Willkommen bei unserem großen Inositol Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Inositol Produkte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Inositol zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Inositol Produkt kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Inositol ist ein natürlicher Stoff, der in Menschen, Tieren und Pflanzen vorkommt. In kleineren Mengen kann ihn der Mensch sogar selbst produzieren.
  • Seine Wirkung ist sehr vielfältig und kann bei PCO, Schlafstörungen, Depressionen, Panikattacken, Konzentrationsstörungen etc. helfen.
  • Inositol verschönert das Hautbild und trägt zur Erhaltung der Haarpracht bei. Durch Unterstützung des Fettstoffwechsels wird auch die Verdauung angeregt.

Inositol Test: Das Ranking

Platz 1: effective nature Inositol – Myo-Inositol und D-Chiro-Inositol in idealer Kombination

Bei diesem Produkt handelt es sich um in Deutschland hergestelltes Inositol-Pulver, welches durch einen mitgelieferten Messlöffel kinderleicht zu dosieren ist.

Laut Hersteller ist es zu 100% vegan und frei von Zusatzstoffen. Hierbei wurden Myo- und D-Chiro-Inositol zur Behandlung von Zyklusstörungen ideal aufeinander abgestimmt.

Die ergiebige Menge von 180 g reicht für 90 Tage. Aufgrund des leicht süßlichen Geschmacks kannst du es einfach in Wasser auflösen und direkt trinken.

Laut Kundenrezensionen hat dieses Inositol eine beeindruckende Wirkung – vor allem PCO-Erkrankte berichten über eine deutliche Verbesserung ihres Menstruationszykluses.

Platz 2: Now Foods | Cholin und Inositol | hochdosiert

Hier stimmt besonders das Preis-Leistungsverhältnis, da dieses Inositol recht günstig ist. Nach Angaben des Herstellers ist es frei von Gentechnik, Gluten und Soja.

Enthalten sind 100 Kapseln, von denen eine täglich zu den Mahlzeiten eingenommen werden soll. Eine Kapsel ist mit je 250 mg Cholin und 250 mg Inositol dosiert.

Die Kombination mit Cholin wirkt positiv auf das Gedächtnis und den Cholesterinspiegel, was Kunden auch bestätigen. Das Präparat ist besonders beliebt – so helfe es auch leichter zu lernen, bewusster zu träumen, oder einfach den Kopf frei zu bekommen.

Platz 3: Vita World Inositol + Folsäure, Apotheken-Herstellung mit Myo-Inositol

Dieses Inositol ist wieder ein in Deutschland hergestelltes Pulver, welches mittels Messlöffel selbst dosiert wird. Durch die Ergänzung mit Folsäure ist es besonders Frauen mit Kinderwunsch und Schwangeren zu empfehlen.

Die Menge beträgt 200 g, was bei der empfohlenen Tagesdosis für ca. 40 Tage reicht.

Hier verzichtet der Hersteller auch auf unnötiges Verpackungsmaterial, weshalb du alle wichtigen Informationen per E-Mail bekommst.

Wenn dein Zyklus unregelmäßig ist, du dir aber ein Baby wünscht – so hat dieses Produkt bereits vielen Frauen in der gleichen Situation geholfen. Du musst nur immer etwas Geduld haben.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Inositol kaufst

Was ist Inositol?

Inositol, auch Inosit, ist ein sehr wichtiger Stoff, der in seiner natürlichen Form in menschlichen, tierischen als auch pflanzlichen Organismen vorkommt.

Zucker ist in fast allen Lebensmitteln zu finden, wir sind wahrlich süchtig danach. Auch Inositol weißt aufgrund seiner vitaminähnlichen Struktur eine gewisse Süße auf. (Bildquelle: unsplash.com / Thomas Kelley)

Als man noch weniger über Inositol wusste, wurde es als Vitamin definiert und der Gruppe der B-Vitamine zugeordnet.

Aufgrund seiner chemischen Summenformel C6H12O6 weiß man heute, dass es sich dabei um einen sechswertigen cyclischen Alkohol handelt.

Wegen seiner vitaminähnlichen Substanz weißt Inositol auch eine Süße auf, die diesen Stoff in etwa halb so süß schmecken lässt wie unseren gewöhnlichen Haushaltszucker. Ursprünglich war Inositol daher auch unter dem Trivialnamen “Muskelzucker” bekannt.

Neben dem Aspekt, dass Inositol in diversen Organismen sowie in unserer Nahrung vorkommt, und bei zahlreichen Stoffwechselprozessen eine wichtige Rolle einnimmt, kann es vom menschlichen Körper in kleinen Mengen sogar selbst produziert werden. Diese Erkenntnis war der eindeutige Beweis dafür, dass Inositol kein Vitamin ist.

Insgesamt kann Inositol in neun unterschiedlichen Formen (Isomeren) vorkommen. Relevant davon sind das Myo-Inositol, welches vorwiegend in unserem Körper vorkommt, und auch selbst produziert werden kann.

Weiters spielt das D-Chiro-Inositol aus ernährungsphysiologischer Sicht eine wichtige Rolle. Die übrigen sieben sind in ihrer tatsächlichen Wirkung noch ungenügend erforscht.

Für wen ist ein Inositol geeignet?

Soweit kann Inositol von Erwachsenen als auch Kindern und Säuglingen eingenommen werden, was laut aktuellen Studien stets zu einer Verbesserung des jeweiligen Problems beigetragen hat.

Grundsätzlich handelt es sich bei der Einnahme von Inositol um die Möglichkeit, deinem Körper jene Mengen zuzuführen, die er selbst nicht herstellen kann.

Inositol ist ein natürlicher Botenstoff, den der Körper für die Steuerung sämtlicher Prozesse wie beispielsweise Stoffwechsel, Hormonhaushalt etc. braucht.

Da Inositol im menschlichen Organismus mehrfach vorkommt, kann er im Rahmen der empfohlenen Tagesdosis problemlos zugeführt werden. Dies gilt vor allem dann, wenn du einen Mangel aufweist, und die Einnahme von Inositol deutlich positive Effekte nach sich ziehen kann.

Du solltest dich jedoch immer an die empfohlene Tagesdosis halten, da Nebenwirkungen bei einer Überdosis von Inositol noch nicht erforscht sind.

Vor allem Schwangere sollten darauf achten, größere Mengen zu vermeiden, da es möglicherweise zu Kontraktionen der Gebärmutter (Wehen) kommen könnte.

Was wird mit Inositol behandelt?

Patientinnen mit dem PCO-Syndrom

Inositol als Behandlungsform wird vor allem bei Frauen mit dem PCO-Syndrom (polyzystisches Ovarialsyndrom) eingesetzt. Dabei handelt es sich um eine Erkrankung, die durch Zyklusstörungen, erhöhte Hormonwerte und Eierstockzysten etc. gekennzeichnet ist.

Aufgrund dieses Syndroms bleibt jenen Patientinnen der Kinderwunsch auf natürlichen Wege meistens verwehrt, da die Ursachen von PCO noch nicht geklärt sind. Aktuell kann lediglich eine Linderung der damit verbundenen Symptome angestrebt werden.

In diversen Studien konnte bisher nachgewiesen werden, dass Inositol dazu geführt hat, dass die Probandinnen nach fünf bis sechsmonatiger Einnahme des Stoffes eine verbesserte Qualität der Eizellen aufwiesen und ein vergrößertes Volumen der Eierstöcke ebenfalls deutlich reduziert werden konnte.

Viele Frauen, die Inositol getestet haben, gaben des Weiteren an, dass sie wieder regelmäßigere Regelblutungen und auch weniger Schmerzen dabei hatten.

Ein weiterer Aspekt ist, dass Inositol auch die Insulinresistenz, eine häufige Begleiterscheinung von PCO, senkt, was wiederum für Diabetiker ebenfalls von Bedeutung ist.

Um dir einen besseren Überblick über das PCO-Syndrom zu verschaffen, haben wir dir hier ein kurzes Video zu dem Thema herausgesucht.

Inositol bei Schlafstörungen, Panikattacken und Depressionen

Des Weiteren wurde nachgewiesen, dass Inositol durchaus eine positive Wirkung auf das Gemüt hat. So trägt es dazu bei, dass Depressionen und Panikattacken weniger häufig und in ihrer Intensität erheblich schwächer auftreten.

Dies wurde beobachtet, indem es eine vergleichbare Wirkung mit Antidepressiva aufwies, jedoch auf natürliche Art und Weise.

Hier wiederum muss auch erwähnt werden, dass Inositol lediglich ein Nahrungsergänzungsmittel ist und eine Behandlung bei chronischen Fällen immer mit dem Arzt vorher besprochen werden muss.

Schlafstörungen: Ursachen und Lösungen

Bei Schlafstörungen wirkt Inositol ebenfalls unterstützend, da es zur Beruhigung der Gemütslage und Herstellung der inneren Ruhe beiträgt.

Steigerung der Konzentration

Dein Körper braucht vor allem das Myo-Inositol zur Signalübertragung von Informationen im Gehirn.

Daher empfiehlt es sich im zunehmenden Alter Inositol einzunehmen, um das Gedächtnis zu unterstützen und einer Abnahme der Leistungsfähigkeit vorzubeugen.

Besonders Kinder und Jugendliche sind oftmals von Konzentrationsschwierigkeiten beim Lernen betroffen. Auch hier kann mit Inositol Abhilfe geleistet werden, um langfristig bessere Lernergebnisse durch aufrechte Konzentration zu erzielen.

Innere Ausgeglichenheit und die Fähigkeit zur Entspannung sind besonders wichtig. Wer dies nicht kann, schläft auch schlecht, was auf Dauer zur Überforderung im Alltag führt. (Bildquelle: unsplash.com / Gregory Pappas)

Wobei ist Inositol noch hilfreich?

Inositol ist auch wichtig für den Haarwuchs sowie für eine gesunde Haut, es kann beispielsweise bei Akne helfen.

Es spielt auch für die Zeugungsfähigkeit, die Muskeltätigkeit und das Knochenmark eine wichtige Rolle.

Man geht auch davon aus, dass es das Abnehmen durch Anregung des Stoffwechsels unterstützen kann.

Wie wirkt Inositol?

Hier haben wir kurz vorab ein kleines Video rausgesucht, was dir einen guten Überblick über Inositol und seine Wirkung verschafft.

Myo-Inositol besitzt so einige gute Eigenschaften, die sehr positiv auf deinen Körper wirken und für die Aufrechterhaltung deines gesamten Organismus essentiell sind.

Beispielsweise stabilisiert und schützt dieser Stoff die Zellmembran und leitet auch Signale zwischen den Zellen weiter.

Die größten Konzentrationen von Myo-Inositol kommen in den Muskeln, im Herz und im Gehirn vor. Der Stoff fördert das Wachstum der Muskeln, weshalb auch Sportler und Bodybuilder häufig auf dieses Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen.

In der Zellmembran selbst verankert Inositol die Proteine und sorgt für die Regulation des Calcium- und Natriumflusses durch die Zellwände hindurch.

Weiters ist Myo-Inositol für die Regulierung des Fettstoffwechsels sowie für die Fettausscheidung durch die Leber verantwortlich.

In Gehirn und Nervensträngen spielt der Stoff eine wichtige Rolle bei der Übermittlung von Nervenimpulsen. Wie bereits erwähnt hat Inositol ebenfalls eine entspannende Wirkung, was dir beim Einschlafen sehr gut helfen kann.

Auch in den Hoden kommt Myo-Inositol in größerer Menge vor, da es zur Produktion und Reifung der Spermien benötigt wird.

Ein Mangel an diesem Stoff könnte unter anderem zu Haarausfall, Wachstumsstörungen oder sogar Leberverfettung führen, wie es in Tierversuchen bereits nachgewiesen wurde.

Was kostet ein Inositol?

Inositol-Pulver, meist handelt es sich dabei um Myo-Inositol, kostet ca. zwischen 7€ und 21€ pro 100g. Kapseln wiederum können pro 100g zwischen 11€ und 37€ kosten.

Beachte bitte beim Kauf, dass es oftmals große preisliche Unterschiede je nach Anbieter und Marke gibt.

Pulver Kapseln
7€-21€ pro 100 g 11€-37€ pro 100 g

Es bewerben sehr viele Anbieter ihre Inositol-Präparate am Markt. Wichtig dabei zu wissen ist, dass man besonders auf die Qualität achtet und sich vorher ausreichend über das jeweilige Produkt informiert.

Hierbei lohnt es sich natürlich, die Kundenbewertungen etwas durchzulesen.

Was ansonsten noch einen Unterschied am Preis ausmacht ist, ob es sich beim Präparat um reines Inositol oder eine Mischung aus Inositol und anderen wichtigen Nährstoffen handelt.

Diese kann manchmal etwas teurer sein, versorgt deinen Körper aber zusätzlich mit Stoffen wie z.B. Folsäure.

Wo kannst du Inositol kaufen?

Natürlich kannst du Inositol im Internet bei zahlreichen Anbietern kaufen. Hierbei folgt eine Auflistung der gängigsten Websites, die Inositol führen.

  • www.amazon.at
  • BULK POWDERS
  • MY PROTEIN
  • www.shop-apotheke.at
  • www.medizinfuchs.at
  • www.vitalabo.at

Um das günstigste Angebot für ein qualitatives Inositol zu finden, lohnt sich auf jeden Fall ein Preisvergleich.

Wie wird Inositol dosiert und eingenommen?

Es gibt bei der Dosierung einen erheblichen Unterschied zwischen Myo-Inositol und D-Chiro-Inositol. Studien zufolge würde eine übliche Menge von 1000 mg bis 3000 mg täglich bei Myo-Inositol ausreichen. Das Optimum läge aber eher zwischen 2000 mg und 3000 mg täglich.

Bei D-Chiro-Inositol reicht bereits eine geringere Dosierung aus. In Studien verabreichte man den Probanden zwischen 100 mg bis über 1000 mg täglich. Hier läge das tatsächliche Optimum aber bereits bei einer Tagesdosis von 200 mg bis 500 mg.

Myo-Inositol D-Chiro-Inositol
2000-3000 mg täglich 200-500 mg täglich

Laut den Resultaten der Studien ist es noch sinnvoller, die beiden Inositol-Typen miteinander zu kombinieren, um eine noch bessere Wirkung zu erzielen.

Bei Frauen mit Kinderwunsch empfiehlt sich zusätzlich die Einnahme von alpha-Liponsäure, Antioxidantien sowie ein Vitamitkomplex mit Folsäure.

Auf der sichersten Seite bist du jedoch immer dann, wenn du dich an der empfohlenen Tagesdosis laut Beipackzettel orientierst.

Inositol-Pulver ist gut in Wasser löslich und kann so oder auch mit Fruchtsäften oder Smoothies eingenommen werden. Auch in Kapselform kann es mit Wasser geschluckt werden.

Ob Pulver, Kapseln oder auch in Form von Tabletten, man muss immer auf die empfohlene Dosierung achten. (Bildquelle: unsplash.com / Amanda Jones)

Wie lange sollte Inositol eingenommen werden?

Dies hängt stets vom jeweiligen Problem ab, welches du damit behandeln möchtest. Bei PCO-Erkrankten wurde das Inositol meist mehrere Monate (5-6) eingenommen, ehe sich deutliche Verbesserungen zeigten.

Es gab aber auch Frauen, die bereits nach zwei Monaten positive Veränderungen feststellten.

Es hängt auch von der Person selbst ab, wie gut und schnell das Inositol wirkt. Zu viel Kaffee kann die Wirkung deutlich herabsetzen, da er den Stoff teilweise zerstört. Auch zu viel Wasserkonsum (2,5 Liter und mehr) lässt deinen Körper das Inositol wieder ungenützt ausscheiden.

Bestimmte Medikamente und auch das Fehlen wichtiger Vitamine, Nährstoffe, Spurenelemente und dergleichen können die Wirkung von Inositol beeinträchtigen. In solchen Fällen empfiehlt sich eine Beratung beim Arzt.

Entstehen bei der Einnahme von Inositol Nebenwirkungen?

Allgemein kann man diese Frage mit Nein beantworten, da bisher kaum Nebenwirkungen entstanden sind. Abzuraten ist jedoch davon, die empfohlene Tagesdosis zu überschreiten.

Ob es bei einer Überdosis nämlich zu Nebenwirkungen kommen kann, ist noch unklar. Bei Schwangeren wird jedoch besonders darauf hingewiesen, maximal die Tagesdosis einzunehmen und keinesfalls mehr.

Welche Alternativen gibt es zu Inositol?

Eine Alternative zu Myo-Inositol bei der Behandlung von PCO wäre Metformin, ein Arzneistoff, der vor allem die Empfindlichkeit des Gewebes für Insulin bei übergewichtigen Patientinnen erhöht.  Myo-Inositol ist jedoch verträglicher, weil es der Körper ja auch selbst herstellt.

Da das PCO-Syndrom häufig auch durch Störungen des Zuckerstoffwechsels gekennzeichnet ist, will man mit dem Diabetes-Medikament Metformin Abhilfe schaffen. Es wirkt in erster Linie auf den erhöhten Blutzucker, aber auch auf Hormone und erzielt vergleichbare Ergebnisse wie Myo-Inositol.

Entscheidung: Welche Arten von Inositol gibt es und welche ist die richtige für dich?

Bei Inositol gibt es oftmals das pure Inositol in hochdosierter Form oder auch einen Komplex mit anderen Stoffen zu kaufen.

Was ist Myo-Inositol und was sind seine Vor- und Nachteile ?

Myo-Inositol ist die am häufigsten vorkommende Form, deren Wirkung bisher am besten erforscht und durch Studien bestätigt wurde. Kaufst du reines Inositol, handelt es sich dabei fast immer um diese Form.

Vorteile
  • Natürlicher Stoff
  • Positive Wirkung auf zahlreiche Prozesse des Körpers
  • Keine nennenswerten Nebenwirkungen
Nachteile
  • Nebenwirkungen bei einer Überdosis unbekannt
  • Starke Überdosierung kann bei Schwangeren frühzeitige Wehen auslösen

Was ist eine Kombination aus Myo-Inositol und D-Chiro-Inositol mit anderen Stoffen und was sind die Vor- und Nachteile ?

D-Chiro-Inositol ist die am zweithäufigsten verwendete Form, die ebenfalls schon sehr gut erforscht ist. Studien zufolge kam man auf noch bessere Ergebnisse, wenn man die beiden Formen Myo- und D-Chiro-Inositol kombiniert hat.

Besonders bei PCO-Patientinnen mit Kinderwunsch wirkte sich dies positiv aus, wenn man die Kombination noch zusätzlich mit Folsäure ergänzte. Folsäure ist ein wasserlösliches Vitamin, von dem über die Nahrung oft zu wenig zugeführt wird. In der Schwangerschaft hilft es, Missbildungen vorzubeugen.

Weiters empfiehlt sich eine Kombination aus Inositol und Cholin. Gemeinsam bilden sie Lecithin. Dieser Stoff beugt Haarausfall vor, stärkt das Haarwachstum und schafft bei Ekzemen Abhilfe. Cholin verwertet auch Fett und Cholesterin und wirkt bei der Bildung neuer Nervenzellen mit.

Es muss aber auch gesagt werden, dass jene Nebenwirkungen nur sehr selten auftreten, da eine derartige Überdosis höchst unwahrscheinlich ist.

Eine vorherige Absprache mit dem Arzt bzw. die Orientierung an der empfohlenen Tagesdosis ist stets empfehlenswert.

Vorteile
  • Inositol mit Folsäure empfehlenswert bei Kinderwunsch
  • Inositol mit Cholin regt den Fettstoffwechsel an, stärkt das Nervensystem und beugt Gedächtnisverlust vor
  • Cholin trägt zur Gesundheit der Haare bei und beugt Ekzemen vor
Nachteile
  • Nebenwirkungen bei Überdosierung von Inositol noch unbekannt
  • Folsäure-Überdosierung (sehr selten) kann Folgen wie Erregungszustände, Übelkeit und Störungen des Magen-Darm-Traktes nach sich ziehen
  • Überdosierung von Cholin kann zu Schwitzen, Fischgeruch, Blutdruckabfall, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen führen

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Inositol vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Inositol Produkte vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Inositol für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Kapsel- oder Pulverform
  • Menge
  • Inhaltsstoffe/Bestandteile
  • Empfohlene Tagesdosis
  • Hinweise zur Herstellung

Kapsel- oder Pulverform

Hierbei ist es dir selbst überlassen, was du eher bevorzugst. Am leichtesten lässt es sich jedoch mit Kapseln handhaben, da die genaue Dosierung schon vorgegeben ist und die jeweilige Anzahl der Kapseln nur noch mit Wasser eingenommen werden muss.

Inositol-Pulver muss wirklich genau dosiert werden. Angaben sind immer in der Produktbeschreibung vorhanden. Hier lohnt es sich, eine Feinwaage zu kaufen, die die Milligramm exakt angibt. Eine solche Waage bekommst du schon durchschnittlich um 10€ auf beispielsweise Amazon.

Menge

Um das preisgünstigste Angebot zu erhalten, solltest du die Mengen der Packungen vergleichen und dir ausrechnen, mit welcher du am längsten auskommst.

Wenn du z.B. eine 250 g Packung Inositol-Pulver kaufst, würdest du damit, bei einer durchschnittlichen Tagesdosis von 2,5 g, 100 Tage auskommen.

Dann hast du schon einmal den Vergleich, ob dir das Pulver oder die Kapseln günstiger kommen. Anschließend musst du natürlich noch die Preise der unterschiedlichen Anbieter vergleichen.

Inhaltsstoffe/Bestandteile

Dieser Punkt ist vor allem dann wichtig, wenn du Vegetarier oder Veganer bist. Viele Nahrungsergänzungsmittel enthalten noch immer tierische Gelatine, weshalb sich ein Blick auf die Inhaltsstoffe vorher immer auszahlt.

Allergien auf Inositol sind bisher nicht bekannt. Jedoch könntest du bei einem Kombi-Präparat einen anderen Stoff nicht vertragen, weshalb du den Inhalt vorher ebenfalls abchecken solltest.

Empfohlene Tagesdosis

Wie bereits mehrfach erwähnt, ist es am besten, dich daran zu orientieren. Genauere Angaben befinden sich weiter oben bzw. im Beipackzettel des jeweiligen Produkts.

Um entsprechende Ergebnisse zu bemerken, solltest du das Inositol mehrere Wochen einnehmen.

Inositol ist ein Stoff, der den Körper in vielseitiger Hinsicht unterstützt. Umso wichtiger ist es auch im Rahmen deiner Ernährung, auf eine ausreichende Versorgung zu achten. (Bildquelle: unsplash.com / Roman Davayposmotrim)

Hinweise zur Herstellung

Bei der Herstellung ist darauf zu achten, wie und wo das Inositol hergestellt wurde.

Deutsche Apotheken-Hersteller und Labore beispielsweise unterliegen strengen Richtlinien, wobei die Qualität stets die wichtigste Rolle spielt. Darauf solltest du jedenfalls Wert legen.

Manche Anbieter verzichten auch schon auf unnötiges Verpackungsmaterial, was ebenfalls der Umwelt zu Gute kommt.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Inositol

Welche Lebensmittel enthalten Inositol?

In unseren Lebensmitteln kommt Inositol in großen Mengen in Weizenprodukten vor. Auch in Bohnen, Nüssen, Mandeln oder Popcorn ist es zu finden.

Wenn du gern Obst isst, solltest du vor allem Melonen, Orangen, Grapefruit, Kiwis, Nektarinen, Mango oder Birnen zu dir nehmen.

Wer besonders viel Alkohol oder koffeinhaltige Getränke zu sich nimmt, zerstört dadurch großteils das Inositol im Körper, was einen Mangel hervorrufen kann.

Zusätzliche Eigenschaften von Inositol in der Kosmetik

Inositol hat auch einen positiven Effekt auf die Schönheit. Daher enthalten auch viele Kosmetik-Produkte diesen Stoff. Ihm wurde nämlich eine hautglättende und faltenmindernde Wirkung nachgewiesen.

Weiters spendet Inositol Feuchtigkeit und wirkt antistatisch. So ist es in sehr vielen Pflegeprodukten für Haut und Haare enthalten.

Egal ob Discounter- oder teure Markenprodukte, Inositol erfreut sich auch in der Kosmetikindustrie großer Beliebtheit.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]https://www.zentrum-der-gesundheit.de/pcos-ernaehrung.html

[2]https://www.brain-effect.com/magazin/inositol-wirkung-zellen-nerven

[3]https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ultraschall-ist-schaedlich-fuer-das-kind-910204.html

[4]https://www.zentrum-der-gesundheit.de/news/softdrinks-verhindern-schwangerschaft-180204016.html#toc-gezuckerte-softdrinks-verringern-chance-auf-schwangerschaft

[5]https://www.vitalstoffmedizin.com/vitaminoide/inositol.html

Bild: 123rf.com / Rattanaburi V.

Bewerte diesen Artikel


30 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,80 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von SUPPLEMENTBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.