Das menschliche Gehirn ist ein Wunderwerk an Funktionen. Dank seiner Leistungen sind wir dazu in der Lage, uns an bestimmte Dinge zu erinnern, die Welt wahrzunehmen wie sie ist und Millionen von Eindrücken zu verarbeiten, die täglich auf uns einwirken. Unser Bewusstsein unterstützt uns dabei, Dinge umzusetzen und aus Fehlern zu lernen.

Was klingt wie ein kleiner Computer, ist ein wichtiges, aber sehr empfindliches System unseres Daseins. Dementsprechend muss es auch gepflegt werden. Denn nur so kann es auch die Leistung bringen, die man von ihm erwartet.

Der folgende Ratgeber soll Methoden aufzeigen, wie sich die Konzentration steigern lässt, wie das Gehirn alle notwendigen Stoffe erhält, um gute Arbeit zu leisten und vor allem, welche Möglichkeiten man außerdem nutzen kann, um während besonders stressigen Situationen einen klaren Kopf zu behalten.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Ernährung als auch der Lebensstil können maßgeblichen Einfluss darauf nehmen, dass die Konzentration schwächelt und dass keine Fokussierung möglich ist.
  • Zur Nahrungsergänzung bietet der Markt eine ganze Reihe an Supplementen an, die zur Unterstützung eingenommen werden können. Dabei handelt es sich in der Regel um sogenannte Nootropika, welche die entsprechenden Prozesse im Gehirn unterstützen.
  • Es gibt, abgesehen von den Nahrungsergänzungsmitteln, auch noch andere Methoden, um die eigene Konzentration zu steigern und in stressigen Situationen die nötige Ruhe zu bewahren. Allerdings sind diese meist mit einem gewissen Training verbunden.

Unsere Produktempfehlungen

Grenzenlos® – Brain Booster Kapseln

Bei diesem Nahrungsergänzungsmittel handelt es sich um einen Energy-Booster, der mit Pantothensäure und anderen Wirkstoffen dazu beiträgt, die Konzentration zu steigern und das Gehirn auf Trab zu bringen. Durch das Wirkstoffkonzept wird das Nervensystem effektiv unterstützt, um bei Aufregung und Stresssituationen eine gute Hilfestellung zu leisten.

Das Produkt wird in Deutschland hergestellt und kommt ohne die Verwendung jeglicher Stimulanzien aus. Statt Koffein setzt der Hersteller beispielsweise Brahmi ein, um denselben Effekt zu erzielen. Die Einnahme erfolgt zwei Mal täglich, mit jeweils einer Kapsel.

Nutritify® – Just Study Brain Booster

Ein Nahrungsergänzungsmittel, welches Fokus, geistige Leistung und Konzentrationsfähigkeit steigert und dabei ausschließlich mit hochwertigen Rohstoffen arbeitet. Das Vitamin- und Wirkstoffkonzept unterstützt die eigene Produktivität und die kognitive Klarheit.

Auch bei diesem Produkt wird auf die Verwendung von Koffein verzichtet. Es kann bis zu vier Mal pro Tag eingenommen werden und unterstützt den Anwender in stressigen Situationen und hält das Nervensystem im Gleichgewicht.

Nutri-Plus – Effektiv Lernen Kapseln

Bei diesem Produkt arbeitet der Hersteller mit einem Wirkstoffkonzept, das ausschließlich aus natürlichen Zutaten zusammengestellt wird. Es dient dazu, die geistige Leistungsfähigkeit zu steigern und sorgt für einen optimierten Fokus. Das Produkt, welches in Deutschland hergestellt wird, kann auch dazu beitragen, die Gehirnfunktion zu verbessern.

Das sogenannte „Brainfood“ liefert alle nötigen Inhaltsstoffe, um sowohl während des Studiums als auch im Beruf einen klaren Kopf zu behalten. Idealerweise wird es drei Mal pro Tag eingenommen. Es sind außerdem Packungen mit 90 und 180 Kapseln Inhalt erhältlich.

Hintergründe: Was du über das Konzentration steigern wissen solltest

Nachfolgend gehen wir auf verschiedene Fragen ein, die sich mit dem Thema der Konzentrationssteigerung beschäftigen, um die Systeme im Kopf besser verständlich zu machen.

Was bedeutet Konzentration?

Es ist immer leicht gesagt, dass man sich jetzt und sofort auf eine Situation konzentrieren soll. Doch was ist das eigentlich?

Per Definition ist die Konzentration ein Prozess, der die Aufmerksamkeit auf ein bestimmtes Objekt oder eine gezielte Tätigkeit richtet. Dabei steht stets im Mittelpunkt, ein gesetztes Ziel zu erreichen, oder aber eine gestellte Aufgabe zu lösen.

Konzentration ist in vielen Situationen extrem wichtig. Konzentrationsschwäche kann viele Ursachen haben – die sich jedoch behandeln lassen. (Bildquelle: pexels.com / pixabay)

Während des Verlaufs gilt jedoch nicht nur, das gesteckte Ziel im Auge zu behalten, sondern ebenso die begleitenden Umstände zu beachten und gegebenenfalls zu reagieren.

Ein Beispiel: Jemand soll einen Kreis zeichnen. Bereits zu Anfang ist es wichtig, sich nur darauf zu konzentrieren, dass dieser zum Schluss eine möglichst runde Form besitzt.

Auf dem Weg dorthin kann es für das Gehirn anhand von Sinneseindrücken zur Ablenkung kommen. Derlei Situationen muss das Gehirn ignorieren und weiterhin sein Ziel im Auge behalten.

Lässt sich der Zeichner stattdessen ablenken, oder richtet seinen Fokus auf etwas anderes, kann es vorkommen, dass er zum Schluss eher ein Ei zu Papier gebracht hat.

Von welchen Faktoren hängt die Konzentration ab?

Ob und vor allem wie gut ein Mensch sich konzentrieren kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Sie bestimmen auch darüber, ob die Konzentration länger anhält, oder ob sie bereits nach wenigen Momenten verschwindet. Diese Faktoren sind:

  • genügend Schlaf
  •  ausgewogene Ernährung
  • Umgebungsbedingungen
  • motorisches Training, beziehungsweise Aktivierung
  • physischer Zustand
  • emotionaler Zustand

Es gibt beispielsweise Tage, an denen man sich besser dazu in der Lage fühlt, um eine Aufgabe zu bewältigen als an anderen Tagen.

Der körperliche (physische) Zustand ist ebenfalls ein Faktor. Wer beispielsweise unter Schmerzen arbeiten muss, macht auch meistens mehr Fehler.

Die Umgebungsbedingungen spielen insofern eine Rolle, dass man sich in der Situation, in der man sich befindet, gewissermaßen wohlfühlen muss. Herrscht beispielsweise zu viel Lärm, dann ist man meist nicht dazu fähig, sich richtig zu konzentrieren.

Es gibt allerdings Menschen, die auch bei dem schlimmsten Lärm die Kontrolle und Konzentration behalten, während dies für andere absolut nicht möglich ist.

Genauso wichtig ist das motorische Training. Wie gut ist man beispielsweise dazu imstande, von Tagträumen auf Fokussierung umzustellen?

Wer beispielsweise gefeiert hat und nicht gewöhnt ist, binnen zehn Minuten auf „Arbeit“ umzustellen, wird damit eher Schwierigkeiten haben als jemand, der es öfter zu solchen Situationen kommen lässt.

Selbstverständlich sind eine ausgewogene Ernährung und genügender Schlaf ebenfalls an diesem Prozess beteiligt. Ist man müde, fühlt man sich oftmals schlechter als im ausgeschlafenen Zustand.

In diesem Fall stellt der Körper eher auf die Grundbedürfnisse um, statt sich mit schwierigen Situationen zu befassen. Bei der Ernährung spielen vor allem die zugeführten Stoffe, Vitamine und Mineralien eine Rolle. Bekommt das Gehirn davon zu wenig, ist es auch nicht so leistungsfähig.

Welche Stoffe spielen eine Rolle, um die Konzentration zu steigern?

Alle Vitamine und Mineralstoffe, die wir über die Ernährung aufnehmen, übernehmen im Körper eine bestimmte Aufgabe.

Während die einen unsere Bewegungsfähigkeit unterstützen, gibt es andere, welche die Konzentration unterstützen und ab einer gewissen Dosierung steigern können. Dazu kommen bestimmte Aminosäuren, die den Prozess noch einmal verbessern.

Hier einmal eine Sammlung der Vitamine und Mineralstoffe, die ausschlaggebend sind:

Provitamin A (Beta-Carotin)

  • Vorläufer des Vitamin A
  • nützlich für das Gedächtnis
  • beugt einer Degeneration vor
  • ist in Obstsorten und Gemüse enthalten

Vitamin B1 (Thiamin)

  • steigert das allgemeine Wohlbefinden
  • lässt das Gehirn nur langsam altern
  • wandelt Lebensmittel in Energie um
  • übernimmt die Weiterleitung von Stoffen an Gehirn und Herz

Vitamin B6

  • begünstigt die Produktion von Dopamin und anderen Stoffen, die für die Signalübertragung zwischen Neuronen wichtig sind
  • wichtig für die kognitive Entwicklung
  • wandelt Tryptophan in Serotonin um und vermeidet depressive Zustände oder Zwänge
  • vermeidet Erinnerungsverlust, Erschöpfung, und Schlafprobleme
  • fördert die optimale Gehirnentwicklung

Vitamin B9 (Folsäure)

  • schärft den Verstand
  • bildet eigene Neurotransmitter mittels Dopamin, Serotonin und Epinephrin
  • hält sämtliche Gehirnfunktionen in Stand

Vitamin B12 (Cobalamine)

  • für ein starkes Nervensystem
  • sorgt für eine korrekte Gehirnfunktion
  • ein Mangel führt zu Stimmungsschwankungen und Gedächtnisverlust

Vitamin C (Ascorbinsäure)

  • enthält Antioxidantien, die das Gehirn vor oxidativem Stress schützen
  • kombiniert mit Vitamin E vorbeugend gegen Alzheimer oder Demenz
  • gewährleistet die richtige Nährstoffaufnahme
  • kann Leistung, Aufmerksamkeit und Gedächtnis verbessern
  • natürliches Antidepressivum
  • verbessert die Stimmung und den Gemütszustand

Vitamin D

  • für eine normale Gehirnfunktion unerlässlich
  • wirkt in Zusammenarbeit mit anderen Vitaminen gedächtnisverbessernd
  • reguliert den Gemütszustand

Vitamin K

  • steigert die Geschwindigkeit der Gehirnfunktion
  • verbessert die Lernfähigkeit und das Gedächtnis

Omega-3-Fettsäuren

  • schützt das Gehirn vor kognitiver Abnutzung
  • verbessert Konzentration und Gedächtnis
  • ein Mangel wird häufig mit Alzheimer und weiteren Gedächtnisproblemen in Verbindung gebracht

Neben den aufgeführten Vitaminen und Mineralstoffen tragen auch noch andere Stoffe zu einer besseren Konzentration und Gedächtnisleistung bei.

Insgesamt lässt sich jedoch sagen, dass die genannten den meisten Ausschlag darüber geben, ob es zu einer Steigerung kommt, oder nicht und ob die gegebene Leistung gehalten werden kann.

Kann ich Nahrungsergänzungsmittel nutzen, um die Konzentration zu steigern?

Gerade in der heutigen Zeit sind die Ansprüche sehr hoch, was die Aufrechterhaltung der Konzentration angeht.

Dies beginnt bereits bei Kindern, die in der Schule Leistung bringen müssen, erstreckt sich über Studenten, die regelmäßig Stresssituationen ausgesetzt sind und geht bis in die Arbeitswelt, wo ständige Aufmerksamkeit gefordert ist.

Wie lange die Konzentration jeweils anhält, lässt sich dagegen nicht pauschalisieren und hängt mit dem einzelnen Individuum zusammen. Fakt ist allerdings, dass sie mit der Zeit nachlässt.

Für gewöhnlich fühlt sich der Betroffene dann müde, der Körper und Kopf erfordern Ruhe. Es gibt allerdings Substanzen, mit denen sich selbst in diesen Situationen die Konzentration aktivieren und verlängern lässt.

Eine nicht unbedingt gesunde Option stellen sogenannte Energy-Drinks dar. Sie sind mit Stoffen wie Koffein und ähnlichem versetzt und werden in der Regel von jenen verwendet, die mit gewöhnlichem Kaffee keinen Erfolg mehr haben.

Andere Produkte enthalten spezielle Stimulanzien, welche die Gehirnaktivität fördern, aber auf Dauer keine geeignete Supplementierung darstellen und sogar dazu führen können, dass das Gehirn seine Arbeit komplett verweigert.

Neben Präparaten gibt es auch andere Möglichkeiten, die Konzentration zu steigern. Neben Sport und Yoga kann auch Meditation die Konzentrationsfähigkeit verbessern. (Bildquelle: unsplash.com / Anupam Mahopatra)

Seit einigen Jahren gehen daher manche Hersteller dazu über, geeignete Produkte auf den Markt zu bringen, die mit pflanzlichen Extrakten arbeiten, um die Gedächtnisleistung anzukurbeln und eine höhere Fokussierung zu ermöglichen.

Diese Produkte werden in der Regel als Nootropikum verkauft. Sie bieten eine Möglichkeit zur Nahrungsergänzung, sind aber je nach Inhaltsstoffen mit Vorsicht zu genießen. Sie sollten nur von jenen eingenommen werden, die sich im Vorfeld eingehend mit der Materie beschäftigt haben.

Was tun zum Konzentration steigern: verschiedene Produkte

Grundsätzlich kann man zwischen verschiedenen Arten von Mitteln zur Konzentrationssteigerung unterscheiden:

  • Energy-Drinks/-Shots
  • pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel
  • synthetische Nahrungsergänzungsmittel

Konzentration steigern mit Energy-Drinks und Shots

Energy-Drinks etablieren sich seit einigen Jahren stark auf dem Markt. Es gibt sie von zahlreichen Herstellern, die alle jeweils mit anderen Substanzen arbeiten. Diese nehmen sowohl auf den gesamten Organismus als auch die Konzentrationsleistung Einfluss, wobei Letzteres eher ein willkommener Nebeneffekt ist.

Eine Variante der Energy-Drinks sind sogenannte Energy-Shots. Sie besitzen die gleichen Eigenschaften des Energy-Drinks, die Menge ist jedoch deutlich geringer, die Wirkstoffe dafür umso konzentrierter.

Die Getränke zeichnen sich vor allem durch einen sehr prägnanten Geschmack aus, der bei einigen schon fast penetrante Ausmaße annimmt. Als Wirkstoffe zur Konzentration werden hier Koffein, Taurin oder Zucker eingesetzt.

Gesundheitlich gesehen sind Energy-Drinks hin und wieder für den Verzehr geeignet, ein dauerhafter Konsum jedoch birgt Risiken, die von Krampfanfällen und Nierenversagen, bis hin zu Herzrhythmusstörungen reichen.

Konzentration steigern mit pflanzlichen Nahrungsergänzungsmitteln

Bei den auf dem Markt verfügbaren Produkten wird die Zusammenstellung unterschiedlicher pflanzlicher Rohstoffe verwendet, um einen Wirkstoffkomplex zur Konzentrationssteigerung zu schaffen.

Eine völlig natürliche Zusammenstellung besteht beispielsweise aus den oben aufgeführten Vitaminen, welche zusätzlich mit speziellen Substanzen kombiniert werden. Diese besitzen zwar einen ähnlichen Charakter wie die eines Energy-Drinks, werden aber aus pflanzlichen (natürlichen) Quellen gezogen.

Die angebotenen Produkte sind so konzipiert, dass man sie ohne Bedenken über einen längeren Zeitraum oder als Kur einnehmen kann, ohne dass gesundheitliche Risiken oder Nebenwirkungen entstehen.

Die Produkte sind in vielen Fällen sogar ohne tierische Inhalts- oder Zusatzstoffe hergestellt und somit für Vegetarier und Veganer geeignet.

Sie werden als Kapseln oder in Tablettenform angeboten, wobei die Einnahme mehrere Male am Tag erfolgt. Ein kleiner Nachteil dieser Produkte besteht darin, dass man bei ihnen etwas Geduld braucht, bis sie ihre vollständige Wirkung entfalten.

Konzentration steigern mit synthetischen Nahrungsergänzungsmitteln

Die synthetische Variante der Nahrungsergänzungsmittel wird zwar ebenfalls in Form von Tabletten und Kapseln auf dem Markt angeboten, sie unterscheidet sich jedoch erheblich von der pflanzlichen Variante in Bezug auf die Inhaltsstoffe.

Im Grunde befinden sich in ihnen ähnliche Substanzen wie in Energy-Drinks, womit auch offen vom Hersteller geworben wird. Koffein, Taurin oder sogar ähnliche Stoffe gelangen in diese Produkte.

Um den Schein zu wahren, werden zum Teil noch die typischen Vitamine hinzugefügt, ergänzen das Produktportfolio jedoch nur geringfügig. Die Wirkung wird vor allem durch die „Power-Ups“ gefördert, was gleichzeitig bedeutet, dass sie bei einem längeren Gebrauch gesundheitsschädlich sind.

Derlei Produkte sind, sofern man sich für sie entscheidet, für eine kurzfristige Behandlung geeignet, keinesfalls aber für den längeren Gebrauch konzipiert.

Trivia: Was du sonst noch über das Steigern der Konzentration wissen solltest

Ausführliche Informationen zum Thema Nahrungsergänzungsmittel für die Konzentrationssteigerung haben wir bis hierher zusammengetragen. Um den Ratgeber abzurunden, greifen wir nachfolgend ein paar wissenswerte Fakten auf.

Gibt es auch natürliche Optionen zur Konzentrationssteigerung?

Es gibt durchaus Möglichkeiten, mit denen eine natürliche Steigerung der Konzentration möglich ist, ohne dass man hierzu Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen muss. Hier einmal ein kleiner Überblick:

  • geeignete Lebensmittel (reich an Vitaminen und Mineralstoffen)
  • viel Flüssigkeit (ein Leistungsabfall lässt sich bereits durch ein Glas Wasser deutlich abmildern)
  • Konzentrationsübungen (Meditation)
  • Entspannungsübungen (autogenes Training, Yoga, Spaziergänge)
  • Sport (speziell Ausdauersportarten)
  • Mittag- oder Tagschlaf (sollte nur zwischen 10 und 30 Minuten dauern)
  • regelmäßige Pausen (fünf Minuten genügen in der Regel bereits)

Bei all diesen Methoden ist aber ebenso das nötige Hintergrundwissen wichtig, als auch ein regelmäßiges Training.

Wer beispielsweise einmal Yoga macht, oder aber mal Fahrrad fährt, der wird kein dauerhaftes Ergebnis erzielen können. Zur Konzentration tragen übrigens auch leichte Übungen wie das Lösen von Kreuzworträtseln bei.

Gibt es wissenschaftliche Studien, welche die Wirkung von Nootropika belegen?

Generell gibt es Studien, die das Zusammenspiel von Vitaminen und Mineralstoffen in Verbindung mit der Gehirnfunktion belegen.

Wie bereits geschrieben, begünstigte der Mangel bestimmter Vitamine beispielsweise die Entstehung von Alzheimer und Demenz.

Trotz stressigem und hektischem Alltag müssen wir konzentriert und aufmerksam bleiben. Das kann Viele überfordern – immer mehr Menschen greifen zu Hilfsmitteln, um ihre Konzentration zu verbessern. (Bildquelle: pixabay.com / silviarita)

Insgesamt ist es jedoch entscheidend, welche Inhaltsstoffe und Vitamine innerhalb eines Nahrungsergänzungsmittels vertreten sind, um eine wirkliche Verbesserung zu schaffen.

Wie wichtig sind die Verarbeitungsqualität und Transparenz der Produkte?

Auf dem Markt gibt es zahlreiche Produkte, die überwiegend im Ausland hergestellt werden. Dementsprechend ist die Verarbeitung und Qualitätssicherung nicht zwingend das, was man vom typischen Label „made in Germany“ kennt.

Inzwischen haben sich jedoch auf dem heimischen Markt ebenso Anbieter etabliert, die Produkte mit deutschem Qualitätsstandard herstellen.

Was bei diesem Punkt auch eine sehr große Rolle spielt, ist die Transparenz des Herstellers. Ist er bereit, eine vollständige Liste der Inhaltsstoffe zu liefern, oder schweigt er sich darüber einfach aus?

Fakt ist, dass je transparenter der Hersteller ist, desto vertrauenserweckender wirkt er. Stellt er den Interessenten beispielsweise auch FAQs zur Verfügung und beantwortet individuelle Fragen ohne Scheu? Hier sollte die Antwort grundsätzlich „Ja!“ lauten.

Welche Inhaltsstoffe haben Produkte zum Steigern der Konzentration?

Bei den Inhaltsstoffen geht es um die verarbeiteten Rohstoffe.

Tragen diese wirklich maßgeblich dazu bei, die Konzentration zu steigern? Oder sind sie womöglich nur unbedeutendes Beiwerk? Was hier auch immer wieder interessant ist, ist die Dosierung der jeweiligen Inhaltsstoffe.

Es gibt für jeden Menschen eine Tagesdosis an Vitaminen und Mineralstoffen, mit denen er sich täglich versorgen sollte.

Entsprechen die enthaltenen Stoffe dieser Dosis oder gehen sie darüber hinaus? Oder liegen sie weit jenseits der Notwendigkeit? Wie man sieht, ist es stets empfehlenswert, sich auch mit diesen Einzelheiten genauer zu beschäftigen.

Welche Darreichungsform für Produkte zur Steigerung der Konzentration?

Die Darreichungsform spielt bei den Mitteln zur Konzentrationssteigerung zwar nur eine untergeordnete Rolle, kann bei einigen aber entscheidend sein.

Energy-Drinks und -Shots sind als Getränk erhältlich, pflanzliche und synthetische Nahrungsergänzungsmittel in Form von Tabletten oder Kapseln.

Tabletten und Kapseln haben den Vorteil, dass sie leicht zu schlucken sind. Dazu kommt, dass (sofern man den Geschmack der Energy-Drinks nicht mag) sie geschmacksneutral sind.

Der Energy-Drink hingegen bietet nicht nur die flüssige Darreichungsform, sondern gleichzeitig auch ein vollwertiges Getränk – Die Inhaltsstoffe und Nebenwirkungen bei einer langfristigen Verwendung seien mal dahingestellt.

Wie hoch ist die Wirkungsdauer der Produkte für die Konzentration?

Bei der Wirkungsdauer ist es ausschlaggebend, wie schnell und über welchen Zeitraum man seine Konzentration steigern möchte.

Leidet man lediglich unter einer akuten Stresssituation, von der jedoch bekannt ist, dass sie am anderen Tag beendet werden kann, sind Energy-Drinks und synthetische Nahrungsergänzungsmittel eine Alternative, die schnell Wirkung zeigen. Für eine langfristige Anwendung sind sie jedoch ungeeignet.

Anders zeigen sich pflanzliche Varianten, die über einen längeren Zeitraum eingenommen werden können, ohne dass es gesundheitliche Risiken oder Nebenwirkungen gibt. Die meisten zeigen jedoch erst nach einer gewissen Zeit der Einnahme ihre volle Wirkung, weswegen man bei ihnen etwas Geduld mitbringen muss.

Hier noch einmal eine überschaubare Tabelle mit allen Fakten, konkret zusammengefasst:

Art des Produkts Beschreibung
Energy-Drinks/-Shots sind für den kurzfristigen Gebrauch in Ordnung, wirken relativ schnell, lassen sich leicht einnehmen, besitzen einen prägnanten Geschmack, sind bei dauerhaftem Gebrauch gesundheitsschädlich
Pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel bestehen ausschließlich aus pflanzlichen Rohstoffen, sind daher gut verträglich, können langfristig angewendet werden, als Tabletten oder Kapselform erhältlich
Synthetische Nahrungsergänzungsmittel enthalten synthetische Stoffe zur Leistungssteigerung, relativ schnelle Wirkung, oftmals unzureichende Deklaration, für einen dauerhaften Gebrauch ungeeignet

Fazit

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die eigene Konzentration zu steigern. Dabei sind vor allem Energy-Drinks für einen kurzfristigen, aber schnell wirksamen Effekt sehr beliebt.

Besser verträglich und auch langfristig geeignet sind dagegen pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel, um die Konzentration zu verbessern.

Synthetische Nahrungsergänzungsmittel werden auf dem Markt ebenfalls angeboten, sind für einen dauerhaften Gebrauch allerdings nicht geeignet.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.thieme-connect.com/products/ejournals/html/10.1055/s-0035-1558536

[2| https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/gehirn/news/gedaechtnis-vitamin-b12-schuetzt-das-gehirn_aid_332049.html

[3] https://www.welt.de/gesundheit/article119081110/Welche-Nahrung-das-Gehirn-auf-Touren-bringt.html

[4] https://www.handelsblatt.com/unternehmen/beruf-und-buero/buero-special/nootropika-boomen-upgrade-fuers-gehirn-/12289982.html?ticket=ST-3048571-ubRn7zLZxhjFaf3eZyjj-ap6

Bildquelle: 123rf.com / Ion Chiosea

Bewerte diesen Artikel


23 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5