Olivenöl
Zuletzt aktualisiert: 20. November 2020

Unsere Vorgehensweise

7Analysierte Produkte

21Stunden investiert

6Studien recherchiert

30Kommentare gesammelt

Du möchtest endlich anfangen, gesünder zu kochen und mehr auf deine Ernährung zu achten? Dann darf ein gutes Olivenöl in deiner Küche nicht fehlen. Egal, ob für warme oder kalte Speisen — das richtige Olivenöl rundet alle Gerichte perfekt ab und gibt ihnen das gewisse Etwas.

Wir freuen uns, dass du zu unserem großen Olivenöl Test 2022 gefunden hast. Wir geben unser Bestes, um dir alle wichtigen Informationen rund um das Thema Olivenöl näher zu bringen. Du erfährst nicht nur, welche gesundheitlichen Benefits das grüne Gold hat, sondern auch über den Anbau und die Produktion von Olivenöl.




Das Wichtigste in Kürze

  • Die meiste Olivenölproduktion findet im Mittelmeerraum statt, da der Ölbaum das dortige Klima bevorzugt. Je nach Olivensorte hat das Öl einen anderen Geschmack.
  • Olivenöl wird in diverse Güteklassen eingeteilt, was sich auch in ihrem Preis und ihrer Qualität widerspiegelt. Unterschieden wird zwischen kalt gepresstem und raffiniertem Olivenöl.
  • Olivenöl enthält viele gesunde Nährstoffe, vor allem einfach ungesättigte Fettsäuren. Es kann viele positive Auswirkungen haben, unter anderem auf das Herz, das Nervensystem, den Blutdruck und Krebszellen.

Olivenöl Test: Favoriten der Redaktion

Das beste native Olivenöl extra

Das native Olivenöl extra von Terra Creta stammt aus Griechenland und fällt in die höchste Güteklasse. Das kaltgepresste Olivenöl wurde ausschließlich in mechanischen Verfahren gewonnen und kommt in einem schicken Kanister, der fünf Liter enthält. Die hier verwendeten Oliven der Sorte Koroneiki schmecken nussig mit einer leichten Pfeffernote.

Wenn du dir ein hochwertiges Olivenöl zulegen möchtest, dass einen milden Geschmack hat, dann ist dieses Produkt die beste Wahl für dich. In dem Kanister bleibt das Öl jederzeit kühl und dunkel aufbewahrt, so dass du dir wegen der Menge keine Sorgen machen musst. Ein solides Olivenöl für jede Küche!

Das beste Bio Olivenöl

Dieses native Olivenöl extra der Marke 360° rundum ehrlich wird biologisch angebaut und unterstützt soziale Projekte sowie den Naturschutz. Es ist kaltgepresst, in hand-mechanischen Verfahren gepresst und verwendet ebenfalls Koroneiki-Oliven. Dieses griechische Olivenöl vereint Aromen von Artischocken mit grünem Gras und hat einen fruchtig-milden Geschmack.

Du legst Wert auf einen biologischen Anbau, ohne Abstriche bei der Qualität zu machen? Dann ist dieses Olivenöl der besten Güteklasse das richtige für dich, denn mit seinem fruchtigen Geschmack passt es zu allen Speisen — und ist dabei noch sozial, ökologisch und nachhaltig.

Das beste handverlesene Olivenöl

Die Oliven für das native Olivenöl extra von Cretan Labyrinth werden auf Kreta noch per Hand geerntet. Die Oliven der Sorte Koroneiki werden kaltgepresst und ausschließlich in mechanischen Verfahren verarbeitet und fallen somit in die höchste Güteklasse. Die Olivenhaine befinden sich seit Jahrhunderten im Familienbesitz und machen dieses Olivenöl zu etwas ganz Besonderem.

Wenn du ein hochwertiges Olivenöl mit weichem Geschmack möchtest und nebenbei noch ein kleines Familienunternehmen auf Griechenland unterstützen willst, dann solltest du dich für dieses Produkt entscheiden. Da es sich um eine kleine Charge Oliven handelt, ist es limitiert.

Kauf- und Bewertungskriterien für Olivenöl

Beim Kauf von Olivenöl kannst du auf verschiedene Aspekte achten, wie:

Durch die für dich passende Wahl kannst du Geld sparen und sorgst zudem dafür, dass du deinem Körper nichts zufügst, was er nicht braucht. Achte daher grundlegend immer auf eine hohe Qualität und lass dir bei Bedarf Zertifikate der Hersteller zeigen.

Herkunftsland

Ein wichtiges Kriterium beim Kauf von Olivenöl ist das Herkunftsland. Mehr als 80 % der Olivenöle stammt aus Ländern im Mittelmeergebiet, da dem Ölbaum dieses mediterrane Klima am besten gefällt.

Spanien, Italien und Griechenland stehen hierbei an der Spitze, gefolgt von Tunesien, Marokko, Syrien, Türkei, Portugal und Algerien. Allerdings produziert nur eine begrenzte Zahl von Landschaften den Großteil des Olivenöls, da der Ölbaum bestimmte Ansprüche an Klima, Boden und kulturelle Vorbedingungen hat.

Außerhalb des Mittelmeergebiets tragen auch Argentinien, Brasilien, Chile, Mexiko, Uruguay, Australien, Neuseeland und China zur Olivenölproduktion bei.

Wenn auf dem Olivenöl kein Ursprungsort angegeben ist, handelt es sich meist um eine Mischung von Olivenöl aus verschiedenen Ländern. Achte deshalb beim Kauf auf das Siegel "Geschützte Ursprungsbezeichnung" — es bedeutet, dass alle Schritte der Olivenölproduktion ausschließlich im angegebenen Gebiet geschehen sind.

Olivensorte

Je nach Herkunftsland werden unterschiedliche Olivensorten angebaut, wobei jede Olivensorte einen anderen Geschmack hat. Deshalb solltest du bei deiner Entscheidung neben dem Herkunftsland auch auf die Olivensorte achten.

Es gibt mehr als 800 verschiedene Olivenorten, wobei jedes Gebiet seine eigenen Spezialitäten hat.

Grundsätzlich kann man sagen, dass grüne, also unreif geerntete Oliven ein frisches, fruchtiges Aroma haben. Schwarze, also reife Oliven haben dagegen ein intensiveres oder nussiges Aroma.

Die kleine gelbe Olivenfrucht wandelt sich im Herbst langsam zu grünen Oliven und Ende Oktober beginnt dann die Ernte.

Die violette Farbe der Olive, die langsam zu schwarz wird, zeigt den Reifegrad der Frucht. Da die Olivensorten unterschiedlich schnell reifen, dauert auch die Färbung der Frucht unterschiedlich lange.

Güteklasse

Olivenöl wird in diverse Güteklassen eingeteilt. Die europäische Olivenölverordnung benennt acht Kategorien, von denen nur vier zum Verzehr geeignet sind:

  1. Natives Olivenöl extra: Dieses Öl wird in ausschließlich mechanischen Verfahren kalt gepresst. Es hat keinerlei chemische Zusätze und den höchsten Anteil an freien Fettsäuren.
  2. Natives Olivenöl: Dieses Öl wird ebenfalls ausschließlich in mechanischen Verfahren kalt gepresst. Es hat ebenso keine chemischen Zusätze, aber einen geringeren Anteil an freien Fettsäuren.
  3. Olivenöl: Hierbei handelt es sich um eine Mischung aus raffiniertem, also hoch erhitztem Olivenöl und nativem Olivenöl. Dieses Öl wird nicht kalt gepresst.
  4. Oliventresteröl: Trester sind die nach dem Pressen zurückbleibenden festen Rückstande der Olive und bestehen aus Kernen, Schalen und Resten des Fruchtfleisches. Auch hier handelt es sich um eine Ölmischung. Das raffinierte Oliventresteröl wird mit nativem Olivenöl vermengt.

Ein hochwertiges Olivenöl ist immer nativ extra. Ein Qualitätsöl zeichnet sich durch eine kalte Pressung aus, bei der das Olivenöl nie wärmer als 27 °C wird. Denn das Öl verliert sein Aroma, wenn die Presstemperatur zu hoch ist.

Bei einfachen Olivenölen, die nicht als kalt gepresst deklariert sind, wird durch mehrere Pressvorgänge auch der letzte Rest Öl herausgedrückt. Dagegen wird ein qualitativ hochwertiges Olivenöl nicht nur ein einziges Mal, sondern ausschließlich mechanisch gepresst.

Anbau

Der Anbau von Oliven geschieht entweder konventionell oder biologisch. Kleine Familienbetriebe sind heutzutage selten geworden.

Die konventionellen Anbaumethoden machen den größten Teil der gesamten Olivenproduktion aus, da es beim biologischen Anbau eine Menge Auflagen zu beachten gilt.

Diese Auflagen sind oft mit höheren Kosten und längeren Produktionszeiten verbunden. Dennoch lohnt sich ein Blick auf das Bio-Olivenöl:

  • Es werden keinerlei Stickstoffdünger und Insektizide verwendet.
  • Schädlinge, wie beispielsweise die Olivenfliege, werden stattdessen durch Duftlockstoffe verwirrt.
  • Eine Vielfalt von Pflanzen und Tieren im Olivenhain wird gefördert.
  • Die mehrere tausend Jahre alte Kulturlandschaft des Olivenanbaus wird gepflegt und erhalten.

All diese Maßnahmen haben oft einen geringeren Ernteertrag zur Folge. Trotzdem lohnt es sich, beim Kauf auf das Bio-Siegel zu achten. Entscheidend für die Qualität des Olivenöls ist allerdings die kalte Pressung, nicht die Anbauart der Oliven.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Olivenöl ausführlich beantwortet

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von Olivenöl zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Was ist Olivenöl und wie wirkt es?

Olivenöl ist ein Pflanzenöl aus dem Olivenfruchtfleisch und Olivenkern. Oliven sind die Früchte des Ölbaums Olea europaea und besitzen viele wertvolle Nährstoffe (1).

Oliven werden ausschließlich per Hand geerntet, da das Reife-Enzym, das die Olive zu Fall bringt, das Öl schneller verderben lässt. (Bildquelle: unsplash.com / Nazar Hrabovyi)

Olivenöl ist ein wesentlicher Bestandteil der Mittelmeerdiät. Menschen aus diesen Gebieten erkranken seltener an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, was vor allem auf die im Olivenöl enthaltenen Polyphenole, also Gerbstoffe, zurückgeführt wird (2, 3, 4).

Entzündungshemmende Wirkung

Mehrere Studien haben eine entzündungshemmende Wirkung von Olivenöl gezeigt, was vor allem auf die Phenole zurückgeführt wird (5). Olivenfrüchte enthalten ein bis drei Prozent an Phenolverbindungen, die nicht nur entzündungshemmend, sondern auch antimikrobiell, antiallergisch, antithrombotisch, antimutagen und blutdrucksenkend wirken können — ein echter Alleskönner sozusagen. Außerdem enthält Olivenöl noch Phytosterole, Carotionoide, Chlorophyll und Squalen (6).

Es wird angenommen, dass Polyphenole die Entwicklung von kardiovaskulären und neurodegenerativen Erkrankungen verlangsamen. Die biologischen Aktivitäten dieser Gerbstoffe hängt stark mit ihren antioxidativen Eigenschaften zusammen (6).

Neurologische Erkrankungen wie Schlaganfall, Alzheimer und Parkinson haben gemeinsame pathologische Eigenschaften, wie beispielsweise die Induktion von oxidativem Stress. Olivenöl könnte bei der Vorbeugung und Bekämpfung von akuten und chronischen neurodegenerativen Erkrankungen helfen (7).

Wirkung bei Krebs

Die mediterrane Ernährung zeigt eine Schutzwirkung gegen Krebs. Die im Olivenöl enthaltenen Stoffe könnten eine Rolle bei der Krebsprävention spielen: Die Mikroben in der Darmflora können einige der enthaltenen Stoffe abbauen und so aktive Metaboliten produzieren, die eine präventive Wirkung haben (8).

Auch bei Brustkrebs kann Olivenöl eine gewisse Schutzwirkung haben. Ölsäure ist die wichtigste einfach ungesättigte Fettsäure und kann den Zelltod von Brustkrebszellen fördern, wie eine Studie zeigte. Einzelne Fettsäuren können das maligne Verhalten von Brustkrebszellen regulieren, was in zukünftigen Forschungen noch genauer bestätigt werden muss (9).

Wirkung bei Herzgesundheit

Die herzschützenden Eigenschaften der Mittelmeerdiät und des Olivenöls wurden erstmals in der Sieben-Länder-Studie nachgewiesen und in den letzten Jahrzehnten durch zahlreiche weitere Studien bestätigt (2, 10).

Natives Olivenöl extra scheint mit seiner hohen Anzahl an einfach ungesättigten Fettsäuren dazu beizutragen, die Häufigkeit von Schlaganfällen und Herzinfarkten zu verringern. Die Ölaufnahme kann außerdem zur Verringerung von Entzündungsmarkern beitragen (10, 11).

Olivenöl kann auch bei der Behandlung von Bluthochdruck helfen. Eine Studie mit Ratten zeigte, dass die Tiere, die täglich Olivenöl ins Futter gemischt bekamen, einen niedrigeren Blutdruck hatten, als die Tiere mit einer Standarddiät. Diese Ergebnisse können allerdings nicht eins zu eins auf den Menschen übertragen werden (12).

Wie kann ich Olivenöl verwenden?

Du kannst Olivenöl sowohl in der warmen als auch in der kalten Küche verwenden. Es eignet sich beispielsweise hervorragend als Salatdressing, im Pesto oder auf frischen Ciabattabrot. Wenn du eher der Smoothie-Typ bist, kannst du auch einfach einen Teelöffel Olivenöl mit in deinen Mixer geben.

Das Olivenöl entfaltet seinen vollen Geschmack am besten, wenn Du es pur verzehrst, denn die Geschmacksstoffe werden beim Erhitzen weniger. (Bildquelle: unsplash.com / Jessica Lewis)

Auch zum Braten ist Olivenöl geeignet, allerdings solltest du darauf achten, dass das Öl nicht zu heiß wird, da sonst gesundheitsschädliche Stoffe entstehen können. Deshalb solltest du lieber ein anderes Öl verwenden, wenn du Speisen frittieren möchtest. Da das Olivenöl aus der mediterranen Küche stammt, eignet es sich perfekt für Pfannengerichte mit Gemüse.

Neben diesen Anwendungsgebieten in der Küche kannst du Olivenöl auch äußerlich verwenden. In der Haut- und Haarpflege gibt es mittlerweile viele Produkte mit Olivenöl. Wir haben dir eine kleine Übersicht zusammengestellt:

  • Olivenöl Peeling
  • Olivenöl Shampoo
  • Olivenöl Duschgel
  • Olivenöl Handcreme
  • Olivenöl Gesichtscreme
  • Olivenöl Gesichtsmaske
  • Olivenöl Bodylotion

Du kannst auch einen kleinen Schuss Olivenöl in dein Badewasser geben, um deine Haut zu pflegen. Wenn du jedoch fettige oder unreine Haut hast, solltest du lieber auf Produkte mit Olivenöl verzichten, da es deine Poren verstopfen kann.

Welche Nebenwirkungen hat Olivenöl?

Es sind keinerlei Nebenwirkungen von Olivenöl bekannt.

Was kosten Olivenöl Produkte?

Unsere Recherche hat ergeben, dass die Preise für Olivenöl je nach Güteklasse stark variieren. Damit du einen besseren Überblick über die verschiedenen Preise bekommst, haben wir dir folgende Tabelle zusammengestellt:

Güteklasse Preis pro Liter
Natives Olivenöl extra 10 - 40 Euro
Natives Olivenöl 10 - 35 Euro
Olivenöl 5 - 20 Euro
Oliventresteröl 5 - 20 Euro

Am teuersten sind Olivenöle der ersten und zweiten Güteklasse, also native und native extra. Dass es sich bei Oliventresteröl um eine Ölmischung handelt, zeigt sich auch am Preis — die geringste Güteklasse ist am preiswertesten.

Wo kann ich Olivenöl kaufen?

Da es sich bei Olivenöl um ein globales Produkt handelt, was in jeder Küche zu finden ist, kannst du es in folgenden Geschäften kaufen:

  • Feinkostladen
  • Supermarkt
  • Bioladen/Reformhaus
  • Drogerie

Wenn du eine besondere Olivenölsorte kaufen möchtest, wirst du vermutlich eher in einem Feinkost- oder Bioladen fündig. Günstigere Öle findest du dagegen auch im Supermarkt oder in der Drogerie.

Je nach Olivensorte ist der Geschmack des Öls eher mild, fruchtig oder intensiv. Schärfe und Bitterkeit sind Zeichen für eine gute Qualität. (Bildquelle: unsplash.com / John Cameron)

Im Internet gibt es ebenfalls viele Online-Shops, die sich auf den Verkauf von Olivenöl spezialisiert haben. Bei einigen kannst du sogar Produkte direkt vom Hersteller im Mittelmeergebiet kaufen.

Welche Arten von Olivenöl gibt es?

Die verschiedenen Arten von Olivenöl unterscheiden sich hauptsächlich in ihrer Güteklasse. Sie gibt an, ob das Öl kalt gepresst oder raffiniert ist und welche Qualität es hat. Wir haben dir folgende Tabelle erstellt, damit du den Überblick behältst:

Art Beschreibung
Natives Olivenöl extra Die höchste Güteklasse. Ausschließlich kalt gepresst, ausschließlich mechanische Verfahren. Keine chemischen Zusätze. Der höchste Anteil an freien Fettsäuren.
Natives Olivenöl Die zweitbeste Güteklasse. Ebenfalls ausschließlich kalt gepresst in ausschließlich mechanischen Verfahren. Keine chemischen Zusätze, aber einen geringeren Anteil an freien Fettsäuren.
Olivenöl Eine Mischung aus raffiniertem, also hoch erhitztem Olivenöl und nativem Olivenöl.
Oliventresteröl Eine Mischung aus raffiniertem Tresteröl mit nativem Olivenöl.

Je höher die Güteklasse, desto höher auch der Preis des Olivenöls. Du musst jedoch nicht tief in die Tasche greifen, um dir ein gutes Olivenöl zuzulegen. Wie du siehst, gibt es auch andere Arten von Olivenöl.

Olivenöl solltest du am besten gut verschlossen, kühl und dunkel lagern, da es unter Lufteinfluss altert. Im Kühlschrank kann das Öl unbedenkliche Flocken bilden, die sich bei Raumtemperatur aber wieder verflüssigen. (Bildquelle: unsplash.com / Joanna Kosinska)

Wenn du das Olivenöl nur für kalte Gerichte verwenden möchtest, empfehlen wir dir das native Olivenöl oder das native Olivenöl extra, da sie besonders hochwertig sind und durch ihre kalte Pressung alle wichtigen Nährstoffe behalten. Wenn du auf das Erhitzen verzichtest, landen all diese Nährstoffe unversehrt in deinem Magen.

Brätst du jedoch häufig Speisen an oder frittierst sogar gerne, dann empfehlen wir dir ein Oliven- oder Oliventresteröl. Da diese Öle in ihrer Herstellung bereits hocherhitzt werden, sind die hitzebeständiger und überleben so auch hohe Temperaturen, ohne dass sie zu brennen beginnen.

Welche Alternativen gibt es zu Olivenöl?

Es gibt natürlich deutlich günstigere Öle, jedoch haben die wenigsten eine ähnlich hohe Konzentration an wichtigen Nährstoffen. Einzig Raps- und Leinöl haben eine ähnlich hohe Konzentration an Fettsäuren. Wenn du dagegen in der Küche viel brätst und dünstest, ist vielleicht Sonnenblumen- oder Kokosöl besser geeignet. Beide Öle haben einen zurückhaltenden Geschmack.

Bildquelle: serezniy/ 123rf.com

Einzelnachweise (12)

1. Romani A, Ieri F, Urciuoli S, Noce A, Marrone G, Nediani C, Bernini R. Health Effects of Phenolic Compounds Found in Extra-Virgin Olive Oil, By-Products, and Leaf of Olea europaea L. Nutrients. 2019 Aug 1;11(8):1776. doi: 10.3390/nu11081776. PMID: 31374907; PMCID: PMC6724211.
Quelle

2. Keys, Ancel. The Seven Countries Study. 1958. https://www.sevencountriesstudy.com
Quelle

3. Martín-Peláez S, Covas MI, Fitó M, Kušar A, Pravst I. Health effects of olive oil polyphenols: recent advances and possibilities for the use of health claims. Mol Nutr Food Res. 2013 May;57(5):760-71. doi: 10.1002/mnfr.201200421. Epub 2013 Mar 1. PMID: 23450515.
Quelle

4. Ghanbari R, Anwar F, Alkharfy KM, Gilani AH, Saari N. Valuable nutrients and functional bioactives in different parts of olive (Olea europaea L.)-a review. Int J Mol Sci. 2012;13(3):3291-340. doi: 10.3390/ijms13033291. Epub 2012 Mar 12. PMID: 22489153; PMCID: PMC3317714.
Quelle

5. Santangelo C, Vari R, Scazzocchio B, De Sanctis P, Giovannini C, D'Archivio M, Masella R. Anti-inflammatory Activity of Extra Virgin Olive Oil Polyphenols: Which Role in the Prevention and Treatment of Immune-Mediated Inflammatory Diseases? Endocr Metab Immune Disord Drug Targets. 2018;18(1):36-50. doi: 10.2174/1871530317666171114114321. PMID: 29141574.
Quelle

6. Gorzynik-Debicka M, Przychodzen P, Cappello F, Kuban-Jankowska A, Marino Gammazza A, Knap N, Wozniak M, Gorska-Ponikowska M. Potential Health Benefits of Olive Oil and Plant Polyphenols. Int J Mol Sci. 2018 Feb 28;19(3):686. doi: 10.3390/ijms19030686. PMID: 29495598; PMCID: PMC5877547.
Quelle

7. Angeloni C, Malaguti M, Barbalace MC, Hrelia S. Bioactivity of Olive Oil Phenols in Neuroprotection. Int J Mol Sci. 2017 Oct 25;18(11):2230. doi: 10.3390/ijms18112230. PMID: 29068387; PMCID: PMC5713200.
Quelle

8. Borzì AM, Biondi A, Basile F, Luca S, Vicari ESD, Vacante M. Olive Oil Effects on Colorectal Cancer. Nutrients. 2018 Dec 23;11(1):32. doi: 10.3390/nu11010032. PMID: 30583613; PMCID: PMC6357067.
Quelle

9. Menendez JA, Vellon L, Colomer R, Lupu R. Oleic acid, the main monounsaturated fatty acid of olive oil, suppresses Her-2/neu (erbB-2) expression and synergistically enhances the growth inhibitory effects of trastuzumab (Herceptin) in breast cancer cells with Her-2/neu oncogene amplification. Ann Oncol. 2005 Mar;16(3):359-71. doi: 10.1093/annonc/mdi090. Epub 2005 Jan 10. PMID: 15642702.
Quelle

10. Nocella C, Cammisotto V, Fianchini L, D'Amico A, Novo M, Castellani V, Stefanini L, Violi F, Carnevale R. Extra Virgin Olive Oil and Cardiovascular Diseases: Benefits for Human Health. Endocr Metab Immune Disord Drug Targets. 2018;18(1):4-13. doi: 10.2174/1871530317666171114121533. PMID: 29141571.
Quelle

11. Souza PAL, Marcadenti A, Portal VL. Effects of Olive Oil Phenolic Compounds on Inflammation in the Prevention and Treatment of Coronary Artery Disease. Nutrients. 2017 Sep 30;9(10):1087. doi: 10.3390/nu9101087. PMID: 28973999; PMCID: PMC5691704.
Quelle

12. Villarejo AB, Ramírez-Sánchez M, Segarra AB, Martínez-Cañamero M, Prieto I. Influence of extra virgin olive oil on blood pressure and kidney angiotensinase activities in spontaneously hypertensive rats. Planta Med. 2015 Jun;81(8):664-9. doi: 10.1055/s-0034-1383263. Epub 2014 Nov 11. PMID: 25389059.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Wissenschaftliche Review
Romani A, Ieri F, Urciuoli S, Noce A, Marrone G, Nediani C, Bernini R. Health Effects of Phenolic Compounds Found in Extra-Virgin Olive Oil, By-Products, and Leaf of Olea europaea L. Nutrients. 2019 Aug 1;11(8):1776. doi: 10.3390/nu11081776. PMID: 31374907; PMCID: PMC6724211.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Keys, Ancel. The Seven Countries Study. 1958. https://www.sevencountriesstudy.com
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Martín-Peláez S, Covas MI, Fitó M, Kušar A, Pravst I. Health effects of olive oil polyphenols: recent advances and possibilities for the use of health claims. Mol Nutr Food Res. 2013 May;57(5):760-71. doi: 10.1002/mnfr.201200421. Epub 2013 Mar 1. PMID: 23450515.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Ghanbari R, Anwar F, Alkharfy KM, Gilani AH, Saari N. Valuable nutrients and functional bioactives in different parts of olive (Olea europaea L.)-a review. Int J Mol Sci. 2012;13(3):3291-340. doi: 10.3390/ijms13033291. Epub 2012 Mar 12. PMID: 22489153; PMCID: PMC3317714.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Santangelo C, Vari R, Scazzocchio B, De Sanctis P, Giovannini C, D'Archivio M, Masella R. Anti-inflammatory Activity of Extra Virgin Olive Oil Polyphenols: Which Role in the Prevention and Treatment of Immune-Mediated Inflammatory Diseases? Endocr Metab Immune Disord Drug Targets. 2018;18(1):36-50. doi: 10.2174/1871530317666171114114321. PMID: 29141574.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Gorzynik-Debicka M, Przychodzen P, Cappello F, Kuban-Jankowska A, Marino Gammazza A, Knap N, Wozniak M, Gorska-Ponikowska M. Potential Health Benefits of Olive Oil and Plant Polyphenols. Int J Mol Sci. 2018 Feb 28;19(3):686. doi: 10.3390/ijms19030686. PMID: 29495598; PMCID: PMC5877547.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Angeloni C, Malaguti M, Barbalace MC, Hrelia S. Bioactivity of Olive Oil Phenols in Neuroprotection. Int J Mol Sci. 2017 Oct 25;18(11):2230. doi: 10.3390/ijms18112230. PMID: 29068387; PMCID: PMC5713200.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Borzì AM, Biondi A, Basile F, Luca S, Vicari ESD, Vacante M. Olive Oil Effects on Colorectal Cancer. Nutrients. 2018 Dec 23;11(1):32. doi: 10.3390/nu11010032. PMID: 30583613; PMCID: PMC6357067.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Menendez JA, Vellon L, Colomer R, Lupu R. Oleic acid, the main monounsaturated fatty acid of olive oil, suppresses Her-2/neu (erbB-2) expression and synergistically enhances the growth inhibitory effects of trastuzumab (Herceptin) in breast cancer cells with Her-2/neu oncogene amplification. Ann Oncol. 2005 Mar;16(3):359-71. doi: 10.1093/annonc/mdi090. Epub 2005 Jan 10. PMID: 15642702.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Nocella C, Cammisotto V, Fianchini L, D'Amico A, Novo M, Castellani V, Stefanini L, Violi F, Carnevale R. Extra Virgin Olive Oil and Cardiovascular Diseases: Benefits for Human Health. Endocr Metab Immune Disord Drug Targets. 2018;18(1):4-13. doi: 10.2174/1871530317666171114121533. PMID: 29141571.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Review
Souza PAL, Marcadenti A, Portal VL. Effects of Olive Oil Phenolic Compounds on Inflammation in the Prevention and Treatment of Coronary Artery Disease. Nutrients. 2017 Sep 30;9(10):1087. doi: 10.3390/nu9101087. PMID: 28973999; PMCID: PMC5691704.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Studie
Villarejo AB, Ramírez-Sánchez M, Segarra AB, Martínez-Cañamero M, Prieto I. Influence of extra virgin olive oil on blood pressure and kidney angiotensinase activities in spontaneously hypertensive rats. Planta Med. 2015 Jun;81(8):664-9. doi: 10.1055/s-0034-1383263. Epub 2014 Nov 11. PMID: 25389059.
Gehe zur Quelle
Testberichte