CBD Öl gegen Angst
Zuletzt aktualisiert: 14. September 2020

Du hast sicherlich schon etwas über CBD Öl gehört und wunderst dich, ob dies dir bei deinen Angstzuständen weiterhelfen könnte. Du bist dir jedoch noch unsicher wie wirksam Cannabidiol tatsächlich ist und was wissenschaftliche Studien zu diesem alternativen Heilmittel zu berichten haben.

In diesem Artikel versuchen wir dir die wichtigsten Fragen zu beantworten und dir somit weiterhelfen, ob für dich CBD Öl gegen Angst etwas sein könnte. Wir werden essenzielle Information zu diesem Bereich mit wissenschaftlichen Studien belegen. Vielleicht ist CBD Öl passend für dich und kann dir ein bisschen helfen deine Ängste zu mindern.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD Öl, auch Cannabidiol genannt, ist ein natürliches Heilmittel und wird aus Hanfpflanzen hergestellt. Sie wirken im Gegensatz zu Marijuana mit THC nicht psychoaktiv, da es kein Rauschmittel ist.
  • Oftmals kann CBD Öl dir gegen deine Angst bzw. Angstzustände helfen. CBD Öl wirkt jedoch bei jeder Person unterschiedlich.
  • Öl ist die bekannteste Darreichungsform von CBD. Diese Tropfen wirken relativ schnell und die Wirkungsdauer beträgt 4 bis 6 Stunden.

CBD Öl gegen Angst: Was du wissen solltest

Bevor du CBD Öl gegen Angstzustände verwendest, solltest du dir wichtige und häufige Fragen genaueres anschauen. Wir haben dir diese Fragen im folgenden Abschnitt beantwortet und dies sollte dir bei deiner Entscheidung, ob du dieses Produkt benutzen möchtest, weiterhelfen.

Was ist CBD Öl?

CBD Öl wird auch Cannabidiol genannt und kommt von der Hanfpflanze. Dieses pflanzliche Produkt ist ein Heilmittel. Oftmals wird CBD Öl unter anderem zur Stressreduzierung eingesetzt, weil dessen Wirkung einen Positiven Effekt auf Ängsten hat.

CBD Öl gegen Angst-1

CBD Öl wird von der Hanfpflanze hergestellt und ist nicht psychoaktiv.
(Bildquelle: herbadea Berlin / unsplash)

Raphael Mechoulam hat dieses Cannabidiol im Jahr 1963 erstmals entdeckt. Es ist im Gegensatz zu Cannabis mit Delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC) nicht psychoaktiv. THC ist jedoch weit mehr erforscht als CBD.

Gemäss einer Studie, wirkt CBD Öl im Körper beruhigend, weil die Wirkung den Stress durch eine vereinfachte Signalübermittlung verringern bzw. senken kann (1).

CBD Öl wird von der weiblichen Hanfpflanze hergestellt und ist somit nicht psychoaktiv.

Das Verwenden von Cannabidiol als Arzneimittel ist stets verschreibungspflichtig, aber du kannst es ohne Rezept als Nahrungsergänzungsmittel kaufen.

Was sind Angstzustände?

CBD Öl kann dir eventuell gegen deine Angst weiterhelfen und sie mindern. Für das musst du jedoch wissen, was Angst überhaupt ist.

Angst ist im Prinzip eine Fehlsteuerung im System.

Angst ist im Grundsatz ein wichtiger und natürlicher Instinkt des Menschen, der uns im Alltag bzw. im Leben vor Gefahren schützt. Jedoch entwickeln manche eine Angststörung und der Instinkt tritt dann bei ungefährlichen Stellen häufig auf.

Es gibt verschiedene Arten von Ängsten bzw. Angstzuständen. Wir haben dir einige aufgelistet.

Typ Beschreibung Symptome
Panikstörung Wenn du an Panikstörungen leidest, wirst du öfters Angstanfälle bzw. Panikattacken haben. Diese treten dazu noch einfach so auf, also ohne Grund bzw. ohne eine bestehende Gefahr. Atemnot, Herzrasen, Zittern, Übelkeit, Schweissausbrüche
Generalisierte Angststörung (2) Diese Art von Angst tritt auf, wenn du von generellen Dingen, wie z.b. Krankheiten und Unglück Angstgefühlen bekommst. Nervosität, Hitzewallungen, Spannungskopfschmerzen, Konzentrationsstörungen
Platzangst und Klaustrophobie Dieser Angstzustand tritt nur in bestimmten Orten und Situationen auf bzw. werden durch diese ausgelöst. Herzrasen, Übelkeit, Schweissausbrüche
Soziale Angststörung Bei dieser Angststörung, kannst du wegen einer sozialen Phobie nicht an gesellschaftlichen Veranstaltungen teilnehmen. Schwindelgefühle, Würgereiz, Kopfschmerzen, Durchfall

Viele Menschen leiden auch unter spezifischen Phobien, z.B. Angst vor Blut. Allein der Gedanke an dieses Objekt oder Situation stressen dich und machen dir Angst.

Dein Gehirn nimmt Wahrnehmungen durch die Sinnesorgane auf und meldet diese am limbische System, sodass dein Körper diverse Angstsymptome entwickelt.

Wie lange dauert es, bis CBD Öl gegen Angstzustände wirkt?

CBD Öl wirkt in jedem Körper unterschiedlich, weil jede Person nimmt das alternative Mittel anders auf und darum ist die Wirkung auch verschieden. CBD Öl wirkt im Grundsatz relativ schnell.

CBD Öl beginnt bereits nach 15 Minuten an zu wirken.

CBD Öl musst du oral einnehmen und geht über die Schleimhäute in den Blutkreislauf und fängt an zu wirken. Es wird empfohlen die Tropfen unter der Zunge zu platzieren, für noch eine verbesserte Aufnahme.

Wir haben dir eine Tabelle mit diversen Darreichungsformen von CBD aufgeschrieben, sodass du die Wirkungsdauer von Öl mit den anderen vergleichen kannst.

Darreichungsform Wirkungsbeginn Wirkungsdauer
Öl (3) 15 bis 60 Minuten 4 bis 6 Stunden
Inhalation Sofort 2 bis 4 Stunden
Kapseln 30 Minuten bis 2 Stunden 6 bis 8 Stunden
Kosmetik 15 Minuten 2 bis 4 Stunden

Es braucht grundsätzlich 15 bis 60 Minuten, bis das CBD in deinem Körper anfängt zu wirken. Je nach Angstzustand wirst du es jedoch weniger oder mehr bemerken. Die Wirkungsdauer kann sich je nach Person verkürzen oder verlängern.

Die Qualität des CBD Öl hat dazu auch einen Einfluss auf die Aufnahme bzw. auf die Wirkung.

Wie wirksam ist CBD Öl gegen Angst?

CBD Öl eignet sich, wenn du Angstzustände vermeiden oder vermindern willst. Du kannst es einnehmen, wenn du denkst, dass du in eine stressige Situation geraten wirst und darum Angst bekommst.

CBD Öl gegen Angst-2

Personen haben unterschiedliche Ausprägungen von Angst und somit wirkt CBD Öl bei jedem verschieden.
(Bildquelle: Melanie Wasser / unsplash)

Die Wirkungen und auch Nebenwirkungen von Cannabidiol werden aus unterschiedlichen Gründen ausgelöst, da CBD eine pleiotrope Wirkung (mehrere Wirkungen) hat. Des Weiteren kann CBD Öl eine Immunsuppressive Wirkung haben.

Nicht immer ist CBD Öl gegen Angst gleich sinnvoll. Je nach Ausprägung deiner Ängste wirst du die Wirkung vom CBD Öl stärker oder weniger stark spüren.

Bist du also nur leicht gestresst von einer Situation wirkt CBD Öl beruhigender, als wenn du eine starke Panikattacke hast.

Wie ist CBD Öl gegen Ängsten und Panikattacken zu dosieren?

Die Dosierung von CBD Öl gegen Angst ist dabei sehr individuell. Es kommt darauf an, wie stark deine Angstzustände und Panikattacken sind.

Dazu reagiert auch jeder Körper bzw. Mensch anders auf dieses beruhigende Mittel. Dabei gibt es neben CBD Öl auch die Variante es in Kapseln einzunehmen. CBD Öl nimmst du oral zu dir.

foco

Probiere es zuerst mit nur ein paar wenigen Tropfen und warte ein wenig bis es wirkt. Ist es zu wenig, kannst du mehr zu dir nehmen.

Auf dem Etikett des Produkts sollte die optimale und maximale Dosierung stehen.

Es wird empfohlen das CBD Öl zwei bis drei Mal am Tag zu verwenden (4).

Hanfpflanzen haben einen CBD Gehalt von 1.2 – 10%.

Was solltest du bei der Einnahme von CBD Öl gegen Angst beachten?

Die Aufnahme und Wirkung von CBD Öl ist bei jeder Person unterschiedlich. Dazu sind deine Angstzustände nicht gleich wie bei einer anderen Person.

Vergleiche die Wirkung und Empfindlichkeit von CBD Öl somit nicht mit anderen. Du solltest auch nicht enttäuscht sein, wenn deine Angstzustände trotz Anwendung zurückkehren.

Können Hunde CBD Öl gegen Angst einnehmen?

Viele der Studien über CBD Öl gegen Angstzustände bzw. Angst wurden sowie an Menschen und Tieren untersucht.

Da CBD Öl kein Rauschmittel ist und somit nicht psychoaktiv ist, können Hunde dieses natürliche Mittel im Grundsatz auch zu sich nehmen. Doch wie auch jede Person unterschiedlich darauf reagiert, ist der Effekt bei jedem Hund auch verschieden.

Es gibt CBD Öl speziell für Hunde auf dem Markt.

Du kannst es ausprobieren, indem du deinem Hund bei einer stressigen Situation, die Angst auslösen könnte (z.B. Silvester), einige Tropfen gibst. Beobachte die Reaktion und Empfindlichkeit deines Hundes genau.

Es wurde in einer Studie gesunden Hunden und Katzen über 12 Wochen CBD Öl verabreicht. Beide Tiere haben keine Nebenwirkungen gezeigt (5).

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von CBD Öl auftreten?

Du wirst CBD Öl in einer anderen Weise aufnehmen und verarbeiten als eine andere Person. Deshalb sind auch die Nebenwirkungen von Person zu Person unterschiedlich.

Viele Personen, die Cannabidiol verspüren keine oder nur geringe Nebenwirkungen, vor allem auch, weil CBD Öl nicht psychoaktiv ist.

Wir haben dir dennoch einige Nebenwirkungen aufgezählt, die bei dir vorkommen könnten.

  • Mundtrockenheit
  • Müdigkeit
  • Durchfall
  • Appetitlosigkeit

Des Weiteren können Wechselwirkungen auftreten, wenn du neben CBD Öl noch andere Medikamente zu dir nimmst. Berate dich dafür am besten mit deinem Arzt.

Was sagen Studien zur Einnahme von CBD Öl gegen Angststörungen?

Es gibt diverse Studien zur Einnahme von Cannabidiol bzw. CBD Öl als Anxiolytikum. Wir haben für dich einige Studien angeschaut.

Laut einer Studie kann man CBD Öl durchaus als Heilmittel zur Behandlung von psychischen Störungen, wie Angstzustände, Panikattacken und posttraumatischen Belastungsstörungen einsetzen und diese unterstützen. Jedoch wird gemäss dieser Studie noch weitere Versuche und Tests benötigt, um dies vollständig zu bestätigen (6).

Eine andere Studie besagt, dass CBD Öl bei Personen mit sozialen Angststörungen nützlich ist, um diese Angst zu vermindern. Jedoch benötigt es auch gemäss dieser Studie weitere Versuche, um festzustellen, wie dieses Cannabidiol dosiert und verwendet werden sollte (7).

Eine weitere Studie hat CBD Öl an 72 Erwachsene mit Angstzuständen getestet und es hat sich herausgestellt, dass diese Zustände sich bereits nach einem Monat bei 79.2% der Personen vermindert hat (8).

CBD Öl kann bei Ängsten und Depressionen gemäss einer weiteren wissenschaftlichen Studie weiterhelfen und unterstützen. Auch hier müssen weitere Studien und Versuche gemacht werden, ob und wie gut Cannabidiol dabei hilft (9).

Es wurden im Jahr 2011 Studien in Brasilien durchgeführt, die zeigen, dass Cannabidiol anxiolytische bzw. angstlösende Wirkungen im Körper aufweisen kann. In dieser Studie gab es zwei Gruppen, die einten haben ein Placebo bekommen und die anderen 400 Milligramm von CBD.

Danach wurden die Gruppen getauscht bzw. die Gruppe mit dem Placebo hat jetzt CBD erhalten und die anderen diesmal ein Placebo. Die Ängste der Patienten wurden durch das Cannabidiol gemindert, und zwar durch das limbische und paralimbische System im Gehirn (10).

Welche Alternativen gibt es zu CBD Öl gegen Angst?

CBD Öl kann in einigen Fällen dir helfen deine Ängste zu mindern oder sogar zu verhindern. Jedoch gibt es mehrere Alternativen, die auch einen positiven Effekt haben können.

Wir haben dir einige Alternativen aufgelistet und kurz beschrieben.

  • Sport: Sportliche Aktivitäten eignen sich um Stress und Angst abzubauen. Es sorgt für einen Ausgleich in deinem Alltag und kann dir eventuell mit deinen Ängsten helfen. Sport kann die durch Angst ausgeschütteten Hormone abbauen und mit Endorphinen ersetzen.
  • Entspannungsübungen: Auflockernde Übungen, wie z.B. Yoga können dich und deinen Körper entspannen. Solche Übungen können deine Panik- und Angstgefühle senken.
  • Journaling: Journaling ist wie ein Tagebuch führen. Du schreibst dir wichtige Momente, unter anderem auch deine Angstzustände, auf und kannst darüber reflektieren.
  • Stressverminderung: Versuche Alltagsstress so gut wie möglich zu vermeiden, um nicht Angstgefühle zu entwickeln.
  • Psychotherapie: Sind deine Angststörungen zu stark, solltest du vielleicht zu einem Therapeuten gehen und schauen, ob dies etwas für dich ist. Professionelle Hilfe kann bei schwierigen Fällen nützliche sein.
  • Medikamente: Ein Arzt bzw. ein Psychotherapeut kann dir eventuell noch Medikamente als Alternative oder in Kombination mit CBD Öl verschreiben.

Probiere doch die aufgelisteten Alternativen aus und schaue welches für dich und deine Ängste am besten geeignet ist. Vielleicht ist auch eine Kombination von diesen mit CBD Öl geeignet.

Fazit

CBD Öl kann dir dabei helfen deine Ängste und Panikattacken zu mindern. Jedoch ist die Aufnahme und die Wirkung von Cannabidiol in jeder Person unterschiedlich. Du musst also dieses Naturheilmittel ausprobieren und für dich selber testen, ob es gegen deine Angst hilft oder nicht.

Diverse Studien wurden bereits über dieses Thema gemacht und untersucht. Die meisten Studien haben ein positives Ergebnis bezüglich CBD Öl gegen Angst. Dennoch besagen diese Studien, dass weitere Untersuchungen und Studien notwendig sind, um bessere bzw. eindeutigere Ergebnisse über CBD Öl gegen Angst zu bekommen.

Bildquelle: Jorruang/ 123rf.com

Einzelnachweise (10)

1. Leinow, L. & Birnbaum, J. (2019). Heilen mit CBD. Das wissenschaftlich fundierte Handbuch zur medizinischen Anwendung von Cannabidiol. Riva Verlag: München.
Quelle

2. Bandelow, Borwin; Boerner, Reinhard J.; Kasper, Siegfried; Linden, Michael; Wittchen, Hans-Ulrich; Möller, Hans-Jürgen, 2013, „Generalisierte Angststörung“, Dtsch Arztebl Int 2013; 110(17): 300-10; DOI: 10.3238/arztebl.2013.0300
Quelle

3. Leinow, L. & Birnbaum, J. (2019). Heilen mit CBD. Das wissenschaftlich fundierte Handbuch zur medizinischen Anwendung von Cannabidiol. Riva Verlag: München.
Quelle

4. Taylor L, Gidal B, Blakey G, Tayo B, Morrison G. A Phase I, Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled, Single Ascending Dose, Multiple Dose, and Food Effect Trial of the Safety, Tolerability and Pharmacokinetics of Highly Purified Cannabidiol in Healthy Subjects [published correction appears in CNS Drugs. 2019 Apr;33(4):397]. CNS Drugs. 2018;32(11):1053-1067. doi:10.1007/s40263-018-0578-5
Quelle

5. Deabold KA, Schwark WS, Wolf L, Wakshlag JJ. Single-Dose Pharmacokinetics and Preliminary Safety Assessment with Use of CBD-Rich Hemp Nutraceutical in Healthy Dogs and Cats. Animals (Basel). 2019;9(10):832. Published 2019 Oct 19. doi:10.3390/ani9100832
Quelle

6. Blessing EM, Steenkamp MM, Manzanares J, Marmar CR. Cannabidiol as a Potential Treatment for Anxiety Disorders. Neurotherapeutics. 2015;12(4):825-836. doi:10.1007/s13311-015-0387-1
Quelle

7. Schier AR, Ribeiro NP, Silva AC, et al. Cannabidiol, a Cannabis sativa constituent, as an anxiolytic drug. Braz J Psychiatry. 2012;34 Suppl 1:S104-S110. doi:10.1590/s1516-44462012000500008
Quelle

8. Shannon S, Lewis N, Lee H, Hughes S. Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. Perm J. 2019;23:18-041. doi:10.7812/TPP/18-041
Quelle

9. Linge R, Jiménez-Sánchez L, Campa L, et al. Cannabidiol induces rapid-acting antidepressant-like effects and enhances cortical 5-HT/glutamate neurotransmission: role of 5-HT1A receptors. Neuropharmacology. 2016;103:16-26. doi:10.1016/j.neuropharm.2015.12.017
Quelle

10. Crippa JA, Derenusson GN, Ferrari TB, et al. Neural basis of anxiolytic effects of cannabidiol (CBD) in generalized social anxiety disorder: a preliminary report. J Psychopharmacol. 2011;25(1):121-130. doi:10.1177/0269881110379283
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Leonie ist Heilpraktikerin. Sie hat sich auf die Themengebiete Angst- und Stressbewältigung spezialisiert. In diesem Zusammenhang hat sie viele Informationen über den Wirkstoff CBD sammeln können. Mittlerweile ist sie eine echte Expertin darin geworden, weshalb sie zum Themengebiet immer wieder Kurse anbietet.
Wissenschaftliche Arbeit
Leinow, L. & Birnbaum, J. (2019). Heilen mit CBD. Das wissenschaftlich fundierte Handbuch zur medizinischen Anwendung von Cannabidiol. Riva Verlag: München.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Bandelow, Borwin; Boerner, Reinhard J.; Kasper, Siegfried; Linden, Michael; Wittchen, Hans-Ulrich; Möller, Hans-Jürgen, 2013, „Generalisierte Angststörung“, Dtsch Arztebl Int 2013; 110(17): 300-10; DOI: 10.3238/arztebl.2013.0300
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Arbeit
Leinow, L. & Birnbaum, J. (2019). Heilen mit CBD. Das wissenschaftlich fundierte Handbuch zur medizinischen Anwendung von Cannabidiol. Riva Verlag: München.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Taylor L, Gidal B, Blakey G, Tayo B, Morrison G. A Phase I, Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled, Single Ascending Dose, Multiple Dose, and Food Effect Trial of the Safety, Tolerability and Pharmacokinetics of Highly Purified Cannabidiol in Healthy Subjects [published correction appears in CNS Drugs. 2019 Apr;33(4):397]. CNS Drugs. 2018;32(11):1053-1067. doi:10.1007/s40263-018-0578-5
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Deabold KA, Schwark WS, Wolf L, Wakshlag JJ. Single-Dose Pharmacokinetics and Preliminary Safety Assessment with Use of CBD-Rich Hemp Nutraceutical in Healthy Dogs and Cats. Animals (Basel). 2019;9(10):832. Published 2019 Oct 19. doi:10.3390/ani9100832
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Blessing EM, Steenkamp MM, Manzanares J, Marmar CR. Cannabidiol as a Potential Treatment for Anxiety Disorders. Neurotherapeutics. 2015;12(4):825-836. doi:10.1007/s13311-015-0387-1
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Schier AR, Ribeiro NP, Silva AC, et al. Cannabidiol, a Cannabis sativa constituent, as an anxiolytic drug. Braz J Psychiatry. 2012;34 Suppl 1:S104-S110. doi:10.1590/s1516-44462012000500008
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Shannon S, Lewis N, Lee H, Hughes S. Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series. Perm J. 2019;23:18-041. doi:10.7812/TPP/18-041
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Linge R, Jiménez-Sánchez L, Campa L, et al. Cannabidiol induces rapid-acting antidepressant-like effects and enhances cortical 5-HT/glutamate neurotransmission: role of 5-HT1A receptors. Neuropharmacology. 2016;103:16-26. doi:10.1016/j.neuropharm.2015.12.017
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Crippa JA, Derenusson GN, Ferrari TB, et al. Neural basis of anxiolytic effects of cannabidiol (CBD) in generalized social anxiety disorder: a preliminary report. J Psychopharmacol. 2011;25(1):121-130. doi:10.1177/0269881110379283
Gehe zur Quelle