Willkommen bei unserem großen Proteinpancake Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Proteinpancakes. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Proteinpancakes zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Proteinpancakes kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Proteinpancakes sind besonders für dich geeignet, wenn du nach einer Alternative für dein Frühstück suchst und bereits am Morgen deinen Körper mit ordentlich Protein versorgen willst.
  • Bevor du dich für ein bestimmtes Produkt entscheidest, solltest du den Protein- und Kohlenhydrateanteil berücksichtigen.
  • Ein Proteinpancake sollte nicht gut schmecken, sondern auch ein guter Eiweißlieferant sein. Aus sportlicher Sicht solltest du deshalb auf Staubzucker verzichten und deine Pancakes mit frischen Früchten essen.

Proteinpancake Test: Das Ranking

Platz 1: Frey Nutrition Protein Pancakes, 1er Pack (1 x 900 g)

Die Proteinpancakes von FREY Nutrition eignen sich besonders für dich, wenn du nach einer Frühstücksalternative suchst. Durch den geringen Fettanteil sind sie außerdem sehr passend für dich, solltest du dich Low Fat ernähren oder ein paar Kalorien einsparen wollen.

Redaktionelle Einschätzung
Die FREY Nutrition Proteinpancakes haben eine neutrale Geschmacksrichtung.

Wenn du allerdings etwas Obst oder Nüsse dazu gibst, hast du ein richtig leckeres Frühstück. Außerdem gibt es eine große Auswahl an Flavedrops oder Geschmackspulvern die du nach belieben verwenden kannst.

Der Proteinanteil liegt mit 39,5 % im mittleren Bereich. Allerdings stammt das Protein aus 3 hochwertigen Quellen. Enthalten sind hochwertiges Molkenprotein, Milchprotein und Eiprotein.

Unschlagbar ist aber vor allem der Fettgehalt. Gerade einmal 1,8 g Fett pro 100 g stellen alle anderen Produkte in den Schatten. Solltest du dich also Low Fat ernähren, ist dieses Produkt das Richtige für dich. Der enthaltene Kohlenhydratanteil liegt bei 35,1 % und damit im oberen Bereich in der Kategorie Protein Pancakes.

Insgesamt kommen wir auf eine Kalorienzahl von 329 kcal pro 100 g. Verglichen mit anderen Protein Pancakes ist dieser Wert eher gering. Somit eignet sich das Produkt auch in einer Diät.

Kundenbewertungen
Die Proteinpancakes von FREY Nutrition werden von 84% der Kunden positiv bewertet.

Besonders der Geschmack wird von vielen Käufern hochgelobt. Zusätzlich sind die Pancakes leicht zuzubereiten und haben eine fluffige Konsistenz.

Negative Bewertungen, also einen oder zwei Sterne, gibt es von 13% der Kunden.

Kritisiert wird hauptsächlich die Art der Zubereitung. Aufgrund der zahlreichen Bewertungen, welche die einfache Zubereitung loben, kann man allerdings von einem individuellen Problem ausgehen.

FAQ
Wie werden die Proteinpancakes von FREY Nutrition zubereitet?

50 g des Pulvers sollen mit 250 ml Milch oder Wasser angerührt werden. Anschließend wird der Teig in einer Pfanne gebacken. Somit sind die Pancakes wirklich sehr schnell zubereitet.

Wann sollte ich die Pancakes essen?

Es ist dir natürlich selbst überlassen wann du die Pancakes isst. Ob zum Frühstück oder als Snack spielt eigentlich keine Rolle. Wichtig ist aber, dass du deinen täglichen Eiweißbedarf deckst und nach dem Training genügend Eiweiß zu dir nimmst.

Platz 2: Scitec Nutrition Protein Pancake Kokosnuss-Weiße Schoko

Die Proteinpancakes von Scitec Nutrition eignen sich besonders für dich, wenn du nach einer Abwechslung beim Frühstück suchst. Wenn die Kalorien für dich eher zweitrangig sind, kannst du hier bedenkenlos zugreifen.

Redaktionelle Einschätzung
Die Scitec Nutrition Proteinpancakes gibt es derzeit in 3 verschiedenen Geschmacksrichtungen.

Zur Auswahl stehen Schoko-Banane, Kokos-weiße Schoko und eine geschmacksneutrale Sorte. Wenn du noch etwas Obst hinzugibst, hast du ein sehr leckeres Frühstück.

Vor allem der Preis überzeugt bei diesem Produkt. Günstiger wirst du gute Proteinpancakes nicht bekommen.

Der Proteinanteil beträgt 30 %. Mehr ist zwar durchaus möglich aber es reicht dennoch aus um bereits am Morgen ausreichend mit Protein versorgt zu werden. Das Protein stammt außerdem aus hochwertigem Casein sowie Molken- und Eiprotein.

Der Anteil an Fett (15 %) und an Kohlenhydraten (43 %) ist höher als bei anderen Proteinpancakes. Dadurch haben 100 g der Pancakemischung 430 kcal. Sollte für dich die Kalorienzahl allerdings zweitrangig sein, kannst du bedenkenlos zugreifen.

Kundenbewertungen
Die Proteinpancakes von Scitec Nutrition werden von 80% aller Käufer positiv bewertet. 

Der Geschmack wird hierbei besonders gelobt. Auch werden die Pancakes als sehr saftig und fluffig beschrieben. Der Proteingehalt überzeugt ebenfalls einige Kunden.

Eine negative Bewertung gibt es von 9% der Käufer. Sie vergeben nur einen oder zwei Sterne.

Kritisiert wird vor allem die Größe der Packung. Diese ist im Vergleich zur enthaltenen Menge viel zu groß. Das Geld und den Müll hierfür könnte man sich laut der Kunden sparen. Auch die Konsistenz der Pancakes missfällt einigen Kunden.

Am besten probierst du die Pancakes selbst und fällst dein eigenes Urteil.

“FAQ”
Wie werden die Proteinpancakes zubereitet?

Eine Portion (37 g) soll mit der halben Menge Wasser oder Milch verrührt werden. Anschließend werden die Pancakes wie normale Pfannkuchen in einer Pfanne gebacken.

Wann sollte ich die Proteinpancakes essen?

Du kannst natürlich selbst entscheiden wann du die Proteinpancakes isst. Du solltest aber darauf achten, dass du deinen täglichen Proteinbedarf deckst. Du solltest außerdem nach dem Training deinen Körper mit Protein versorgen. Die Proteinpancakes von Scitec Nutrition können dir hierbei behilflich sein.

Platz 3: Ironmaxx Protein Pancake, Vanille, 1er Pack (1 x 1000 g)

Die Protein Pancakes von IronMaxx eignen sich für jeden, der nach einer Abwechslung beim Frühstück sucht. Durch den sehr hohen Proteinanteil kannst du bereits am Morgen einen Großteil deines Proteinbedarfs decken.

Redaktionelle Einschätzung
Die Protein Pancakes von IronMaxx gibt es leider nur in der Geschmacksrichtung Vanille. Mit etwas Obst oder Nüssen lassen sich aber sicherlich leckere Sachen zaubern.

Mit einem Proteinanteil von fast 68 % sind diese Proteinpancakes absolute Eiweißbomben. Kein anderes Produkt kommt an diesen Wert ran. Das Eiweiß stammt hierbei aus verschiedenen Quellen. Den größten Anteil bildet Molkenprotein, gefolgt von Calciumcaseinat, Eiprotein und Sojaprotein. Sojaprotein ist meist nicht von hoher Qualität, kann aber aufgrund der geringen enthaltenen Menge vernachlässigt werden.

Die Kalorienzahl liegt mit 386 kcal pro 100 g im mittleren Bereich der Kategorie Proteinpancakes. Neben dem Protein enthält das Produkt gerade einmal 4,6 g Fett und 16,5 g Kohlenhydrate pro 100 g. Im Vergleich mit anderen Produkten handelt es sich hierbei um sehr gute Nährwerte. Somit kann man das Produkt schon fast als Low-Carb durchgehen lassen.

Kundenbewertungen
Das Produkt wird von 60% der Käufer positiv bewertet, mit vier oder fünf Sternen.

Besonders gelobt wird die einfache Zubereitung, die hervorragenden Nährwerte und der angenehme leichte Vanillegeschmack.

40% der Käufer hingegen bewerten das Produkt negativ. Sie geben einen oder zwei Sterne.

Auch in den negativen Bewertungen wird der Geschmack, sowie die Nährstoffe gelobt. Kritik gibt es lediglich hinsichtlich der Zubereitung. Da diese allerdings auch von vielen, bezüglich der Einfachheit, gelobt wird kann es sich um ein individuelles Problem handeln, welches nicht durch das Produkt zustande kommt.

“FAQ”
Wie werden die Proteinpancakes zubereitet?

Empfohlen wird, 50 g des Pancake Pulvers mit 150 g kaltem Wasser zu mischen. Anschließend wird der Teig in einer beschichteten Pfanne gebacken.

Platz 4: Myprotein Protein Pancake Unflavoured, 1er Pack (1 x 1 kg)

Die Proteinpancakes von Myprotein eignen sich besonders für dich, wenn du viel Wert auf einen hohen Proteinanteil legst. Fett und Kohlenhydrate wirst du hier nur sehr wenige finden.

Redaktionelle Einschätzung
Die Myprotein Proteinpancakes sind geschmacksneutral.

Aber du kannst etwas Obst oder Nüsse hinzugeben und erhältst ein sehr leckeres Frühstück. Desweiteren bieten einige Hersteller Geschmackspulver an, welches man den Pancakes zumischen könnte.

Der Proteinanteil beträgt unglaubliche 67 %. Das Protein stammt aus hochwertigem Milch- und Molkenprotein sowie Eiweißpulver. Mehr Protein wirst du kaum in einer Pancakemischung finden.

Außerdem ist der Fettanteil mit nur 6,3 g pro 100 g vergleichsweise gering. Genau wie der Anteil der Kohlenhydrate mit nur 11 g pro 100 g. Das Produkt eignet sich hervorragend in einer Diät, da es fast nur aus Protein besteht.

Außerdem enthalten 100 g der Pancakemischung 11 g Ballaststoffe. Dadurch wirst du noch etwas länger gesättigt.

Kundenbewertungen
Die Myprotein Proteinpancakes werden von 53% aller Kunden positiv bewertet.

Vor allem die Nährstoffe und der hohe Proteinanteil werden von den meisten Kunden gelobt. Auch die einfache Zubereitung und der Geschmack gefallen den meisten Kunden.

Eine neutrale oder negative Bewertung wurde von 42% der Käufer abgegeben. Sie bewerten die Mischung mit einem oder zwei Sternen

Viele Kunden kritisieren den Geschmack, sowie die Zubereitung des Produkts. Wie bei jedem anderen Lebensmittel auch, schmeckt es dem einen mehr und dem anderen weniger. Die Zubereitung wird als „nicht möglich“ beschrieben, da das Produkt häufig in der Pfanne kleben bleiben soll. Möglicherweise ist die Zubereitung immer etwas abhängig von der verwendeten Pfanne.

Du solltest es selbst ausprobieren, wie die Proteinpancakes von Myprotein schmecken und ob du sie problemlos zubereiten kannst.

“FAQ”
Wie werden die Proteinpancakes von Myprotein zubereitet?

50 g Pulver sollen mit 100-150 ml Wasser oder Milch gemischt werden. Anschließend kannst du den Teig in einer beschichteten Pfanne backen.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Proteinpancakes kaufst

Jeden Tag nur Brötchen oder Müsli wird auf Dauer langweilig. Proteinpancakes eignen sich neben einem Proteinmüsli hervorragend als Alternative, damit du mit einer ordentlichen Portion Eiweiß in den Tag starten kannst.

Wir zeigen dir zuerst alles Wissenswerte über Proteinpancakes. Danach erfährst du von uns die wichtigsten Kaufkriterien die du vor dem Kauf beachten solltest.

Pancakes mit Pflaumen und Kaffee

Proteincakes sind keine Nahrungssupplemente im engeren Sinne, aber sie stellen gerade für Sportler eine zweckmäßige Alternative zu herkömmlichen Pancakes dar, bei minimalem Geschmacksverlust. (Foto: Einladung_zum_Essen / pixabay.com)

Was sind Proteinpancakes?

Jeder kennt Pfannkuchen und die amerikanischen Pancakes. Meist haben die nur einen mittelmäßigen Proteinanteil und sind eher ungesund. Mittlerweile gibt es aber von einigen Herstellern Proteinpancakes, die sich jeder selbst zubereiten kann.

Sie sind am ehesten zu vergleichen mit einer Backmischung, die mit Milch oder Wasser angerührt werden muss. Danach werden sie wie normale Pfannkuchen in einer Pfanne gebraten. Der Unterschied ist, dass diese weitaus mehr Protein enthalten, als selbstgemachte Pfannkuchen.

Für wen sind Proteinpancakes geeignet?

Für jeden der genug von Brötchen und Müsli am Morgen hat. Was gibt es schöneres, als an einem Sonntag leckere Pfannkuchen zu essen. Wenn diese auch noch wenig Zucker und dafür ordentlich Protein enthalten, ist das umso besser. Mit einer fertigen Proteinpancake-Backmischung geht das außerdem noch schneller als den Teig erst komplett selbst anrühren zu müssen.

Besonders für Sportler sind die Proteinpancakes gut geeignet. Sie bieten eine gute Alternative zu Proteinriegeln. Als Sportler ist es sehr wichtig seinen Proteinbedarf zu decken. Mit den Protein Pfannkuchen steht dem Muskelaufbau und einer schnellen Regeneration nach einem anstrengenden Training nichts mehr im Wege.

Wie sehen die Nährwerte von Proteinpancakes aus?

Das ist immer abhängig vom jeweiligen Produkt und variiert in einer großen Spanne. Die genauen Nährwerte der einzelnen Produkte findest du weiter oben in unserem Test. Hier bekommst du schonmal eine kleine Übersicht.

Die Nährwerte für 100 g liegen meist in folgendem Bereich:

Nährstoff pro 100 g
Protein 30 bis 67g
Kohlenhydrate 11 bis 44g
Fett 3,1 bis 15g

Das enthaltene Fett ergibt sich aus der zugefügten Kakaobutter oder anderen pflanzlichen Fetten. Auch das zugefügte Protein wie Ei- oder Milchprotein enthalten noch geringe Anteile an Fett. Mehr zum Proteinanteil und was du hierbei beachten musst, findest du weiter unten.

Die Kohlenhydrate ergeben sich meist durch zugefügtes Weizenmehl. Der enthaltene Zucker schwankt zwischen 3,3 g und 11 g für eine Menge von 100 g. Welches Produkt mit welchen Nährwerten am besten zu dir passt, findest du weiter unten.

Beachte, dass häufige Einnahme des Eiweißes regelmäßige Einnahme des Kalziums fordert. Das ist unersetzlich für die Proteinsynthese.

Produktbild Proteinpancake

Kalorien, Kohlenhydrate und Fett variieren von Produkt zu Produkt. Wobei die Kohlenhydrate durch Zufuhr von Weizenmehl entstehen.

Wie viel kosten Proteinpancakes?

Je nach Hersteller variieren die Preise zwischen 14 € und 30 € pro Kg. Wenn wir uns aber anschauen das 100 g bis zu 67 g Protein enthalten, ist das ein durchaus akzeptabler Preis.

Außerdem stellen die Protein Pancakes nur eine Alternative dar und sind nicht als tägliches Frühstück gedacht. Wenn du sie dir ein bis zweimal die Woche zum Frühstück zubereitest relativiert sich der Preis.

Pancakes mit Brombeeren, Kaffee, Saft

Proteinpancakes kann man, genau wie normale Pfannkuchen auch, leicht selber machen. Dazu braucht man nur eine Pfanne, dazu Mehl, Milch, Eier, Zucker und natürlich Proteinpulver. Danach mit Ahornsirup oder Marmelade servieren und voilà! Fertig ist das Fitness-Frühstück. (Foto: ugglemamma / pixabay.com)

Entscheidung: Welche Arten von Proteinpancakes gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen drei Arten von Proteinpancakes unterscheiden

  • Proteinpancakes mit hohem Fettanteil
  • Proteinpancakes mit hohem Proteinanteil
  • Proteinpancakes mit hohem Kohlenhydratanteil

Proteinpancakes bieten eine perfekte Alternative für ein abwechslungsreiches Frühstück. Sie sind als Fertigbackmischung, die mit Milch oder Wasser angerührt werden kann, erhältlich. Sie schmecken ähnlich wie herkömmliche Pfannkuchen, sind jedoch gesünder und ein Eiweißlieferant, da sie viele Proteine enthalten. Generell werden sie zur Hilfe zum Muskelaufbau und -erhalt herangezogen.

Da die Mischungen sehr unterschiedlich sind möchten wir dir im folgenden Abschnitt dabei helfen herauszufinden, welche Art von Proteinpancakes sich am besten für dich eignet. Dazu stellen wir dir alle oben genannten Arten vor und stellen übersichtlich dar, worin jeweils die Vor- und Nachteile liegen, damit du dir einen kleinen Überblick verschaffen kannst.

Was enthalten Proteinpancakes mit hohem Fettanteil und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Dieser Art von Pancakes werden Kakaobutter oder andere pflanzliche Fette hinzugefügt. Sie enthalten bis zu 15g Fett pro 100g.

Die Zubereitung ist sehr schnell und einfach, jedoch sollte man eher auf Wasser als auf Milch zum Anrühren zurückgreifen, da diese noch mehr Fett enthält.

Vorteile
  • Schnelle Zubereitung
  • Mehr Geschmack als die anderen Arrten
Nachteile
  • Nicht geeignet bei Low Fat Diät

Fetthaltige Proteinpancakes eignen sich besonders für Menschen mit einem hohen Kalorienbedarf und für solche, denen Kalorien egal sind.

Meistens handelt es sich um Mischungen, die einen mittelhohen Kohlenhydrat- und Proteinanteil haben und denen durch das Fett mehr Geschmack verliehen wird.

Was enthalten Proteinpancakes mit hohem Proteinanteil und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Diese Pancakes enthalten bis zu 68g Proteine pro 100g und eignen sich besonders für jene, die ihren Proteinbedarf im Alltag nicht gedeckt bekommen. Sie enthalten Ei-, Milch- oder Molkenproteine und stellen eine schnelle Zwischenmahlzeit alternativ zum Riegel oder Shake dar. Dadurch, dass sie meist kaum Fette oder Kohlenhydrate enthalten, sind sie eher geschmacksneutral.

Vorteile
  • Schnelle Zubereitung
  • Eignen sich zum Abnehmen
  • Gute proteinhaltige Alternative für Vegetarier
Nachteile
  • Haben weniger Geschmack
  • Enthalten manchmal Sojaproteine, die qualitativ nicht sehr hochwertig sind

Pancakes mit hohem Proteingehalt eignen sich einerseits für diejenigen, die abnehmen wollen, andererseits für Kraftsportler, die ihre Muskelmasse aufbauen oder erhalten wollen. Außerdem helfen sie bei der Regeneration nach einem intensiven Training. Eine interessante Alternative sind sie auch für Vegetarier, die auf tierische Proteine verzichten.

Was enthalten Proteinpancakes mit hohem Kohlenhydratanteil und worin liegen seine Vor- und Nachteile?

Der durchschnittliche Kohlenhydratgehalt von Proteinpancakes liegt zwischen 11g und 44g. Jene mit einem hohen Anteil enthalten über 30g Kohlenhydrate, die sich durch die Zugabe von Weizenmehl ergeben.

Die Pancakes sind innerhalb von 5 Minuten zubereitet und sind ballaststoffreich, wodurch sie lange sättigen und das Hungergefühl hinauszögern.

Vorteile
  • Schnelle Zubereitung
  • Lange Sättigung
  • Ballaststoffreich
Nachteile
  • Nicht geeignet bei Low Carb Diät

Pancakes mit hohem Kohlenhydratanteil stellen einen idealen Mahlzeitenersatz dar, insbesonders für Ausdauersportler, die sehr viel Energie brauchen.

Oft ist bei diesen Pfannkuchen auch der Proteingehalt etwas höher, so dass man Zwei-In-Eins erhält.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Proteinpancakes vergleichen und bewerten

Im Folgenden möchten wir dir zeigen, anhand welcher Faktoren du Proteinpancakes vergleichen und bewerten kannst. Dadurch wird es dir leichter fallen zu entscheiden, ob sich ein bestimmtes Produkt für dich eignet oder nicht.

Zusammengefasst handelt es sich dabei um:

  • Geschmack
  • Proteinanteil
  • Kalorien und Nährwerte

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Geschmack

Auch bei diesem Lebensmittel ist der Geschmack das A und O. Die meisten Proteinpancakes sind geschmacksneutral. Vereinzelt gibt es Sorten wie Schoko-Banane, Weiße Schokolade oder Vanille. Falls dir die vorhandenen Zutaten nicht zusagen, kannst du dir deine Pfannkuchen noch selbst verfeinern.

Es gibt eine große Auswahl an Geschmackspulvern die du hinzumischen kannst. Oder du nimmst verschiedenes Obst und schneidest es dir zu deinen Proteinpancakes dazu. Wie nah die Protein Pfannkuchen an normale Pfannkuchen rankommen findest du am besten selbst heraus.

Proteinanteil

Hier finden sich die größten Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten. Der Proteinanteil liegt meist zwischen 30 g und 67 g für eine Portion von 100 g.

Wenn es dir bisher schwer gefallen ist, deinen Proteinbedarf zu decken, empfehlen wir dir ein Produkt mit möglichst viel Protein. Wenn du bisher ohne Probleme deinen Proteinbedarf decken konntest, darf es ruhig auch weniger Protein sein. Du kannst auch zu einem Produkt mit weniger Protein greifen, wenn du nur nach einer Alternative zu normalen Pfannkuchen suchst.

Das enthaltene Protein stammt meist aus Molken-, Milch- und Eiprotein. Die Qualität ist meist sehr hoch. Somit könnt ihr den Großteil der Produkte ohne schlechtes Gewissen zu euch nehmen. Abzuraten ist von Produkten mit Sojaprotein. Aufgrund der schlechteren Qualität solltest du dies nur selten zu dir nehmen.

Verschiedene Typen der Proteinpancakes mit verschiedener Proportion von Fett, Eiweiß und Kohlehydrate sind für unterschiedliche Trainingsmodi passend.

Produktbild Proteinpancake

Nimmst du relativ wenig Eiweiß zu dir, solltest du darauf achten, dass dein Produkt viel Protein beinhaltet.

Kalorien und Nährwerte

100 g haben meist zwischen 360 und 430 Kalorien. Das ist immer abhängig von den unterschiedlichen Anteilen an Fett, Protein und Kohlenhydraten. Je nach deiner bevorzugten Ernährungsweise solltest du unterschiedliche Produkte wählen. Ernährst du dich eher Low Carb, also mit möglichst wenig Kohlenhydraten, ist auch ein Produkt mit möglichst geringem Wert an Kohlenhydraten zu empfehlen.

Um ein noch gesünderes Frühstück zu haben, empfehlen wir dir außerdem die Wahl eines Produktes mit möglichst wenig Zucker. Solltest du dich Low Fat ernähren, empfehlen wir dir ein Produkt mit möglichst wenig Fett. Welche Nährwerte die einzelnen Produkte besitzen findest du oben.

Pancakes mit Bananenscheiben

DIe Mischung machts: Pancake ist nicht gleich Pancake. Wer sich gesund ernähren möchte oder auf Diät ist, sollte sich die Inhaltsstoffe vor dem Kauf genau ansehen. (Foto: AmandaArnason / pixabay.com)

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Proteinpancake

Wie oft kann ich die Proteinpancakes essen?

Eigentlich kannst du die Proteinpancakes jeden Tag essen. Jedoch sollten auch andere Proteinquellen in deiner Ernährung enthalten sein. Wir empfehlen Hühnchen, Magerquark, Hülsenfrüchte oder auch Eier.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://proteineeiweiss.de/proteinreiche-nahrungsmittel


[2] http://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/protein/


[3] https://albert-schweitzer-stiftung.de/aktuell/protein-vegetarier-veganer


[4] http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/muskelaufbau-was-bewirkt-
eiweiss-nach-dem-training-a-970271.html


[5] http://www.spektrum.de/news/die-proteinluege/938852

Bildnachweise:

88428817 – ©liza5450 / 123rf.com

Bewerte diesen Artikel


29 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,50 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von supplementbibel.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

One Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.