Gaba
Zuletzt aktualisiert: 7. Januar 2020

Unsere Vorgehensweise

28Analysierte Produkte

55Stunden investiert

31Studien recherchiert

145Kommentare gesammelt

Du leidest an Schlaflosigkeit und hast gehört, dass GABA dabei hilft? Oder du willst dich einfach informieren, was GABA denn genau ist? Dann bist du hier genau richtig.

Wir freuen uns, dass du zu unserem großen GABA Test 2020 gefunden hast. Wir werden dir alle nötigen Informationen zu GABA mit auf den Weg geben. Du wirst nicht nur erfahren, was GABA überhaupt ist und wie du es einnehmen kannst, sondern wir stellen dir auch mithilfe von Studien vor, wie GABA wirkt.

Das Wichtigste in Kürze

  • GABA steht für Gamma Aminobuttersäure und hat eine verlangsamende Wirkung auf die Reize, die dein Nervensystem erreichen. Dein Köper ist somit entspannt.
  • GABA wird unteranderem bei Stress, ADHS, PMS oder Schlaflosigkeit verwendet
  • Du kannst GABA in Form von Kapseln, Pulver oder auch Tee zu dir nehmen

GABA Test: Die Favoriten der Redaktion

Der beste GABA Tee

Der GABA Tee von cosmospoliTEA eignet sich perfekt, für all jene, die gerne Tee trinken und sich dabei etwas Gutes tun wollen. Es handelt sich hier um einen schwarzen Gabaron Tee aus biologischem Anbau. Der wiederverschließbare Beutel enthält 50 gr Tee.

Der Tee eignet sich sehr gut, um ihn vor dem Schlafengehen zu trinken. So kannst du dir bewusst Zeit für dich nehmen und das enthaltene GABA beruhigt dich gleichzeitig.

Das beste GABA Pulver

Das GABA Pulver von Bio Protect B.V. eignet sich für alle, die nicht so gerne Kapseln schlucken. Es handelt sich um reines GABA-Pulver ohne Zusatzstoffe, Hilfsmittel oder Trennmittel. Das Pulver wird in einer umweltfreundlichen wiederverschließbaren Verpackung geliefert und enthält 500 gr Pulver.

Das GABA Pulver kann man sehr gut in Wasser oder aber auch in Joghurts oder Smoothies mischen. Zudem kannst du das Pulver individuell ganz deinem Bedarf anpassen.

Die besten GABA Kapseln

Die GABA Kapseln von Gen German Elite Nutrition sind frei von Zusätzen und auch laktose- und glutenfrei. Eine Packung enthält 320 Kapseln mit je 750 mg GABA. Die Kapselhülle besteht aus Rindergelatine und ist somit leider nicht vegan.

GABA Kapseln eignen sich für eine schnelle und unkomplizierte Einnahme. Du kannst sie auch unterwegs einnehmen und sie zeichnen sich durch eine sehr gute Transportfähigkeit aus.

Die besten veganen GABA Kapseln

Die GABA Kapseln von Warnke Vitalstoffe enthalten 750 gr GABA. In der Verpackung sind 100 Kapseln enthalten. Zudem ist die Kapselhülle vegan.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du GABA kaufst

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von GABA zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

GABA-1

Wir können oft abends nicht abschalten, da unser Gehirn mit Reizen überflutet ist. Hier kann dir GABA helfen
(Bildquelle: unsplash.com / Victoria Heath).

Was ist GABA?

GABA steht für Gamma Aminobuttersäure. Es ist der wichtigste hemmende Neurotransmitter in unserem Nervensystem. Neurotransmitter, zum Beispiel auch Dopamin oder Serotonin, wirken hauptsächlich im Gehirn und beeinflussen deine Gefühlslage entscheidend.

Chemisch strukturell gehört GABA zu den nicht-proteinogenen Aminosäuren. Aminosäuren sind für deinen Körper essenziell, damit er Protein bilden kann.

Wir haben dir hierzu ein Video herausgesucht, das dies sehr anschaulich erklärt:

Damit die Neuronen miteinander und den anderen Zellen kommunizieren können, brauchen sie die Neurotransmitter als chemische Botenstoffe. Man unterscheidet zwischen zwei Arten von Neurotransmittern: den Inhibitorischen und den Exzitatorischen. Inhibitorische Neurotransmitter wirken beruhigend, exzitatorische Neurotransmitter wirken hingegen erregend, das heißt, sie stimulieren dein Gehirn.

Wie wirkt GABA?

Während Glutamat zu den exzitatorischen Neurotransmittern gehört, wirkt GABA beruhigend auf dein Gehirn. Es hemmt die Reize, anstatt sie weiterzuleiten. Somit zählt GABA zu den natürlichen Anti-Stress Mitteln.

GABA wirkt an sich nicht beruhigend, es verlangsamt den Reiz, der in dein Nervensystem kommt. Dein Körper ist entspannt, weil der Reiz deine Nerven nun langsamer erreicht.

Wenn du über längere Zeit Stress ausgesetzt bist und dich nicht entspannen kannst, wirkt sich das negativ auf deinen GABA-Spiegel aus.

Die Wirkungen von GABA sind unteranderem:

  • entspannend
  • schmerzlindernd
  • angstlösend
  • schlaffördernd

Wir stellen dir nun ein paar Wirkungsweisen von GABA vor und haben dir diese auch mit Studien belegt:

Schlaf

Schlaflosigkeit ist weit verbreitet. Weltweit leiden etwa 30 % der Erwachsenen unter einer Form von Schlaflosigkeit. Dabei umfasst Insomnie, so lautet der Fachbegriff, nicht nur Probleme beim Einschlafen, sondern auch häufiges Aufwachen, zu frühes Aufwachen oder unruhigen Schlaf (1).

GABA-2

GABA kann dir helfen besser zu schlafen.
(Bildquelle: unsplash.com / Gregory Pappas).

Wie schon weiter oben erwähnt, hat GABA eine beruhigende Wirkung und vermindert die Erregbarkeit der Nerven. Deshalb kann es dir auf natürliche Weise beim Einschlafen helfen. Eine 2008 durchgeführte Studie erforschte den Zusammenhang von Insomnie und dem GABA-Spiegel. Dabei fanden die Forscher heraus, dass der GABA-Spiegel bei Personen, die an Schlaflosigkeit litten, deutlich niedriger war. Die Werte waren, im Vergleich mit Personen ohne Insomnie, etwa 30 % niedriger (2).

Zusätzlich neben der Einnahme von GABA, ist es durchaus hilfreich, wenn du dir ein Schlafritual angewöhnst und versuchst immer zur gleichen Zeit Schlafen zu gehen.

Stress

Wenn dein Körper über längeren Zeitraum mit vielen unterschiedlichen Reizen konfrontiert wird, wird dein Gehirn durch die erregenden Neurotransmitter mit Stresshormonen geradezu überflutet.

Gerade Bewegung hat einen positiven Einfluss auf deine Stimmung und kann bei Stress helfen. In 2010 haben Forscher daher untersucht, inwiefern sich die Konzentration von GABA im Gehirn bei zwei unterschiedlichen sportlichen Betätigungen verändert und wie sie sich auf die Stimmung auswirken (3).

Dabei haben sie herausgefunden, dass die GABA-Konzentration, im Vergleich zum neutralen Zustand ohne Stress, um circa 18 % gesunken ist. Allerdings sind die funktionelle Bedeutung und der molekulare Mechanismus dieser verminderten inhibitorischen Wirkung noch nicht eindeutig geklärt und müssen weiter erforscht werden.

Glutamat

GABA und Glutamat sind die beiden zentralen Neurotransmitter in unserem Nervensystem. GABA wirkt beruhigend, wohingegen Glutamat erregend wirkt. Obwohl sie verschieden wirken, haben beide den gleichen biologischen Weg.

Normalerweise ist die Glutamat- und GABA-Aktivität im Gleichgewicht. Allerdings steigt die Glutamat-Aktivität zum Beispiel bei einer erhöhten Immunaktivität oder Entzündungen, also unter stressigen Bedingungen. Um diese Erregung zu kompensieren und das Gleichgewicht wieder herzustellen, erhöht sich die GABA-Aktivität. Natürlich nur, wenn das Nervensystem richtig funktioniert.

Ein Anstieg des Glutamat-Spiegels, sollte immer auch einen Anstieg des GABA-Spiegels zur Folge haben. Dies wird auch “allostatischer Mechanismus” genannt. Dein Körper versucht das Gleichgewicht, die Homöostase, wieder herzustellen.

Wenn nun dein System unausgeglichen ist, also dein Glutamat-Spiegel höher als dein GABA-Spiegel ist, kann es zu Symptomen wie Reizüberflutung, Schlaf- und Konzentrationsproblemen oder Ängstlichkeit führen.

Angstlöser

GABA ist dafür verantwortlich, die Erregbarkeit der Synapsen herunterzusetzen. Meist drückt sich solch eine Erregung bei den Betroffenen in Form von Emotionen wie Angst, Angespanntheit oder innere Unruhe aus. Dieser Zustand ist in einer echten Gefahrensituation durchaus normal und richtig, denn er versetzt den Körper in Alarmbereitschaft und verbessert die Reflexe, um dementsprechend schneller zu reagieren.

Allerdings führen ständig andauernde und irrationale Ängste zu Panikattacken. Natürlich belastet dies die Psyche und den Körper. Zusammengefasst werden solche Erkrankungen unter dem Sammelbegriff Angststörungen. Gerade hier haben sich GABA und GABA-analoge Wirkstoffe aufgrund ihrer beruhigenden Wirkung schon lange bewährt.

2006 wurde in einer Studie die Wirkung von oral verabreichtem GABA bei Personen mit Höhenangst untersucht. Als Angstauslöser mussten sie eine Hängebrücke überqueren. Die Gruppe die GABA eingenommen hatte, zeigte bereits nach einer Stunde verringerte Betawellen und erhöhte Alphawellen. Dies ist ein Indiz dafür, dass sie entspannter war (4).

Wir haben dir hierzu noch mal ein Video herausgesucht:

ADHS

Aufmerksamkeits-Hyperaktivitäts-Störung, kurz ADHS, ist eine Krankheit, die sowohl Kinder als auch Erwachsene betreffen kann. Symptome sind unter anderem Hyperaktivität, Impulsivität oder eine eingeschränkte Aufmerksamkeitsspanne.

An der John Hopkins University School of Medicine wurde 2012 eine Studie durchgeführt, die die Konzentration von GABA bei Kinder mit und ohne ADHS verglich und feststellte, dass die Konzentration von GABA im Gehirn bei Kindern mit ADHS geringer war (5).

Außerdem zeigte sich, dass ein niedriger GABA-Spiegel mit weniger Hemmungen und mehr Impulsivität verbunden ist. Dies untersuchte eine Studie anhand der In-vivo Konzentration von GABA bei Jugendlichen im Pubertätsalter (6).

PMS

Das Prämenstruelle Syndrom tritt im Zusammenhang mit dem weiblichen Zyklus auf. Es zeichnet sich durch verschiedene Symptome aus:

  • Müdigkeit
  • Heißhunger
  • Stimmungsschwankungen
  • Bauch- und Unterleibskrämpfe

Forscher verglichen die Konzentration von GABA im occipitalen Kortex von Frauen mit PMS und jenen ohne Beschwerden im Laufe des Menstruationszyklus. Sie fanden heraus, dass der GABA-Spiegel durch die Menstruation gestört und während des Menstruationszyklus abnehmen kann (7).

Depressionen

In den Industrieländern sind Depressionen eine der häufigsten psychischen Beschwerden.

Menschen die an Depressionen leiden, haben häufig eine niedrigere Konzentration von GABA im Gehirn. Forscher nehmen deshalb an, dass der Neurotransmitter GABA eine direkte oder indirekte Rolle als Faktor bei Depressionen spielt (8).

Andererseits hat eine andere Studie an der Abteilung für Psychiatrie an der Yale University School of Medicine gezeigt, dass der GABA-Spiegel nach Behandlung einer Depression ansteigen kann. Patienten hatten nach einer Behandlung ihrer Depression mit Elektrokrampftherapie einen erhöhten GABA-Spiegel (9).

Wann ist die Einnahme von GABA sinnvoll?

Da du GABA höchstwahrscheinlich zur Beruhigung einnehmen möchtest und es natürlich auch beruhigend wirkt, ist es empfehlenswert, wenn du GABA direkt vor dem Schlafengehen einnimmst.

Wie bei jedem Präparat sollten Schwangere und stillende Frauen die Einnahme vorher mit ihrem Arzt besprechen. In dieser Zeit reagiert dein Körper einfach anders auf bestimmte Vitalstoffe. Auch Menschen die an Nieren- oder Leberproblemen leiden, wird die Einnahme von GABA abgeraten.

Zudem kann die Wirkung von GABA durch Traquillanzien verstärkt werden. Wenn du GABA nun in Kombination mit Alkohol oder Cannabis einnimmst, kannst du Gedächtnislücken bekommen.

Wie kann ich meinen GABA-Spiegel messen?

GABA kann die Blut-Hirnschranke nur mäßig überwinden, deshalb kann dein GABA-Spiegel nicht im Blutplasma gemessen werden.

Meist wird der GABA-Spiegel im Gehirn mithilfe von aufwendigen MRT-Methoden gemessen.

Was kosten GABA-Präparate?

Wir haben bei unserer Recherche herausgefunden, dass sich die Preise für GABA Präparate je nach Darreichungsform stark unterscheiden können. Für eine bessere Vergleichbarkeit haben wir dir eine Preisübersicht zusammengestellt:

ProduktartPreisspanne
Tee10 – 20€
Kapsel 10 – 30€
Pulver13 – 33€

Die Preise fallen je nach Gewicht, Anzahl oder Herstellung verschieden aus. Wobei die Kapseln und das Pulver auf den ersten Blick am teuersten sind.

Der Tee ist am billigsten, enthält aber auch am wenigsten Produkt. So kannst du Kapseln und Pulver aufgrund der höheren Menge öfter verwenden.

Bei Kapseln ist entscheidend, ob sie vegan sind, denn diese sind meist teurer. Aber die Kapseln kannst du auch in großen Packungen von bis zu 180 Stück erwerben.

Beim Pulver entscheidet das Gewicht, so ist 1 kg Pulver natürlich teurer als 100 gr.

Wo kann ich GABA-Präparate kaufen?

GABA ist ein Nahrungsergänzungsmittel und ist somit freikäuflich zu erwerben.

Hier kannst du GABA unteranderem erwerben:

  • Apotheke (auch online)
  • diverse Onlineshops

Da GABA nicht verschreibungspflichtig ist, unterliegen die angebotenen Produkte auch weniger strengen Kontrollen. Es ist deshalb umso wichtiger, dass du GABA nur von einem Hersteller oder einer Marke kaufst, der du vertraust. Manchmal können die Präparate auch verunreinigt sein.

Welche Nebenwirkungen kann die Einnahme oder Überdosierung von GABA haben?

Nebenwirkungen bei der Einnahme von GABA können unteranderem sein:

  • Schwindel
  • Müdigkeit
  • verlangsamtes Denken
  • Aggressivität
  •  Gewaltbereitschaft
  • Atemwegsinfektionen
  • Halluzination
  • Gewichtszunahme
  • Amnesie
  • Pankreatitis
  • ausgeprägte Mundtrockenheit

Wenn du deine GABA-A-Rezeptoren mit GABA-A-Rezeptor-Antagonisten länger stimulierst, führt das zu einer Downregulation deiner GABA-A-Rezeptoren (10). Es besteht deshalb eine erhöhte Suchtgefahr bei einer längeren Einnahme von Barbituraten, Benzodiazepinen oder Alkohol. Außerdem hat ein längerer Kontakt auf GABA-Rezeptoren mit Alkohol und Benzodiazepinen, die gleiche Auswirkung wie lang anhaltender chronischer Stress (11).

Die Produktion von GABA und Cortisol ist bei Stress erhöht. Wenn die lang andauernd erhöhten Spiegel aufeinander treffen, entstehen unumkehrbare kognitive Schäden (12).

Nebenwirkungen treten aber meist nur in Zusammenhang mit einer Überdosierung von GABA auf.

Entscheidung: Welche Arten von GABA gibt es und welche ist die Richtige für mich?

Wenn du dich entschieden hast, GABA zu kaufen, kannst du dich zwischen drei Alternativen entscheiden:

  • Tee
  • Pulver
  • Kapseln

Jedes der drei Produkte bringt Vor- und Nachteile mit sich. Je nachdem wo deine Präferenzen liegen, eignet sich eine andere Art für dich.

Was zeichnet GABA Tee aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Der GABA oder Gabaron/Gabalong Tee wird in der Regel in loser Form verkauft, weshalb du eine zusätzliche Tee Grundausrüstung brauchst, um ihn zubereiten zu können. Die Teesorte, die von Natur aus GABA enthält, heißt Oolong und kommt aus den asiatischen Ländern. Die meisten Tees sind aus biologischem Anbau. Zudem kannst du mehrere Aufgüsse aus einer Portion Tee machen.

Der Nachteil am Tee ist, dass man das enthaltene GABA nicht so stark spürt, wie beispielsweise bei Pulver oder Kapseln, was daran liegt, dass das natürlich enthaltene GABA nicht hoch dosiert in der Pflanze vorhanden ist. Außerdem muss man sich genau an die Zubereitungsanleitung halten und muss zur Zubereitung Zeit einplanen.

Vorteile
  • GABA aus natürlichem Ursprung
  • meist Bio Qualität
  • mehrere Aufgüsse möglich
Nachteile
  • GABA nicht hochdosiert
  • Zubereitung nimmt viel Zeit in Anspruch

Was zeichnet GABA Pulver aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

GABA in Pulverform lässt sich super in Getränken oder auch einfach Wasser auflösen. Du kannst es zudem auch noch individuell, ganz nach deinen Bedürfnissen dosieren. GABA Pulver ist zudem immer vegan. Außerdem kannst du das Pulver in Vorratspackungen von bis zu 1 kg kaufen.

Der Nachteil an Pulver ist, dass es aufgrund der individuellen Dosierung auch die Gefahr einer Überdosierung birgt.

Vorteile
  • gute Löslichkeit
  • individuelle Dosierung
  • vegan
Nachteile
  • Gefahr von Überdosierung
  • meist große Behältnisse

Was zeichnet GABA Kapseln aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

GABA Kapseln kannst du einfach, schnell und unkompliziert einnehmen. Außerdem ist die Gefahr einer Überdosierung geringer, da eine kleinere Dosis an GABA enthalten ist. Zudem kannst du die Kapseln überall mitnehmen und du brauchst lediglich einen Schluck Wasser zur Einnahme.

Veganer und Vegetarier müssen bei Kapseln jeglicher Art darauf achten, dass die Kapselhülle nicht aus Gelatine hergestellt ist. Allerdings braucht jeder eine andere Menge an GABA, weshalb die individuelle Dosierung bei den Kapseln schwieriger ist.

Vorteile
  • unkomplizierte und schnelle Einnahme
  • geringere Gefahr einer Überdosierung
  • gute transportfähigkeit
Nachteile
  • eventuell nicht vegan
  • keine individuelle Dosierung

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du GABA Präparate vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen GABA Produkten entscheiden kannst.

Die Kriterien, mit deren Hilfe du die Kreatin Produkte miteinander vergleichen kannst, umfassen:

In den kommenden Absätzen erklären wir dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Dosierung

Die richtige Dosierung ist von vielen Faktoren abhängig. Zu allererst sollte gesagt sein, dass die Einnahme von GABA nicht die vom Arzt verschriebenen Medikamente ersetzen kann.

Empfehlungen zur richtigen Dosierung von GABA sollten nur als Richtwert genommen werden, da jeder Mensch eine individuelle Gehirnchemie aufweist. Nehme daher anfangs nur kleinere Mengen und teste vorsichtig aus, wie viel du benötigst.

Einnahme

GABA wird sehr häufig bei Schlafstörungen verwendet, deshalb ist es hier empfehlenswert, GABA direkt vor dem Zubettgehen einzunehmen. Wenn du generell müde von der Einnahme wirst, GABA aber für andere Beschwerden einnimmst, ist es hier vielleicht auch besser, die Einnahme auf den Abend zu verlegen.

Bei Panikattacken oder Angstzuständen kannst du GABA auch zu mehreren Dosen über den Tag verteilt einnehmen. Bitte beachte auch hier:

Da GABA hemmend wirkt, solltest du deinen Körper in den ersten Tagen genau beobachten und im Zweifel auf Fahren oder das Bedienen schwerer Maschinen verzichten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema GABA

In welchen Lebensmitteln kommt GABA natürlich vor?

GABA kommt kaum in natürlichen Nahrungsmitteln vor, deshalb kannst du nicht direkt GABA in Form von Nahrungsmitteln zu dir nehmen.

Du kannst aber deinen Körper zur GABA Produktion ankurbeln, indem du die drei Bausteine Serotonin, Glutamat und Tryptophan zu dir nimmst.

Sie kommen beispielsweise in diesen Lebensmitteln vor:

  • Bananen
  • Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln)
  • Linsen
  • Vollkornprodukte
  • Brokkoli
  • Spinat
  • Heilbutt
  • Brauner Reis

Bildquelle: Hommalai/ 123rf.com

Einzelnachweise (12)

1. Roth, Thomas. (2007). Insomnia: definition, prevalence, etiology, and consequences. Journal of clinical sleep medicine JCSM Vol. 3(5), S. 7.
Quelle

2. Winkelman, John W., et al. (2008). Reduced brain GABA in primary insomnia: preliminary data from 4T proton magnetic resonance spectroscopy (1H-MRS). Sleep Vol. 31(11), S. 1499-1506.
Quelle

3. Streeter, Chris C., et al. (2010). Effects of yoga versus walking on mood, anxiety, and brain GABA levels: a randomized controlled MRS study. The Journal of Alternative and Complementary Medicine Vol. 16(11), S. 1145-1152.
Quelle

4. Abdou, Adham M., et al. (2006). Relaxation and immunity enhancement effects of γ-aminobutyric acid (GABA) administration in humans. Biofactors Vol.26 (3), S. 201-208.
Quelle

5. Edden, Richard AE, et al. (2012). Reduced GABA concentration in attention-deficit/hyperactivity disorder. Archives of general psychiatry Vol. 69 (7), S. 750-753.
Quelle

6. Silveri, Marisa M., et al. (2013). Frontal lobe γ-aminobutyric acid levels during adolescence: associations with impulsivity and response inhibition. Biological psychiatry Vol. 74 (4), S. 296-304.
Quelle

7. Epperson, C. Neill, et al. (2002). Cortical γ-aminobutyric acid levels across the menstrual cycle in healthy women and those with premenstrual dysphoric disorder: a proton magnetic resonance spectroscopy study. Archives of general psychiatry Vol. 59 (9), S. 851-858.
Quelle

8. Gerner, Robert H., and Theodore A. Hare. (1981). CSF GABA in normal subjects and patients with depression, schizophrenia, mania, and anorexia nervosa. The American journal of psychiatry Vol.138 (8), S. 1098-1101.
Quelle

9.

10. Sanacora, Gerard, et al. (2003). Increased cortical GABA concentrations in depressed patients receiving ECT. American Journal of Psychiatry Vol.160 (3), S. 577-579.
Quelle

11. Bäckstrom, Birzniece, Fernandez, Johansson, Kask, Lindblad, Lundgren, Hyberg, Ragagnin, Sundström-Poromaa, Strömberg, Turkman, Wang, von Boekhoven, van Wingen: Neuroactive Seorids: Effects on Cognitive Functions; in: Weizman (Herausgeber) (2008): Neuroactive Steroids in Brain Function, Behavior and Neuropsychiatric Disorders: Novel Strategies for Research and Treatment; Chapter 5, S. 103 ff.
Quelle

12. Bäckstrom, Birzniece, Fernandez, Johansson, Kask, Lindblad, Lundgren, Hyberg, Ragagnin, Sundström-Poromaa, Strömberg, Turkman, Wang, von Boekhoven, van Wingen: Neuroactive Steroids: Effects on Cognitive Functions; in: Weizman (Herausgeber) (2008): Neuroactive Steroids in Brain Function, Behavior and Neuropsychiatric Disorders: Novel Strategies for Research and Treatment; Chapter 5, S. 103 ff.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Anna hat sich auf medizinischen Journalismus spezialisiert und schreibt nicht nur über den menschlichen Körper, sondern kennt sich auch im Bereich Nahrungsergänzungsmittel sehr gut aus. Durch ihr Studium in Sportwissenschaften besitzt sie ein fundiertes theoretisches Hintergrundwissen über die Materie.
Roth, Thomas. (2007). Insomnia: definition, prevalence, etiology, and consequences. Journal of clinical sleep medicine JCSM Vol. 3(5), S. 7.
Gehe zur Quelle
Winkelman, John W., et al. (2008). Reduced brain GABA in primary insomnia: preliminary data from 4T proton magnetic resonance spectroscopy (1H-MRS). Sleep Vol. 31(11), S. 1499-1506.
Gehe zur Quelle
Streeter, Chris C., et al. (2010). Effects of yoga versus walking on mood, anxiety, and brain GABA levels: a randomized controlled MRS study. The Journal of Alternative and Complementary Medicine Vol. 16(11), S. 1145-1152.
Gehe zur Quelle
Abdou, Adham M., et al. (2006). Relaxation and immunity enhancement effects of γ-aminobutyric acid (GABA) administration in humans. Biofactors Vol.26 (3), S. 201-208.
Gehe zur Quelle
Edden, Richard AE, et al. (2012). Reduced GABA concentration in attention-deficit/hyperactivity disorder. Archives of general psychiatry Vol. 69 (7), S. 750-753.
Gehe zur Quelle
Silveri, Marisa M., et al. (2013). Frontal lobe γ-aminobutyric acid levels during adolescence: associations with impulsivity and response inhibition. Biological psychiatry Vol. 74 (4), S. 296-304.
Gehe zur Quelle
Epperson, C. Neill, et al. (2002). Cortical γ-aminobutyric acid levels across the menstrual cycle in healthy women and those with premenstrual dysphoric disorder: a proton magnetic resonance spectroscopy study. Archives of general psychiatry Vol. 59 (9), S. 851-858.
Gehe zur Quelle
Gerner, Robert H., and Theodore A. Hare. (1981). CSF GABA in normal subjects and patients with depression, schizophrenia, mania, and anorexia nervosa. The American journal of psychiatry Vol.138 (8), S. 1098-1101.
Gehe zur Quelle
Sanacora, Gerard, et al. (2003). Increased cortical GABA concentrations in depressed patients receiving ECT. American Journal of Psychiatry Vol.160 (3), S. 577-579.
Gehe zur Quelle
Bäckstrom, Birzniece, Fernandez, Johansson, Kask, Lindblad, Lundgren, Hyberg, Ragagnin, Sundström-Poromaa, Strömberg, Turkman, Wang, von Boekhoven, van Wingen: Neuroactive Seorids: Effects on Cognitive Functions; in: Weizman (Herausgeber) (2008): Neuroactive Steroids in Brain Function, Behavior and Neuropsychiatric Disorders: Novel Strategies for Research and Treatment; Chapter 5, S. 103 ff.
Gehe zur Quelle
Bäckstrom, Birzniece, Fernandez, Johansson, Kask, Lindblad, Lundgren, Hyberg, Ragagnin, Sundström-Poromaa, Strömberg, Turkman, Wang, von Boekhoven, van Wingen: Neuroactive Steroids: Effects on Cognitive Functions; in: Weizman (Herausgeber) (2008): Neuroactive Steroids in Brain Function, Behavior and Neuropsychiatric Disorders: Novel Strategies for Research and Treatment; Chapter 5, S. 103 ff.
Gehe zur Quelle