Willkommen bei unserem großen CBD Tee Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten CBD Tees. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, den für dich besten CBD Tee zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir CBD Tee kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD Tee, oder auch Hanf Tee, hat oft einen schlechten Ruf, da viele Leute mit Hanf auch THC Verbinden. Dies ist bei CBD Tee aber nicht der Fall, da der THC-Gehalt unter 0,2% ist und somit keine psychoaktive Wirkung auf deinen Körper hat.
  • Je höher der CBD-Anteil ist, desto stärker wirkt der Tee auf deinen Körper. Der CBD-Anteil variiert zwischen 1-10%.
  • CBD Tee ist in Deutschland legal und kann unter anderem in der Apotheke oder bei verschiedenen Online-Anbietern erworben werden.

CBD Tee Test: Favoriten der Redaktion

Platz 1: Nordic Oil Extra CBD Hanftee

Der Nordic Oil Extra CBD Hanftee hat mit ca. 4% einen höheren CBD-Anteil als anderen Produkte. Dadurch wirkt der Tee stärker und deine Symptome werden besser bekämpft. Durch den hohen CBD-Anteil ist dieses Produkt etwas teurer als die anderen Nordic Oil Produkte.

Der Tee sollte vor der Zubereitung für ca. 10min bei 100°Grad im Ofen backen. Dadurch kann sich das enthaltene CBD besser entfalten. Falls du einmal keine Lust auf Tee hast, kannst du die Hanfblüten auch als Gewürz zum Kochen verwenden.

Platz 2: Nordic Oil Hanftee mit Zitronengras

Bei dem Nordic Oil Hanftee mit Zitronengras handelt es sich um einen CBD Tee mit Zitronengeschmack. Dieser ist genau richtig für dich, wenn du den normalen Geschmack von CBD Tee nicht so gerne magst. Durch das Zitronengras ist ein Zusatz von Milch oder Zucker nicht notwendig.

Der Hersteller empfiehlt zur Zubereitung einen Teelöffel für ca. 250ml kochendes Wasser. Ein vorheriges Backen im Ofen ist hier nicht nötig.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du dir CBD Tee kaufst

Was ist CBD Tee?

CBD Tee (oder auch Hanf Tee) ist eine Teesorte, die aus den Blüten von Nutzhanf gewonnen wird.

CBD Tee ist besonders reich an Cannabidiol (kurz: CBD – daher der Name), welches viele positive Wirkungen auf den menschlichen Körper hat. Dazu gehört zum Beispiel die Unterbindung von entzündungsfördernden Hormonen.

Nutzhanf kann legal in Deutschland angebaut werden und wird zum Beispiel für die Herstellung von CBD Tee genutzt. CBD Tee soll vor allem Körperliche Beschwerden wie zum Beispiel Kopfschmerzen lindern. (Bildquelle: pixabay.com / TinaKru)

Welche Inhaltsstoffe sind in CBD Tee enthalten?

Eine Zusammenfassung, was alles in CBD Tee enthalten ist, deren Wirkung und empfohlene Anteile kannst du in der nachfolgenden Tabelle nachlesen.

Inhaltsstoff Wirkung Anteil in CBD Tee
CBD CBD kommt in der normalen Hanfpflanze nur in geringen Mengen vor. Durch die vielen positiven Effekte auf Geist und Körper wurden jedoch Hanfpflanzen gezüchtet, die einen hohen CBD-Anteil aufweisen. Im Gegensatz zu THC hat CBD keine psychoaktive Wirkung. Beim CBD Tee sollte der CBD-Anteil größer als 1,5% sein.
CBG CBG steht für Cannabigerol und ist ein in der Hanfpflanze vorkommendes Cannabidiol. Es ist sozusagen die „Stammzelle“ der Hanfpflanze da CBG als Erstes entsteht und sich durch chemische Prozesse später in die bekannten Stoffe THC und CBD aufteilt (nur um zwei zu nennen). Da CBG keine psychoaktive Wirkung hat und auch noch nicht soweit erforscht ist, um positive Effekte auf den Körper vorzuweisen, gibt es noch keinen empfohlenen Richtwert im Endprodukt.
THC THC (Tetrahydrocannabinol) ist der Teil der Hanfpflanze der eine psychoaktive Wirkung auf deinen Körper hat. Das heißt, THC ist dafür verantwortlich, dass du „high“ wirst. Im Nutzhanf ist der THC-Anteil aber nur noch sehr klein und somit hat der Konsum von CBD Tee keine Auswirkungen auf deine Psyche. Der Anteil von THC in CBD Tee sollte auf jeden Fall 0,2% nicht übersteigen.

Macht mich CBD „high“?

Der Tee selbst hat keine psychoaktive Wirkung – das heißt du wirst davon nicht „high“. Der Grund dafür ist der THC-Anteil in CBD Tee, denn dieser sollte einen Wert von 0,2% nicht übersteigen. Dies ist auch rechtlich geregelt, denn Betriebe die Nutzhanf anbauen, dürfen nur jene Hanfsorten anbauen die  einen THC-Anteil von weniger als 0,2% beinhalten.

Um wirklich „high“ zu werden benötigst du übrigens Hanf mit einem THC-Anteil von mindestens 2%. Diese Menge an THC ist in Deutschland und auch vielen anderen europäischen Ländern illegal.

Ist CBD Tee legal?

Die kurze Antwort lautet: Ja.

Der in Deutschland illegale Wirkstoff THC ist nicht bzw. nur in sehr geringen Mengen vorhanden. Deshalb solltest du beim Kauf von CBD Tee genau auf den angegebenen THC-Anteil achten.

Dieser darf nämlich einen Prozentanteil von 0,2% nicht überschreiten. Solange du unter diesem Prozentsatz bleibst, musst du dich nicht vor der Polizei fürchten.

Was bedeutet 10% CBD-Anteil?

Wenn du dich einmal nach verschiedenen Angeboten von CBD Tee umgeschaut hast, wird dir vielleicht aufgefallen sein, das jeder Tee einen anderen Prozentsatz an CBD beinhaltet.

Viele Händler erklären auf ihren Seiten aber leider nicht, was dies genau bedeutet und viele Kunden sind dadurch oft verunsichert. Dabei zeigt dir der CBD-Anteil nur auf, wie stark der Tee auf deinen Körper wirkt.

Je höher also der CBD-Anteil, desto besser wirkt der Tee gegen deine Symptome. Der CBD-Anteil in Tee kann dabei zwischen 0,1-10% variieren.

Gegen welche Symptome kann CBD Tee helfen?

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass CBD gegen viele körperliche Beschwerden helfen kann. Dies wurde aber erst in den letzten Jahren erforscht, da Hanf durch seinen hohen THC-Gehalt immer als etwas Negatives betrachtet wurde.

Doch durch den gezüchteten Nutzhanf hat der THC-Anteil drastisch verringert, während der CBD erhöht wurde. Der aus Nutzhanf hergestellte CBD Tee kann deshalb effektiv gegen bestimmte Symptome vorgehen ohne dich „high“ werden zu lassen.

Folgende Symptome kannst du durch die Einnahme von CBD Tee bekämpfen:

  • Übelkeit und Erbrechen: Durch die Einnahme von CBD Tee kann sich dein Magen beruhigen und Übelkeit gelindert werden.
  • Kopfschmerzen: CBD kann bestimmte Übertragungen auf Schmerzrezeptoren blockieren und somit Kopfschmerzen besiegen.
  • Stress und Nervosität: Nervosität und Stress entstehen im vegetativen Nervensystem. Durch die Aufnahme von CBD wird die Bildung von Stresshormonen unterbunden.
  • Entzündungen: Durch CBD Tee werden entzündungsfördernde Hormone unterbunden und die Bildung von Entzündungen so vermieden.
  • Schlafstörungen: Durch den CBD-Anteil im Tee kann dein Körper sich besser entspannen und du kannst besser einschlafen.

Hat CBD Tee Nebenwirkungen?

Bislang gibt es keine nachgewiesenen Nebenwirkungen durch die Einnahme von CBD Tee. Jedoch gibt es laut Studien einige Nebenwirkungen die durch zu hohen CBD Konsum auftreten können.

Ob diese Nebenwirkungen in Zusammenhang mit der Einnahme von CBD Tee auftreten können, wurde bislang nicht ausreichend erforscht.

Durch die Einnahme von CBD können folgende Nebenwirkungen eintreten:

  • Trockenes Gefühl im Mund
  • Niedriger Blutdruck
  • Benommenheit
  • Schläfrigkeit
  • Kein oder wenig Appetit

Wir raten dir auch davon ab, CBD Tee zu trinken wenn du schwanger bist oder gerade stillst, da es noch nicht genügend Studien gibt die Nebenwirkungen für Schwangere oder stillende Mütter ausschließen können.

Ist CBD Tee auch für Kinder gesund?

Da in CBD kein THC und somit keine psychoaktive Wirkung auf den Körper hat, ist es theoretisch möglich CBD Tee auch Kindern zu geben. Amerikanische Studien haben auch positive Auswirkungen von CBD auf Kinder mit ADHS aufgezeichnet.

Sollte dein Kind unter ADHS leiden und du möchtest dich mehr mit der Wirkung von CBD auseinandersetzen, solltest du auf jeden Fall Ärztlichen Rat aufsuchen. Dadurch gehst du auf Nummer Sicher und gefährdest nicht die Gesundheit deines Kindes.

Wir raten dir davon ab, deinem Kind CBD Tee zu geben, da viele dieser Studien sich noch nicht mit den  Langzeitwirkungen auseinandergesetzt haben.

Was kostet CBD Tee?

Im Vergleich zu herkömmlichen Teesorten, ist CBD Tee bedeutend teurer in der Anschaffung. Preise in einem Teeladen für normale Teesorten liegen zwischen 10-20Euro pro 250g Packung. In dieser Preisspanne liegt CBD Tee schon in kleinen Mengen von ca. 50g.

Diese Preise lassen sich durch die Preise von Nutzhanf natürlich nicht vermeiden und auch die positiven Effekte von CBD Tee sind deutlich höher als bei herkömmlichen Tee.

Du solltest trotzdem beim Kauf darauf achten, CBD Tee bei seriösen Händlern zu erwerben und Preise vorher vergleichen, damit du nicht unnötig viel bezahlst.

Wo kann ich CBD Tee kaufen?

Da CBD Tee nicht rezept- oder apothekenpflichtig ist, kannst du ihn sowohl in der Apotheke als auch im Drogeriemärkten und im Internet kaufen. Einige dieser Läden haben wir dir hier einmal zusammengefasst:

  • Nordicoil.de
  • Amazon.de
  • Teegschwendner.de
  • Apotheke
  • DM
  • Rossmann

Welche Alternativen gibt es zu CBD Tee?

Bei den Alternativen kannst du zwischen zwei Gruppen unterscheiden. Einmal gibt es mögliche CBD-Alternativen wie zum Bespiel CBD Öl und zum anderen gibt es natürlich auch Medikamente wie z.B. Aspirin die gegen bestimmte Symptome helfen können.

Bei CBD Öl kannst du noch zwischen Kapseln, Liquid und Tropfen unterscheiden.

Welche Vorteile hat CBD Tee gegenüber anderen Produkten?

Bei der Einnahme von CBD Tee hast du den Vorteil des Geschmacks. Den Tee gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen wie zum Beispiel Hibiskus.

Aber auch den normalen CBD Tee kannst du mit etwas Milch und Zucker im Geschmack stark aufwerten. Bei anderen Produkten wie zum Beispiel CBD Öl ist dies nicht der Fall und der Geschmack sagt vielen Menschen oft nicht zu.

Auch die Art und Weise der Einnahme macht den Tee besonders attraktiv. CBD Öl kann beispielsweise auch als Liquid geraucht werden und macht es für nicht-raucher dementsprechend unattraktiv.

Auch Kapseln mit CBD Öl sind nicht für jeden was, da sich die Einnahme von Kapseln oder Tabletten für viele oft als schwierig und unangenehmes empfunden wird.

CBD Tee kannst du ganz einfach kochen und zu jeder Tageszeit zu dir nehmen. Durch die Wärme bietet er besonders in kälteren Monaten einen weiteren Pluspunkt.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du CBD Tee vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Kriterien du dich zwischen der Vielzahl der Angebote von CBD Tee entscheiden kannst.

Die Kriterien, die dir die Entscheidung erleichtern sollen, umfassen:

  • Seriöse Händler
  • Zusammensetzung
  • Herkunft

Beim Kauf von CBD Tee solltest du auf einige Faktoren achten. Dazu gehört auch die Seriosität der Händler. Nur durch seröse Händler kannst du deinen Tee auch genießen. (Bildquelle: unsplash.com / kimzy)

Seriöse Händler

Beim Kauf von CBD Tee solltest du besonders auf die Seriösität der Händler achten. Bist du dir bei einer Seite nicht sicher oder hast ein komisches Gefühl, solltest du dort lieber nichts kaufen und dich nach einem neuen Händler umsehen.

Solltest du Produkte von einer unseriösen Seite im Internet gekauft haben, kann es passieren, dass du viel mehr Geld ausgegeben hast als nötig gewesen wäre.

Im schlimmsten Fall aber kann ein unseriöser Händler auch qualitativ schlechte oder Produkte mit falschen THC-Anteil verkaufen. Halte dich also am besten von solchen Seiten fern.

Zusammensetzung

Bei der Zusammensetzung von CBD Tee kommt es vor allem auf den THC-Anteil an, denn dieser darf in Deutschland einen Wert von 0,2% nicht überschreiten. Alles darüber ist illegal und könnte dir deshalb mehr schaden als helfen.

Auch auf den CBD-Anteil solltest du achten, denn dieser bestimmt wie stark der Tee auf deinen Körper wirkt. Hast du demnach ziemlich starke Beschwerden, empfiehlt sich ein Tee mit einem eher hohen CBD-Anteil.

Do

  • CBD-Anteil zwischen0,1-10%
Don’t

  • THC-Anteil über 0,2%

Herkunft

Mit der Herkunft ist nicht der Tee selbst, sondern der Nutzhanf gemeint, aus dem der Tee hergestellt wurde. Nutzhanf wächst fast überall, doch nicht jedes Land hat dieselben Gesetze was die Reinheit der Pflanze angeht.

Nutzhanf in Italien hat darf zum Beispiel einen THC-Anteil von bis zu 0,6% haben.

Nicht in jedem Land wird der Anbau von Nutzhanf so streng kontrolliert wie in Deutschland. Achte also beim Kauf von Produkten aus dem Ausland auf die entsprechenden Richtlinien. (Bildquelle: pixabay.com / TinaKru)

Auch wird der Hanfanbau nicht in jedem Land so stark beobachtet und kontrolliert wie in Deutschland. Achte beim Kauf von Ausländischen CBD Tee also genau auf die dort herrschenden Gesetze und beachte immer die Zusammensetzung des Tees auf der Verpackung.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema CBD Tee

Hanf gegen globale Erwärmung

Du weißt ja das Bäume Kohlenstoffdioxid verbrauchen und somit unsere Luft reinigen. Durch den hohen CO2 Gehalt in unserer Atmosphäre ist dies besonders wichtig, um der globalen Erwärmung entgegenzuwirken.

Leider werden immer mehr Bäume abgeholzt und weniger angepflanzt: Außerdem brauchen die neu angepflanzten Bäume natürlich sehr lange um zu wachsen.

Die Hanfpflanze dagegen braucht nur 12-14 Wochen, um zu wachsen und verbraucht zudem viermal mehr CO2 als Bäume. Und nicht nur das. Forscher haben festgestellt, dass die Hanfpflanze sogar Giftstoffe aus dem Boden zieht und damit den Boden reinigt.

All dies macht die Hanfpflanze zu einer guten oder vielleicht sogar besseren Alternative um gegen die Erderwärmung vorzugehen.

Was bedeutet Decarboxylierung?

Als Decarboxylierung wird ein chemischer Prozess bezeichnet. Dieser sorgt dafür, dass sich mehr CBD bilden kann. Dadurch kann der Tee besser wirken, da ohne die Decarboxylierung nur sehr wenig reines CBD in den Hanfblüten enthalten ist.

Dabei kannst du folgendermaßen Vorgehen:

Methode Anwendung
Vor der Teezubereitung Lege die Hanfblüten vor der Zubereitung auf ein Backblech und erhitzt diese im Vorgeheizten Ofen für 10Minuten bei ca. 140Grad.
Während der Teezubereitung Hierbei übergießt du die entsprechende Menge Hanfblüten mit heißem Wasser und lässt diese noch ca. 10Stunde bei schwacher Hitze kochen.

Bei der Zubereitung von CBD Tee ist es egal für welche Methode du dich letztendlich entscheidest, denn beide Methoden erreichen das Ziel der Decarboxylierung.

Wofür kann Hanf noch verwendet werden?

Textilien

Die positiven Eigenschaften von Hanf liegen nicht nur in der Medizin. Schon im Jahr 2800 v. Chr. wurden die aus Hanf gewonnenen Hanffasern benutzt, um Seile und Textilien herzustellen und auch heute wird Kleidung teilweise immer noch aus Nutzhanf hergestellt.

Auch der Anbau von Nutzhanf ist aus ökologischer Sicht viel Umweltfreundlicher als der Anbau von Baumwolle, da bei Baumwolle viele verschiedene Pestizide genutzt werden. Dies ist bei Nutzhanf nicht nötig.

Medikamente aus Hanf

Bei den heutzutage genutzten Medikamenten handelt es sich nicht immer um Produkte die aus Nutzhanf hergestellt werden. Auch Hanf mit hohen THC-Anteil kann bei bestimmten Krankheiten helfen.

Diese Mittel sind aber rezeptpflichtig und werden nur von Arzt empfohlen wenn alle anderen Alternativen nicht genutzt werden können.

CBD Öl

Aus Nutzhanf wird außerdem auch CDB Öl hergestellt. Dieses hat genau wie der CBD Tee positive Wirkungen auf den Körper. CBD Öl wird vor allem zur Schmerzlinderung wie zum Beispiel Migräne verwendet.

CBD Öl kannst du in Form von Öl, Tropfen, Liquid und Kapseln erwerben. Dabei hat jede Form natürlich ihre eigenen Vor- und Nachteile.

CBD Liquid ist zum Beispiel nur zum Rauchen oder Dampfen gedacht, während du CBD Tropfen direkt mit der Zunge aufnehmen kannst.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://cannabis-oel.net/die-wirkungen-von-hanftee/

[2] https://www.naturheilkunde-krebs.de/cannabidiol-cbd-bei-krebs/herstellung-eines-cannabis-tees-aus-cbd-reichem-nutzhanf/

[3] https://cbd360.de/wissenswertes/legal-deutschland/

Bildquelle: unsplash.com / Kimzy Nanney

Warum kannst du mir vertrauen?