Willkommen bei unserem großen Mucuna pruriens Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Mucuna pruriens Produkte. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Mucuna pruriens Produkt zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir ein Mucuna pruriens Produkt kaufen möchtest.

Mucuna pruriens Test: Das Ranking

Platz 1: NatureWise 5-HTP​ Plus+

Platz 2: Mucuna pruriens D6 Globuli

Das Wichtigste in Kürze

  • Es handelt sich bei Mucuna pruriens um eine Bohnenart, die auch als Juckbohne bekannt ist. Den Ursprung hat die Bohne in China und Indien, wurde allerdings auch in Mauritius, im Himalaya, in Mexiko und in Guatemala angebaut.
  • Die Juckbohne liefert den Dopamin-Vorläufer L-Dopa und wird zudem für Ayurveda verwendet. In einigen Ländern wird die Bohne gekocht und verzehrt, in anderen Ländern dient sie dagegen als Kaffee-Ersatz.
  • Zum Einsatz kommt Mucuna pruriens unter anderem bei Stress, Depressionen, Unfruchtbarkeit, Parkinson und weiteren Beschwerden.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Mucuna pruriens kaufst

Wobei handelt es sich bei Mucuna pruriens eigentlich?

Wer den Begriff “Mucuna pruriens” hört, kann hiermit sehr wahrscheinlich erst einmal nichts anfangen. Auch der Begriff “Juckbohne” ist nur wenigen geläufig. Ayurveda-Produkte wie zum Beispiel Kurkuma kennt allerdings mittlerweile die ganze Welt und genau hierfür wird die Bohnenart Mucuna pruriens verwendet.

Mucuna pruriens Bohnen und Kapseln

Mucuna pruriens findets du im Handel meist als Kapseln oder als Pulver. (Bildquelle: 123rf.com / 63844187)

Die Bohnen haben ihren Namen nicht ohne Grund, denn sie verbreiten Juckreiz und verfügen über eine Serotonin-Oberfläche. Gleichzeitig liefert die Pflanzen, die an Bäumen wächst, das sogenannte L-Dopa, einem Dopamin-Vorläufer.

Wo ist die Juckbohne verbreitet?

Ursprünglich stammt die Juckbohne aus China und gewissen Teilen von Indien und wurde dort als Gemüsepflanze angebaut. In Mauritius und im Himalaya kochten die Bewohner die reifen Bohnen sowie die Hülsen und verzehrten diese.

Noch immer kommt es zum Anbau der Juckbohnen in Indien – dort ist sie allerdings mittlerweile als “Arme Leute”-Essen bekannt.

Weitere Einsatzorte sind Mexiko und Guatemala. Hier wird Mucuna pruriens gelegentlich als Kaffee-Ersatz eingesetzt.

Bei der Juckbohne handelt es sich um eine wahrlich widerstandsfähige Pflanze – selbst schlechter Boden macht der Mucuna pruriens nichts aus. Sie schützt sich dank verzehrunfähiger Stoffe, L-Dopa und Halluzinogene außerdem vor Insekten.

Wie wirkt Mucuna pruriens beim Menschen?

Die Anwendungsbereiche der Mucuna pruriens sind sehr vielfältig. Die Bohne wirkt einerseits antioxidantisch, wird allerdings vorrangig bei nervlichen Störungen eingesetzt. Auch die männliche Unfruchtbarkeit und sogar Parkinson konnten mit dieser Bohne behandelt werden. Einige Studien widmen sich diesem Thema und konnten einen entsprechenden Effekt beweisen.

Zusammengefasst wird die Mucuna pruriens bei folgenden Beschwerden und Krankheiten eingesetzt:

Parkinson

Vor allem im Kampf gegen Parkinson, einer Krankheit, die sich mehr und mehr verbreitet, wird Mucuna pruriens im Ayurveda eingenommen. Wissenschaftlich betrachtet sehr positiv, denn in ersten Ergebnissen kommen Wissenschaftlern zu dem Schluss, dass das L-Dopa (die Dopamin-Vorstufe) ebenso wirksam wie das synthetisch hergestellte Levodopa sein soll – wenn nicht sogar besser.

Gleichzeitig weist die Juckbohne nicht die klassischen Nebenwirkungen auf. Natürlich kann Mucuna pruriens dennoch nicht als “MIttel gegen Parkinson” betitelt werden, denn hierfür ist es wahrlich noch zu früh. Dennoch sehen die ersten wissenschaftlichen Ergebnisse bereits sehr positiv aus.

Unfruchtbarkeit / Libido

Sowohl die Spermienzahl als auch die Spermienbeweglichkeit konnte Untersuchungen zufolge nur durch fünf Gramm Pulver der Mucuna pruriens (über drei Monate hinweg) erhöht werden. Auch im Bereich weiterer Indikationen für die Fruchtbarkeit konnten Erfolge erzielt werden.

Eine weitere Studie widmete sich dem Testosteronspiegel und fand heraus, dass Mucuna pruriens “möglicherweise” den Spiegel erhöht, allerdings kam es hierbei zu nicht ganz eindeutigen Ergebnissen. Generell konnte sich nach der Einnahme der Mucuna pruriens bei Tierversuchen die sexuelle Aktivität steigern lassen.

Wenn du nach einem Nahrungsergänzungsmittel zur Libidosteigerung suchst, könnte auch Maca Pulver eine gute Alternative für dich sein.

Stress

Eine Studie widmete sich der Stärkung der geistigen Gesundheit und der Frage, wie der Körper mit Stress umgeht. Hierfür wurden 120 Männer untersucht, die an psychologischem Stress litten.

Sie nahmen während der Untersuchung die Juckbohne ein und konnten von einem geringeren Stressempfinden berichten. Durch die Einnahme der Mucuna pruriens kam es zu einer Stimulation des antioxidativen Systems, was wiederum körperlich für eine stärkere Ausgeglichenheit sorgte.

Depression

Rein wissenschaftlich gibt es noch keine belegbaren Studien, die sich dem Wirkung der Juckbohne in Bezug auf Depressionen widmeten.

Dennoch könnte bei der Entstehung von Depressionen auch Dopamin eine Rolle spielen, sodass sich die Depressionen möglicherweise durch die Gabe der Mucuna pruriens verbessern könnte.

Diabetes

Im Jahr 2011 behandelte eine Studie die Wirkung der Mucuna pruriens auf Diabetes-Patienten – zumindest tierische Patienten. Der Blutzuckerspiegel diabeteskranker Ratten konnte durch die Gabe des Extraktes verringert werden.

Das Fazit der Studie war, dass Forscher davon ausgehen, dass die Juckbohne als Grundlage für Medikamente gegen Diabetes eingesetzt werden könnte.

Auch bei Schlafstörungen, Angststörungen sowie Arthritis kommt Mucuna pruriens oftmals zum Einsatz.

Das Level folgender Bereiche wird mit der Gabe der Mucuna pruriens signifikant gesteigert:

  • Noradrenalin
  • Dopamin
  • Serotonin
  • endogenes Levodopa

Generell werden der Juckbohne zahlreiche Vorteile nachgesagt, wie die nachfolgende Liste verdeutlicht:

  • Stimmungsaufhellung
  • Konzentrationssteigerung
  • Muskelaufbau-Hilfe
  • Erhöhung der Energie
  • Angstlinderung
  • Blutzuckerspiegel-Senkung
  • Spermien-Zahl-Erhöhung
  • Potenzstärkung
  • Hilfe bei Unfruchtbarkeit
  • Parkinson-Linderung
  • Verbesserung der Schlafqualität
  • als Anti-Aging-Mittel
  • bei Depressionen
  • Bildung des Wachstumshormon
  • bei Restless-Leg-Syndrom
  • Libido-Steigerung

Wenn es um das geistige Wohlbefinden geht, gibt es kaum einen Bereich, der sich nicht positiv durch die Einnahme des Superfoods verbessert. Aus diesem Grund wird die Juckbohne gerne als Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt.

Welche Nebenwirkungen können bei Mucuna pruriens auftreten?

In einer größeren Studie nahmen die Probanden über zwölf bis 20 Wochen 15 bis 30 Gramm Mucuna pruriens ein.

Es wurden keine Nebenwirkungen gefunden. Die Ausnahme war ein Patient, der von Übelkeit berichtete, allerdings nicht aufgrund der Bioaktivität, sondern aufgrund der Pflanzen-Verdaulichkeit.

Höhere Dosen wurden lediglich bei Tierversuchen getestet. Hier kamen 32 mg/kg zum Einsatz. Festgestellt wurden Erektionen sowie unkontrollierte motorische Bewegungen der Tiere. Möglich, aber eher als seltene Nebenwirkung in höherer Dosis eingestuft, werden Übelkeit, Schwindel sowie Schlaflosigkeit.

Wichtig: Wissenschaftler äußerten die Bedenken, dass Mucuna pruriens möglicherweise für eine Hemmung des Hormons Prolaktin sorgt.

Pulver und Bohnen Mucuna pruriens

Mucuna pruriens wird häufig mit anderen Gewürzen in der ayurvedischen Küche verwendet. (Bildquelle: 123rf.com / 98555300)

Dadurch könnte bei Schwangeren und stillenden Müttern die Milchproduktion gehemmt sein, weshalb die genannten Zielgruppen kein Mucuna pruriens einnehmen sollten.

Generell solltest du die Einnahme der Juckbohne mit deinem Arzt besprechen und in Erfahrung bringen, ob etwas gegen die Einnahme spricht. Das ist vor allem für Patienten zu empfehlen, die unter einer Krankheit leiden oder bereits Medikamente einnehmen.

Wie wird Mucuna pruriens eingenommen?

Die Einnahme der Juckbohne kann über Kapseln oder Pulver erfolgen. Als Nahrungsergänzungsmittel bietet sich vor allem die Kapsel-Gabe an, da diese leicht zu dosieren und leicht einzunehmen sind. Auch Tabletten, als Flüssig-Extrakt sowie die Einnahme von Globuli sind möglich.

Wie sollte Mucuna pruriens dosiert werden?

Wenn du dich für die Einnahme der Kapseln entscheidest, dann werden von den meisten Herstellern 1-2 Kapseln pro Tag empfohlen. Es ist allerdings wichtig, auf die jeweilige Hersteller-Angabe zu achten und diese Empfehlung nicht zu überschreiten.

Was kostet Mucuna pruriens?

Bei den Kosten der Präparate mit Mucuna pruriens kommt es ganz darauf an, wie viel Juckbohne in den Kapseln oder im Pulver enthalten ist.

Eine Dose mit beispielsweise 120 Kapseln, von denen jeweils 53 mg Mucuna pruriens enthalten sind, kostet im Schnitt um die 50 Euro. Hiermit kommst du (je nach Empfehlung) zwischen zwei und vier Monaten aus.

Wo kann ich Mucuna pruriens kaufen?

Im Internet gibt es zahlreiche Anlaufstellen, die Juckbohne als Kapsel oder in Pulverform zu erwerben. Dabei macht es durchaus Sinn, die einzelnen Angebote miteinander zu vergleichen, da die konkreten Werte und Inhaltsstoffe durchaus abweichen können.

Welche Alternativen gibt es?

Da es sich bei der Juckbohne um ein pflanzliches Präparat handelt, ist dies bereits die Alternative, die von vielen Patienten gesucht wird. Eine konkrete Alternative zu Mucuna pruriens lässt sich daher nicht bestimmen.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Mucuna pruriens Produkte vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Mucuna pruriens vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Mucuna pruriens Produkt für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Anzahl: Wenn du dich für eine Dose entscheidest, in der Kapseln enthalten sind, solltest du die Anzahl miteinander vergleichen. Oftmals werden über 100 Kapseln in einer Dose angeboten, damit der Vorrat der Juckbohne mindestens zwei Monate hält.
  • Menge: Achte auf die konkreten Inhaltsstoffe und die Mengenangabe der Mucuna pruriens. Hersteller sind verpflichtet, die genaue Menge des Extraktes anzugeben, sodass du diese Menge mit den verschiedenen Angeboten vergleichen kannst.
  • L-Dopa: Wichtig ist nicht nur die Menge des Mucuna pruriens, sondern auch die Menge des reinen L-Dopa. Dieses kann ca. bis zu 40 Prozent betragen, wenn es sich um ein hochwertiges Produkt handelt.
  • Vitamine: Je nachdem, für welches Produkt du dich entscheidest, sind noch weitere Vitamine in den Mucuna pruriens Kapseln enthalten, wie z.B. aktives Vitamin B12, welches ebenfalls bei Stress und Belastung eingesetzt wird.
  • Sonstige Bestandteile: Vielen Käufern ist es wichtig, dass Nahrungsergänzungsmittel vegan und generell frei von Gluten, Laktose, Aromastoffen, künstlichen Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Allergenen, Siliciumdioxid, tierischen Bestandteilen, Saccharose, Duftstoffe, Soja, Hefe, GVO, Gelatine und Magnesiumstearat sind. Hierüber kannst du dich separat auf der Angebots-Seite informieren.

Dosierung

Bei den meisten Produkten wird ein Verzehr von ein bis zwei Kapseln empfohlen. Je nachdem, für welchen Hersteller du dich entscheidest, sind in einer Kapsel um die 50 mg Mucuna pruriens enthalten.

Anzahl der Kapseln

In den meisten Fällen sind in einer Dose über 100 Kapseln zu finden, sodass sich der Kauf für mehrere Monate lohnt. Selbst bei der Einnahme von täglich zwei Kapseln reicht eine Dose mit beispielsweise 120 Kapseln für 60 Tage (zwei Monate).

Inhaltsstoffe

Die Präparate enthalten in der Regel nicht nur Mucuna pruriens, sondern noch weitere Bestandteile. Zum einen ist es wichtig, wie viel reines L-Dopa enthalten ist (beispielsweise 25 oder 40 Prozent). Auch die folgenden Bestandteile können (!) in den Kapseln oder im Pulver enthalten sein.

  • Kieselerde
  • Folsäure
  • Vitamin B12
  • N-Acetyl-Tyrosin
  • NADH

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Mucuna pruriens

Mucuna pruriens trocken lagern

Die Lagerung der Juckbohne gestaltet sich nach dem Kauf denkbar einfach. Sie sollte trocken und im Bestfall bei einer klassischen Zimmertemperatur verstaut werden. Achte außerdem darauf, dass das Präparat nicht in Reichweite von Kindern gelagert wird.

Einnahme auf nüchternen Magen

Handelt es sich um Kapseln, so wird von den meisten Herstellern eine Einnahme auf nüchternen Magen empfohlen. Auf diese Weise kann die Wirkung gesteigert, aber auch das Risiko eventueller Nebenwirkungen (z.B. Übelkeit).

Weiterführende Quellen und Literatur


[1] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17622977


[2] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18955292


[3] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21914541


[4] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15548480


[5] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18955292


[6] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/21459537


[7] https://www.karger.com/Article/PDF/320191


[8] https://www.foodgroove.de/mucuna-pruriens/


[9] https://www.superfoods-online.org/mucuna-pruriens/

[10] http://mit-phytaminen-heilen.com/heilpflanzen/mucuna_pruriens.html

Bildquelle: 123rf.com / 54690749

Bewerte diesen Artikel


41 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,41 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von supplementbibel.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.