Willkommen bei unserem großen Coenzym Q10 Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Coenzyme Q10. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Coenzym Q10 zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Coenzym Q10 kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Coenzym Q10 kann vom Körper selbst hergestellt werden. Bedingt durch das Alter und verschiedene weitere Faktoren können Mängel entstehen, welche sich durch eine entsprechende Nahrungsergänzung ausgleichen lassen.
  • Als Antioxidanz besitzt Coenzym Q10 eine wichtige Funktion für den Zellschutz und trägt zur Vitalisierung des gesamten Körpers bei.
  • Der Stoff kommt im menschlichen Körper vermehrt in der Lunge, den Herzmuskeln und den Nieren vor.

Coenzym Q10 Test: Das Ranking

Platz 1: Coenzym Q10 – 200mg pro Kapsel – 120 vegane Kapseln

Diese Q10 Kapseln von natural elements sind hochdosiert, rein pflanzlich und zu 100 % vegan, laktose- und glutenfrei. Sie wurden in Deutschland durch Fermentation hergestellt und enthalten keine Aroma- oder Farbstoffe sowie Konservierungsmittel. Außerdem sind die Kapseln nach DIN EN ISO/IEC 17025 zertifiziert. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist hier vollkommen angemessen.

Laut Hersteller reicht die Einnahme einer Kapsel pro Tag aus – die Verpackung hält somit über vier Monate.

Käufer überzeugt hier vor allem die kleine, handliche Verpackung und die Reinheit der Kapseln. Das Preis-Leistungs-Verhältnis wird hier als sehr gut beschrieben.

Platz 2: Q10 Kapseln 200mg pro Kapsel – 180 Kapseln

Die Q10 Kapseln von Nu U wurden in Deutschland hergestellt und enthalten keine Zusatzstoffe – sie sind vegan sowie laktose- und glutenfrei. Sie wurden laut Hersteller von einem unabhängigen Labor auf Pestizide und schädliche Zusatzstoffe geprüft und nach GMP ISO 9001 zertifiziert.
Für die angebotene Menge ist der Preis für die Kapseln sehr günstig.

Laut Hersteller ist eine Kapsel pro Tag ausreichend – somit hält die Verpackung fünf Monate.
Käufer sind bei diesem Produkt mit der hohen Qualität und besonders dem Preis-Leistungs-Verhältnis sehr zufrieden.

Platz 3: Hochdosiert Q10 – 200mg Q10 pro Kapsel – 120 Vegane Kapseln

Diese Q10 Kapseln von Partisan Valley wurden in Deutschland mittels des Hefefermentationsverfahren produziert. Das Produkt enthält keine Zusatz- oder Konservierungsstoffe und ist für Veganer geeignet. Der Preis für die angebotene Menge ist im Gegensatz zu Platz 1 und 2 jedoch etwas höher.

Laut Hersteller wurden die Kapseln von einem unabhängigen Labor auf Verunreinigungen geprüft und wurden GMP und HACCP Gütesiegel versehen. Bei der Einnahme von einer Kapsel täglich reicht die Packung für vier Monate.

Käufer schätzen an diesen Q10 Kapseln besonders, dass sie ohne Zusatzstoffe hergestellt wurden und die positive Wirkung als Energielieferant.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Coenzym Q10 kaufst

Der Begriff Coenzym Q10 ist dir nicht fremd? Vielleicht befindet sich in deinem Kosmetikschrank sogar eine Creme, welche den Stoff beinhaltet. Als Anti-Aging-Mittel ist Coenzym Q10 weithin bekannt, doch der Stoff kann noch viel mehr.

Welche umfassende Wirkung Coenzym Q10 haben kann und wann eine zusätzliche Aufnahme sinnvoll ist, erfährst du im Folgenden.

Was ist Coenzym Q10?

Der Stoff kann vom Körper selbst gebildet, aber auch mit der Nahrung aufgenommen werden. Coenzym Q10 findet sich in den Zellen aller Lebewesen. Ein gesunder Organismus produziert ausreichend Coenzym Q10.

Ein gesunder Organismus sollte etwa 500 bis 2.000 Milligramm Coenzym Q10 enthalten. Wer sich gesund und ausgewogen ernährt, nimmt täglich schätzungsweise zwischen fünf und zwanzig Milligramm Q10 zu sich. (Bildquelle: 123rf.com / 57373648)

Mit fortschreitendem Alter nimmt die Fähigkeit der Eigensynthese allerdings deutlich ab:

Alter in Jahren Eigensynthese von Coenzym Q10 in Prozent
bis 20 100
35 bis 50 60
ab 80 40

Etwa ab dem 40. Lebensjahr ist es ratsam, seinen Coenzym Q10 Spiegel zu überprüfen, um eventuelle Mängel rechtzeitig aufzudecken und gleichzeitig den inneren wie äußeren Alterungsprozess aufzuhalten. Wie du deinen Q10-Spiegel ganz einfach selbst überprüfen kannst, verraten wir dir später.

Welche Aufgaben besitzt Coenzym Q10 im Körper?

Nicht nur ein gepflegtes Hautbild ist das Ergebnis einer ausreichenden Versorgung mit Coenzym Q10. Die primäre Aufgabe des Stoffes besteht darin, die Mitochondrien mit Energie zu versorgen.

In den Mitochondrien wiederum wird mit ATP ein wichtiger Brennstoff hergestellt, welcher die Energie für alle wichtigen Prozesse in unserem Organismus liefert.

Der Einfluss von Coenzym Q10 auf den Organismus wird in folgender Übersicht erläutert.

Körpersysteme und Funktionen Erläuterung
Herz- Kreislaufsystem Coenzym Q10 wirkt als Antioxidans. Studien haben bestätigt, dass Q10 die Werte für Blutdruck, Blutzucker und Cholesterin deutlich verbessern kann.
Nervensystem Kommt es zu Alters- und Verschleißerscheinungen unseres Nervensystems, liegt die Ursache meist in einer Funktionsstörung der Mitochondrien. Q10 verbessert die Funktionstüchtigkeit der Mitochondrien und kann so zur Nervengesundheit beitragen.
Immunsystem Das Immunsystem stärkt Q10 auf verschiedene Art und Weise. Neben den entzündungshemmenden Eigenschaften spielt auch die Abwehr von Bakterien und Viren eine Rolle. Dabei erhält Coenzym Q10 Unterstützung von Vitamin E.
Muskeln Diese Funktion haben wir bereits erläutert. Q10 liefert den Mitochondrien Energie, diese stellen ATP her, welches wiederum als Treibstoff für die Muskeln verstanden werden kann.
Entzündungen Q10 ist in der Lage, Entzündungen einzudämmen. Forscher vermuten, dass dies mit der Eigenschaft von Q10 zusammenhängt, die Ausschüttung des für die Entstehung von entzündlichen Prozessen verantwortlichen Stoffes NF-kappaB zu regulieren.
Infektionen Auch hier sind die Forschungen noch nicht abgeschlossen. Wissenschaftler vermuten, dass Q10 die Produktion von Antikörpern vorantreibt. Hierbei wird Q10 von Vitamin B6  unterstützt.

Eine der wichtigsten Aufgaben des Stoffes ist der Zellschutz. Freie Radikale attackieren gesunde Zellen und zerstören sie. Coenzym Q10 kann dies verhindern und damit den Prozess der Hautalterung aufhalten und vermutlich auch vor Krebs schützen. 

Welche simplen Methoden auch für eine junge, gesund aussehende Haut sorgen können, siehst du in folgendem Video:

Wann sollte ich Coenzym Q10 einnehmen?

Eine Einnahme ist angezeigt, wenn ein Mangel an Coenzym Q10 festgestellt wurde. Dies sollte vorzugsweise in Absprache mit einem Arzt geschehen. Dieser kann den genauen Status bestimmen und eine individuelle Dosis festlegen.

Wer selbst einen Q10-Test durchführt, erhält in der Regel ebenfalls detaillierte Ergebnisse und Hinweise auf das weitere Vorgehen und die entsprechende Nahrungsergänzung.

Einige Risikofaktoren begünstigen die Entstehung eines Q10-Mangels:

  • Übergewicht
  • Körperliche Belastung
  • Diabetes
  • ŸHerzerkrankungen
  • Leberleiden
  • Asthma
  • Muskelerkrankungen

Wie wir bereits festgestellt haben, nimmt der Coenzym Q10 Spiegel mit zunehmendem Alter ab. Dies kann bereits ab dem 30. Lebensjahr geschehen.

Eine Kontrolle des Q10-Spiegels empfiehlt das Gesundheitsinstitut Deutschland besonders Personen, welche es mit einem gesunden Lebensstil nicht allzu genau nehmen und regelmäßig Alkohol trinken und rauchen. 

Einen gesünderen Lebensstil zu verfolgen ist kein Hexenwerk – wie das geht erfährst du in folgendem Beitrag:

Gesund leben – Tipps und Tricks für ein gesünderes Leben

Auch bestimmte Krankheiten können zu einem Mangel an Coenzym Q10 führen:

Entzündungen

Hast du eine Entzündung im Körper, steigt der Bedarf an ATP. Für dessen Herstellung wird bekanntlich Coenzym Q10 benötigt. Steigt der Bedarf an, können Mangelerscheinungen auftreten.

Herzprobleme

Herzprobleme sind meist mit einem niedrigen Coenzym Q10 Spiegel verbunden. Dies wurde in Studien herausgefunden. An der möglichen Ursache hierfür wird noch geforscht.

Gendefekte

Auch bestimmte genetische Defekte können die Produktion und Verwertung von Q10 hemmen oder verhindern. Dem liegt ein äußerst komplexes wie unspezifisches Beschwerdebild zugrunde und die Diagnose kann sich aufwendig gestalten.

Wie erkenne ich einen Mangel an Coenzym Q10?

Ein Mangel an Coenzym Q10 lässt sich nicht immer eindeutig erkennen und häufig wird eine ärztliche Untersuchung notwendig sein.

Folgende Symptome könnten mit einem Mangel an Coenzym Q10 in Verbindung stehen:

  • ŸBluthochdruck
  • ŸSchmerzen im Brustbereich
  • ŸMüdigkeit
  • ŸAllgemeine Erschöpfung
  • ŸGewichtsverlust

Besonders deutlich wird der Mangel an Q10 durch die Anzeichen frühzeitiger Hautalterung, wie Faltenbildung und trockene Haut. (Bildquelle: 123rf.com / 34882267)

Wie kann ich einen Coenzym Q10 Test machen?

Wer Symptome bemerkt und seinen Q10-Spiegel überprüfen lassen möchte, wird vermutlich nicht auf Anhieb einen Arzttermin bekommen.

Um keine wertvolle Zeit verstreichen zu lassen und vielleicht mit der Ungewissheit leben zu müssen, kann der Q10-Selbsttest eine Alternative darstellen. Entsprechende Testkits können online bestellt werden.

Die Vorgehensweise ist einfach und unkompliziert:

  • ŸBlutprobe aus der Fingerspitze entnehmen
  • ŸBlutprobe einschicken
  • ŸAnalyse im Labor
  • ŸErmittlung der Q10-Konzentration im Blut
  • ŸTestergebnis kann online abgerufen werden

Der persönliche Ergebnisbericht enthält die detaillierten Testergebnisse und meist auch konkrete Handlungsempfehlungen für das weitere Vorgehen.

Wie sollte Coenzym Q10 dosiert werden?

Bei der Dosierung gelten unterschiedliche Vorgaben. Zählst du zu den Risikogruppen und leidest unter einer in nachfolgender Übersicht genannten Krankheit, solltest du dich an den dort angegebenen Dosierungsempfehlungen orientieren.

Für einen gesunden Menschen gibt das Bundesinstitut für Risikobewertung eine Dosierungsempfehlung von 30 Milligramm täglich heraus. Einige Ärzte und Ernährungsexperten gehen auch von etwa 100 Milligramm pro Tag aus.

Folgende Tabelle enthält die tägliche Dosis ausgewählter Risikogruppen in Milligramm:

Grunderkrankung/Risikogruppe Dosierungsempfehlung
Herzbeschwerden 300
Diabetes 100 – 300
Bluthochdruck 100 – 300
Migräne 100 – 300
Parkinson 300
Parodontose 50
Multiple Sklerose 300 – 500
Übergewicht 100 – 300
Übergewicht 100 – 300
Leistungssport 100 – 200

Einfluss auf die entsprechende Dosis hat auch die Form des verwendeten Q10. Auf die beiden Typen gehen wir noch näher ein.

Vorab sollte die Information ausreichen, dass Ubiquinol geringer dosiert werden muss als Ubichinon. Dabei handelt es sich um aktives Q10, welches eine höhere Bioverfügbarkeit aufweist.

Besitzt Coenzym Q10 Nebenwirkungen?

Da es sich um einen körpereigenen Stoff handelt, ist Coenzym Q10 allgemein gut verträglich. Bei Dosen bis zu 100 Milligramm täglich sind in der Regel keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Kommt es zu einer Überdosierung und der Mehrbedarf aufgrund von bestehenden Erkrankungen, wie sie bereits genannt wurden, ist nicht vorhanden, können folgende Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen werden:

  • ŸKopfschmerzen
  • ŸSchwindel
  • ŸSchlaflosigkeit
  • ŸÜbelkeit
  • ŸHautausschlag
  • ŸBauchschmerzen

Es kann auch zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen. Während die gegen zu hohe Cholesterinwerte verordneten Präparate die blutverdünnende Wirkung von Q10 herabsetzen, führen Antidepressiva oder Hormonpräparate zu einer Minimierung der körpereigenen Q10-Produktion.

Entscheidung: Welche Arten von Coenzym Q10 gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei verschiedenen Arten von Coenzym Q10 unterscheiden:

  • ŸCoenzym Q10 Ubiquinol
  • ŸCoenzym Q10 Ubichinon  

Worum handelt es sich bei Coenzym Q10 Ubiquinol und worin liegen die Vor- und Nachteile?

Diese aktive Form des Coenzyms steht dem Körper sofort zur Verfügung und muss nicht erst umgewandelt werden. Kapseln mit diesem Stoff sind besonders dann zu empfehlen, wenn ein deutlicher Mangel an Q10 feststeht und möglichst bald behoben werden sollte.

Ubiquinol ist hochwertiges Q10 mit einer hohen Bioverfügbarkeit. Für den Laien sind diese Präparate jedoch schwierig zu dosieren. Da nur geringe Dosen benötigt werden, kann es schnell zu einer Überdosierung kommen.

Vorteile
  • Sehr gute Bioverfügbarkeit
  • Nur geringe Dosen notwendig
  • ŸReines und hochwertiges Produkt
Nachteile
  • ŸSchwierig zu dosieren
  • ŸÜberdosierung kann nicht ausgeschlossen werden

Worum handelt es sich bei Coenzym Q10 Ubichinon und worin liegen die Vor- und Nachteile?

In den meisten herkömmlichen Nahrungsergänzungsmitteln ist diese Form von Q10 enthalten. Es handelt sich umgangssprachlich um das „normale“ Q10. Auch diese Form von Coenzym Q10 bietet die erwähnten positiven Eigenschaften. Dein Körper muss den Stoff jedoch erst in die aktive Form Ubiquinol umwandeln.

Wird von einer nachlassenden Q10-Produktion mit zunehmendem Alter gesprochen, meinen wir eigentlich die nachlassende Umwandlung von Ubichinon in die aktive Form. Mehr als 90 Prozent Q10 im Blut eines gesunden Menschen besteht aus der aktiven Ubiquinol-Form.

Vorteile
  • Umfangreiche Produktpalette
  • Weit verbreitetes Nahrungsergänzungsmittel
Nachteile
  • Geringe Bioverfügbarkeit
  • ŸDer Körper muss den Stoff erst in aktives Q10 umwandeln

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Coenzym Q10 vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Coenzym Q10 vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Coenzym Q10 für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • ŸDarreichungsform
  • ŸMenge
  • ŸInhaltsstoffe
  • ŸWertigkeit
  • ŸDosierung

Darreichungsform

Für die innerliche Anwendung als Nahrungsergänzungsmittel steht Q10 lediglich in Form von Kapseln zur Verfügung. Diese liegen in unterschiedlichen Zusammensetzungen und festgelegten Dosierungen vor.

Für Veganer ist es wichtig, darauf zu achten, dass für die Kapselhülle keine tierische Gelatine verwendet wurde.

Bereits seit geraumer Zeit ist Coenzym Q10 Bestandteil von Pflegecremes. Diese Antifalten-Produkte wirken der Hautalterung entgegen und sollen die Zellen vor der Schädigung durch freie Radikale schützen.

Die Vor- und Nachteile von Q10 Kapseln und Q10 Creme stellt folgende Übersicht gegenüber:

Darreichungsform Vorteile Nachteile
Q10 Kapseln ŸEinfache Einnahme
Genaue Dosierung
Bequem für unterwegs
Oft schwer einzunehmen
Häufig tierische Bestandteile in der Kapselhülle
Q10 Creme Hautpflegend
Äußere Anwendung
Einfach aufzutragen
Wirkung nicht wissenschaftlich bestätigt

Es ist durchaus möglich, eine Q10 Creme zu verwenden und gleichzeitig Q10 Kapseln einzunehmen. Damit schützt du deine Haut vor vorzeitigen Alterungserscheinungen und stärkst gleichzeitig Abwehr und Immunsystem.

Menge

Coenzym Q10 kann in unterschiedlichen Packungsgrößen erworben werden. Dabei wird deutlich, je mehr in den Dosen enthalten ist, umso deutlicher wird die Ersparnis gegenüber kleineren Kapseldosen und Cremetiegeln.

Möchtest du die Produkte zunächst testen, wird zur kleinsten Packungsgröße geraten. Schließlich musst du erst ausprobieren, ob deine Haut die Q10 Creme gut aufnimmt und verträgt.

Ähnlich verhält es sich auch mit den Q10 Kapseln. Wer generell Probleme damit hat, Kapseln zu schlucken, sollte hier besonders vorsichtig sein und sich langsam herantasten. Kleine und preiswerte Packungen liefern einen guten Einstieg in die Supplementierung von Q10.

Bist du mit dem Produkt zufrieden und möchtest es für einen längeren Zeitraum einnehmen, dann greife zu einer größeren Menge.

Inhaltsstoffe

Vor dem Kauf sollte der erste Blick auf die Zutatenliste gerichtet sein. Wer dies möchte oder empfohlen bekommt, kann auf Kombipräparate mit Vitaminen oder Mineralstoffen zurückgreifen.

Hochwertige Q10-Produkte enthalten keine unnötigen Inhaltsstoffe. Wer auf tierische Gelatine verzichten will oder muss, sollte sich an veganen Kapseln orientieren.  

Wertigkeit

Große Mengen an Coenzym Q10 werden heutzutage industriell produziert. Neben der chemischen Synthese ist auch die Fermentation von Hefen eine geläufige Methode. Dabei entsteht ein Stoff, welcher mit natürlich produziertem Q10 gleichgesetzt werden kann. 

Dosierung

Hierbei gilt es zu unterscheiden, ob du das Produkt zur allgemeinen Schönheitspflege und Prävention einsetzen möchtest, oder durch die bereits genannten Risikofaktoren unter einem Mangel an Coenzym Q10 leidest.

Gesunde Menschen sollten täglich nicht mehr als etwa 50 Milligramm Q10 einnehmen. Für therapeutische Zwecke kann die Tagesdosis stark schwanken und zwischen 80 und 300 Milligramm liegen. Eine Absprache mit einem Arzt ist bei derart hohen Dosen zu treffen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Coenzym Q10

Coenzym Q10 versteckt sich nicht nur in diversen Pflegecremes. Es handelt sich um einen wichtigen körpereigenen Stoff, dessen Mangel durch Nahrungsergänzungsmittel ausgeglichen werden sollte, damit keine Folgeerkrankungen entstehen.

Du bist nun bereits sehr gut über Q10 informiert. Abschließend verraten wir dir noch etwas über die Geschichte und nennen dir einige Lebensmittel, welche Q10 enthalten.

Wann wurde Coenzym Q10 entdeckt?

Coenzym Q10 wurde im Jahre 1957 in den USA entdeckt. An der Universität in Wisconsin wurde zu Mitochondrien geforscht und deren Verhalten in der lebenden Zelle unter die Lupe genommen.

Das Coenzym Q10 wurde erstmals 1957 in Rinderherzen entdeckt. Das Forscherteam um Professor Karl Folkers entschlüsselte ein Jahr später die chemische Struktur von Q10. (Bildquelle: 123rf.com / 91956199)

Der englische Forscher Peter Mitchell wies zwanzig Jahre später nach, dass Coenzym Q10 Bestandteil jeder Körperzelle ist und vom menschlichen Körper selbst gebildet werden kann. Dafür erhielt der Wissenschaftler im Jahre 1978 den Nobelpreis.

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Coenzym Q10 und Vitamin E?

Ein Zusammenhang wird bereits unter chemischen Gesichtspunkten deutlich. Coenzym Q10 ist ähnlich aufgebaut wie die Vitamine E und K. Vitamin E und Q10 unterstützen verschiedene Stoffwechselprozesse. 

Es ist durchaus zu empfehlen, Q10 und Vitamin E als Kombipräparat einzunehmen. Dadurch kann besonders die antioxidative Wirkung verstärkt werden. Q10 ist darüber hinaus übrigens in der Lage, verbrauchtes Vitamin E zu erneuern.

Vitamin E Test 2019: Die besten Vitamin E Präparate im Vergleich

Lässt sich mit Coenzym Q10 abnehmen?

Neben allen genannten gesundheitsfördernden Eigenschaften stellt die Fettverbrennung einen weiteren positiven Nebeneffekt dar. Dabei reicht eine täglich Dosis von weniger als 100 Milligramm aus, um die Fettverbrennung anzukurbeln.

In Zusammenhang mit dieser Eigenschaft muss das braune Fettgewebe genannt werden. Es bestehen deutliche Unterschiede zum weißen Fettgewebe, welches das überschüssige Fett einlagert.

Braunes Fettgewebe ist von zahlreichen Blutgefäßen und Nerven durchzogen. Der Grund, warum Q10 darauf direkt einwirken kann, ist der hohe Anteil an Mitochondrien, welche übrigens auch für die Färbung des Fettgewebes verantwortlich sind.

Nur in diesem Fettgewebe sind Proteine namens UCP zu finden. Diese Proteine können veranlassen, dass Kalorien in Wärme umgewandelt werden. Studien haben gezeigt, dass Coenzym Q10 diese Aktivierung herbeiführen und damit direkt zur Kalorienverbrennung beitragen kann.

Welche Nahrungsergänzungsmittel außerdem den Stoffwechsel ankurbeln und dir beim Abnehmen helfen, erfährst du in folgendem Artikel:

3 beliebte Nahrungsergänzungsmittel für den Stoffwechsel

Wie wird Q10 als Nahrungsergänzungsmittel hergestellt?

Bei der Herstellung muss einiges beachtet werden, damit der Stoff in ausreichender Menge von Körper aufgenommen werden kann. Zunächst gilt es, die Kristalle in einzelne Moleküle zu zerlegen. Die Kristalle benötigen eine Temperatur von mindestens 48 Grad, um sich aufzulösen.

Die Aufnahme der Q10-Moleküle ist nur in Verbindung mit Fett sichergestellt. Damit ist die Bioverfügbarkeit von Q10-Kristallen, welche keiner speziellen Behandlung unterzogen werden ausnehmend gering.

Daher bedient man sich der Hefefermentation. Dieser Prozess passt die Q10-Moleküle der körpereigenen Struktur an und stellt die Aufnahme und Verwertung auch bei Körpertemperatur sicher.  

In welchen Lebensmitteln kommt Coenzym Q10 vor?

Wenn du viel Fleisch und Fisch zu dir nimmst, bist du in der Regel auch gut mit Q10 versorgt. Nachfolgende Tabelle verrät dir, wie viel des wertvollen Stoffes in unseren Lebensmitteln steckt.

Coenzym Q10-Gehalt in mg/100g

  • Gemüse: Brokkoli (0,86), Spinat (0,36), Paprika (0,33), Aubergine (0,21), Blumenkohl (0,14), Kartoffel (0,10)
  • Milchprodukte: Käse (0,40), Butter (0,60)
  • Öle und Fette: Olivenöl (3,00), Sonnenblumenöl (0,70)
  • Fleisch: Rindfleisch (3,30), Schweinefleisch (3,20), Geflügel (1,80)
  • Fisch: Sardinen (6,40)

Der Körper kann sich aber auch selbst behelfen und stellt Coenzym Q10 aus den beiden Aminosäuren Tyrosin und Phenylalanin her. Auch aus dem Pflanzenstoff Mevalonsäure kann Q10 gebildet werden.

Ein gesunder Mensch, der sich vollwertig ernährt ist in der Regel ausreichend mit Coenzym Q10 versorgt.

Ausgewogene Ernährung: Alle interessanten Fakten und Informationen

Weiterführende Quellen und Literatur

[1] https://www.zentrum-der-gesundheit.de/coenzym-q10-wirkung-ia.html

[2] https://www.gesundheit.de/ernaehrung/naehrstoffe/naehrstoffwissen/coenzym-q10

[3] https://www.brain-effect.com/magazin/coenzym-q10-ubichinon

[4] https://gesundheit-portal.com/haut/coenzym-q10-wirkung-nebenwirkungen-775.html

[5] https://www.gesundheit-aktuell.de/artikel/wirkung-von-q10-auf-unseren-koerper.html

Bewerte diesen Artikel


39 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,82 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von SUPPLEMENTBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.