill MR, Yee EU, et al. Paradoxical Patterns of Sinusoidal Obstruction Syndrome-Like Liver Injury in Aged Female CD-1 Mice Triggered by Cannabidiol-Rich Cannabis Extract and Acetaminophen Co-Administration. Molecules. 2019;24(12):2256. Published 2019 Jun 17.
Quelle

7. Ewing LE, Skinner CM, Quick CM, et al. Hepatotoxicity of a Cannabidiol-Rich Cannabis Extract in the Mouse Model. Molecules. 2019;24(9):1694. Published 2019 Apr 30.
Quelle

8. Neradugomma NK, Drafton K, Mor GG, Mao Q. Marijuana-derived cannabinoids inhibit uterine endometrial stromal cell decidualization and compromise trophoblast-endometrium cross-talk. Reprod Toxicol. 2019;87:100-107.
Quelle

9. Sarrafpour S, Urits I, Powell J, et al. Considerations and Implications of Cannabidiol Use During Pregnancy. Curr Pain Headache Rep. 2020;24(7):38. Published 2020 Jun 10.
Quelle

10. Gulbransen G, Xu W, Arroll B. Cannabidiol prescription in clinical practice: an audit on the first 400 patients in New Zealand. BJGP Open. 2020;4(1):bjgpopen20X101010. Published 2020 May 1.
Quelle

11. Hernán Pérez de la Ossa D, Ligresti A, Gil-Alegre ME, et al. Poly-ε-caprolactone microspheres as a drug delivery system for cannabinoid administration: development, characterization and in vitro evaluation of their antitumoral efficacy. J Control Release. 2012;161(3):927-932.
Quelle

12. Mouhammad ZA, Kolko M. Ugeskr Laeger. 2018;180(29):V11170861.
Quelle

13. Palmieri B, Laurino C, Vadalà M. Short-Term Efficacy of CBD-Enriched Hemp Oil in Girls with Dysautonomic Syndrome after Human Papillomavirus Vaccination. Isr Med Assoc J. 2017;19(2):79-84.
Quelle

14. Miller S, Daily L, Leishman E, Bradshaw H, Straiker A. Δ9-Tetrahydrocannabinol and Cannabidiol Differentially Regulate Intraocular Pressure. Invest Ophthalmol Vis Sci. 2018;59(15):5904-5911.
Quelle

15. Maida V, Corban J. Topical Medical Cannabis: A New Treatment for Wound Pain-Three Cases of Pyoderma Gangrenosum. J Pain Symptom Manage. 2017;54(5):732-736.
Quelle

16. Hegazy O, Platnick H. Cannabidiol (CBD) for Treatment of Neurofibromatosis-related Pain and Concomitant Mood Disorder: A Case Report. Cureus. 2019;11(12):e6312. Published 2019 Dec 6.
Quelle

17. Corroon J, Felice JF. The Endocannabinoid System and its Modulation by Cannabidiol (CBD). Altern Ther Health Med. 2019;25(S2):6-14.
Quelle

18. Orsolini L, Chiappini S, Volpe U, et al. Use of Medicinal Cannabis and Synthetic Cannabinoids in Post-Traumatic Stress Disorder (PTSD): A Systematic Review. Medicina (Kaunas). 2019;55(9):525. Published 2019 Aug 23.
Quelle

19. Bergamaschi MM, Queiroz RH, Zuardi AW, Crippa JA. Safety and side effects of cannabidiol, a Cannabis sativa constituent. Curr Drug Saf. 2011;6(4):237-249.
Quelle

20. Huestis MA, Solimini R, Pichini S, Pacifici R, Carlier J, Busardò FP. Cannabidiol Adverse Effects and Toxicity. Curr Neuropharmacol. 2019;17(10):974-989.
Quelle

21. Houlihan DD, Dennedy MC, Morrison JJ. Effects of abnormal cannabidiol on oxytocin-induced myometrial contractility. Reproduction. 2010;139(4):783-788.
Quelle

22. Brown JD, Winterstein AG. Potential Adverse Drug Events and Drug-Drug Interactions with Medical and Consumer Cannabidiol (CBD) Use. J Clin Med. 2019;8(7):989. Published 2019 Jul 8.
Quelle

23. Thirión-Romero I, Pérez-Padilla R, Zabert G, Barrientos-Gutiérrez I. RESPIRATORY IMPACT OF ELECTRONIC CIGARETTES AND "LOW-RISK" TOBACCO. Rev Invest Clin. 2019;71(1):17-27.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftlicher Artikel
Kis B, Ifrim FC, Buda V, et al. Cannabidiol-from Plant to Human Body: A Promising Bioactive Molecule with Multi-Target Effects in Cancer. Int J Mol Sci. 2019;20(23):5905. Published 2019 Nov 25.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Fallstudie
Shannon S, Opila-Lehman J. Effectiveness of Cannabidiol Oil for Pediatric Anxiety and Insomnia as Part of Posttraumatic Stress Disorder: A Case Report. Perm J. 2016;20(4):16-005.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Kogan L, Schoenfeld-Tacher R, Hellyer P, Rishniw M. US Veterinarians' Knowledge, Experience, and Perception Regarding the Use of Cannabidiol for Canine Medical Conditions. Front Vet Sci. 2019;5:338. Published 2019 Jan 10.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Hande K. Cannabidiol: The Need for More Information About Its Potential Benefits and Side Effects. Clin J Oncol Nurs. 2019;23(2):131-134.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Wolff D, Reijneveld SA. CBD-olie bij kinderen [Use of cannabidiol oil in children]. Ned Tijdschr Geneeskd. 2019;163:D3145. Published 2019 May 3.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Ewing LE, McGill MR, Yee EU, et al. Paradoxical Patterns of Sinusoidal Obstruction Syndrome-Like Liver Injury in Aged Female CD-1 Mice Triggered by Cannabidiol-Rich Cannabis Extract and Acetaminophen Co-Administration. Molecules. 2019;24(12):2256. Published 2019 Jun 17.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Ewing LE, Skinner CM, Quick CM, et al. Hepatotoxicity of a Cannabidiol-Rich Cannabis Extract in the Mouse Model. Molecules. 2019;24(9):1694. Published 2019 Apr 30.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Neradugomma NK, Drafton K, Mor GG, Mao Q. Marijuana-derived cannabinoids inhibit uterine endometrial stromal cell decidualization and compromise trophoblast-endometrium cross-talk. Reprod Toxicol. 2019;87:100-107.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Sarrafpour S, Urits I, Powell J, et al. Considerations and Implications of Cannabidiol Use During Pregnancy. Curr Pain Headache Rep. 2020;24(7):38. Published 2020 Jun 10.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Gulbransen G, Xu W, Arroll B. Cannabidiol prescription in clinical practice: an audit on the first 400 patients in New Zealand. BJGP Open. 2020;4(1):bjgpopen20X101010. Published 2020 May 1.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Hernán Pérez de la Ossa D, Ligresti A, Gil-Alegre ME, et al. Poly-ε-caprolactone microspheres as a drug delivery system for cannabinoid administration: development, characterization and in vitro evaluation of their antitumoral efficacy. J Control Release. 2012;161(3):927-932.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Mouhammad ZA, Kolko M. Ugeskr Laeger. 2018;180(29):V11170861.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Palmieri B, Laurino C, Vadalà M. Short-Term Efficacy of CBD-Enriched Hemp Oil in Girls with Dysautonomic Syndrome after Human Papillomavirus Vaccination. Isr Med Assoc J. 2017;19(2):79-84.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Miller S, Daily L, Leishman E, Bradshaw H, Straiker A. Δ9-Tetrahydrocannabinol and Cannabidiol Differentially Regulate Intraocular Pressure. Invest Ophthalmol Vis Sci. 2018;59(15):5904-5911.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Fallstudie
Maida V, Corban J. Topical Medical Cannabis: A New Treatment for Wound Pain-Three Cases of Pyoderma Gangrenosum. J Pain Symptom Manage. 2017;54(5):732-736.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Hegazy O, Platnick H. Cannabidiol (CBD) for Treatment of Neurofibromatosis-related Pain and Concomitant Mood Disorder: A Case Report. Cureus. 2019;11(12):e6312. Published 2019 Dec 6.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Corroon J, Felice JF. The Endocannabinoid System and its Modulation by Cannabidiol (CBD). Altern Ther Health Med. 2019;25(S2):6-14.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Orsolini L, Chiappini S, Volpe U, et al. Use of Medicinal Cannabis and Synthetic Cannabinoids in Post-Traumatic Stress Disorder (PTSD): A Systematic Review. Medicina (Kaunas). 2019;55(9):525. Published 2019 Aug 23.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Bergamaschi MM, Queiroz RH, Zuardi AW, Crippa JA. Safety and side effects of cannabidiol, a Cannabis sativa constituent. Curr Drug Saf. 2011;6(4):237-249.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Huestis MA, Solimini R, Pichini S, Pacifici R, Carlier J, Busardò FP. Cannabidiol Adverse Effects and Toxicity. Curr Neuropharmacol. 2019;17(10):974-989.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Houlihan DD, Dennedy MC, Morrison JJ. Effects of abnormal cannabidiol on oxytocin-induced myometrial contractility. Reproduction. 2010;139(4):783-788.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Brown JD, Winterstein AG. Potential Adverse Drug Events and Drug-Drug Interactions with Medical and Consumer Cannabidiol (CBD) Use. J Clin Med. 2019;8(7):989. Published 2019 Jul 8.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Thirión-Romero I, Pérez-Padilla R, Zabert G, Barrientos-Gutiérrez I. RESPIRATORY IMPACT OF ELECTRONIC CIGARETTES AND "LOW-RISK" TOBACCO. Rev Invest Clin. 2019;71(1):17-27.
Gehe zur Quelle