Willkommen bei unserem großen Ginkgo Biloba Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Ginkgo Biloba Produkte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Ginkgo Biloba Produkt zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Ginkgo Biloba kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ginkgo Biloba fördert die Durchblutung und kann sich positiv auf die Fließeigenschaften des Blutes auswirken.
  • Ausserdem wird Ginkgo Biloba eine positive Wirkung gegen Alzheimer und Gedächtnisstörungen zu geschrieben. Die Studienlage ist jedoch etwas zwiespältig.
  • Ginkgo Biloba gibt es in unzähligen Darreichungsformen. Klassisch als Tablette, zur Entspannung als Tee oder als Tinktur zur äußerlichen Anwendung

Ginkgo Biloba Test: Das Ranking

Platz 1: Vit4ever® Ginkgo Biloba 6000

Dieses Ginkgo Biloba Präparat enthält 360 Tabletten mit jeweils 120 mg Trockenextrakt. Das Produkt befindet sich im niedrigeren Preissegment. Dadurch, dass der Hersteller eine Dosierung von einer Tablette pro Tag empfiehlt, handelt es sich bei dieser Verpackungsgröße um einen Jahresvorrat.

Außerdem ist dieses Produkt frei von tierischen Inhaltsstoffen und somit vegan. Es sind des Weiteren keine laktose- oder glutenhaltigen Inhaltsstoffe vorzufinden.

Platz 2: Vihado Ginkgo Biloba Kapseln

Die veganen Ginkgo Biloba Kapseln von Vihado werden in einer Dose mit insgesamt 90 Kapseln geliefert. Diese Größe ist für diejenigen von Vorteil, die sich zum ersten Mal an Ginkgo Biloba herantrauen möchten. Der Inhalt reicht für circa drei Monate.

Es befinden sich 100 mg Trockenextrakt in jeder Kapsel. Zusätzlich ist dieses Produkt mit 6 mg Pantothensäure angereichert (Vitamin B5), die Müdigkeit und Ermüdung verringern soll.

Platz 3: Ginkgo 6000, 365 Tabletten (vegan)

Dieses mittelpreisige Produkt namens Ginkgo 6000 von Premium Essentials beinhaltet 365 Tabletten und eignet sich somit hervorragend als Jahresvorrat. Die Wirkstoffmenge wird auf 6000mg Blattmenge deklariert. Das sind 120mg Trockenextrakt.

Auch diese Tabletten sind frei von tierischen Inhaltsstoffen und somit vegan.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Ginkgo Biloba kaufst

Was ist Ginkgo Biloba?

Wenn du in einer Apotheke einkaufst oder aufmerksam die TV-Werbung verfolgst, dann hast du sicherlich schon einmal etwas von Ginkgo Biloba als Arznei- oder Nahrungsergänzungsmittel gehört. Ursprünglich ist Ginkgo Biloba jedoch ein Baum, der in China und Japan zuhause ist. Er gilt als lebendes Fossil, da er die Eiszeit überlebt hat.

Ginkgo Biloba dient als pflanzliches Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel. (Bildquelle: unsplash.com / Buzo Jesus)

Mittlerweile wird Ginkgo Biloba auch in Europa gepflanzt und du kannst dich im Herbst an seiner schönen, kräftig-gelben Blattfarbe erfreuen. Im Frühjahr sind seine fächerförmigen Blätter, nach denen er auch seinen Spitznamen „Entenfußbaum“ bekommen hat, grün.

In diesem Ratgeber informieren wir dich jedoch nicht über den Baum, sondern über das Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel Ginkgo Biloba und über alles was du dazu beachten musst.

Wogegen hilft Ginkgo Biloba?

Ginkgo Biloba ist ein Mittel, dass gegen vielerlei Beschwerden helfen kann. Insbesondere hilft es dir deine geistige Fitness zu steigern. Das gelingt dadurch, dass Ginkgo Biloba eine durchblutungsfördernde Funktion besitzt. Daraus resultiert, dass dein Gehirn besser versorgt wird. Somit kann dir Ginkgo Biloba dabei helfen, deine Konzentration zu steigern und deine Lernqualität zu verbessern.

Ginkgo Biloba spielt durch seine durchblutungsfördernde Eigenschaft bei Krankheiten, die aus einer Durchblutungsstörung resultieren, eine wichtige Rolle. Hier sind Schwindel, Tinnitus (Ohrensausen) und auch die Schaufensterkrankheit (PAVK) zu nennen.

Auch bei Alzheimer-Demenz wird Ginkgo Biloba nachgesagt, dass es eine Verlangsamung des Krankheitsverlaufs herbeiführen kann. Hierfür sollte man auf eine Zubereitung aus den Blättern des Baumes setzen.

Doch wie bei vielen Nahrungsergänzungsmittel, ist die Studienlage nicht eindeutig. Einige Studien haben herausgefunden, dass Ginkgo Biloba im Gegensatz zu Placebos in der Demenzforschung keine Verbesserung des Gesundheitszustandes bewirkt hat.

Eine wiederum andere Studie hat herausgefunden, dass der Ginkgo Biloba Extrakt bei Vitiligo, auch Weißfleckenkrankheit genannt, Erfolge erzielt. So konnte bei Testpersonen die Depigmentierung der Haut aufgehalten und die Repigmentierung gefördert werden.

Eindeutig ist jedoch die Erkenntnis, dass Ginkgo Biloba die Durchblutung steigert. Somit kann das Einnehmen des Mittels bei Tinnitus oder Kopfschmerzen definitiv helfen, da es die Blutgefäße erweitert.

Wie wirkt Ginkgo Biloba?

Der Wirkstoff des Ginkgobaums befindet sich in seinen Blättern. Um ein Ergebnis zu erzielen ist das Zusammenwirken der Flavonoide, Ginkgoliden und Terpenen im Blatt entscheidend.

Zusammen schützen sie die Nervenzellen vor schädlichen Einflüssen. Auch das Gehirn profitiert von der Zusammensetzung, da die Funktion bestimmter Botenstoffe im Gehirn unterstützt wird und somit das Gedächtnis und das Lernen verbessert.

Ein anderer Effekt ist, dass der Ginkgo Biloba Extrakt die Fließeigenschaften des Blutes verbessert und freie Radikale abfängt.

Ginkgo Biloba hat verschiedenste positive Eigenschaften. (Bildquelle: unsplash.com / Johnny McClung)

Insbesondere der Spezialextrakt EGb 761 soll wirksam sein. Deshalb ist es wichtig, dass du bei dem Kauf deines Produktes auf diesen Inhaltsstoff achtest.

Wo kann man Ginkgo Biloba kaufen?

Ginkgo Biloba kannst du in jeder Apotheke kaufen. Auch Supermärkte und Discounter bieten mittlerweile dieses Nahrungsergänzungsmittel an. Wenn du in deinem näheren Umfeld keine Möglichkeit hast, dann bleibt dir die Option Ginkgo Biloba über das Internet zu erwerben. Hier bieten Plattformen wie Amazon oder Online-Apotheken die verschiedensten Präparate des pflanzlichen Wundermittels an.

Hier ist eine Liste von Onlineportalen über die du Ginkgo Biloba erwerben kannst:

  • amazon.de
  • medpex.de
  • shop-apotheke.com
  • dm.de
  • rossmann.de

In den Apotheken wirst du Ginkgo Biloba als Arzneimittel finden. Auf den Onlineplattformen und Drogeriemärkten findest du dagegen vorwiegend Nahrungsergänzungsmittel vor.

Hier siehst du eine Tabelle mit einigen Eigenschaften für Nahrungsergänzungs- und Arzneimittel, um deine Entscheidung für einen Kauf zu erleichtern.

Arzneimittel

Arzneimittel unterliegen strengen Auflagen, um als Arzneimittel deklariert zu werden. Diese Zulassung erfolgt zunächst für 5 Jahre.

Somit ist die Sicherheit deines Produktes immer auf Grundlage des neusten Forschungsstands gewährleistet. Dafür kosten Arzneimittel im Durchschnitt erheblich mehr als Nahrungsergänzungsmittel.

Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel unterliegen nicht so strengen Auflagen wie Arzneimittel. Für sie ist kein Höchstwert an Wirkstoff vorgeschrieben, es wir lediglich eine Empfehlung ausgesprochen.

Nahrungsergänzungsmittel gelten als Lebensmittel und sollen dem Körper nur Nährstoffe zuführen, aber keine medizinische Wirkung haben.

Sie sind zwar durchschnittlich günstiger als Arzneimittel, dafür sollte man jedoch umso mehr Zeit in das Studium der Produktinformationen investieren.

Wie viel kostet Ginkgo Biloba?

Ginkgo Biloba in jeglicher Ausführung ist nicht ganz günstig. Für kleinere Packungen und geringen Wirkstoffdosierungen zahlst du ab 4 Euro aufwärts.

Es gibt jedoch auch bestimmte Arzneimittel, die bis zu 100 Euro kosten können, dafür jedoch pharmazeutischen Auflagen unterliegen und eine hohe Wirkstoffdosis enthalten.

Generell sind Nahrungsergänzungsmittel günstiger, als Produkte, die du in der Apotheke kaufen kannst. Beim Kauf dieser solltest du dir allerdings genügend Zeit bereit halten, um Informationen über das Produkt ausfindig zu machen, um ein sicheres und hochwertiges Nahrungsergänzungmittel zu erwerben.

Was ist vor dem Kauf von Ginkgo Biloba zu beachten?

Vor dem Kauf von Ginkgo Biloba solltest du unbedingt wissen, dass das Mittel, egal ob Arznei- oder Nahrungsergänzungsmittel, Zeit braucht, um seine Wirkung zu entfalten.

Hier solltest du mit mehreren Wochen rechnen, bis die erwünschten Effekte eintreten.

Außerdem solltest du auf hochwertige Produkte zurückgreifen. Dies gilt insbesondere für Nahrungsergänzungsmittel, da sie, anders als Arzneimittel, keinen strengen Auflagen unterliegen.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Wirkstoffdosis. Üblicherweise wird sie in Trockenextrakt angegeben und beträgt durchschnittlich 120 mg Trockenextrakt pro Tablette. Allerdings wird bei Nahrungsergänzungsmittel oftmals die Blattmenge deklariert, welche in einem Verhältnis von 50:1 zum Trockenextrakt steht.

Das heißt, wenn auf einer Packung steht: 300 mg Ginkgo Biloba, dann ist nicht eindeutig klar, ob es sich um den Trockenextrakt oder die Blattmenge handelt.

Bei 300 mg Trockenextrakt wäre es ein Präparat mit einer hohen Wirkstoffdosis. Bei 300 mg Blattmenge, ein Präparat mit einer geringen Wirkstoffdosis.

Also lies dir vor deinem Kauf unbedingt die Packungsbeilage oder die Produktinformation durch.

Welche Alternativen gibt es zu Ginkgo Biloba?

Grundsätzlich solltest du bei Krankheitserscheinungen unverzüglich einen Arzttermin vereinbaren, da deine Beschwerden unbedingt medizinisch abgeklärt werden sollten. Je nach Krankheitsbild kann dir dein Arzt ein Arzneimittel mit Ginkgo Biloba als Wirkstoff verschreiben.

Sind deine Beschwerden jedoch nicht medizinisch besorgniserregend kannst du deinen Lebensstil ändern, um eine Verbesserung deines Gesamtbefindens zu bewirken.

Ein Beispiel wäre das tägliche Durchführen einer Gehirnjogging Einheit. Hierfür nimmst du dir pro Tag einige Minuten Zeit und erledigst Rätsel und Aufgaben, die sich positiv auf deine Gehirnleistung auswirken. Übungen und Bücher findest du im Internet oder beispielsweise in deiner Stadtbibliothek.

Als Alternative können unterschiedliche Quiz und Rätsel dienen. (Bildquelle: unsplash.com / Olav Ahrens Rotne)

Fällt es dir besonders schwer dich zu konzentrieren, kann es dir weiterhelfen, wenn du deinen Arbeitsplatz und seine Umgebung aufräumst.

Insbesondere deinen Schreibtisch solltest du frei von ablenkenden Sachen, wie zum Beispiel deinem Smartphone oder anderen Unterlagen, halten, damit du dich nur auf deine vor dir liegende Arbeit konzentrieren kannst.

Zusätzlich solltest du alle möglichen Hintergrundgeräusche abstellen. Sport ist ein weiterer Tipp, der dir helfen kann, deine geistige Fitness zu steigern.

Durch kurze, regelmäßige Sporteinheiten wird dein Gehirn optimal durchblutet und du bist in der Lage bessere Leistungen zu erbringen. Außerdem hat Sport allerlei Vorteile für deine Gesundheit.

Entscheidung: Welche Arten von Ginkgo Biloba gibt es und welche ist die richtige für dich?

So wie bei vielen pflanzlichen Mitteln, gibt es unterschiedliche Darreichungsformen. In diesem Ratgeber zeigen wir dir auf, welche Darreichungsformen es von Ginkgo Biloba gibt.

Außerdem erhältst du von uns deren Vor- und Nachteile.

Die üblichen Darreichungsformen von Ginkgo Biloba sind folgende:

  • Gingko Biloba als Fertigpräparat, wie Tabletten und Kapseln
  • Gingko Biloba als Tinktur
  • Gingko Biloba als getrocknete Blätter

In den folgenden Abschnitten wird auf die unterschiedlichen Darreichungsformen näher eingegangen und die jeweiligen Vor- und Nachteile einander gegenübergestellt.

Was zeichnet Gingko Biloba als Fertigpräparat – wie Tabletten und Kapseln – aus und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Ein Vorteil von Ginkgo Biloba als Fertigpräparate ist, dass sie einfach in der Anwendung sind. Meistens kommen die Tabletten oder Kapseln in einem Blister oder lose in einer Dose daher. Du brauchst die Präparate also nur noch mit genügend Wasser zu schlucken.

Außerdem ist bei hochwertigen Präparaten gewährleistet, dass dein Mittel das Extrakt beinhaltet, dass bei einer langfristigen Anwendung Wirkung zeigt.

Ein ganz wichtiger positiver Faktor bei Fertigpräparaten ist, dass gerade in pharmazeutischen Arzneimitteln der Gehalt an Ginkgolsäure soweit extrahiert wurde, dass kein Gesundheitsrisiko besteht.

Falls es dir schwerfällt größere Tabletten oder Kapseln zu schlucken, dann sind Fertigpräparate eher nichts für dich.

Vorteile
  • Einfache Anwendung
  • Wirkstoffextrakt enthalten
  • Nur unbedenklicher Anteil an Ginkgolsäure enthalten
Nachteile
  • Je nach Größe unangenehm zu schlucken
  • Nicht für die äußerliche Anwendung geeignet

Was zeichnet Gingko Biloba als Tinktur aus und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Die Anwendung von Ginkgo Biloba als Tinktur unterscheidet sich von der Anwendung von Fertigpräparaten. Hier musst du die Tropfen in Wasser mischen und kannst dieses dann trinken.

Außerdem kannst du die Tinktur auch äußerlich anwenden. Denn die Tinktur eignet sich auch hervorragend für Wickel und Umschläge, die an aufgetragener Stelle, deine Durchblutung anregen.

Bei der oralen Einnahme musst du jedoch bedenken, dass die Tropfen meistens nicht geschmacksneutral sind.

Vorteile
  • Für die äußerliche Anwendung geeignet
  • Kann in Wasser verdünnt getrunken werden
Nachteile
  • Nicht geschmacksneutral

Was zeichnet Gingko Biloba als getrocknete Blätter aus und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Ginkgo Biloba bekommst du auch in getrockneter Form. Die getrockneten Blätter kannst du dir als Tee zubereiten. Diese Variante ist besonders im Winter geeignet, um dein Wohlbefinden durch eine warme Tasse Tee an kalten Wintertagen zu steigern.

Jedoch ist zu beachten, dass du nur geprüfte Produkte zu dir nimmst, da die getrockneten Blätter einen hohen Anteil an Ginkgolsäure enthalten, der nicht immer ausreichend rausgefiltert wurde. Die Säure gilt in der Forschung als bedenklich.

Außerdem kann aus den getrockneten Blättern nicht genügend Wirkstoff extrahiert werden, was wohlmöglich keinen positiven Effekt auf deinen Gesundheitszustand bewirken wird.

Vorteile
  • Können als Tee zubereitet werden
  • Entspannend
Nachteile
  • Zu hoher Anteil an Ginkgolsäure
  • Nicht ausreichend Wirkstoff

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Ginkgo Biloba vergleichen und bewerten

Nachfolgend werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen der Vielzahl an möglichen Basenpulver entscheiden kannst.

Hier findest du die Kriterien, die dich bei deiner Auswahl des richtigen Ginkgo Biloba-Produkts unterstützen:

  • Packungsgröße
  • Dosierung
  • Allergene
  • Vegan

In den nächsten Abschnitten gehen wir auf die aufgelisteten Punkte näher ein.

Packungsgröße

Wie wir dir bereits im Unterkapitel „Was ist vor dem Kauf von Ginkgo Biloba zu beachten?“ erklärt haben, braucht der Wirkstoff in Ginkgo Biloba Präparaten Zeit, um seine volle Wirkung zu entfalten.

Hier raten wir dir zu einer größeren Packung an Ginkgo, die ungefähr für mindestens 8 Wochen ausreichen sollte, damit du von den positiven Effekten des Ginkgos profitieren kannst.

Ein kompetenter Arzt oder Apotheker steht dir bei der Wahl deiner individuellen Packungsgröße sicherlich zur Seite.

Je nach Art der Darreichungsform, können unterschiedliche Mengen an Ginkgo Biloba gekauft werden. (Bildquelle: pixabay.com / Ivo Zahradnicek)

Dosierung

Die gängige Dosierung an Trockenextrakt in Ginkgo Biloba-Produkten ist 120 mg. Allerdings findest du Produkte mit einer Spanne von 40 mg bis 240 mg auf dem Markt.

Bei einigen Präparaten handelt es sich nicht um Produkte aus reinem Ginkgo-Wirkstoff. Insbesondere bei geringer dosierten Mittel wird der Ginkgo mit Ginseng, Omega 3 oder Vitamin-Komplexen kombiniert.

Auch hier möchten wir dich noch einmal darauf hinweisen, dass viele Nahrungsergänzungsmittel nicht den Trockenextrakt auf ihren Produkten angeben, sondern die Blattmenge, die im Verhältnis 50:1 zum Trockenextrakt steht. (Beispiel: 6000mg Blattmenge = 120mg Trockenextrakt)

Zusatz Vorteile
Ginseng Ginseng, der genauso wie Ginkgo in China beheimatet ist, kann vielschichtig eingesetzt werden. Er soll das Immunsystem stärken und den Stoffwechsel anregen. Außerdem kämpft die Wurzel gegen Müdigkeit und Stress an.
Omega 3-Fettsäuren Omega 3-Fettsäuren findest du als natürliche Quelle in vielen Fischen. Sie tragen zu einer normalen Herzfunktion bei. Außerdem wirken sie sich positiv auf das Gehirn aus.
Vitamin-Komplex Dein Körper braucht Vitamine um optimal zu funktionieren. Sie müssen über die Ernährung aufgenommen werden, da der Körper sie nicht selbst herstellen kann.

Allergene

In einigen Präparaten sind Inhaltsstoffe enthalten, auf denen du allergisch reagieren könntest oder gegen die du eine Unverträglichkeit besitzt.

Dies ist insbesondere bei Arzneimittel der Fall. Hier findest du des Öfteren laktosehaltige Inhaltsstoffe, Maisstärke oder Soja auf der Zutatenliste.

Vegan

Ginkgo Biloba als Arznei- oder Nahrungsergänzungsmittel ist in den meisten Fällen vegan. Falls du jedoch eine vegane Lebensweise verfolgst, solltest du bei Kapsel-Präparaten genauer auf die Ingredienzen werfen, da die Hüllen oft aus Gelatine gefertigt werden.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Ginkgo Biloba

Welche Nebenwirkungen kann Ginkgo Biloba haben?

Die Einnahme von Ginkgo Biloba ist in den meisten Fällen nebenwirkungsfrei. Es kann aber trotzdem zu Nebenwirkungen kommen.

Aufzuzählen wären hier Magen-Darm-Beschwerden oder Kopfschmerzen. Sollte es bei deiner Einnahme von Ginkgo Biloba zu einer dieser Nebenwirkungen kommen, so konsultiere bitte umgehend einen Arzt.

Natürliche Helfer gegen Kopfschmerzen

Wie wir dir bereits bei den Vor- und Nachteilen von Ginkgo Blättern beschrieben haben, kann in Ginkgo Blättertee Ginkgolsäure enthalten sein. Diese Säure ist alles andere als ungefährlich. Im schlimmsten Fall kann sie bei dir Allergien auslösen oder sogar dein Erbgut verändern.

Welche Personengruppen sollten Ginkgo Biloba nicht zu sich nehmen?

In vielen Beipackzetteln von Ginkgo Biloba Produkten wird darauf hingewiesen, dass Schwangere Arznei- oder Nahrungsergänzungsmittel mit Ginkgo Biloba nicht einnehmen sollten.

Außerdem solltest du Ginkgo Biloba nicht zu dir nehmen, wenn du blutverdünnende Medikamente zu dir nimmst, da der Wirkstoff der Pflanze, die Wirkung der Blutgerinnungshemmer verstärkt.

In diesem Zusammenhang möchten wir noch erwähnen, dass du Ginkgo Biloba auf keinen Fall vor einer Operation einnehmen solltest und es mindestens eine Woche vor dem OP-Termin absetzen solltest. Erkundige dich in diesem Fall bei deinem Hausarzt.

Der erste Schritt bevor du dir ein Nahrungsergänzungs- oder Arzneimittel kaufst, sollte ein Gespräch mit einem Arzt oder Apotheker sein.

Kann ich Ginkgo Biloba selbst anpflanzen?

Ginkgo Biloba wächst auch in Europa. Deshalb kannst du in Erwägung ziehen, dir einen Baum in deinen Garten zu pflanzen. Die leuchtend grüne Farbe im Frühjahr und das strahlende gelb im Herbst sind auf jeden Fall ein Hingucker.

Gesundheitlich kannst du dir allerdings keine Wunder versprechen. Denn durch das Trocknen der Blätter in Eigenregie kann die Ginkgolsäure in den Blättern nur unzureichend rausgefiltert werden, was bei einer Einnahme, gesundheitliche Schäden nach sich ziehen kann.

Was sind weitere Anwendungsmöglichkeiten von Ginkgo Biloba?

Ginkgo Biloba findest du zusätzlich in Pflegeprodukten für die Haut. Hier hast du die Auswahl zwischen Duschgelen, Shampoos und Badezusätzen.

Diese Produkte versprechen dir einen Frischekick und lassen dich energiegeladen in den Tag starten. Des Weiteren findest du auch Körperlotionen und Gesichtscremes mit Ginkgo Biloba als Inhaltsstoff, oftmals in Kombination mit Q10.

Was sind sonstige interessante Fakten über Ginkgo Biloba?

Wie wir dir am Anfang unseres Ratgebers bereits mitgeteilt haben, ist Ginkgo Biloba ein Baum, der in China und Japan beheimatet ist.

Die Kraft dieses Baumes lässt sich anhand wissenswerter Fakten belegen. So heißt es, dass der Ginkgobaum nach dem Atombombenabwurf 1945 das erste Grün nach Hiroshima gebracht hat.

Des Weiteren hat sogar Goethe dieser Pflanze ein eigenes Gedicht gewidmet. Unter dem Namen Ginkgo Biloba wurde es im Jahr 1819 veröffentlicht.

Auch ein Museum in Weimar widmet sich der kraftvollen Pflanze.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.heilkraeuter.de/lexikon/ginkgo.htm

[2] http://www.biloba-ginkgo.de/was-verbirgt-sich-hinter-ginkgo-urtinktur

[3] https://www.medienwerkstatt-online.de/lws_wissen/vorlagen/showcard.php?id=18625&edit=0

[4] https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/haut-krankheiten/article/292949/therapie-ginkgo-biloba-extrakt-bringt-farbe-haut.html

Bildquelle: unsplash.com / Buzo Jesus

Bewerte diesen Artikel


42 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,93 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von SUPPLEMENTBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.