Willkommen bei unserem großen Koffein Tabletten Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Koffein Tabletten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Koffein Tabletten zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Koffein Tabletten kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Das in Koffeintabletten enthaltene Koffein die am häufigsten genutzte Stimulans und zeichnet sich durch seine schnelle aufputschende Wirkung aus.
  • Solche Tabletten sind einfach und günstig zu beschaffen und sind allgemein in angemessenen Dosen unbedenklich, jedoch solltest du bei bestimmten Krankheiten oder Umständen auf dessen Einnahme verzichten.
  • Ein regelmäßiger und exzessiver Konsum von Koffeintabletten kann ernstzunehmende Folgen haben.

Koffein Tabletten Test: Das Ranking

Platz 1: activemen’s Koffein Kapseln

Platz 2: Mylan dura GmbH Coffeinum N

Platz 3: Doppelherz Energie-Kick mit Koffein

Ratgeber: Fragen mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Koffeintabletten kaufst

Was sind Koffeintabletten?

Koffeintabletten sind, wie der Name schon sagt, Tabletten, die eine konzentrierte Dosis des bitter schmeckenden sowie anregend wirkenden Stoffes Koffein in Form von weißem, geruchlosem Pulver enthalten und kann somit als Wachmacher und Aufputschmittel bezeichnet werden.

Wozu nimmt man Koffeintabletten und was bewirken sie?

Es gibt unterschiedliche Gründe dafür, Koffeintabletten einzunehmen. Sei es um im Sport bessere Leistungen zu erzielen, besser Noten zu schreiben, eine lange Autofahrt, Nachtschicht oder Party zu überstehen. Doch ein gemeinsamen Ziel haben alle: die gesteigerte Konzentration und das Wachbleiben.

Tasse Cappuccino von oben

Viele Menschen nehmen Koffein Tabletten anstelle von Kaffee ein, um bessere Leistung zu erbringen. (Bildquelle: pixabay.com / pexels)

Koffein ist weltweit die am häufigsten konsumierte Stimulans, also eine Substanz, die eine erregende Wirkung auf die Psyche auswirkt, wodurch die Konzentration gesteigert wird und Anzeichen von Müdigkeit beseitigt werden. Koffeintabletten weisen im Folge der Einnahme eine relativ weite Bandbreite an Wirkungen auf:

  • Anregung des Zentralnervensystems
  • Erhöhung der Herztätigkeit, Steigerung des Puls
  • Erhöhung des Blutdrucks
  • Erweiterung der Blutgefäße
  • Erweiterung der Bronchen
  • Steigerung der Harnbildung
  • Anregung der Peristaltik (Muskeltätigkeit) des Darmes
  • Verringerung der Blutfließgeschwindigkeit im Gehirn sowie im Darmbereich

Welche unerwünschten Nebenwirkungen haben Koffeintabletten?

Da es sich bei Koffeintabletten um ein Arzneimittel handelt, können in einigen Fällen durchaus unerfreuliche Nebenwirkungen eintreten. Darunter folgende Beispiele:

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Nervosität
  • Innere Unruhe
  • Reizbarkeit
  • Zittern
  • Paradoxe Reaktionen, wie beispielsweise Müdigkeit
  • erhöhter Puls
  • Muskelschmerzen
  • Panik-Attacken
  • Kreislauf-Kollaps
  • andauernde Schlafstörungen

Diese können von Hersteller zu Hersteller variieren. Du solltest also vor dem Gebrauch unbedingt die Packungsbeilage in Kenntnis nehmen.

Welche Inhaltsstoffe beinhalten Koffeintabletten?

Die Koffeintabletten einzelner Hersteller können sich in ihren weiteren Bestandteilen unterscheiden. In der Regel beinhalten aber recht viele Koffeintabletten (abgesehen vom Koffein, dessen Gehalt einer Tablette meistens 200mg beträgt) diese weiteren Stoffe:

Inhaltsstoff Verwendung
Magnesiumstearat dient bei der Herstellung als Fließ- und Trennmittel
hochdisperses Siliciumdioxid Trennmittel und Rieselhilfe (verhindert Klumpen)
Talkum wird als Schichtsilikat verwendet
Lactose-1-Wasser Trägerstoff (hilft verschiedene Substanzen des Mittels kontrolliert zu verteilen)
Maisstärke Bindemittel und Zerfallsmittel (damit der Wirkstoff im Körper schneller aufgenommen wird)

Die genannten Substanzen haben keinen direkten Einfluss auf die spätere Wirkung der Koffeintabletten, sondern dienen eher als Hilfe bei der Herstellung. Jedoch gelten all diese weiteren Bestandteile als ungesund und sind teils sogar als gesundheitsgefährdend eingestuft.

Wie schnell wirken Koffeintabletten?

Es ist üblich, dass Koffein 30 bis 45 Minuten braucht, um in den Blutkreislauf zu gelangen und seine Wirkung zu entfalten. Im Durchschnitt ist die aufputschende Wirkung des Koffeins nur von kurzer Dauer und hält etwa ein bis zwei Stunden an.

Eine Schwangerschaft verlangsamt jedoch die Verarbeitung von Koffein und der Koffeinpegel bleibt bei schwangeren Frauen länger auf seinem Stand.

Wie sollte ich Koffeintabletten einnehmen?

Die meisten Koffeintabletten beinhalten 200mg Koffein, was ungefähr 2-4 Tassen Kaffee entspricht. Generell sind 1-2 Tabletten am Tag empfehlenswert und unbedenklich.

Diese solltest du mit möglichst viel Flüssigkeit unzerkaut einnehmen, damit diese ihre optimale Wirkung entfalten können. Ebenso solltest du vor der Einnahme etwas essen, um sie nicht nüchtern einzunehmen.

Bei einer kleinen Dosis tritt in der Regel die zentral erregende Wirkung des Koffeins hervor, was bedeutet, dass besonders psychische Grundfunktionen wie Antrieb und Stimmung beeinflusst werden. Bei einer höheren Dosis wird auch das Atemzentrum und der Kreislauf angeregt.

Ohne ärztliche Anordnung solltest du die Tabletten nicht über einen längeren Zeitraum verwenden.

Im Falle einer geringen Überdosierung können Kohletabletten, Verapamil und Diazepam Abhilfe verschaffen. In Extremfällen mit Krampfanfällen solltest du umgehend einen Arzt aufsuchen.

Eine Überdosis Koffein kann unter gewissen Umständen lebensgefährlich sein.

Des Weiteren sind Koffeintabletten nur für die orale (durch den Mund) Einnahme gedacht und so solltest du diese auch einnähmen. Du solltest diese Tabletten keinesfalls zermürben und dir durch die Nase ziehen bzw. schnupfen. Dies ist nämlich nicht nur schmerzhaft, sondern auch ungesund.

Wann sollte ich die Koffeintabletten in keinem Fall einnehmen?

Da es sich bei Koffeintabletten um eine Stimulans handelt, kann es gewisse Erkrankungen verstärken. Sollte eines dieser Leiden auf dich zutreffen, dann solltest du auf dessen Einnahme möglichst verzichten oder in nur sehr geringen Mengen zu dir nehmen , da das darin enthaltene Koffein die Beschwerden verstärken kann:

  • Leberzirrhose
  • Herzarrhythmien, wie Sinustachykardien/Extrasystolen
  • Hyperthyreose
  • Angstsyndrom/ Angstzuständen
  • Bluthochdruck
  • Schilddrüsenüberfunktion

Du solltest dir also unbedingt vor der Einnahme die Packungsbeilage zur Kenntnis nehmen oder bestenfalls mit deinem Arzt sprechen.

Koffeintabletten in der Schwangerschaft

Im Falle einer Schwangerschaft solltest du mit dem Konsum von Koffein vorsichtig sein. Skandinavische Studien zeigen, dass Koffein das Gewicht des ungeborenen Kindes beeinträchtigt und zudem die Geburt hinauszögern kann.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hingegen stuft bislang die tägliche Aufnahme von 200 bis 300 Milligramm Koffein als unbedenklich ein.

Tasse Kaffee neben PC

In der Schwangerschaft können Koffein Tabletten schädlich sein. (Bildquelle: 123rf.com / 68573938)

Wie auch andere Substanzen gelangt Koffein ungefiltert durch die Plazenta in den Körper des Fötus. Im Gegensatz zu einem ausgewachsenen Menschen fehlen dem Ungeborenen die Enzyme zum Abbau der aufputschenden Substanz, so dass diese sich ungehindert im Hirngewebe anreichert. Außerdem wirkt sich die Zunahme von Adrenalin negativ auf die Durchblutung der Plazenta aus.

Häufig führt der Koffeinkonsum auf dazu, dass das Gewicht des Embryos geringer ausfällt als erwartet. Dies scheint nicht allzu schlimm zu klingen, jedoch haben Studien bewiesen, dass mit einem geringeren Geburtsgewicht das Risiko von gesundheitlichen Problemen in der Kindheit steigt.

Es empfiehlt sich daher, während der Schwangerschaft auf den Konsum koffeinhaltiger Getränke zu verzichten oder diesen zumindest weitestgehend einzuschränken.

Koffeintabletten zur gesteigerten Leistung beim Sport

Koffein macht nicht nur wach, sondern steigert ebenso das Leistungsvermögen und die Ausdauer von Sportlern. Koffein stand in früheren Zeiten sogar auf der Dopingliste des Internationalen Olympischen Komitees bis die World Anti-Doping Agency mit Wirkung zum 1. Januar 2004 das Koffein von der Liste der verbotenen Substanzen gestrichen hat.

Doch ist es gesund, sich vor dem anstrengenden Sport noch mit Koffein vollzupumpen? Hin und wieder eine kleine Dosis vor dem Sport ist generell unbedenklich. Sollte es jedoch regelmäßig oder in hoher Dosis eingenommen werden, dann kann sich das negativ auf deinen Kreislauf sowie dein Herz auswirken und deine Gesundheit schädigen.

Solltest du es also in Erwägung ziehen, Koffein als ein Doping-Mittel zum Sport  zu verwenden, dann solltest du dies nicht allzu häufig in hoher Dosierung tun.

Koffein gegen Haarausfall

Koffein ist ein altbekanntes und bewehrtes Mittel gegen Haarausfall. Doch wenn du denkst, dass ein übermütiger Kaffeekonsum oder die gesteigerte Einnahme von Koffeintabletten dir eine volle Haarpracht verleiht, dann irrst du dich.

Damit das Koffein die Haarwurzel sowie den Haarwachstum stärken kann, muss es direkt auf die Kopfhaut gegeben werden, damit es an der Haarwurzel wirken kann und der gewünschte Effekt erzielt wird.

Als Alternative kannst du auch auf Koffeinshampoos oder Koffeintinkturen greifen. Diese sind in Drogerien, Apotheken und Im Internet käuflich. Die Wirkung von Koffeinshampoos ist jedoch umstritten, da fraglich ist, ob so genügend Koffein bis in die Haarwurzel gelangt.

In der Regel sollte man, damit es richtig einwirken kann, zwei Minuten in die Kopfhaut einmassiert werden. Schon diese Massage kann einen positiven Effekt auf den Haarwachstum haben, da es die Durchblutung der Kopfhaut und somit auch den Nährstofftransport anregt.

Trotz allem ist die Verwendung von Koffein als Haarwuchsmittel umstritten. Es ist nämlich unklar, ob sich der geringere Haarverlust auf das Koffein, die durchblutungsfördernde Massage oder auf ein Placebo-Effekt zurückführen lässt.

Abnehmen mit Koffeintabletten

Koffeintabletten helfen dir nicht nur wach zu bleiben, sondern können dir auch beim Abnehmen behilflich sein, denn das darin hochkonzentrierte  Koffein kurbelt den Stoffwechsel an und wirkt sich positiv auf den Grundumsatz (die Energie- bzw. Kalorienmenge, die der Körper pro Tag bei kompletter Ruhe verbraucht) aus.

Und das ist noch nicht alles: Koffein kann sogar den Fettstoffwechsel beschleunigen und somit dazu beitragen, dass dein Körper Fett noch schneller abbaut als sonst.

Zudem kann die Einnahme von Koffeintabletten deinen Appetit zügeln. Einigen Erfahrungen zufolge kann das Koffein dich auch länger Satt fühlen lassen, wodurch du automatisch weniger isst.

Jedoch sollte dir bewusst sein, dass Koffeintabletten allein dir nicht zu deiner Traumfigur verhelfen werden. Wie bei jedem anderem Nahrungsergänzungsmittel musst du auch hier auf eine möglichst gesunde Ernährung und viel Bewegung achten, um Erfolge erzielen zu können.

Koffeintabletten gegen Kopfschmerzen

Wenn du mal wieder unter Kopfschmerzen leidest, aber keine Schmerztablette zur Hand hast, dann kannst du alternativ auch zu Koffeintabletten greifen oder eine Tasse Kaffee trinken.

Durch das Koffein wird das Gehirn besser durchblutet, wodurch die Schmerzen gelindert werden können. Sollte dies allein keine Abhilfe verschaffen, so kannst du auch zu deinem Kaffee etwas Zitronensaft geben. Dies soll nicht nur Spannungskopfschmerzen vertreiben, sondern auch bei Migräne-Attacken Abhilfe leisten.

Koffeintabletten als Droge

Jeder, der gerne am Wochenenden durchfeiert und keine kostbare Sekunde mit Schlaf vergeuden möchte, der wird das Problem wohl kennen: Früher oder später wird man widerwillig müde.

Viele greifen also zu Koffeintabletten, konsumieren es aber nicht wie vorgesehen oral, sondern zerkleinern diese und schnupfen es durch die Nase. Durch die Aufnahme durch die Nasenschleimhaut wirkt die Substanz nämlich schneller und deutlich stärker.

Dies ist jedoch nicht zu empfehlen, da es sehr ungesund ist und zu Reizungen der Nasenschleimhaut führen kann. Außerdem können hohe geschnupften Mengen schneller eine tödliche Wirkung erzielen, als normal eingenommenes Koffein.

Innere Unruhe, epileptische Anfälle und Bewusstseinsstörungen oder sogar Komazustände können bei einer Überdosis die Folge sein. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Herzstillstand.

Koffein kann zudem als Suchtmittel bezeichnet werden, weil es über vergleichbare Merkmale illegaler Rauschmittel verfügt.

Zum einen lässt die Wirkung gleichbleibender Dosierung nach, wodurch mit der Zeit immer höhere Mengen benötigt werden, um die gewünschte Wirkung zu erhalten. Zum anderen können infolge einer Absetzung des Koffein Entzugserscheinungen wie plötzliche Erschöpfung, Kopfschmerzen, Unkonzentriertheit sowie Depressionen eintreten.

Wie lange dauert der Abbau von Koffein im menschlichen Körper?

Wie schnell Koffein im Körper abgebaut wird, kann von Person zu Person unterschiedlich ausfallen, wobei es bei Frauen generell länger dauert, bis das Koffein vollständig abgebaut wird. Im Durchschnitt braucht es aber etwa acht Stunden, bis der Körper den Wirkstoff komplett abgebaut und ausgeschieden hat.

Wo kann ich Koffeintabletten kaufen?

In der Regel sind Koffeintabletten in Deutschland rezeptfrei zu erwerben. Einige Apotheken bestehen jedoch auf die Vorlage eines Rezepts (besonders bei stark Konzentrierten Koffeintabletten). Dies ist aber sehr selten der Fall.

Außerdem sind Koffeintabletten nicht nur in Apotheken erhältlich, sondern du kannst diese auch recht günstig in einigen Drogeriemärkten, Online-Apotheken und anderen Online-Shops kaufen.

Dabei zahlt man im Durchschnitt für 20 Tabletten etwa 3-5 Euro.

Entscheidung: Welche Arten von zu Koffeintabletten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Was zeichnet Koffeintabletten aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Koffeintabletten zeichnen sich durch ihre simplen Einnahme und der damit verbundenen effektiven Wirkung aus. Sie bekämpfen in recht kurzer Zeit jegliche Anzeichen von Müdigkeit und steigern deine Leistungsfähigkeit.

Vorteile
  • kann jederzeit schnell eingenommen werden
  • schnelle Abhilfe bei Müdigkeit und Konzentrationsschwäche
  • leicht zu erwerben, günstig
  • kann bei Übergewicht, Haarausfall und manch anderen Leiden Abhilfe verschaffen
Nachteile
  • Wirkung ist nicht von langer Dauer, am Ende müde als vorher
  • weißt relativ viele Nebenwirkungen auf
  • ist auf Dauer ungesund
  • kann Abhängigkeit hervorrufen

Welche Alternativen gibt es zu Koffeintabletten und was sind ihre Vor- und Nachteile

Kaffee

Das Trinken von Kaffee hat die selbe Wirkung wie die Einnahme von Koffeintabletten, wobei eine Tablette etwa 2-3 Tassen Kaffee entspricht (je nach Kaffeesorte).

Vorteile
  • schnelle Wirkung
  • leicht/überall zu erwerben
Nachteile
  • Wirkung hält nicht lange
  • nach kurzer Wirkungsdauer müder als davor
  • übermäßiger Konsum ist ungesund

Energy Drinks

Energy Drinks können was den Koffeingehalt angeht nicht mit dem Genussmittel Kaffee mithalten. Zwar haben solche Drinks keinen geringen Koffeingehalt, erzielen aber ihre wachmachende Wirkung durch den übermäßigen Zuckergehalt.

Vorteile
  • leicht/überall zu erwerben, günstig
  • wirkt schnell
Nachteile
  • behinhaltet sehr viel Zucker, ungesund
  • niedriger Koffeingehalt
  • auf Dauer ist Gewichtszunahme die Folge
  • keine lange Wirkung

Cola

Cola verfügt über einen geringeren Koffeingehalt als Kaffee oder Energy Drinks, hat aber die selbe Wirkung. Es ist ein bekannter Wachmacher, der es in sich hat:

Der niedrige Koffeingehalt gleicht sich ähnlich wie beim Energy Drink durch den beachtlichen Zuckergehalt aus. Die Cola ist somit keine gesunde Alternative zu sonstigen Aufputschmittel.

Vorteile
  • überall erwerblich, günstig
  • wirkt ähnlich schnell wie Kaffee, Energy Drinks
Nachteile
  • sehr ungesund, regelmäßiger Konsum führt zur Gewichtszunahme
  • geringer Koffeingehalt
  • wirkt nicht lange
  • relativ große Menge nötig, um Wirkung zu erzielen

Tee

Tee stellt eine gute Alternative dar. Zwar führt der Genuss von koffeinhaltigem Tee nicht zur einer so schnellen Wirkung wie Koffeintabletten, Kaffee oder Energy Drinks, dafür hält dich die aufputschende Substanz länger wach.

Und das obwohl die Teeblätter weniger Koffein als die Kaffeebohne enthalten und der Wirkstoff an Gerbstoffe gebunden ist, sodass der Organismus das Koffein nicht vollständig aufnehmen kann.

Vorteile
  • Wirkung bleibt länger erhalten
  • verschiedene Teesorten verfügbar
  • gesünder als Kaffee
Nachteile
  • Wirkung tritt nicht so schnell ein
  • kann man nicht überall/jederzeit genießen

Es bleibt natürlich dir überlassen, für welches Produkt du dich am Ende entscheidest. Solltest du eine möglichst schnelle Wirkung brauchen, so kannst du zu Koffeintabletten, Kaffee, Cola oder Energy Drinks greifen.

Legst du aber wert auf deine Ernährung, dann solltest du von Cola und Energy Drinks die Finger lassen. Wenn du es nicht eilig hast und dir eine verhältnismäßig lange Wirkung wünscht, dann solltest du auf jeden Fall zum Tee greifen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Koffeintabletten vergleichen und bewerten

Im Folgenden zeigen wir dir, anhand welcher Kriterien du Koffein Tabletten gut vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es für dich leichter, einen Überblick zu bekommen und dich für ein passendes und effektives Produkt zu entscheiden.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Kriterien:

  • Verträglichkeit
  • Wirksamkeit
  • Ist das Produkt vegan und/oder bio?
  • Preis
  • Qualität

Nachfolgend kannst du lesen, was es mit den jeweiligen Kriterien auf sich hat und erfährst, weshalb es für dich sinnvoll ist, ein Produkt anhand der Kriterien zu erwerben oder eben nicht.

Verträglichkeit

Allgemein ist eine kontrollierte Einnahme von Koffeintabletten ungefährlich. Jedoch handelt es sich bei Koffeintabletten um ein Arzneimittel und sollte deshalb mit Bedacht eingenommen werden.

Solltest du neben den Koffeintabletten noch weitere Medikamente einnehmen, solltest du dich auf jeden Fall über mögliche Wechselwirkungen informieren.

View this post on Instagram

Unbezahlte WERBUNG & Textschnipsel Hektisch fuchtelt sie mit dem Messer in der Luft herum, als würde sie mich gleich angreifen. Wir wissen beide, dass sie es nicht tun wird. Ihr Körper ist schlaff und ihre Augen verraten mir die Wahrheit: Sie ist des Lebens überdrüssig und hat keine Kraft, um gegen mich anzukämp­fen oder um für ihr Leben zu kämpfen. Mit einem Mal verharrt sie regungslos. Den Arm hält sie weiterhin mir entgegengestreckt, die Klinge zittert. Ich beuge mich ein wenig tiefer herab. Noch ehe ich zum Sprung ansetzen kann, rammt sie sich das Messer selbst in die Kehle. Die Klinge verschwindet mit diesem einen Hieb vollständig in ihrem Fleisch. Fassungslos lege ich den Kopf schräg, beobachte, was sie da treibt. Die Alte zieht es aus der Wunde heraus. Ohne eine Regung im Gesicht betrachtet sie die Klinge, prüft wohl, ob sie blutig ist, und sticht erneut zu. Ihr Arm übt die beiden Stiche mit mehr Wucht aus, als ihr dünner Körper hätte vermuten lassen. Sie sucht meinen Blick. Was sie mir zu verstehen geben will mit ihren klaren Augen, in denen weder Vorwurf noch Angst liegen, bleibt ein Geheimnis. Abermals treibt sie die stumpfe Klinge in ihren Hals. Ihre Brust hebt und senkt sich in immer langsamerem Rhyth­mus, ehe sie irgendwann zur Seite sackt und sich nicht mehr bewegt. Ihre Hand, die noch immer den Griff des Messers umfasst, zuckt ein letztes Mal, bevor sie gänzlich erstarrt. Der köstliche Blutgeruch verursacht mir Magengrim­men. Ich drehe mich um und verlasse die Hütte, um mir neue Beute zu suchen. An Aas tue ich mich nicht gütlich. Affiliatelink: https://amzn.to/2zktXDv * #bookrelease #Gruselbuch #lesen #ichlese #iread #amreading #Lesestunden #Autorenleben #writerslife #Autorenalltag #writersofinstagram #Schreibtipps #Bücher #bookstagram #instabook #bookish #Neuheit #bookphotography #Büchermenschen #bibliophil #Leseratte #bookcontent #coffee #Kaffee #Kaffezeit #cupofcoffee #coffeegram #coffeemoment #selfpub #selfpublushing

A post shared by Tanja Hanika (@tanjahanika_autorin) on

Es ist bereits bekannt, dass Koffeintabletten (bzw. Koffein) Medikamente mit pulssteigender oder schmerzlindernder Wirkung verstärkt und beruhigenden Mitteln entgegenwirkt.

Des Weiteren können manche Medikamente den Koffeinabbau im Körper reduzieren und umgekehrt kann das Koffein den Abbau sowie die Ausscheidung von anderen Substanzen verzögern, wodurch eine Abhängigkeit von den jeweiligen Substanzen entstehen kann.

Wirksamkeit

Die Wirksamkeit hängt hierbei von verschiedenen Faktoren ab. Zu einem kann die Wirkung verschiedener Hersteller unterschiedlich stark sein.

Zum anderen solltest du beachten, dass selbst das selbe Produkts sich von Mensch zu Mensch unterschiedlich auswirken kann, weil manch einer durch einen hohen sowie regelmäßigen Kaffeekonsum eine gewisse Resistenz gegen diesen Wirkstoff entwickelt haben und andere wiederum nicht.

Ist das Produkt vegan und/oder bio?

Sofern du einen veganen Lebensstil führst, fragst du dich sicher, ob Koffeintabletten für deinen Ernährungsstil geeignet sind. Die Antwort: Ja!

Die meisten Koffeintabletten sind für viele Ernährungsweisen anwendbar; darunter:

  • Vegan
  • Bio
  • Low carb
  • Clean eating

Um sicherzugehen solltest du beim Einkauf darauf achten, ob dies auch vom Hersteller des jeweiligen Produkts versprochen wird.

Preis

Koffeintabletten sind allgemein ziemlich günstig zu erwerben. In einigen Drogerien bekommt man diese schon für knapp vier Euro.

Du brauchst also für den Konsum solcher Tabletten nicht tief in die Tasche zu greifen. Habe aber immer das Preis- Mengen-Verhältnis im Blick. Meistens lohnt es sich nämlich größere Mengen für nicht viel mehr Geld zu erwerben.

Qualität

Du solltest darauf achten, dass die Tabletten über anerkannte Qualitätssiegel verfügen und somit qualitativ gut sind, da so sichergestellt werden kann, dass die bestmögliche Wirkung erzielt wird. Von minderwertigen Koffeintabletten solltest du lieber die Finger lassen. Schließlich handelt es sich hierbei immer noch um ein Arzneimittel.

Letzten Endes musst du für dich selbstständig abwägen, welches der Kriterien für dich überwiegt und dementsprechend für dich das passende Produkt auswählen. Falls du dann immer noch nicht sicher bist, welche Produkt nun das Richtige für dich ist, dann kannst du natürlich deinen Arzt oder Apotheker um Rat fragen.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Koffeintabletten

Wie werden Koffeintabletten hergestellt?

Heutzutage werden die meisten Koffeintabletten aus künstlichem Koffein hergestellt. Es wird anhand der sogenannten Traube-Synthese hergestellt und ist nach ihrem Erfinder Wilhelm Traube benannt.

Man benötigt mehrere einzelne Schritte, um Koffein synthetisch herzustellen. Die Ausgangsstoffe, aus denen am Ende Koffein wird, sind Cyanessigsäure und Harnstoff. Vereinfacht ausgedrückt entsteht bei der Zusammenführung der Ausgangsstoffe Uracil.

Es folgen weitere chemische Reaktionen, wodurch schließlich Theophyllin, welches auch in Kakao enthalten ist, gewonnen wird. Eine letzte Reaktion mit Chlormethan lässt dann endlich das Koffein entstehen.

Das Endprodukt – synthetisches Koffein – ist ein weißes geruchsloses Pulver, das für die Herstellung von Koffeintabletten mit anderen Bestandteilen zu Tabletten gepresst wird.

Vereinzelt gibt es noch Koffeintabletten aus natürlichem Koffein. Diese werden aus Koffeinpulver hergestellt, welches aus Teeblättern oder Kaffeebohnen gewonnen und dann mit weiteren Bestandteilen, wie beispielweise Bindemittel, maschinell zu Tabletten gepresst wird.

Gehalte unterschiedlicher koffeinhaltiger Produkte

Koffein lässt sich in unterschiedlicher Konzentration in vielen Lebensmitteln und Getränken finden. Hier findest du eine Auflistung ausgewählter Beispiele:

Produkt Koffeingehalt pro 100ml/g
Effect Energy 32 mg
Monster Energy 32 mg
Boost Energy 30 mg
Red Bull 32 mg
Rockstar Energy Drink 32 mg
Coca Cola 9 mg
Coca Cola Light 12 mg
Fritz-Kola 25 mg
Pepsi 10 mg
Cappuccino 27 mg
Espresso 110 mg
Kaffee 80 mg
Latte Macchiato 11 mg
Schwarzer Tee 25 mg
Grüner Tee 10 mg
Weißer Tee 6 mg
Heiße Schokolade 9 mg
Bitterschokolade 34 mg
Milchschokolade 18 mg

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] https://www.gesundheit.de/ernaehrung/richtig-trinken/tee-und-kaffee/koffein


[2] https://www.youtube.com/watch?v=ta2dbn0kFU8


[3] https://www.youtube.com/watch?v=BRLdy2UvxBE


[4] https://www.youtube.com/watch?v=2ERgf7AEGIY

Bildquelle: 123rf.com / 68573911

Bewerte diesen Artikel


27 Bewertung(en), Durchschnitt: 3,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von SUPPLEMENTBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.