Magnesium hochdosiert
Zuletzt aktualisiert: 20. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

32Analysierte Produkte

40Stunden investiert

22Studien recherchiert

112Kommentare gesammelt

Magnesium ist wohl aufgrund seiner vielseitigen Vorzüge das beliebteste Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt. Das liegt daran, dass Magnesium unter anderem zum Erhalt der normalen Muskelfunktion beiträgt und die Funktion des Nervensystems und psychologischer Prozesse unterstützt.

Magnesium übernimmt allerdings darüber hinaus noch andere wichtige Funktionen im Körper, sodass sich die Frage nach dem richtigen Magnesiumpräparat stellt. Damit du individuell entscheiden kannst, wie hochdosiertes Magnesium im Test 2021 zu bewerten ist, haben wir dir alles Wissenswerte auf einen Blick dargestellt.




Das Wichtigste in Kürze

  • Magnesium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff, auf den der Körper angewiesen ist und findet sich in natürlichen Lebensmitteln wie Gemüse und Vollkornprodukten wieder. Mit ausgewogener Ernährung kann ein Mensch seinen Tagesbedarf an Magnesium gut decken.
  • Magnesium ist an vielen Vorgängen im Körper beteiligt. Es unterstützt beispielsweise die Funktion vieler Enzyme, hilft bei der Reizübertragung im Muskel und bildet einen Baustein des Knochengerüstes.
  • Die empfohlene Tageshöchstdosis in Nahrungsergänzungsmitteln beträgt 250 mg und wird häufig überschritten. Die gültige Referenzmenge für Magnesium liegt inklusive des täglichen Essens bei 375 mg am Tag.

Hochdosiertes Magnesium Test: Favoriten der Redaktion

Das beste liposomale Magnesium

Unsere Top-Empfehlung

Dieses Produkt von Sundt ist ein Kombinationsprodukt, das Magnesium mit dem dem patentierten Wirkstoffkomplex Optinerve® vereint. Dadurch wird dem Präparat neben dem Magnesium auch Zink, Selen, Chrom und Taurin zugesetzt. Das macht es in seiner Wirkung noch stärker.

Das Supplement ist außerdem liposomal. Das bedeutet, dass die wertvollen Wirkstoffe in Liposome eingebunden werden. Das erhöht die Bioverfügbarkeit des Supplements um ein Vielfaches. So können die Wirkstoffe schneller und besser von deinem Körper aufgenommen und gleichzeitig leichter verarbeitet werden.

Empfohlen wird dieses Produkt zur Unterstützung des Stoffwechsels und zur Regulierung der normalen Muskel- und Nervenfunktionen. Dabei ist das flüssige Produkt vegan, gentechnik- und zuckerfrei. In einem Fläschchen sind 250 ml liposomales Magnesium enthalten, das entspricht rund 50 Portionen.

Die beste hochdosierte Magnesium-Kapsel

Die hochdosierten Magnesium-Kapseln von Feel Natural werden in Deutschland produziert. Durch den Produktinhalt von 365 Kapseln bist du das ganze Jahr mit Magnesium versorgt. Je Kapsel sind 400 mg elementares Magnesium gewonnen aus dem Toten Meer in Israel enthalten.

Bei diesem Präparat handelt es sich um ein Monoprodukt ohne weitere Zusatzstoffen. Da keine Gelatine-basierte Kapsel verwendet wird, ist das Nahrungsergänzungsmittel für eine vegane Ernährungsweise geeignet.

Das beste hochdosierte Magnesium-Pulver

Das Magnesium Pur Pulver mit 300 g Inhalt reicht für ca. 84 Tage aus. 4g des Pulvers sollen für die Einnahme in Flüssigkeit aufgelöst und getrunken werden. Das Produkt wird mit einem Löffel für die richtige Dosierung geliefert.

Es handelt sich um reinstes Magnesium ohne Hilfsstoffe aus deutscher Produktion. Dadurch, dass es sich um hochwertiges Citrat handelt, welches ausgezeichnet im Körper aufgenommen wird, reicht ein Viertel der Menge üblicher Magnesiumverbindungen aus.

Kauf- und Bewertungskriterien für hochdosiertes Magnesium

Beim Kauf von hochdosiertem Magnesium kannst du auf die folgenden 3 Aspekte achten:

Durch die für dich passende Wahl sorgst du dafür, dass du deinem Körper nichts zufügst, was er nicht braucht. Achte daher grundlegend immer auf deine individuellen Bedürfnisse.

Darreichungsform

Magnesium ist inzwischen in vielen verschiedenen Darreichungsformen auf dem Markt erhältlich. Welche die für dich passende ist, hängt ganz vom individuellen Belieben ab. Die beliebtesten Formen sind die Folgenden:

  • Tabletten und Kapseln: Sind einfach einzunehmen und leicht individuell dosierbar
  • Brausetabletten und Trinkgranulat: Haben den Vorteil, dass das in Wasser gelöste Magnesium ideal vom Körper aufgenommen werden kann
  • Direktgranulat: Kann ohne Wasser eingenommen werden und eignet sich daher besonders für unterwegs

Weiterhin gibt es auch Sprays und Öle, die der Aufnahme des Magnesiums über die Haut dienen. Hierbei ist die Wirksamkeit jedoch wissenschaftlich nicht eindeutig nachgewiesen.

Dosierung

Was die Dosierung anbelangt variieren die Angebote auf dem Markt für Magnesium stark. Die Nahrungsergänzungsmittel können zwischen 100 mg bis zu über 1000 mg pro Einheit reichen. Vor der Einnahme sollte ein Arzt konsultiert werden um über die richtige Dosierung zu entscheiden.

Es ist zu beachten, dass sich Magnesium ebenso wie andere Präparate nicht zur Selbstmedikation eignet.

Der von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlene Bedarf an Magnesium unterscheidet sich je nach Altersgruppe und Geschlecht. Der Tagesbedarf für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene liegt zwischen 300 bis 400 Milligramm Magnesium am Tag. Die Anwendung von Magnesiumpräparaten muss über einen längeren Zeitraum (mindestens 4-6 Wochen) erfolgen um die Magnesiumspeicher wieder aufzufüllen.

Weitere Inhaltsstoffe

Magnesium wird häufig als Kombinationspräparat angeboten. Zur Wechselwirkung von Magnesium mit anderen Nährstoffen gibt es verschiedene Annahmen, sodass die einzelne Kombination im Vorfeld bestenfalls mit einem Arzt besprochen werden sollte.

Kombinationen aus Mineralstoffen und Vitaminen sind am Markt üblich, solche Kombipräparate sind rezeptfrei erhältlich. Magnesium wird beispielsweise häufig in Kombination mit Calcium oder Kalium angeboten. Auch der Zusatz verschiedener Vitamine wie Vitamin B und Vitamin D sind üblich.

Die Einnahme von Kombinationspräparaten hat vor allem den Vorteil, dass aufeinander abgestimmte Vitamine und Mineralstoffe eine stärkere Wirkung haben. Es wird vermieden, mehrere Präparate einzunehmen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema hochdosiertes Magnesium ausführlich beantwortet

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von Frauenmantel zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Was ist hochdosiertes Magnesium und wie wirkt es?

Magnesium ist eine Stoffverbindung, die nicht selbst vom menschlichen Organismus produziert werden, sondern im Gestein der Erdkruste und auch im Meerwasser vorkommt und über die Nahrung aufgenommen werden kann(1).

Magnesium spielt beispielsweise eine wichtige Rolle bei der normalen Funktion des Nerven- und Muskelsystems und ist für fast alle zellulären Stoffwechselvorgänge unerlässlich. Es ist notwendig, um Proteine und Zellwände zu stabilisieren und energiereiche Substanzen wie Glukose umzubauen. Ein großer Teil des Magnesiums ist in den Knochen gespeichert und trägt zu ihrer Festigkeit bei. Für die Bereitstellung von Energie im menschlichen Organismus ist der Mineralstoff notwendig(1, 2).

Magnesium hochdosiert

Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel ist hilfreich, um auf den täglichen Bedarf des Nährstoffs zu kommen. (Bildquellen: Sharon McCutcheon/ unsplash)

Die Einnahme eines Magnesium Nahrungsergänzungsmittels empfiehlt sich zum Beispiel für Sportler, Schwangere, Stillende und Personen, die krankheitsbedingt ein Defizit an Magnesium aufweisen. Wie Magnesium im Einzelnen wirkt, kannst du in den folgenden Abschnitten nachlesen.

Unterstützung der Muskel- und Nervenfunktion

Magnesium ist neben Calcium für eine normale Muskelfunktion zuständig. Die Mineralstoffe dienen der An- und Entspannung des Muskelapparates. Zwischen den Stoffen muss ein Gleichgewicht hergestellt sein, damit keine Verspannungen entstehen. Magnesium entspannt Muskeln im Gegensatz zu Calcium, sodass Krämpfe vermieden werden.

Beteiligung am Energiestoffwechsel

Magnesium aktiviert das sogenannte Adenosintriphosphat (ATP), welches auch als "Kraftstoff" der Zellen bezeichnet werden kann. Muskeln benötigen zu ihrer Funktion viel Energie, sodass Magnesium zur Freisetzung notwendig ist.

Erhalt gesunder Knochen und Zähne

Knochen und Zähne sind die wichtigsten Speicherorte des Mineralstoffs, sodass er unverzichtbar für den Erhalt normaler Knochen und Zähne ist. Magnesium stabilisiert die Knochen und ist am Wachstum dieser beteiligt. Da die Magnesium- und die Calciumkonzentration zusammenhängen fehlen bei einem Magnesium-Mangel gleich zwei wichtige Mineralstoffe für die Stabilität der Knochen und Zähne.

Aufrechterhaltung des Elektrolytgleichgewichts

Bei einem Mangel an Magnesium in den Zellen steigt die Durchlässigkeit der Membranen für andere Stoffe wie Kalium, Natrium und Calcium. Das Risiko für Muskelkrämpfe und Verspannungen steigt, da die Nerven eine höhere Erregbarkeit besitzen. Der Mineralstoff trägt durch seine stabilisierende Wirkung der Zellen dazu bei, Verspannungen und Krämpfe zu meiden.

Welche Symptome treten bei einem Magnesium-Mangel auf?

Die Anzeichen eines Mangels an Magnesium sind vielfältig. Neben Muskel- und Wadenkrämpfen können Kopfschmerzen und Migräne(3), Schlafstörungen (4), Bluthochdruck und Herzrasen (5, 6), Nervosität und innere Unruhe (7, 8, 9) und eine Konzentrationsschwäche sowie Magen- und Darmprobleme auf einen Mangel an Magnesium hinweisen(10, 11).

Magnesium hochdosiert

Ein Magnesium-Mangel ist nicht so leicht als ein solcher diagnostizierbar, weil die Symptome sehr unterschiedlich sind. (Bildquellen: Sharon McCutcheon/ unsplash)

Da die Symptome eines Magnesium-Mangels sehr unterschiedlich sein und auch auf andere Mangelerscheinungen oder Krankheiten hinweisen können, ist das Erkennen eines Magnesium-Bedarfs schwierig.

Welche Nebenwirkungen kann hochdosiertes Magnesium hervorrufen?

Magnesium-Überdosierung ist bei einem gesunden Menschen in der Regel nicht möglich, da unser Körper den Magnesiumüberschuss über die Nieren ausscheidet (10)

Bei einer Magnesium-Überdosierung und manchmal gar unter Beachtung der Zufuhrempfehlungen kann es zu möglichen Nebenwirkungen kommen. Zu viel Magnesium kann Symptome wie z. B. Durchfall, Erbrechen, Schwindel und Müdigkeit verursachen(8, 12).

Wann und für wen ist die Einnahme von hochdosiertem Magnesium sinnvoll?

Da Magnesium über die Nahrung aufgenommen werden muss und nicht selbst vom menschlichen Organismus produziert werden kann, ist die Einnahme für jeden, der seiner Gesundheit etwas Gutes tun möchte, von Vorteil, solange die individuelle Dosis festgelegt und beachtet wird(12).

Der von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlene Bedarf an Magnesium unterscheidet sich je nach Altersgruppe und Geschlecht. Der Tagesbedarf für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene liegt zwischen 300 bis 400 Milligramm Magnesium am Tag(13, 14).

Wie ein Marktcheck der Verbraucherzentrale entdeckt hat, überschreiten Präparate mit hochdosiertem Magnesium diese Empfehlung in den meisten fällen. 64 Prozent der untersuchten Nahrungsergänzungsmittel enthielten eine höhere Menge Magnesium als die vom BfR empfohlene Tageshöchstdosis in Nahrungsergänzungsmitteln(15).

Unter verschiedenen Umständen wie in Stresssituationen, beim Leistungssport oder während der Schwangerschaft und Stillzeit kann der Magnesiumbedarf erhöht sein, sodass die Zuführung von hochdosiertem Magnesium sinnvoll sein kann.

Schwangerschaft und Stillzeit

Für schwangere Frauen wird je nach Alter eine Zufuhr von 310 bis 350 Milligramm Magnesium empfohlen. Der Mehrbedarf an Magnesium in der Schwangerschaft und Stillzeit liegt in dem zusätzlichen Bedarf des ungeborenen Kindes begründet(16, 17, 18).

Sport

Der Magnesiumbedarf kann durch Sport, je nach Umfang und Intensität der Sportart, erhöht sein. Dadurch, dass Magnesium Auswirkungen auf einen normalen Energiestoffwechsel und die Muskelfunktion hat, brauchen sportlich aktive Menschen mehr Magnesium, sodass die Einnahme von hochdosiertem Magnesium sinnvoll ist.

Zudem verlieren Sportler durch die verstärkte Schweißbildung Mineralstoffe wie Calcium und Magnesium. Der Tagesbedarf von Sportlern ist jedoch individuell festzulegen, da der Bedarf von der Intensität, der Sportart und der Schweißbildung abhängt(19).

Stressituationen

Da der menschliche Organismus unter Stress vermehrt Hormone wie z. B. Adrenalin oder Cortisol ausschüttet, die wiederum die Ausscheidung von Magnesium über verschiedene Stoffwechselwege erhöhen, ist der Bedarf an Magnesium in Stresssituationen erhöht. Darüber hinaus leistet Magnesium einen Beitrag zu einer normalen Funktion des Nervensystems(9, 20).

Was kosten Produkte von hochdosiertem Magnesium?

Die Preise für hochdosiertes Magnesium schwanken je nach Hersteller und Packungsgröße, sowie Dosierung zwischen 3 und 50 Euro. Je nach persönlicher Präferenz kann hier in jedem Preissegment ein passendes Produkt gefunden werden.

Wo kann ich hochdosiertes Magnesium kaufen?

Hochdosiertes Magnesium ist nahezu überall erhältlich. Es kann sowohl online in der Apotheke oder bei Anbietern wie Amazon, als auch im stationären Handel erworben werden. Zu den Anbietern gehören Apotheken, die Drogerie und auch Einzelhandelsgeschäfte wie REWE.

Welche Arten von hochdosiertem Magnesium gibt es?

Hodosiertes Magnesium kann auf unterschiedliche Arten eingenommen werden, da inzwischen verschiedene Darreichungsformen existieren. Gliedert man die Präparate nach ihrem Zustand, so kann sich die folgende Tabelle erstellen lassen.

Art Beschreibung
Tabletten/ Kapseln Einfach zu dosieren und einzunehmen, stellen die beliebteste Form dar
Pulver/ Granulat Kann mit oder ohne Wasser eingenommen werden, praktisch für unterwegs
Flüssiges Magnesium Hauptsächlich für die äußere Anwendung auf der Haut

Welche Darreichungsform die für dich passende ist, hängt ganz von deiner Vorliebe ab. Im Effekt und der Wirksamkeit unterscheiden sich orale Einnahmeformen nicht. Flüssige Formen wie Sprays und Öle, die der Aufnahme des Magnesiums über die Haut dienen, sind in ihrer Wirksamkeit jedoch wissenschaftlich nich eindeutig belegt(21).

Welche Alternativen gibt es zu hochdosiertem Magnesium?

Um auf die Referenzmenge an Magnesium zu kommen, müssen nicht zwingend Ergänzungsmittel herangezogen werden (20, 21). Viele Nahrungsmittel wie beispielsweise Bananen, grünes Gemüse wie Brokkoli, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte, Nüsse und Kerne enthalten Magnesium. Im Internet lassen sich Nahrungsmittel mit ihrem zusätzlichen Magnesium Gehalt finden.

Magnesium hochdosiert

Insbesondere Vollkornprodukte und grünes Gemüse helfen dabei den Magnesium-Haushalt zu befüllen. (Bildquellen: unsplash/ Ella Olsson)

Durch gesunde und ausgewogene Ernährung kann eine ausreichende Magnesium-Zufuhr erreicht werden. Eine Frau, die älter als 25 Jahre alt ist, könnte ihren täglichen Magnesiumbedarf beispielsweise durch ca. 200 Gramm Erdnüsse decken(22).

Wie wirkt Magnesium in Kombination mit Calcium?

Magnesium wird häufig als Kombinationspräparat angeboten(15). Zur Wechselwirkung von Magnesium mit anderen Nährstoffen gibt es verschiedene Annahmen. Magnesium wird häufig in Kombination mit Calcium angeboten. Diese Kombination galt lange als nicht empfehlenswert, da angenommen wurde, dass Calcium die Aufnahme des Magnesiums behindern kann und umgekehrt(10).

Inzwischen ist davon auszugehen, dass mit einem Magnesium-Mangel auch ein Calcium-Mangel einhergeht, da eine zu geringe Zufuhr von Magnesium die Ausnutzung von Calcium im Darm verschlechtert(23). Daher soll das Verhältnis von Calcium zu Magnesium in der Nahrung ausgewogen und aneinander angepasst sein(24).

Bildquelle: Popov/ 123rf.com

Einzelnachweise (24)

1. Maor et al. Wirkung der Magnesiumoxid-Supplementierung auf nächtliche Beinkrämpfe, eine randomisierte klinische Studie JAMA Intern Med. 2017, abgerufen am 29.06.2020
Quelle

2. A. H. Johnstone. CRC Handbook of Chemistry and Physics—69th Edition Editor in Chief R. C. Weast, CRC Press Inc., Boca Raton, Florida, 1988, pp. 2400, ISBN 0–8493–0369–5. 1991. https://doi.org/10.1002/jctb.280500215
Quelle

3. Köseoglu E, Talaslioglu A, Gönül AS, Kula M. The effects of magnesium prophylaxis in migraine without aura. Magnes Res. 2008 Jun;21(2):101-8. PMID: 18705538.
Quelle

4. Nielsen FH, Johnson LK, Zeng H. Magnesium supplementation improves indicators of low magnesium status and inflammatory stress in adults older than 51 years with poor quality sleep. Magnes Res. 2010 Dec;23(4):158-68. doi: 10.1684/mrh.2010.0220. Epub 2011 Jan 4. PMID: 21199787.
Quelle

5. Rosanoff A. [Magnesium and hypertension]. Clin Calcium. 2005 Feb;15(2):255-60. Japanese. PMID: 15692166.
Quelle

6. Houston M. The role of magnesium in hypertension and cardiovascular disease. J Clin Hypertens (Greenwich). 2011 Nov;13(11):843-7. doi: 10.1111/j.1751-7176.2011.00538.x. Epub 2011 Sep 26. PMID: 22051430.
Quelle

7. Sartori, S. B., Whittle, N., Hetzenauer, A., & Singewald, N. (2012). Magnesium deficiency induces anxiety and HPA axis dysregulation: modulation by therapeutic drug treatment. Neuropharmacology, 62(1), 304–312. https://doi.org/10.1016/j.neuropharm.2011.07.027
Quelle

8. Pharmazeutische Zeitung. Magnesium: Wann und wie viel substituieren?17.08.2017
Quelle

9. Boyle, N. B., Lawton, C., & Dye, L. (2017). The Effects of Magnesium Supplementation on Subjective Anxiety and Stress-A Systematic Review. Nutrients, 9(5), 429. https://doi.org/10.3390/nu9050429
Quelle

10. Vormann J. Physiologie und Pathophysiologie von Magnesium. Schweizer Zeitschrift für Ernährungsmedizin.
Quelle

11. Gröber U, Schmidt J, Kisters K. Magnesium in Prevention and Therapy. Nutrients. 2015;7(9):8199-8226. Published 2015 Sep 23. doi:10.3390/nu7095388
Quelle

12. Foundation OrthoKnowledge. Wissenschaft und Praxis. Magnesium. 2012
Quelle

13. DGE/ÖGE/SGE. D-A-CH. Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr. 2. Auflage, 5. aktualisierte Ausgabe 2019
Quelle

14. EFSA. Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr: Magnesium und Phosphor.
Quelle

15. Verbraucherzentrale Bayern e. V., Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V., Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern e.V., Verbraucherzentrale des Saarlandes e. V. und Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V. Marktcheck der Verbraucherzentralen: MAGNESIUMHALTIGE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL: HÄUFIG ÜBERDOSIERT! 2016 Dez.
Quelle

16. L. Spätling , H.-G. Classen, K. Kisters, U. Liebscher, R. Rylander, W. Vierling, B. von Ehrlich, J. Vormann. Magnesiumsupplementation in der Schwangerschaft. Fortbildung und Kongress. FRAUENARZT 56 (2015) Nr. 10
Quelle

17. Institute of Medicine (US) Standing Committee on the Scientific Evaluation of Dietary Reference Intakes. Dietary Reference Intakes for Calcium, Phosphorus, Magnesium, Vitamin D, and Fluoride. Washington (DC): National Academies Press (US); 1997. PMID: 23115811.
Quelle

18. Zarean, E., & Tarjan, A. (2017). Effect of Magnesium Supplement on Pregnancy Outcomes: A Randomized Control Trial. Advanced biomedical research, 6, 109. https://doi.org/10.4103/2277-9175.213879
Quelle

19. Predel H-G, Weisser B, Latsch J, Schramm T, Hohlfeld A, Randerath O,. Magnesium im ambitionierten Breitensport – ein Update. Dtsch Z Sportmed. 2017; 68: 5-9.
Quelle

20. Dipl. oec. troph. Karin Maier. Magnesium: Stress erhöht den Bedarf. UGB-Forum 3/99, S. 162-165.
Quelle

21. Gröber U., Werner T., Vormann J., Kisters K. Myth or Reality-Transdermal Magnesium? Nutrients. 2017 Jul 28;9(8):813. doi: 10.3390/nu9080813. PMID: 28788060; PMCID: PMC5579607.
Quelle

22. DocMedicus. Lebensmittel Magnesium. Aufgerufen am 17.12.2020
Quelle

23. Bertinato, Jesse & Lavergne, Christopher & Plouffe, Louise & Niaj, Hiba. (2014). Small increases in dietary calcium above normal requirements exacerbate magnesium deficiency in rats fed a low magnesium diet. Magnesium research : official organ of the International Society for the Development of Research on Magnesium. 27. 35-47. DOI: 10.1684/mrh.2014.0360.
Quelle

24. BFR: Toxikologische und ernährungsphysiologische Aspekte der Verwendung von Mineralstoffen und Vitaminen in Lebensmitteln Teil 1, 18.01.2002
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Studie
Maor et al. Wirkung der Magnesiumoxid-Supplementierung auf nächtliche Beinkrämpfe, eine randomisierte klinische Studie JAMA Intern Med. 2017, abgerufen am 29.06.2020
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Fachliteratur
A. H. Johnstone. CRC Handbook of Chemistry and Physics—69th Edition Editor in Chief R. C. Weast, CRC Press Inc., Boca Raton, Florida, 1988, pp. 2400, ISBN 0–8493–0369–5. 1991. https://doi.org/10.1002/jctb.280500215
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Köseoglu E, Talaslioglu A, Gönül AS, Kula M. The effects of magnesium prophylaxis in migraine without aura. Magnes Res. 2008 Jun;21(2):101-8. PMID: 18705538.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Nielsen FH, Johnson LK, Zeng H. Magnesium supplementation improves indicators of low magnesium status and inflammatory stress in adults older than 51 years with poor quality sleep. Magnes Res. 2010 Dec;23(4):158-68. doi: 10.1684/mrh.2010.0220. Epub 2011 Jan 4. PMID: 21199787.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Rosanoff A. [Magnesium and hypertension]. Clin Calcium. 2005 Feb;15(2):255-60. Japanese. PMID: 15692166.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Houston M. The role of magnesium in hypertension and cardiovascular disease. J Clin Hypertens (Greenwich). 2011 Nov;13(11):843-7. doi: 10.1111/j.1751-7176.2011.00538.x. Epub 2011 Sep 26. PMID: 22051430.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Sartori, S. B., Whittle, N., Hetzenauer, A., & Singewald, N. (2012). Magnesium deficiency induces anxiety and HPA axis dysregulation: modulation by therapeutic drug treatment. Neuropharmacology, 62(1), 304–312. https://doi.org/10.1016/j.neuropharm.2011.07.027
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Pharmazeutische Zeitung. Magnesium: Wann und wie viel substituieren?17.08.2017
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Boyle, N. B., Lawton, C., & Dye, L. (2017). The Effects of Magnesium Supplementation on Subjective Anxiety and Stress-A Systematic Review. Nutrients, 9(5), 429. https://doi.org/10.3390/nu9050429
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Vormann J. Physiologie und Pathophysiologie von Magnesium. Schweizer Zeitschrift für Ernährungsmedizin.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Gröber U, Schmidt J, Kisters K. Magnesium in Prevention and Therapy. Nutrients. 2015;7(9):8199-8226. Published 2015 Sep 23. doi:10.3390/nu7095388
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Foundation OrthoKnowledge. Wissenschaft und Praxis. Magnesium. 2012
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
DGE/ÖGE/SGE. D-A-CH. Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr. 2. Auflage, 5. aktualisierte Ausgabe 2019
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
EFSA. Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr: Magnesium und Phosphor.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Verbraucherzentrale Bayern e. V., Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V., Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern e.V., Verbraucherzentrale des Saarlandes e. V. und Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein e.V. Marktcheck der Verbraucherzentralen: MAGNESIUMHALTIGE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL: HÄUFIG ÜBERDOSIERT! 2016 Dez.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
L. Spätling , H.-G. Classen, K. Kisters, U. Liebscher, R. Rylander, W. Vierling, B. von Ehrlich, J. Vormann. Magnesiumsupplementation in der Schwangerschaft. Fortbildung und Kongress. FRAUENARZT 56 (2015) Nr. 10
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Fachliteratur
Institute of Medicine (US) Standing Committee on the Scientific Evaluation of Dietary Reference Intakes. Dietary Reference Intakes for Calcium, Phosphorus, Magnesium, Vitamin D, and Fluoride. Washington (DC): National Academies Press (US); 1997. PMID: 23115811.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Zarean, E., & Tarjan, A. (2017). Effect of Magnesium Supplement on Pregnancy Outcomes: A Randomized Control Trial. Advanced biomedical research, 6, 109. https://doi.org/10.4103/2277-9175.213879
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Predel H-G, Weisser B, Latsch J, Schramm T, Hohlfeld A, Randerath O,. Magnesium im ambitionierten Breitensport – ein Update. Dtsch Z Sportmed. 2017; 68: 5-9.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Dipl. oec. troph. Karin Maier. Magnesium: Stress erhöht den Bedarf. UGB-Forum 3/99, S. 162-165.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Gröber U., Werner T., Vormann J., Kisters K. Myth or Reality-Transdermal Magnesium? Nutrients. 2017 Jul 28;9(8):813. doi: 10.3390/nu9080813. PMID: 28788060; PMCID: PMC5579607.
Gehe zur Quelle
Nährstofftabelle
DocMedicus. Lebensmittel Magnesium. Aufgerufen am 17.12.2020
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Bertinato, Jesse & Lavergne, Christopher & Plouffe, Louise & Niaj, Hiba. (2014). Small increases in dietary calcium above normal requirements exacerbate magnesium deficiency in rats fed a low magnesium diet. Magnesium research : official organ of the International Society for the Development of Research on Magnesium. 27. 35-47. DOI: 10.1684/mrh.2014.0360.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
BFR: Toxikologische und ernährungsphysiologische Aspekte der Verwendung von Mineralstoffen und Vitaminen in Lebensmitteln Teil 1, 18.01.2002
Gehe zur Quelle
Testberichte