Willkommen bei unserem großen Magnesiumöl Test [sc-year]. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Magnesiumöle. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Magnesiumöl zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Magnesiumöl kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Verwendung von Magnesiumöl ist bei Schmerzen oder einem leichten Magnesiummangel zu empfehlen
  • Magnesiumöl ist in seiner Einnahme denkbar einfach und lässt sich unkompliziert auf die Haut auftragen
  • Die exakte Wirkung von Magnesiumöl ist wissenschaftlich noch nicht belegt

Magnesiumöl Test: Das Ranking

Platz 1: Zechstein Magnesium-Öl PUR aus deutscher Abfüllung

Der Hersteller verspricht, dass nur 1 Sprühstoß 17,3 mg reines Magnesium enthält. Empfohlen wird ein tägliches Auftragen nach einer warmen Dusche mit ca. 10 – 20 Sprühstößen Magnesium-Öl.

Dieses Zechstein MAGNESIUM-ÖL PUR von Green Elements wird in einem patentierten Verfahren in den Niederlande gewonnen. Magnesium-Ablagerungen werden dabei mit Wasser gelöst und als gesättigte Natursole an die Oberfläche gefördert.

Mit dem Zechstein-Inside Siegel wird die Herkunft aus den Tiefen des Zechstein-Meeres bescheinigt. Die Qualität des Öls wird durch Analysen des Magnesium Health Instituts überwacht.

Platz 2: Magnesiumöl von „Nordic Pure“ | Aus original Zechstein Inside Magnesiumchlorid

Die Rohstoffe dieses Mineralöls werden in den Niederlanden aus einer Tiefe von 1600m gewonnen. Aufgrund der enormen Tiefe ist das für dieses Produkt verwendete Magnesium vor schädlichen Umwelteinflüssen geschützt.  Zusätzliche regelmäßige Labortests garantieren eine gleichbleibend hohe Qualität.

Bei dem Produkt Nordic Pure Magnesiumöl handelt es sich um eine gesättigte, 31%-haltige Magnesium-Chlorid-Lösung.

Da die Haut individuell reagiert, wird empfohlen das Magnesiumöl vor der ersten Anwendung zunächst zu gleichen Teilen mit Wasser zu verdünnen.

Im Lieferumfang ist neben dem Magnesiumöl in praktischer PET-Flasche auch ein Pumpsprühaufsatz zur leichten Anwendung enthalten.

Platz 3: Organic Magnesium Ultra Pur Magnesium Öl Spray

Dieses Produkt ist frei von Aromen, Farbstoffen, Stabilisatoren, und selbstverständlich: roh und nicht industriell verarbeitet, frei von Schadstoffen und Verschmutzungen. Herkunft sind die Niedelande.

Dieses Produkt ist besonders einfach anzuwenden und lässt sich leicht mitnehmen. Im Lieferumfang sind, laut Hersteller, eine große Kunststoffflasche sowie eine kleine Glasflasche mit Sprühaufsatz enthalten. In 105 ml dieses Magnesiumöls sind 1 mg Magnesium enthalten.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest,
bevor du Magnesiumöl kaufst

Was ist Magnesium und warum ist Magnesium wichtig für meinen Körper?

Magnesium selbst ist ein essenzielles Mineral, das der Körper nicht selbst herstellen und auch nur in geringer Menge speichern kann.

Es ist an verschiedensten Funktionen im Organismus beteiligt und wird deshalb als lebensnotwendiges Mineral kategorisiert. Eine Zufuhr von Magnesium ist deshalb unerlässlich.

Magnesiumöl ist in der Anwendung denkbar einfach. (Bildquelle: unsplash.com / Christin Hume)

Es ist deshalb notwendig, dem Körper täglich Magnesium zuzuführen. Dies kann zum einen über die Nahrung und zum anderen eben über Magnesiumöl erfolgen.

Was ist Magnesiumöl und wofür kann ich es nutzen?

Dass Magnesium als Nahrungsergänzungsmittel eindeutige Effekte auf unsere Gesundheit hat, ist belegt. Doch auch unsere Haut kann via transdermaler Applikation Magnesium aufnehmen und verwerten.

Das zumeist in Sprühflaschen verkaufte Magnesiumöl ist eine Flüssigkeit (konzentrierte Lösung von Magnesiumchlorid) mit einer öligen Konsistenz.

Magnesiumöl wird vor allem zur Bekämpfung von Schmerzen eingesetzt und ist in seiner Anwendung denkbar einfach: es muss nur auf die Haut gerieben werden und soll auf diese Weise die NutzerInnen stark beeinträchtigende Probleme beseitigen.

Magnesium-Öl wird hauptsächlich zur Linderung der folgenden körperlichen und psychischen Problematiken verwendet:

  • Gelenkschmerzen
  • Asthma
  • Wechseljahresbeschwerden
  • Muskelbeschwerden und -krämpfe
  • Müdigkeit
  • Bluthochdruck
  • Migräne
  • Schlafstörungen
  • Stress
  • u.v.m.
Vorteile
  • Einfach in der Anwendung
  • Zusätzliche Pflege der Haut
  • Möglichkeit der akuten Nutzung bei Gelenkschmerzen
  • Online oder in der Apotheke erhältlich
  • Relativ frei in der Dosierung
Nachteile
  • Positive Wirkung wissenschaftlich nicht eindeutig bewiesen

Wie soll ich Magnesium-Öl verwenden?

Um heilende Wirkungen zu entfalten, soll Magnesium-Öl wie folgt verwendet werden:

  • unverdünnt zwischen 5 und 20 Sprühstöße auf die Haut sprühen
  • direkt auf die Stellen verteilen, die das Magnesium „brauchen“ also vor allem auf die Muskeln, die den Schmerz ausstrahlen, egal ob es sich dabei um Ober- oder Unterarme, die Hüfte, Beine oder andere Muskelgruppen handelt und gründlich einmassieren
  • empfindliche Stellen, wie Brustwarzen oder Schleimhäute aussparen
  • eventuell übrigbleibendes Öl kann von der Haut abgewaschen werden, das Verbleiben des Restöls auf der Haut verursacht allerdings keine schädliche Wirkung

Besteht bei der Nutzung von Magnesiumöl die Gefahr von Nebenwirkungen?

Magnesiumöl ist ungefährlich, eine exakte Dosierungsangabe gibt es nicht. Dennoch können bei unbedachter Nutzung einige Nebenwirkungen auftreten:

  • Pures Magnesiumöl eignet sich nicht zur Anwendung bei Kindern, denn deren Haut ist noch sehr dünn und es kann schnell zu Reizungen und anderen Reaktionen kommen. Ein einprozentig konzentriertes Magnesiumvollbad kann bei Kindern ohne Hautprobleme durchaus angewendet werden.
  • Magnesiumöl sollte nicht mit offenen Wunden in Berührung kommen.
  • Ein Kontakt mit den Augen muss vermieden werden. Falls Magnesiumöl doch in die Augen gelangt, muss dieses sofort unter fließendem Wasser ausgespült werden.
  • Reines Magnesiumöl darf nicht auf frisch rasierte Hautbereiche aufgetragen werden, da es sonst zu einem starken Brennen kommen kann. Sinnvollerweise wartet man mit der Verwendung auf rasierter Haut etwa 24 Stunden. Um Rötungen zu vermeiden, sollte Magnesiumöl sofort abgespült werden, wenn es versehentlich doch auf rasierte Haut gelangt ist.
  • Vor allem beim erstmaligem Auftragen wird oft von einem gewissen Kribbeln, Jucken oder Brennen berichtet, welches nach wenigen Minuten vorübergeht.

Wie kann Magnesiumöl verwendet werden?

Die grundsätzlich einfachste Methode ist die Nutzung von Magnesiumöl als Spray. Auch in Form eines Fußbades kann das Magnesiumöl schnell und einfach eingesetzt werden.

Eine weitere Möglichkeit um eine umfassende Aufnahme des Magnesiums zu generieren, ist eine Ganzkörper-Anwendung: Dazu wird das Öl ähnlich wie Sonnencreme vor einem Besuch im Schwimmbad auf den ganzen Körper aufgetragen und einmassiert.

Die gründliche Massage sorgt für eine bessere Aufnahme des Magnesiums. Das Öl sollte schließlich ungefähr 30 Minuten einwirken, bevor es durch eine Dusche oder ein Bad mit lauwarmem Wasser abgewaschen wird.

Dabei bitte kein zusätzliches Duschgel oder eine Badelotion verwenden, um die Wirkung des Magnesiums nicht zu behindern.

Magnesiumöl lässt sich direkt in die Haut einmassieren oder in ein warmes Bad geben. (Bildquelle: unsplash.com / Kelly Sikkema)

Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist das Magnesiumöl als Badezusatz in ein warmes Bad zu geben. Das erspart zwar das Einmassieren des Öls, kann so aber auch weniger gut von der Haut aufgenommen werden.

Ratsam ist eine Beigabe zum Badewasser von 100 bis 200 Millilitern. Allerdings hängen die Mengen natürlich immer von der eigenen Körpergröße und dem Körpergewicht ab.

Eine dritte Art der Anwendung ist die Nutzung von Magnesiumöl in Fußbädern. Warmes Wasser öffnet die Poren und das Magnesium kann effektiver in die Haut eindringen.

Außerdem regt die Wärme den Blutkreislauf an und so kann das Magnesium noch schnelle transportiert werden.

Ebenfalls sinnvoll ist eine Dusche, bevor das Öl auf die Haut aufgetragen wird. Denn das warme Wasser sorgt auch hier für eine Öffnung der Poren, alte Zellen und Schmutz werden von der Haut entfernt und der Blutkreislauf wird angeregt – dies führt zu einer kürzeren Einwirkzeit und hilft dabei den gewünschten Effekt zu erzielen.

Auf was sollte ich bei der Nutzung von Magnesiumöl achten?

Um die Aufnahme des Magnesiums nicht zu gefährden, ist es notwendig, dass keine Bodylotionen oder andere Öle verwendet werden. Denn Lotionen und Öle sorgen dafür, dass die Haut bereits gesättigt wird und keine weiteren Wirkstoffe mehr aufnehmen kann.

Auch das Auftragen auf Hautstellen, die gerade frisch rasiert wurden, ist nicht ratsam, denn frisch rasierte Haut ist besonders sensitiv und gerade hochkonzentriertes Magnesiumöl sorgt dann schnell für ein unnötiges oft als Schmerzen empfundenes Stechen.

Wie oft sollte ich Magnesiumöl anwenden?

Individuell und abhängig davon, ob ständige Probleme mit den Muskeln vorhanden sind oder ob zum Beispiel nur nach dem Sport zusätzlich dem Körper bei der Regeneration geholfen werden soll, sollte das Magnesiumöl entsprechend dosiert und eingesetzt werden.

Soll der gesamte Magnesiumhaushalt des Körpers angehoben werden, ist eine täglich Nutzung sinnvoll. Ist eine akute Schmerzbehandlung nach dem Sport erwünscht, reicht es die betroffenen Stellen im akuten Fall zu behandeln.

Wieviel kostet Magnesiumöl?

Je nach Anbieter kostet Magnesiumöl übrigens zwischen 10 und 30 Euro.

Wo kann ich Magnesiumöl kaufen?

Im Onlinehandel, in Drogerien und Apotheken gibt es fertiges Magnesiumöl zu kaufen, allerdings kann man dies auch leicht selbst herstellen. Benötigt wird dafür Magnesiumchlorid, welches unter regelmäßigem Rühren mit Wasser vermischt wird.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du verschiedene Magnesiumöle vergleichen und bewerten

In der folgenden Übersicht möchten wir dir zeigen, mithilfe welcher Aspekte du deine Kaufentscheidung für ein Magnesiumöl vereinfachen kannst.

  • Darreichungsform
  • Preis
  • Zusatzstoffe
  • Dosierung

Darreichungsform

Manche der Produkte werden in PET, andere in Glasflaschen verkauft oder geliefert. Sinnvoll ist die Beigabe eines Sprühkopfes, vor allem wenn man das Magnesiumöl als Spray in die Haut einmassieren möchte.

Preis

Auch der Preis spielt eine Rolle. Es gibt Magnesiumöle günstiger oder teurer zu kaufen. Doch nicht unbedingt sind die teuren Produkte auch besonders qualitativ hochwertig.

Zusatzstoffe

Wichtig ist es, auf die eventuell vorhandenen Zusatzstoffe zu achten. Im Bestfall besteht das Magnesiumöl nur aus Magnesium und Wasser und enthält weder Farb- noch beigegebene Stoffe.

Dosierung

Die Dosierung unterscheidet sich je nachdem wie hoch die Konzentration des Magnesiums in dem entsprechenden Produkt ist. Bitte deshalb immer die Anwendungsinformationen auf dem Produkt durchlesen.

Magnesiumöl ist als Hilfe für Menschen mit leichtem Magnesiummangel geeignet. (Bildquelle: unsplash.com / Sharon Pittaway)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Magnesiumöl

Ist die Wirkung von Magnesium-Öl wissenschaftlich bewiesen?

Die Wirkung von Magnesium-Ölen ist zurzeit noch nicht hinreichend belegt.

Studien verschiedener europäischer Universitäten versuchen zwar, Zusammenhänge zwischen Magnesium-Ölen und Gesundheitsaspekten herzustellen, bewiesen ist jedoch nur wenig.

Auch die Stiftung Warentest betont, dass es zur Aufnahme von Magnesium über die Haut noch keine eindeutigen Belege gibt.

Was kann die Aufnahme von Magnesiumöl beeinträchtigen?

Diverse Faktoren können die Menge sowie die Frequenz der notwendigen Magnesium-Dosis beeinflussen: Stress oder Diäten sorgen dafür, dass der Körper mehr Magnesium benötigt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1]www.gesundheitstrends.com/a/komplementarmedizin/magnesiumoel-20875

[2]www.natur-kompendium.com/magnesiumoel/

[3]www.pharmazeutische-zeitung.de/ausgabe-502016/sinnvoll-oder-nicht/

Bild: 123rf.com / Baibakova T.

Warum kannst du mir vertrauen?

Anna Bassler
Anna hat sich auf medizinischen Journalismus spezialisiert und schreibt nicht nur über den menschlichen Körper, sondern kennt sich auch im Bereich Nahrungsergänzungsmittel sehr gut aus. Durch ihr Studium in Sportwissenschaften besitzt sie ein fundiertes theoretisches Hintergrundwissen über die Marterie.