Willkommen bei unserem großen Test für hochdosiertes Vitamin C 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Präparate von hochdosiertem Vitamin C. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten hochdosierten Vitamin C Präparate zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir hochdosiertes Vitamin C als Nahrungsergänzung kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Hochdosiertes Vitamin C beginnt bei 500mg, wobei häufig 1000mg empfohlen werden.
  • Es wirkt bei vielen Krankheiten vorteilhaft und präventiv und kann die Lebensqualität von Krebspatienten erhöhen.
  • Vitamin C steckt in vielen Obst- und Gemüsesorten und wird in hochdosierter Form beispielsweise aus Acerola oder Hagebutte gewonnen.

Hochdosiertes Vitamin C im Test: Das Ranking

Platz 1: Acerola Kapseln – Natürliches Vitamin C – vegane Kapseln

Diese hochdosierten Vitamin C Kapseln bestehen aus hochdosiertem Acerola Extrakt und beinhalten jeweils 660mg Vitamin C. Der natürliche Wirkstoff der Acerolakirsche bietet höchste Bioverfügbarkeit und die Kapseln sind auch für Veganer geeignet.

Kunden schätzen vor allem, dass das Produkt sehr natürlich und frei von Zusätzen ist. Produziert werden die Kapseln in Deutschland und unterliegen den strengen HACCP Qualitätsstandards. Zusätzlich wird das Produkt von unabhängigen deutschen Laboren überprüft um ein reines und hochwertiges Produkt anbieten zu können.

Platz 2: Camu-Camu Kapseln – Natürliches Vitamin C – vegane Kapseln

Die Vitamin C Kapseln von Natural Elements beinhalten pro Kapsel 500mg hochdosierten Extrakt aus der brasilianischen Beere Camu-Camu. Das Produkt ist vegan und ohne unerwünschte Zusatzstoffe.

Der Hersteller verspricht unter anderem die Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung und den Schutz der Zellen vor oxidativem Stress. Käufer sind vor allem von der positiven Wirkung auf das Immunsystem überzeugt.

Platz 3: NU U Nutrition – Vitamin C hochdosiert

Die hochdosierten Vitamin C Tabletten von NU U Nutrition beinhalten jeweils 1000mg Vitamin C und werden zu einem durchschnittlichen Preis verkauft. Es handelt sich um Tabletten aus Ascorbinsäure und somit um synthetisches Vitamin C. Das Präparat wird in Großbritannien hergestellt und unterliegt europäischen Qualitätsstandards.

Der Hersteller wirbt damit, dass sich die Tabletten einfach schlucken lassen. Kunden begeistert vor allem das gute Preis-Leistungs-Verhältnis und sind von der Wirkung des Produkts überzeugt.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du dir hochdosiertes Vitamin C kaufst

Was ist hochdosiertes Vitamin C und was bewirkt es?

Das Einsatzgebiet von hochdosiertem Vitamin C ist riesig. Eine kleine Auflistung dazu findest du in der Tabelle weiter unten. Vitamin C unterstützt im Körper einige Reaktionen, weshalb der Mikronährstoff essentiell für den Menschen ist. Zu den Reaktionen zählen beispielsweise die Entgiftung, die Botenstoffsynthese oder die Regeneration der Zellen.

Die Acerolakirsche ist eine der Früchte mit dem höchsten Vitamin C Gehalt. Aus ihrem Extrakt werden viele Vitamin C Kapseln hergestellt. (Bildquelle: pixabay.com / ponciano)

Vitamin C ist im Prinzip eine organische Säure und der menschliche Körper kann das Vitamin nicht langfristig speichern. Es wird zwar schnell im Organismus verteilt, wird allerdings ähnlich schnell wieder über die Nieren ausgeschieden.

Vitamin C fängt freie und aggressive Radikale ab, die zur Zerstörung der Zellen beitragen können und den Körper schädigen. Gerade bei Entzündungen werden vermehrt freie Radikale produziert. Vitamin C wird auch zur Bildung des Bindegewebes benötigt, da es wichtig für die Kollagensynthese ist und somit für ein straffes Bindegewebe sorgt.

Vitamin C unterstützt vor allem die Funktion des Immunsystems und hilft dem Körper dabei, Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln aufzunehmen.

Hochdosiertes Vitamin C wird vor allem bei großen Mangelerscheinungen angewandt. Diese kommen häufig durch Erkrankungen bzw. der Einnahme von Tabletten zustande. Durch seine vielfältige Wirkung kann Vitamin C bei der Heilung zahlreicher Krankheiten hilfreich sein. Einige haben wir dir in der folgenden Tabelle veranschaulicht:

Erkrankung Wirkung von Vitamin C
chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) verringertes Erkrankungsrisiko
Krebs Prävantion, verbesserte Lebensqualität
Stress Stressreduktion, Senkung der Cortisolausschüttung
oxidativer Stress Schutz vor freien Radikalen
Erkältung Vorbeugung, Stärkung des Immunsystems
Zahnfleischentzündung und Paradontitis Erhöhung der antioxidantiven Wirkung des Speichels, Bekämpfung des Bakteriums Porphyromonas gingivalis
Wundheilung Anregung der Immunzellen, Hilfe bei Kollagenbildung
Arteriosklerose positive Beeinflussung der Risikofaktoren
Osteoporose Prävention, Erhaltung der Knochendichte
Gefäßerkrankungen Verbesserung der Funktion des Gefäßendothels

Wann ist Vitamin C hochdosiert?

Vitamin C kann nicht vom Körper produziert werden und wird auf natürliche Weise über die Nahrung aufgenommen. Die empfohlene Tagesdosis liegt hier für Nichtraucher bei 100mg. Dies variiert allerdings je nach Alter, Geschlecht, Umwelteinflüssen oder der psychischen Belastung. Daneben gibt es noch einige weitere Einflussgrößen.

Hochdosiert ist Vitamin C ab einer Menge von 500mg am Tag. Bei einer Behandlung mit hochdosiertem Vitamin C werden häufig 1000mg täglich empfohlen.

Für wen ist hochdosiertes Vitamin C geeignet?

Hochdosiertes Vitamin C ist vor allem bei einem starken Vitamin C Mangel und bei bestimmten Krankheiten geeignet, die oft mit einem Vitamin C Mangel einhergehen. Die häufigste Anwendung von hochdosiertem Vitamin C infolge eines Mangels ist bei:

  • akuten und chronischen Infektionen
  • entzündlichen Erkrankungen (z.B. Rheuma, Allergien etc.)
  • Stress
  • depressiven Verstimmungen
  • operativen Eingriffen
  • Krebs
  • Rauchern

Gerade bei diesen Krankheiten befinden sich sehr viele freie Radikale im Körper. Vitamin C unterstützt die Schutzsysteme damit die freien Radikale keine negativen Auswirkungen auf den Körper haben.

Gerade Raucher haben einen erhöhten Vitamin C Bedarf und sollten auf eine ausreichende Zufuhr achten. (Bildquelle: pixabay.com / Free-Photos)

Welche Wirkung hat hochdosiertes Vitamin C in der Krebsbehandlung?

Bisher ist die Verwendung von hochdosiertem Vitamin C in der Krebsbehandlung noch etwas umstritten, da es gegenteilige Ansätze und Meinungen gibt. Oft kommt es allerdings durch Ernährung, Medikamente und Chemotherapie zu einem Vitamin C Mangel.

Das Vitamin C wird hochdosiert als Infusion verabreicht, da es nur so vom Körper in hoher Dosierung aufgenommen werden kann. Andernfalls würde das Vitamin C schnell wieder vom Körper ausgeschieden werden.

Studien fanden heraus, dass gerade hochdosierte Vitamin C Infusionen das Tumorwachstum stoppen kann und sich positiv auf die Nebenwirkungen einer Chemotherapie auswirkt. Dies führt auch zu einer erhöhten Lebensqualität der Patienten.

Beispielsweise reagierten Hirntumorzellen besonders empfindlich auf die Strahlung, wenn dem Patienten vor der Behandlung 5 Millimolar hochdosiertes Vitamin C zugeführt wurde.

In einer weiteren Untersuchung entdeckte Dr. Vissers, dass es Tumoren umso besser geht, je weniger Vitamin C vorhanden ist. Ein weiterer Effekt sei, dass der Tumor auch umso schneller wächst und somit auch höhere Überlebenschancen hat.

Einige Studien bestätigen zwar die positiven Auswirkungen hochdosierter Vitamin C Infusionen auf die Lebensqualität der Patienten und das Tumorwachstum, allerdings reichen die bisherigen Ergebnisse noch nicht aus, um eine Infusionstherapie mit hochdosiertem Vitamin C in den Standardkrebstherapie zu etablieren.

Wenn das Thema dich noch intensiver beschäftigt und du mehr erfahren möchtest, kannst du dir gerne folgendes Video anschauen:

Wie viel kostet hochdosiertes Vitamin C?

Hochdosiertes Vitamin C unterscheidet sich preislich enorm nach der Qualität. Synthetisch hergestelltes Vitamin C aus Ascorbinsäure ist um einiges günstiger als vergleichbare natürlich gewonnene Produkte aus Acerola, Hagebutte oder Camu Camu. In der folgenden Tabelle siehst du die Preisspannen pro 100g.

Produkt Preisspanne pro 100g
hochdosiertes Vitamin C mit Ascorbinsäure ca. 3€ – 9€
natürliches hochdosiertes Vitamin C ca. 8€ – 26€

Achte beim Kauf auf die genauen Inhaltsstoffe des Produkts, da auch Präparate mit Ascorbinsäure vom Hersteller als „natürliches Vitamin C“ deklariert werden.

Wo kann ich hochdosiertes Vitamin C kaufen?

Hochdosiertes Vitamin C bekommst du wie alle Nahrungsergänzungsmittel online über Händler wie Amazon oder Online-Apotheken. Du kannst es natürlich auch in deiner örtlichen Apotheke und in bestimmten Reformhäusern kaufen.

Welche Alternativen gibt es zu hochdosiertem Vitamin C?

Als Alternative zu hochdosiertem Vitamin C gibt es zum einen normal dosiertes Vitamin C, wobei es darauf ankommt in welcher Dosierung du Vitamin C zu dir nehmen möchtest.

Zum Anderen gibt es einige Lebensmittel die Vitamin C enthalten, allerdings nicht in der hohen Menge um Vitamin C regelmäßig hochdosiert aufzunehmen.

Verträgst du Vitamin C als einer bestimmten Frucht nicht, gibt es alternative Früchte wie die Acerolakirsche, Camu Camu oder Hagebutte.

Auch Orangen und Orangensaft enthalten Vitamin C. Die brasilianische Frucht Camu Camu besitzt allerdings 40x mehr Vitamin C als eine Orange. (Bildquelle: pixabay.com / pixel2013)

Entscheidung: Welche Arten von hochdosiertem Vitamin C gibt es und welche ist die richtige für dich?

Wenn du dich für den Kauf von hochdosiertem Vitamin C als Nahrungsergänzungsmittel interessierst, gibt es zwei verschiedene Qualitäten zwischen denen du dich entscheiden kannst:

  • natürliches Vitamin C
  • synthetisches Vitamin C

Natürliches Vitamin C wird durch Vitamin C-haltige Früchte hergestellt während synthetisches Vitamin C Ascorbinsäure beinhaltet. Im folgenden Abschnitt kannst du dich über die Vor- und Nachteile der jeweiligen Produktqualitäten informieren.

Was zeichnet natürliches Vitamin C aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Vitamin C kommt ganz natürlich in vielen verschiedenen Obst- und Gemüsesorten vor. Vor allem die Acerolakirsche, Camu Camu und Guave besitzen einen hohen Anteil an Vitamin C. Aus diesen Früchten wird natürliches Vitamin C gewonnen und in Form von Tabletten, Kapseln etc. verkauft.

Da es sich bei natürlichem Vitamin C meist um verarbeitete Früchte handelt, ist es nicht isoliert, sondern besitzt zudem noch sekundäre Pflanzenstoffe, Vitalstoffe und Mineralstoffe. Dadurch besitzt natürliches Vitamin C eine verstärkte Wirkung und wird nicht zu schnell wieder abgebaut. Die uneingeschränkte Bioverfügbarkeit ist Vitamin C für den Körper essentiell.

Hier siehst du nochmal alle Vor- und Nachteile von natürlichem Vitamin C auf einen Blick:

Vorteile
  • hohe Bioverfügbarkeit
  • verstärkte Vitaminwirkung
  • Kombination mit sekundären Pflanzenstoffen
Nachteile
  • teurer

Im folgenden Video kannst du dich nocheinmal genauer über den Unterschied zwischen natürlichem Vitamin C und Ascorbinsäure informieren.

Was zeichnet synthetisches Vitamin C bzw. Ascorbinsäure aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Das synthetisch hergestellte Vitamin C wird auch Ascorbinsäure genannt. Fälschlicherweise wird dieser Ausdruck auch oft für natürliches Vitamin C verwendet. Da Ascorbinsäure in einem chemischen Verfahren hergestellt wird, liegt es isoliert vor und besitzt weder andere Vitalstoffe noch sekundäre Pflanzenstoffe wie das aus natürlichen Früchten gewonnene Vitamin C. Da die Co-Faktoren fehlen hat Ascorbinsäure eine niedrigere Bioverfügbarkeit und übersäuert den Organismus.

Es wird auch häufig darauf hingewiesen, dass Ascorbinsäure gesundheitsschädliche Eigenschaften besitzt.

Vorteile
  • günstiger
Nachteile
  • geringe Bioverfügbarkeit
  • isolierter Stoff
  • wird schneller abgebaut
  • möglicherweise gesundheitsschädlich

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du hochdosiertes Vitamin C vergleichen und bewerten

Nachfolgend haben wir dir einige Kriterien zusammengefasst, damit es dir leichter fällt dich für ein Produkt zu entscheiden.

Die Kriterien die bei deiner Entscheidung miteinander vergleichen kannst sind:

  • Dosierung
  • Packungsgröße
  • Eignung
  • Darreichungsform
  • Allergene und Zusätze

Im Folgenden werden wir dir kurz erklären, worauf es bei den jeweiligen Kriterien im Speziellen ankommt.

Dosierung

Vitamin C ist ab einer Dosierung von 500mg hochdosiert. Die geläufigsten Nahrungsergänzungsmittel beinhalten 1000mg Vitamin C.

Es gibt natürlich auch geringer dosierte Tabletten oder Kapseln beispielsweise, von denen du mehrere zu dir nehmen kannst, um Vitamin C in einer hohen Dosierung aufzunehmen.

Packungsgröße

Bei der Packungsgröße sind folgende Mengen üblich:

  • 120 Stück
  • 180 Stück
  • 200 Stück
  • 365 Stück Jahresvorrat
  • 400 Stück
  • 500 Stück

Du solltest beim Kauf auch auf die Dosierung achten, da bei bereits hochdosierten Kapseln schon eine am Tag ausreicht. Dahingegen benötigst du bei einer niedrigeren Dosierung eventuell täglich zwei Tabletten etc.

In diesem Fall reichen die Tabletten weniger lange. Möchtest du hochdosiertes Vitamin C erst einmal testen, solltest du dir eher eine kleinere Packung kaufen und schauen ob du es verträgst.

Eignung

Hochdosiertes Vitamin C ist neben den bereits genannten Krankheitsbildern vor allem bei einem Vitamin C Mangel geeignet.

Genauere Informationen über die Funktion von Vitamin C in unserem Körper findest du in diesem Video:

Anzeichen für einen Mangel können

  • entzündetes und blutendes Zahnfleisch
  • Zahnverlust
  • Schleimhautblutungen
  • schlechte Wundheilung
  • Schwäche
  • Abgespanntheit
  • Müdigkeit
  • Leistungsabfall
  • Gewichtverlust
  • Glieder- und Gelenkschmerzen
  • raue Haut
  • Infektanfälligkeit
  • Reizbarkeit
  • Depressionen

sein. Leidest du unter einem Vitamin C Mangel solltest du mit deinem Arzt die Dosierung und die Dauer der Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittel absprechen.

Bist du Vegetarier oder Veganer, solltest du beim Kauf von Kapseln darauf achten, dass sie eine Kapselhülle aus Cellulose besitzen. Ansonsten kann es vorkommen, dass die Kapsel aus tierischer Gelatine besteht.

Darreichungsform

Das hochdosierte Vitamin C bekommt man online und in der Apotheke oft in Form von Kapseln oder Tabletten. Vitamin C ist allerdings auch in Form von Pulver, Ampullen und Seren erhältlich.

Das Serum ist vor allem für die Anwendung im Gesicht gedacht, wo es gegen Falten und zum Schutz vor UV-Strahlung wirkt.

Kapseln bieten gegenüber Tabletten den Vorteil, dass sie geschmacksneutral sind und sich einfacher schlucken lassen. Pulver ist im Vergleich zu Tabletten oder Kapseln noch nicht dosiert, was für Ungeübte etwas schwierig sein könnte. Zudem ist es meist nur in sehr großen Mengen erhältlich und dafür etwas günstiger.

Gerade in der Krebstherapie wird mit Vitamin C Infusionen gearbeitet. Sie bieten den Vorteil, dass sie sehr schnell wirken und der Körper nach und nach gesamt mehr Vitamin C aufnehmen kann als bei einer zu hohen Dosis in Kapseln oder Tabletten.

Allergene und Zusätze

Musst du auf bestimmte Allergene Stoffe achten, solltest du jedes Produkt genau überprüfen. Es lässt sich keine allgemeingültige Aussage treffen, allerdings sind die meisten Präparate auf dem Markt

  • vegan
  • frei von Magnesiumstearat
  • frei von Aromen
  • frei von Farbstoffen
  • frei von Stabilisatoren
  • ohne Gelatine
  • GMO-frei
  • laktosefrei
  • glutenfrei
  • und ohne Konservierungsstoffe.

Je natürlicher ein Präparat ist, desto weniger Zusatzstoffe sind enthalten.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema hochdosiertes Vitamin C

Welche Lebensmittel enthalten Vitamin C?

Auf natürliche Weise nehmen wir Vitamin C über die Nahrung zu uns. Vor allem in Obst und Gemüse steckt das Vitamin. Der Vitamingehalt schwankt nach der Sorte der Frucht und wird weniger je länger das Lebensmittel gelagert wird oder je länger das Gemüse gekocht wird. In der Tabelle kannst du die genauen Werte ablesen:

Lebensmittel mg Vitamin C pro 100g
Acerola roh 1.700
Acerolasaft 1.600
Hagebutte roh 1.2500
Sanddornbeere 450
Brennnessel 330
Sanddornbeerensaft 266
Litschi 183
Schwarze Johannisbeere 180
Kiwi 161
Petersilie 140
Bärlauch 150
Brokoli 115
Paprika 115
Orangensaft 52
Zitrone 53
Orange 50

Was passiert bei einer Überdosis an hochdosiertem Vitamin C?

Unser Körper scheidet überschüssiges Vitamin C automatisch aus und vermindert somit eine Überdosis. Somit ist Vitamin C nicht gesundheitsschädlich oder in hohen Maßen bedenklich. Aufpassen sollte man allerdings bei Nierensteinen oder -Erkrankungen.

Welchen Tagesbedarf an Vitamin C empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)?

Die Aufnahme an Vitamin C variiert nach Alter und Geschlecht. Auch Schwangere und Stillende Frauen, sowie Raucher haben grundsätzlich einen erhöhten Bedarf an Vitamin C. Der folgenden Tabelle kannst du die empfohlenen Werte entnehmen.

Alter Vitamin C
0 bis unter 4 Jahre 20mg
4 bis unter 7 Jahre 30mg
7 bis unter 10 Jahre 45mg
10 bis unter 13 Jahre 65mg
13 bis unter 15 Jahre 85mg
15 bis unter 19 Jahre Mädchen: 90mg, Jungen: 105mg
Erwachsene ab 19 Jahren Frauen: 95mg, Männer: 110mg
Raucher Frauen: 135mg, Männer: 155mg
Schwangere Frauen 105mg
Stillende Frauen 125mg

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.netdoktor.de/ernaehrung/vitamin-c/

[2] https://medikamio.com/de-de/medikamente/vitamin-c-1000-mg-hochdosiert/pil

[3] https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ascorbinsaeure-ia.html

[4] https://www.vitaminexpress.org/de/vitamin-c

[5] https://www.netzathleten.de/ernaehrung/ratgeber-ernaehrung/item/5832-7-fakten-zu-vitamin-c

Bildquelle: www.unsplash.com / Ghislaine Guerin

Bewerte diesen Artikel


47 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5