Zuletzt aktualisiert: 19. Januar 2021

Unsere Vorgehensweise

15Analysierte Produkte

29Stunden investiert

11Studien recherchiert

84Kommentare gesammelt

Wenn du noch nie etwas von Molybdän oder Molybdän Produkten gehört hast, dann bist du hier genau richtig. Wir erklären dir genau wie Molybdän wirkt und wozu du es verwenden kannst und in welchen Formen man es zu sich nehmen kann. Dieser Ratgeber beantwortet dir alle Fragen rund um Molybdän als Nahrungsergänzungsmittel, sodass du am Ende das passende Molybdän Produkt für dich finden kannst.

Wir freuen uns über dein Interesse an unserem Molybdän Test & Ratgeber 2021 und wünschen dir viel Spaß beim Lesen. Dabei wirst du viel Nützliches über die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und ihre Wirkungsweise kennenlernen und Tipps für den Kauf deines eigenen, passenden Produktes erhalten.




Das Wichtigste in Kürze

  • Molybdän ist ein chemisches Element und zählt zu den essentiellen, lebenswichtigen Spurenelementen, die unser Körper benötigt. Es ist bereits in geringer Menge in vielen Lebensmitteln und auch im Wasser enthalten und unterstützt den natürlichen Stoffwechsel besonders bei der Bildung von bestimmten Enzymen.
  • Molybdän gibt es in Tabletten, Kapsel oder Tropfenform. Während in Tropfen meist Aufnahmefördernde Zusätze beigemischt werden, sind Tabletten besonders lange haltbar und werden in großen Packungen angeboten.
  • Es gibt sogar vegane, glutenfreie und ohne Gentechnik produzierte Molybdän Varianten. Hier ist besonders die Qualität und Zertifizierung durch den Hersteller und unabhängige Labore entscheidend. Achte daher vor dem Kauf genau auf die einzelnen Inhaltsstoffe und Zertifikate und frage notfalls beim Hersteller direkt nach.

Molybdän Präparate: Favoriten der Redaktion

Das beste flüssige Molybdän

Das nachfolgend vorgestellte Produkt ist derzeit nicht verfügbar, weshalb wir es für dich übergangsweise durch ein alternatives Produkt mit ähnlichen Charakteristiken ausgetauscht haben. Ein Problem melden.

Das Problem mit diesem Produkt wurde gemeldet. Danke!

Die Molybdän Tropfen von Good State stammen aus qualitativ hochwertigem, natürlichen Anbau und wirken schneller als Molybdän Tabletten. Die Flasche enthält 50 ml ionisches Molybdän und besitzt eine Pipette, mit der eine sehr feine Dosierung möglich ist. Laut Herstellerangaben reichen bereits 10 Tropfen aus, um eine Konzentration von 100 µg Molybdän zu erhalten.

Möchtest du ein effektives, schnell wirkendes Molybdän Produkt für die tägliche Verwendung, dann sind die Molybdän Tropfen von Good State genau das richtige für dich. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gut und der Hersteller hat laut Kundenrezensionen einen ausgezeichneten Kundenservice.

Das beste Molybdän in Tablettenform

Das Nahrungsergänzungsmittel Molybdän von Fair & Pure wird in Deutschland hergestellt und garantiert hohen Qualitätsstandard und mikrobielle Reinheit. Es ist Fruktose- und Laktosefrei und enthält keine Geschmacks- oder Konservierungsstoffe. Somit ist es ein gut verträgliches Produkt und wird durch die deutschen Standards des Herstellers schützt.

Der Hersteller bietet eine 24-monatige Geld-Zurück-Garantie an, was großes Vertrauen in das Produkt voraussetzt. Das Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut und du erhältst ein gut verträgliches Produkt, von dem viele Kunden bereits begeistert sind.

Das beste hochdosierte Molybdän

Die hochdosierten Molybdän Tabletten von Greenfood fördern einen gesunden und aktiven Stoffwechsel und enthalten 150 µg Molybdän pro Tablette. Zusätzlich werden sie laut Herstellerangaben ohne künstliche Zusätze hergestellt und sind vegan und ohne Gentechnik. Eine Packung enthält 180 Tabletten und ist mit einem durchschnittlichen Preis für jeden erschwinglich.

Wer ein Molybdän Produkt ohne künstliche Zusätze und hoher Dosierung sucht, der ist mit den Molybdän Tabletten von Greenfood gut beraten. Ihre Premiumqualität und natürliche Herstellung überzeugen bereits viele Kunden.

Kauf- und Bewertungskriterien für Molybdän

Bevor du Molybdän Produkte kaufst, solltest du folgende Kriterien beachten:

Wenn du diese Kriterien beachtest, dann wirst du ein sicheres, qualitativ hochwertiges Produkt zu einem angemessenen Preis erhalten und deinem Körper das richtige Nahrungsergänzungsmittel geben, das er braucht. Achte hier besonders auf Zertifikate und Herkunft der Produkte und erfahre vor Gebrauch wie hoch die passende Dosierung für dich sein sollte.

Dosierung

Die Dosierung ist besonders entscheidend, um gesundheitliche Schäden durch Überdosierung zu vermeiden. Daher achte stets auf die Herstellerangaben und lasse dich gegebenenfalls von einem Arzt beraten, was die passende Dosierung für dich ist. Generell lässt sich aber sagen, dass reichhaltigere, in Deutschland produzierte Produkte höher im Preissegment angesiedelt sind.

Die Dosierung wird pro Tropfen, Tablette oder Kapsel angegeben.

Üblich ist eine Dosierung von 1 Tropfen = 10 µg oder 1 Tablette = 100 µg. Spricht man von Hochdosierten Produkten, dann beginnt man bei 150 µg pro Einheit. Du solltest auf die richtige Dosierung achten und nicht deinem Körper nicht permanent Nahrungsergänzungsmittel geben, sondern auf natürliche Ressourcen zurückgreifen (1).

Darreichungsform

Molybdän wird in Tabletten, Kapseln oder Tropfen angeboten. Welche Variante man wählt ist Geschmacksache und hat keine Auswirkung auf die Wirkung. Allerdings werden in Molybdän Tropfen oft andere Substanzen beigemischt, die eine Aufnahme von Molybdän fördern, wie zum Beispiel Öle oder Fette. Hier findet man oftmals auch einen Mix, bei dem zusätzlich zu Molybdän andere Elemente zur Nahrungsergänzung beigefügt werden.

Preislich sind Molybdän Tropfen am teuersten, da sie höher konzentriert sein können und Zusätze enthalten, die die Aufnahmefähigkeit des Körpers erhöhen. Hier sollte man besonders auf Verträglichkeiten und Dosierung achten, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Tabletten haben den Vorteil, dass sie in großen Mengen angeboten werden und dadurch lange halten.

Qualität

Qualitätsunterschiede lassen sich meist schon am Preis erkennen. Deutsche Hersteller produzieren nach deutschen Standards und müssen ihre Produktchargen ständig von einem Labor kontrollieren lassen. Das gibt dem Kunden ein sicheres Gefühl und der Kundenservice ist im deutschen Raum unschlagbar.

Generell solltest du aber vor dem Kauf einen Blick auf die Zertifikate des Produktes und Herstellers werfen, besonders wenn ein Produkt vegan und ohne künstliche Zusätze sein soll. Hier gibt es je nach Herstellungsland einige Unterschiede.

Zusätze

Molybdän wird nicht nur in reiner Form angeboten, sondern auch mit anderen Stoffen vermischt in einem sogenannten Mix verkauft. Meist sind das Öle oder Fette, die die Aufnahme von Molybdän im Körper unterstützen oder einen anderen, eher verträglichen Geschmack dem Produkt verleihen.

Wer es ganz ohne Zusätze mag, der sollte auf glutenfreie, vegane, laktosefreie Zertifizierungen und den Zusatz "ohne Gentechnik" achten.

Um ganz auf Nummer sicher zu gehen, lohnt sich immer ein Blick auf die Inhaltsangaben auf der Produktrückseite.

Herkunft

Die Herkunft des Produktes und dessen Inhaltsstoffe ist gerade dann wichtig, wenn man eine gute Qualität und hochwertige Verarbeitung der Rohstoffe erwartet. Nach EU-Recht sind die Hersteller zu detaillierten Angaben bezüglich der verwendeten Rohstoffe verpflichtet und müssen einen gewissen Qualitätsstandard und eine Reinheitskette im Herstellungsprozess nachweisen.

Dies geschieht durch ständige, unabhängige Labortest und hilft den Kunden ein reines Produkt als Nahrungsergänzungsmittel für ihren Körper zu bekommen, ohne dabei negative Nebenwirkungen fürchten zu müssen.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Molybdän ausführlich beantwortet

Im Folgenden haben wir dir alle wichtigen Informationen zum Thema Molybdän und seiner Verwendung als Nahrungsergänzungsmittel unter Berücksichtigung von wissenschaftlichen Studien zusammengefasst und die beliebtesten Fragen dazu beantwortet.

Was ist Molybdän und wie wirkt es?

Molybdän ist ein, zu der Gruppe der Schwermetalle gehörendes, essentielles Spurenelement, das lebenswichtig für unseren Körper ist. Wir können es nicht selbst herstellen, sondern müssen es mit unserer Nahrung aufnehmen.

Es ist am Stoffwechselprozess beteiligt, dient der Energiegewinnung und unterstützt vor allem die Bildung des Enzyms Xanthin-Dehydrogenase, welches die Herstellung von Harnsäure ermöglicht (2).

Molybdän ist wichtig für unseren gesamten Gesundheitszustand und insbesondere für unseren Stoffwechsel. (Bildquelle: unsplash / Fernando Brasil)

Diese ist nicht nur für unseren Stoffwechsel, sondern für den gesamten Gesundheitszustand unseres Körpers verantwortlich. So kann man sagen, dass ein ausgeglichener Molybdän-Haushalt zwingend notwendig für ein rundum gesundes Körperbefinden ist (3).

Molybdän als mögliches Mittel gegen Alzheimer

Eine Studie über die Auswirkung von Molybdän als Mittel gegen Alzheimer zeigte, dass Molybdän den oxidativen Stress, der bei Alzheimer Patienten vorkommt, mindern kann. Diese Wirkung macht Molybdän zu einem Hoffnungsträger in der Alzheimerforschung (4).

Molybdän bei Karies

Molybdän unterstützt die körpereigene Speicherung von Fluorid, was die Zahnstruktur stärkt und vor Karies schützen soll. Dabei wird Molybdän in Form von Apatit-Mikrokristallen in den Knochen und Zähnen angereichert, was zu einem Karies fremden Milieu führt und Fluroid begünstigt.

Es hemmt zusätzlich das Wachstum von Bakterien und wirkt auch innerhalb des Immunsystems antibakteriell (5).

Molybdän bei bakteriellen Infektionen

Molybdän kann durch seine antibakteriellen Eigenschaften nicht nur im Oralbereich der Zähne gegen Karies, sondern auch bei bakteriellen Infektionen unterstützend wirken. Die antibakteriellen Eigenschaften von Molybdän wurden erstmals in Studien nachgewiesen (6).

Wann und für wen ist die Einnahme von Molybdän sinnvoll?

Die tägliche Einnahme von Molybdän Produkten kann unter gewissen Voraussetzungen sinnvoll sein. Besonders wenn ein unveränderterer Mangel an Molybdän im Körper vorherrscht, der auf gesundheitlichen Faktoren beruht, sollte man etwas dagegen unternehmen. Folgende Situationen sind denkbar:

  • bei einseitiger, unnatürlicher Ernährung
  • bei Darmentzündungen wie Morbus Crohn
  • bei Kupfermangel
  • bei hohen Harnsäurewerten

Ein gesunder Mensch ist nicht auf die zusätzliche Ergänzung von Molybdän Produkten angewiesen. Eine vorbeugende Wirkung konnte bisher nicht nachgewiesen werden. (7).

Welche Nebenwirkungen können bei Molybdän auftreten?

Generell treten bei normalen Gebrauch von Molybdän kaum Nebenwirkungen auf. Studien einer Fortpflanzungsklinik zeigten allerdings, dass die übermäßige Einnahme von Molybdän bei Männern zu einer verminderten Spermienanzahl und geringerer Fortpflanzungsqualität führen kann. (8).

Nebenwirkungen können in milder oder heftiger Form auftreten. In jedem Fall sollte ein Arzt aufgesucht werden. (Bildquelle: Białasiewicz / 123rf)

Bekannte Nebenwirkungen bei einer Überdosierung von Molybdän sind Durchfall (Diarrhoe), Blutarmut (Anämie), eine starke Harnsäurekonzentration bis hin zu Gelenkschmerzen und Gicht (10).

Woran erkenne ich einen Mangel an Molybdän?

Normalerweise kommt bei ausgewogener Ernährung ein Molybdän Mangel bei gesunden Menschen überhaupt erst nicht vor. Wenn es allerdings zu Stoffwechselstörungen kommt, die die Bildung von Molybdänabhängigen körpereigenen Enzymen stören, dann kann es zu starkem Molybdänmangel kommen.

Die Symptome können wie folgt aussehen:

  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit
  • Verwirrheit und Schwindel
  • Herzrasen

Wer aber auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achtet und bei Einnahme von molybdänhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln die empfohlene Höchstdosis nicht überschreitet, der wird eher keine Nebenwirkungen durch Molybdän erfahren. (9)

Was kosten Molybdän Produkte?

Viele Nahrungsergänzungsmittel lassen ihre Qualität bereits am Preis erkennen. So auch Molybdän Produkte. Je reiner und hochwertiger, bzw. hochdosierter ein Produkt ist, desto höher ist auch der Preis. Dabei sind Kapseln und Tabletten am günstigsten und Tropfen, sowie Hochdosierungen am teuersten.

Art Preisklasse
Molybdän Tablette 10 bis 15 Euro
Molybdän Kapseln 15 bis 25 Euro
Molybdän Tropfen 20 bis 30 Euro
Hochdosiertes, reines Molybdän ab 30 Euro

Die Qualität allein bestimmt nicht den Preis, sondern auch die Herkunft der Molybdän Produkte. Hier bietet es sich an, in dem Land in dem man sich gerade befindet, bei regionalen Herstellern zu kaufen. Aufgrund kurzer Transportwege wird meist ein günstiger Preis erzielt und das Produkt ist ab dem Bestelldatum länger haltbar, da keine aufwendigen Transportwege in Kauf genommen werden müssen.

Wo kann ich Molybdän Produkte kaufen?

Molybdän Produkte sind aufgrund der allgemeinen Beliebtheit von Nahrungsergänzungsmitteln fast überall zu haben. Besonders in Tablettenform wird Molybdän als verarbeitetes Produkt häufig in diesen Geschäften angeboten:

  • Apotheke
  • Drogerie
  • Reformhaus
  • Supplement - Stores

Nun hat man nicht immer die Möglichkeit und Zeit übrig, in diesen Geschäften einzukaufen. Daher empfiehlt es sich im Internet in Online Shops wie Amazon zu stöbern, da hier auch oftmals ein gutes Preis-Leistungsverhältnis erzielt werden kann.

Welche Arten von Molybdän Produkten gibt es?

Molybdän wird in vielen verschiedenen Varianten angeboten. Die populärste Art der Einnahme ist wohl in Form von Tabletten. Sie sind leicht aufzubewahren und lange haltbar.

Wer Molybdän zu anderen Speisen oder Getränken hinzufügen möchte, der greift zu Molybdän Tropfen, da sie gut wasserlöslich sind. Kapseln dagegen sind nicht jedermanns Geschmack und daher weniger beliebt.

Die richtige Lagerung von Nahrungsergänzungsmitteln wie Molybdän ist entscheidend für eine lang anhaltende hohe Qualität und Reinheit. (Bildquelle: Piyaprakongsri / 123rf)

Hochdosiertes Molybdän findet man sowohl in Tabletten, als auch in Tropfenform. Wichtig ist hierbei die genaue Dosierung, die vor Einnahme des Produktes mit einem Arzt abgesprochen werden sollte.

Hier siehst du einen groben Überblick über die beliebtesten Molybdän Produkte:

Art Beschreibung
Molybdän Tabletten Sie enthalten aus Natriummolybdat gewonnenen Molybdän und sind lange haltbar, sowie in großen Packungen erhältlich.
Molybdän Kapseln Kapseln sollten vor einer Mahlzeit mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden. Sie sind meist bis zu 12 Monate haltbar.
Molybdän Tropfen Hier gibt es gravierende Preisunterschiede. Tropfen können andere Zusatzstoffe enthalten, was den Preis beeinflusst. Achte auch bei der Dosierung auf die angegebene Konzentration pro Tropfen.
Hochdosiertes Molybdän Hier ist meist eine Dosierung von 150 µg gegeben. Preislich ist es je nach Dosierung und Reinheit erheblich teurer als andere Varianten.

Egal für welche Variante du dich entscheidest, achte immer darauf, dass die Molybdän Produkte geschützt, trocken und kühl bei um die 15 Grad gelagert sind.

Somit hast du lange Freude damit und gehst nicht das Risiko ein die Reinheit des Produktes und damit deinen Körper zu schädigen.

Was ist die optimale Dosierung für Molybdän?

Die von der Europäischen Union empfohlene Tagesmenge an Molybdän beträgt 50 µg. Die gilt sowohl für erwachsene Frauen und Männer, als auch für Schwangere und Stillende. Studien zeigen, dass eine maximale Höchstmenge von bis zu 600 µg als sicher gilt (10).

Generell ist aber vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln immer ein Besuch beim Arzt für eine medizinische Untersuchung auf einen möglichen Molybdän Mangel ratsam.

Welche Alternativen gibt es zu Molybdän-Produkten?

Wer auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten möchte, aber seinen Molybdän Haushalt stets regulieren will, der kann durch natürliche Lebensmittel, die einen beträchtlichen Gehalt an Molybdän vorweisen können, dies tun. Hier findest du eine Liste an Molybdän-haltigen Lebensmitteln und ihre Konzentration pro 100 Gramm:

  • Buchweizen: 490 µg
  • Schweineleber: 220 µg
  • Rotkohl: 120 µg
  • Naturreis: 80 µg
  • Erbsen: 70 µg
  • Kartoffeln: 60 µg
  • Spinat: 50 µg
  • Hühnerei: 14 µg

Wie du siehst, gibt es auch natürliche Alternativen, um deinen Molybdän Haushalt im Körper zu unterstützen. Achte nur immer darauf, dich nicht zu einseitig zu ernähren, da dies zu anderen Defiziten im Körper führen könnte (11).

Bildquelle: Maslak / 123rf

Einzelnachweise (11)

1. Barceloux DG. Molybdenum. J Toxicol Clin Toxicol. 1999;37(2):231-7. doi: 10.1081/clt-100102422. Erratum in: J Toxicol Clin Toxicol 2000;38(7):813. PMID: 10382558.
Quelle

2. Hille, R., Nishino, T., & Bittner, F. (2011). Molybdenum enzymes in higher organisms. Coordination chemistry reviews, 255(9-10), 1179–1205. https://doi.org/10.1016/j.ccr.2010.11.034
Quelle

3. Novotny JA, Peterson CA. Molybdenum. Adv Nutr. 2018 May 1;9(3):272-273. doi: 10.1093/advances/nmx001. PMID: 29767695; PMCID: PMC5952949.
Quelle

4. Han Q, Cai S, Yang L, Wang X, Qi C, Yang R, Wang C. Molybdenum Disulfide Nanoparticles as Multifunctional Inhibitors against Alzheimer's Disease. ACS Appl Mater Interfaces. 2017 Jun 28;9(25):21116-21123. doi: 10.1021/acsami.7b03816. Epub 2017 Jun 14. PMID: 28613069.
Quelle

5. The impact of nutrition and diet on oral health / volume editors, F. Vida Zohoori, Ralph M. Duckworth. Monographs in oral science; vol. 28 ISSN 0077-0892 Zohoori, F Vida, editor Duckworth, Ralph M, editor Basel ; New York : Karger, [2020]
Quelle

6. Lopes E, Piçarra S, Almeida PL, de Lencastre H, Aires-de-Sousa M. Bactericidal efficacy of molybdenum oxide nanoparticles against antimicrobial-resistant pathogens. J Med Microbiol. 2018 Aug;67(8):1042-1046. doi: 10.1099/jmm.0.000789. Epub 2018 Jun 25. PMID: 29939129.
Quelle

7. Barceloux DG. Molybdenum. J Toxicol Clin Toxicol. 1999;37(2):231-7. doi: 10.1081/clt-100102422. Erratum in: J Toxicol Clin Toxicol 2000;38(7):813. PMID: 10382558.
Quelle

8. Meeker, J. D., Rossano, M. G., Protas, B., Diamond, M. P., Puscheck, E., Daly, D., Paneth, N., & Wirth, J. J. (2008). Cadmium, lead, and other metals in relation to semen quality: human evidence for molybdenum as a male reproductive toxicant. Environmental health perspectives, 116(11), 1473–1479. https://doi.org/10.1289/ehp.11490
Quelle

9. Bundesinstitut für Risikobewertung: Domke A, Großklaus R, Niemann B, Przyrembel H, Richter K, Schmidt E, Weißenborn A, Wörner B, Ziegenhagen R (Hrsg.) Verwendung von Mineralstoffen in Lebensmitteln – Toxikologische und ernährungsphysiologische Aspekte, Teil 2, BfR-Hausdruckerei Dahlem, 2004
Quelle

10. Scientific Committee on Food (SCF) and Scientific Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA) of EFSA, Tolerable Upper Intake Levels for Vitamins and Minerals, European Food Safety Authority 2006, ISBN: 92-9199-014-0
Quelle

11. Sardesai VM. Molybdenum: an essential trace element. Nutr Clin Pract. 1993 Dec;8(6):277-81. doi: 10.1177/0115426593008006277. PMID: 8302261.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftlicher Artikel
Barceloux DG. Molybdenum. J Toxicol Clin Toxicol. 1999;37(2):231-7. doi: 10.1081/clt-100102422. Erratum in: J Toxicol Clin Toxicol 2000;38(7):813. PMID: 10382558.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Hille, R., Nishino, T., & Bittner, F. (2011). Molybdenum enzymes in higher organisms. Coordination chemistry reviews, 255(9-10), 1179–1205. https://doi.org/10.1016/j.ccr.2010.11.034
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Novotny JA, Peterson CA. Molybdenum. Adv Nutr. 2018 May 1;9(3):272-273. doi: 10.1093/advances/nmx001. PMID: 29767695; PMCID: PMC5952949.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Han Q, Cai S, Yang L, Wang X, Qi C, Yang R, Wang C. Molybdenum Disulfide Nanoparticles as Multifunctional Inhibitors against Alzheimer's Disease. ACS Appl Mater Interfaces. 2017 Jun 28;9(25):21116-21123. doi: 10.1021/acsami.7b03816. Epub 2017 Jun 14. PMID: 28613069.
Gehe zur Quelle
Fachliteratur
The impact of nutrition and diet on oral health / volume editors, F. Vida Zohoori, Ralph M. Duckworth. Monographs in oral science; vol. 28 ISSN 0077-0892 Zohoori, F Vida, editor Duckworth, Ralph M, editor Basel ; New York : Karger, [2020]
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Lopes E, Piçarra S, Almeida PL, de Lencastre H, Aires-de-Sousa M. Bactericidal efficacy of molybdenum oxide nanoparticles against antimicrobial-resistant pathogens. J Med Microbiol. 2018 Aug;67(8):1042-1046. doi: 10.1099/jmm.0.000789. Epub 2018 Jun 25. PMID: 29939129.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Barceloux DG. Molybdenum. J Toxicol Clin Toxicol. 1999;37(2):231-7. doi: 10.1081/clt-100102422. Erratum in: J Toxicol Clin Toxicol 2000;38(7):813. PMID: 10382558.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Meeker, J. D., Rossano, M. G., Protas, B., Diamond, M. P., Puscheck, E., Daly, D., Paneth, N., & Wirth, J. J. (2008). Cadmium, lead, and other metals in relation to semen quality: human evidence for molybdenum as a male reproductive toxicant. Environmental health perspectives, 116(11), 1473–1479. https://doi.org/10.1289/ehp.11490
Gehe zur Quelle
Fachliteratur
Bundesinstitut für Risikobewertung: Domke A, Großklaus R, Niemann B, Przyrembel H, Richter K, Schmidt E, Weißenborn A, Wörner B, Ziegenhagen R (Hrsg.) Verwendung von Mineralstoffen in Lebensmitteln – Toxikologische und ernährungsphysiologische Aspekte, Teil 2, BfR-Hausdruckerei Dahlem, 2004
Gehe zur Quelle
Fachliteratur
Scientific Committee on Food (SCF) and Scientific Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies (NDA) of EFSA, Tolerable Upper Intake Levels for Vitamins and Minerals, European Food Safety Authority 2006, ISBN: 92-9199-014-0
Gehe zur Quelle
Wissenschaftlicher Artikel
Sardesai VM. Molybdenum: an essential trace element. Nutr Clin Pract. 1993 Dec;8(6):277-81. doi: 10.1177/0115426593008006277. PMID: 8302261.
Gehe zur Quelle
Testberichte