Willkommen bei unserem großen Stoffwechseltabletten Test 2018. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Stoffwechseltabletten. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, die für dich besten Stoffwechseltabletten zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Stoffwechseltabletten kaufen möchtest.

Das Wichtigste in Kürze

  • Stoffwechseltabletten können dich beim Abnehmen unterstützen. Schwangere Frauen und Kinder sollten keine Tabletten zu sich nehmen, da in den meisten Präparaten Koffein enthalten ist.
  • Bei der Wahl geeigneter Stoffwecheltabletten kannst du dich für Appetitzügler, Carb-Blocker, Fatburner oder Fettblocker entschieden.
  • Wirkstoffe, wie Koffein, Chlorogensäure, Catechine, Capsaicin, Chrom und B-Vitamine können dir beim Abnehmen helfen. Du solltest vor der Einnahme mögliche Nebenwirkungen berücksichtigen.

Stoffwechseltabletten Test: Das Ranking

Platz 1: FYRON Body Premium

Die Body Premium Kapseln von FYRON enthalten eine gute Mischung aus Substanzen, die den Stoffwechsel ankurbeln und solchen, die Hungergefühle und Appetit unterdrücken und damit Heißhungerattacken vorbeugen. Eine Packung enthält 90 Kapseln und die empfohlene Tagesdosis beträgt 4 Kapseln. Die Body Premium Kapseln von FYRON sind ein deutsches Produkt und frei von künstlichen Füll- und Farbstoffen.

Redaktionelle Einschätzung

Inhaltsstoffe und Wirkung

Die Body Premium Kapseln von FYRON enthalten folgende Wirkstoffe:

  • Koffein im Guarana Extrakt
  • Chlorogensäure im Extrakt von grünem Kaffee
  • Catechine im Extrakt vom grünen Tee
  • Capsaicin in Extrakten von Cayenne und schwarzem Pfeffer
  • L-Carnitin ist ein Fettverbrenner
  • Zinkgluconat (Zink): Natürlicher Fettbinder
  • B-Vitamine: Biotin (Vitamin B7), Calcium-D-pantothenat (Vitamin B5)
  • Magnesiumcarbonat produziert fettabbauende Enzyme
  • Calciumoxid ist ein Säureregulator

Die wissenschaftlich erwiesenen Fettverbrenner und Stoffwechselbeschleuniger kommen auch bei den Body Premium Kapseln von FYRON in geballter Ladung daher. Die gleichzeitige Anwendung von Fettverbrennern und Stoffwechselbeschleunigern ist effektiver als die separate Anwendung derselben Substanzen. Diesen Effekt kannst du dir also auch mit den Body Premium Kapseln von FYRON zu Nutze machen.

Die Kapselhülle besteht aus Hydroxypropylmethylcellulose. Hierbei handelt es sich um eine pflanzliche Substanz.

Nebenwirkungen

Da es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt, ist der Hersteller nicht verpflichtet Angaben zu möglichen Nebenwirkungen zu machen. Ausgangspunkt möglicher Nebenwirkungen ist wie bei vergleichbaren Fatburnerpräparaten der hohe Koffeingehalt.

Negativ anzumerken sind die fehlenden Angaben des Herstellers zum Koffeingehalt einer Tagesdosis. Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du während der Einnahme der F-Burn Kapseln von Vihado genau darauf achten, wieviel Koffein du neben den Kapseln noch zu dir nimmst.

Wenn du schnell unter Kreislaufproblemen oder vielleicht sogar unter hohem Blutdruck leidest, ist es ratsam, die Dosierung langsam aufzubauen und die Reaktion deines Körpers genau zu beobachten. Im Zweifel ist es immer besser vor Beginn der Einnahme einen Arzt zu konsultieren.

Die versprochenen Ergebnisse

Unrealistische Versprechungen werden bei den Body Premium Kapseln von FYRON nicht gemacht. Im Gegenteil: Mit dem Kauf des Präparates erhält du die Möglichkeit des Downloads eines E-Books, dass dich über das Präparat, gesunde Ernährung und einen aktiven Lebensstil informiert.

Der Hersteller

Die Body Premium Kapseln von FYRON werden in Deutschland nach deutschen und europäischen Qualitätsstandards produziert und sind garantiert frei von Füllstoffen und E-Zusätzen. Außerdem sind sie laktosefrei und vegan. Diese Garantien des Herstellers demonstrieren höchste Qualitäts- und Reinheitsansprüche im Produktionsprozess.

Kundenbewertungen
Derzeit bewerten fast 90% der Rezensenten die Body Premium Kapseln von FYRON als positiv, also mit vier oder fünf Sternen. 

Besonders positiv hervorgehoben werden dabei immer wieder:

  • Die Abwesenheit von Nebenwirkungen
  • Das schnelle Abnehmen in Verbindung mit Sport
  • Die schnell einsetzende Wirkung
  • Die Steigerung der Leistungsfähigkeit
  • Die geruchlosen Kapseln ohne unangenehmen Nachgeschmack
  • Die appetithemmende Wirkung verbunden mit weniger Heißhungerattacken

Die Body Premium Kapseln von FYRON scheinen ihrem Anspruch als Stoffwechselbeschleuniger gerecht zu werden, solange du ihre Einnahme mit einer gesunden Ernährung und einem Bewegungs- und Sportprogramm verbindest. Ohne Veränderungen im Lebensstil wird bei den Body Premium Kapseln von FYRON, wie bei vergleichbaren Präparaten, die Wirkung ausbleiben.

Negativ, also mit einem oder zwei Sternen, wird das Produkt aktuell in rund 8% aller Rezensionen bewertet.

Negativ angemerkt werden dabei immer wieder die folgenden Punkte:

  • Die ausbleibende Aktivierung des Stoffwechsels
  • Der unangenehme Geruch der Kapseln
  • Der unangenehme Körpergeruch nach Einnahme der Kapseln
  • Die Nebenwirkungen wie Magenkrämpfe

Die Body Premium Kapseln von FYRON enthalten etwas weniger Koffein als vergleichbare Produkte, was sich bei den Nebenwirkungen bemerkbar macht. Denn während bei vergleichbaren Produkten mit höherem Koffeingehalt zwischendurch immer wieder über Nebenwirkungen im Herz-Kreislauf-Bereich berichtet wird, ist dies bei den Body Premium Kapseln von FYRON nicht der Fall.

FAQ
Wird die Tagesdosis auf einmal eingenommen oder über den Tag verteilt?

Die Tagesdosis von 4 Kapseln nimmst du über den Tag verteilt ein. Also ca. alle 6 Stunden eine Kapsel, eine halbe Stunde vor dem Essen.

Werden die Body Premium Kapseln von FYRON in einem neutralen Paket geliefert?

Deine Lieferung erreicht dich in einem neutralen braunen Paket ohne Hinweis auf die Inhalte.

Ist eine deutsche Gebrauchsanweisung im Lieferumfang?

Unten rechts ist das Etikett der Body Premium Kapseln von FYRON aufrollbar. Darunter findest du die Gebrauchsanweisung übersetzt in diverse Sprachen, unter anderem auch Deutsch.

Platz 2: BIOMENTA Stoffwechsel Aktiv Kapseln

Platz 3: Nutri-Plus 60 Kapseln – Zur Unterstützung des Stoffwechsels

Platz 4: GET IN SHAPE Bodyshape 24 Day & Night

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Stoffwechseltabletten kaufst

Für wen sind Abnehmpillen geeignet?

Abnehmpillen eignen sich für all diejenigen, die bereits seit längerer Zeit am Projekt „Abnehmen“ rumdoktern und trotzdem das Wunschgewicht noch nicht erreichen konnten. In diesem Fall können Abnehmpräparate das „Zünglein an der Waage“ sein und dir helfen dein Wunschgewicht zu erreichen.

Hast du bereits eine gute Work-Out Routine und ernährst dich ausgewogen, stehen die Chancen gut, dass mit Hilfe eines Abnehmpräparats die letzten Kilos purzeln.

Interessierst du dich allerdings für Abnehmpillen, um „schmerzfrei“ und mit minimalem Aufwand abzunehmen, wirst du von den Ergebnissen enttäuscht sein. Mess- und sichtbare Erfolge erzielst du nämlich nur dann, wenn die Einnahme der Abnehmpillen mit Änderungen in deinen Bewegungs- und Ernährungsgewohnheiten einhergeht.

Diverse Pillen und Tabletten

Durch die Einnahme von Stoffwechseltabletten über Nacht schlank zu werden, ist eher unrealistisch. Vielmehr solltest du sie als Ergänzung zu einer ausgewogenen Ernährung und einem aktiven, sportlichen Lifestlye verwenden. (Foto: frolicsomepl / pixabay.com)

Wo kann ich Abnehmpillen kaufen?

Abnehmpräparate kannst du sowohl in Drogeriemärkten als auch in Apotheken rezeptfrei kaufen. Auch im Internet findest du diverse Möglichkeiten Abnehmpillen zu erwerben. Ein Kauf im Internet bietet dir die Möglichkeit schnell, diskret und einfach die Preise und Kundenbewertungen des Abnehmpräparates deines Interesses zu vergleichen.

Im stationären Handel sind deine ersten Anlaufstellen für Abnehmpräparate:

  • Drogeriemärkte
  • Apotheken

Und online findest du sie hier:

  • amazon.de
  • ebay.de

Wieviel kosten Abnehmpillen?

Bevor du dich für ein Präparat entscheidest, solltest du dich fragen, ob es auch in dein Budget passt. Denn du wirst das Präparat höchstwahrscheinlich über einen Zeitraum von einigen Monaten nehmen müssen, bevor deine Abnehmziele realisiert sind.

Deshalb ist es also gut möglich, dass du zum „Wiederholungstäter“ werden und mehrfach nachbestellen oder nachkaufen musst.

Achtung: Die meisten Präparate enthalten nur eine 1-Monatsration. Überlege dir deshalb immer, ob dein Budget es zulässt das Präparat über mehrere Monate einzunehmen.

Von daher solltest du dir vor dem ersten Kauf die Frage stellen, ob der Preis deines Wunschpräparates auch in den Folgemonaten in dein Budget passt. Grundsätzlich musst du je nach Wahl des Präparates jeden Monat 10 bis 40 Euro einkalkulieren.

Wie wirken Abnehmpräparate?

Abnehmpillen machen sich viele unterschiedliche Inhaltsstoffe zu Nutze und so vielfältig sind auch ihre Wirkungsweisen. Nicht immer kann man die Präparate ganz klar der einen oder anderen Kategorie zuordnen.

Wenn du aber grob erkennen kannst, welche Inhaltsstoffe welcher Wirkung zuzuordnen sind, kannst du eine Vorstellung gewinnen, an welcher Stelle dein Präparat ansetzt:

  • Appetitzügler
  • Carb-Blocker
  • Fatburner
  • Fettblocker

Welche Wirkstoffe helfen mir tatsächlich beim Abnehmen?

Nahrungsergänzungsmittel, die dir beim Abnehmen helfen sollen, versprechen oft mehr, als sie leisten können. Wir helfen dir den Urwald der Inhaltsstoffe zu lichten und zeigen dir wie es um die wissenschaftlichen Nachweise ihrer Eignung als „Abnehmhelfer“ bestellt ist:

  • Koffein
  • Chlorogensäure
  • Catechine
  • Capsaicin
  • Chrom
  • B-Vitamine

Koffein

Koffein ist zweifelsohne einer der häufigsten Inhaltsstoffe in Abnehmpillen. Es hemmt deinen Appetit, kurbelt deinen Metabolismus an, stellt deinem Körper schnell Energie zur Verfügung und hilft dir dich zu konzentrieren.

Direkt vor dem Workout eingenommen, verbessert Koffein die Leistung und steigert die Fettverbrennung. Koffein in Stoffwechselpräparaten ist entweder direkt aus der Kaffeebohne gewonnen oder in Form von Guarana zugesetzt.

Allerdings kann Koffein bei Überdosierung zu erheblichen Nebenwirkungen führen. Deshalb solltest du nie mehr als 400mg Koffein am Tag zu dir nehmen. Denn die regelmäßige Überdosierung kann erhebliche gesundheitliche Folgen haben.

Damit du mit der Einnahme eines koffeinhaltigen Nahrungsergänzungsmittels deiner Gesundheit keinen Schaden zufügst, solltest du dir bewusst sein auf welchen Wegen du über den Tag verteilt Koffein zu dir nimmst. Am häufigsten geschieht dies wohl beim Genuss von Limonaden, Kaffee und Tee.

Chlorogensäure

Auch die in grünen Kaffeebohnen enthaltene Chlorogensäure kann deinen Fettstoffwechsel maßgeblich ankurbeln. Häufig kommen Koffein und Chlorogensäure in Präparaten im Team zum Einsatz. Das liegt daran, dass Präparate mit Koffein und Chlorogensäure effektiver sind als solche, die nur eine der beiden Substanzen enthalten.

Catechine

Bei den Catechinen handelt es sich um Extrakte aus dem grünen Tee, die deinen Stoffwechsel anregen und dich so beim Abnehmen unterstützen können. Catechine sind antioxidative Substanzen, auf die du nicht verzichten solltest, wenn du es erst meinst mit dem Ankurbeln des Stoffwechsels.

Zusätzlich machst du dir bei Präparaten mit grünem Tee auch noch die Fettverbrennereigenschaften des im Grüntee enthaltenen Koffeins zu Nutze.

Capsaicin

Präparate mit Capsaicin machen sich eine Substanz auf scharfen Peperoni zu Nutze. Capsaicin beschleunigt deinen Fettstoffwechsel und fördert den Fettabbau. Wenn du zum Beispiel während einer Diät weniger Kalorien zu dir nimmst als du verbrennen kannst, verlangsamt sich dein Stoffwechsel.

In diesem Fall können Präparate mit Capsaicin dir helfen diesem unerwünschten Effekt entgegenzuwirken. Aber dem noch nicht genug: Im selben Zug sorgt das Capsaicin dann sogar noch für den Abbau von Fettzellen.

Chrom

Chrom ist von Natur aus in deinem Körper vorhanden und wird in Abnehmpräparaten eingesetzt, da ihm muskelaufbauende und körperfettreduzierende Eigenschaften nachgesagt werden. Es gehört zu den lebenswichtigen Mineralien. Allerdings brauchen wir es nur in verschwindend geringen Mengen.

Zu den besonders chromhaltigen Nahrungsmitteln zählen Käse, Nüsse und Getreide. Zusammen mit Insulin ist Chrom maßgeblich am Erhalt des Blutzuckerspiegels beteiligt. Allerdings stehen über alle Zweifel erhabene wissenschaftliche Nachweise über die Wirksamkeit von Chrom im Abnehmprozess noch aus.

B-Vitamine

Stoffwechseltabletten mit B-Vitaminen haben sich ebenfalls einen Namen als „Abnehmhelfer“ gemacht, die Energie produzieren und so die Fettverbrennung ankurbeln. Wie schnell dein Metabolismus Fett verbrennt, hängt auch von davon ab, wie deine Muskeln ausgebildet sind. B-Vitamine unterstützen den Muskelaufbau und helfen dir so noch auf einem zweiten Weg lästiges Fett zu verbrennen.

Woran erkenne ich unseriöse Anbieter und Präparate?

Kurz gesagt: Wenn man dir Unrealistisches verspricht. Wie zum Beispiel das du ohne dein Zutun abnehmen kannst, keine Änderungen in deinen Ernährungs- und Essgewohnheiten notwendig sind und du auch weiterhin einen großen Bogen um Fitnessstudios machen kannst. Manche Präparate werden nur im Abo angeboten, auch das zählt zu den eher unseriösen Geschäftspraktiken.

Nicht seriöse Anbieter erkennst du an unrealistischen Versprechen. Und wenn wir ganz ehrlich sind spüren wir eigentlich alle wenn etwas zu gut ist um wahr zu sein, oder nicht?

Entscheidung: Welche Arten von Stoffwechseltabletten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen vier Arten von Stoffwechseltabletten unterscheiden:

  • Appetitzügler
  • Carb-Blocker
  • Fatburner
  • Fettblocker

Ein guter Stoffwechsel ist ausschlaggebend für einen guten Energieumsatz und eine schnelle Fettverbrennung. Je schneller dein Stoffwechsel arbeitet, desto weniger Fett setzt du an. Mittlerweile gibt es unzählige Tabletten, die deinen Stoffwechsel ankurbeln können.

Wir möchten dir die vier Hauptarten vorstellen. Für welche Art von Stoffwechseltabletten du dich letztendlich entscheidest, hängt von deinen Erwartungen ab sowie auch davon, welche Art deiner Ansicht nach am besten für dich geeignet ist. Um dir deine Entscheidung zu erleichtern, stellen wir dir die oben erwähnten Arten vor und zeigen dir, worin jeweils ihre Vorteile und Nachteile liegen.

Was sind Appetitzügler und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Appetitzügler setzen an 2 Stellen an: Einige unterdrücken, wie der Name schon sagt, deinen Appetit, während andere dir ein Sättigungsgefühl vermitteln und so deinen Appetit „ausbremsen“. Zu denen, die deinen Appetit unterdrücken zählen koffeinhaltige Substanzen. Ein Sättigungsgefühl vermitteln dir Präparate mit unlöslichen Ballaststoffe wie z.B. Psyllium.

Aber Achtung: Gerade mit unlöslichen Ballaststoffen kommt es oft zu unangenehmen Verdauungsproblemen.

Vorteile
  • Koffein fördert Bewegungsdrang und gibt mehr Energie
  • Weniger Heißhungerattacken
  • Hilfe bei Gewichtabnahme in kurzer Zeit
Nachteile
  • Gefahr der Koffeinüberdosierung
  • Verdauungsprobleme aufgrund unlöslicher Ballaststoffe
  • Langfristige Gewichtsabnahme nur in Kombination mit veränderten Ernährungsgewohnheiten
  • Wirkung nur bei Einnahme

Durch Erhöhung des Grundumsatzes des menschlichen Körpers werden mehr Kalorien allein durch den Organismus selbst verbraucht. Typisch ist, dass die Wirkungen der Appetitzügler nur solange eintreten, wie sie eingenommen werden. Werden sie abgesetzt, stellen sich die normalen körperlichen Gegebenheiten wieder ein.

Ein Nachteil von Appetitzüglern ist, dass das anfängliche Gewicht relativ schnell wieder erreicht wird. Will man aufgrund einer medizinischen Notwendigkeit in kurzer Zeit viel Gewicht verlieren, dann sind Appetitzügler durchaus sinnvoll. Für ein längerfristiges Abnehmen sind sie jedoch nicht der richtige Weg.

Was sind Carb-Blocker und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Carb-blocker verhindern, dass dein Körper Kohlenhydrate aus der Nahrung absorbiert und in Energie umwandelt. Mit Hilfe von Carb-Blockern kannst du also trotz unveränderter Ernährungsgewohnheiten deine Kalorienzufuhr drastisch senken.

Carb-blocker „blockieren“ Verdauungsenzyme, die Kohlenhydrate in Zucker umwandeln. Denn Kohlenhydrate, die von den Enzymen im Dünndarm nicht in ihre einzelnen Bestandteile zerlegt werden, werden nicht in den Blutkreislauf aufgenommen.

Vorteile
  • Stabiler Blutzuckerspiegel
  • Kohlenhydrate häufig Schuld an Übergewicht
  • Weniger Hunger auf Süßes, weniger Heißhungerattacken
Nachteile
  • Fiese Verdauungsprobleme
  • Bei längerer Einnahme Gefahr der Unterversorgung mit Nährstoffen
  • Keine langfristige Lösung

Gelangen die Zucker aus den Kohlenhydraten nicht in den Blutkreislauf, stößt die Bauchspeicheldrüse auch kein Insulin aus. Insulin begünstigt die Einlagerung von Fett, weshalb vereinfacht ausgedrückt, weniger Insulin im Blutkreislauf auch weniger Fett bedeutet.

Zusammengenommen lagert dein Körper mit Hilfe von Carb-blockern also weniger Fett ein. Dazu bleibt dein Blutzuckerspiegel stabiler und ein stabilerer Blutzuckerspiegel hält Heißhungerattacken in Schach. Aber Achtung: Carb-blocker können zu fiesen Verdauungsproblemen führen und bei Diabetikern schwere Komplikationen verursachen.

Was sind Fatburner und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Die meisten Fatburnerpräparate enthalten Mischungen aus Substanzen wie Koffein, B-Vitaminen, Chrom und L-carnitin. Ihre aufputschende Wirkung ähnelt damit der eines Energy Drinks, der dich „befeuert“ ins Fitnessstudio zu gehen.

Einige Substanzen in Fatburnerpräparaten greifen über die Hormone in deinen Fettstoffwechsel ein und erreichen so, dass dein Körper überschüssiges Fett in Energie umwandelt. Andere machen sich den Prozess der Thermogenese, der deine Körpertemperatur steigen lässt, zu Nutze und „befeuern“ deinen Stoffwechsel auf diesem Wege.

Aber so gut sich das alles auch anhört, letztendlich brauchen wir uns nix vormachen. Fatburner sind keine Wundermittel und verhelfen dir deshalb auch nicht im Schlaf zu deinem Traumgewicht. Unterm Strich bedeutet das: Nur in Verbindung mit den richtigen Work-Outs und einer ausgewogenen Ernährung kannst du mit Hilfe von Fatburnern lästige Fettdepots für immer loszuwerden.

Vorteile
  • Mehr Energie beim Work-Out
  • Verlust von lästigem Bauchfett und anderen „Fettdepots“
  • Umwandlung von Fett in Energie
Nachteile
  • Gefahr lebensbedrohlicher Komplikationen
  • Nur eine unterstützende Wirkung beim Abnehmen
  • Gefahr der Überdosierung mit Koffein

Ist die Entscheidung für ein Fatburnerpräparat gefallen, bist du gut beraten die Tabletten langsam einzuschleichen. Vielleicht nimmst du in der ersten Woche nur die Hälfte der empfohlenen Dosierung, beobachtest wie dein Körper reagiert und gewöhnst ihn langsam an das Präparat.

Denn eine hohe Dosierung wird dich nicht unbedingt schneller an dein Ziel bringen. Im Gegenteil riskierst du damit Nebenwirkungen, die dich auf dem Weg zu deinem Abnehmziel komplett ausbremsen können. Wie auch immer du dein Präparat nimmst, solltest du die empfohlene Tagesdosis nicht überschreiten.

Was sind Fettblocker und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Während Fatburnerpräparate vorhandenes Körperfett auf verschiedenen Wegen in Energie umwandeln und so den Gewichtsverlust herbeiführen, verhindern Fettblocker die Aufnahme von Fett in deinen Körper. Da jedes Gramm Fett 9 Kalorien hat, kannst du mit Hilfe von Fettblockern deine Kalorienaufnahme schnell reduzieren.

Vorteile
  • Schnelle Reduktion der Kalorienzufuhr
  • Kurzfristige, schnelle Unterstützung beim Abnehmen
  • Senkung des Cholesterinspiegels
Nachteile
  • Sehr unangenehme Nebenwirkungen
  • Keine langfristige und nachhaltige Lösung zum Abnehmen
  • Mangel fettlöslicher Vitamine

Aber auch Fettblocker sind nicht ohne Nebenwirkungen: Häufig verwendete Fettblockersubstanzen wie Chitosan und Alginat führen zu Blähungen, Durchfall und sogar Inkontinenz. bei Auftreten dieser Nebenwirkungen solltest du das Präparat sofort absetzen und mit einem Arzt Rücksprache halten.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Stoffwechseltabletten vergleichen und bewerten

Abnehmtabletten sind Nahrungsergänzungsmittel und keine Medizin. Deshalb unterliegen sie nicht den selben strengen Qualitätskontrollen, die für medizinische Präparate gelten. Klar ist, dass es „solche und solche“ Präparate gibt: Nur wenige Substanzen kommen mit dem wissenschaftlichen Siegel auch wirklich einen Beitrag zu deinem Gewichtsverlust leisten zu können.

Wir haben für dich Abnehmpräparate analysiert und die folgenden vier Kriterien identifiziert, mit deren Hilfe du ein für dich geeignetes Präparat finden kannst:

  • Inhaltsstoffe und Wirkung
  • Nebenwirkungen
  • Die versprochenen Ergebnisse
  • Der Hersteller

In den nachfolgenden Absätzen kannst du jeweils nachlesen, was es mit den einzelnen Kaufkriterien auf sich hat, und wie du diese einordnen kannst.

Inhaltsstoffe und Wirkung

Bei der Wahl deines Stoffwechselpräparates sollten die Inhaltsstoffe immer der ausschlaggebende Faktor sein. Die Liste der Inhaltsstoffe kann dir nämlich schon im Vorfeld Aufschluss über die Wirksamkeit und Wirkungsweise(n) eines Präparates geben. Von daher lohnt es sich wirklich, bei den Inhaltsstoffen genau hinzusehen.

Einige Stoffwechselpräparate enthalten potentiell gefährliche Kräuter, die schlimmstenfalls zu gefährlichen gesundheitlichen Komplikationen führen können. Anderen sind Aminosäuren und Vitamine zugesetzt.

Bist du allergisch gegen gewisse Kräuter, bist du unter Umständen besser beraten, ein Stoffwechselpräparat, dass gänzlich auf Kräuter verzichtet, zu erwerben. Grundsätzlich bist du mit Präparaten, die mehr natürliche als künstliche Inhaltsstoffe enthalten, besser beraten.

Nebenwirkungen

Zu den unbedenklichen, aber störenden Nebenwirkungen gehört eine anfängliche Schlaflosigkeit. Die meisten Stoffwechselpräparate enthalten nämlich das ein oder andere Aufputschmittel.

Du kannst Probleme mit Schlaflosigkeit überwiegend ausschließen, wenn du das Präparat nicht zu spät am Abend einnimmst. Außerdem gewöhnt sich dein Körper in der Regel relativ schnell an die Aufputschmittel und dann kannst du auf jeden Fall wieder gut schlafen.

Auch mögliche Nebenwirkungen solltest du beim Kauf eines Stoffwechselpräparates vor Augen haben. Denn die meisten Abnehmpräparate enthalten Wirkstoffkombinationen, die sowohl positive, als auch potentiell negative Auswirkungen auf deinen Körper haben können.

Grundsätzlich solltest du um Stoffwechselpräparate, die Herzfrequenz und Blutdruck erhöhen, einen großen Bogen machen. Bei Nebenwirkungen wie Herzrasen, Übelkeit, Schwindel und Atemnot solltest du immer sofort den Arzt aufsuchen. Diese potentiell lebensgefährlichen Nebenwirkungen rechtfertigen die stoffwechselbefördernde Wirkung absolut nicht.

Auch wenn die Nebenwirkungen nicht potentiell lebensgefährlich sind, sondern „nur“ unangenehm sind, solltest du dennoch überlegen, ob ein solches Präparat der beste Weg ist, deinen Metabolismus anzukurbeln.

Die versprochenen Ergebnisse

Wie lange du warten musst, bis sich die versprochenen Ergebnisse realisieren, ist hier die zentrale Frage. Da jeder Metabolismus anders arbeitet, dauert es auch bei jedem unterschiedlich lange, bis sich erste Abnehmerfolge einstellen. Hinzu kommen auch immer die individuellen Lebensumstände, wie Bewegung und Ernährung.

Manche Präparate versprechen dir, dass du Ergebnisse sozusagen über Nacht siehst. Hier ist Vorsicht geboten, denn diese Versprechen sind häufig zu schön um wahr zu sein. Grundsätzlich vergehen ein bis zwei Monate, bevor sich messbare Ergebnisse einstellen. Möchtest du schneller abnehmen, bleibt dir nur, mehr Sport zu treiben.

Der Hersteller

Bevor du dich für ein Präparat entscheidest, solltest du dir den Hersteller anschauen. Denn in Anbetracht der enormen Vielfalt des Angebots, kann es schwer sein, ein Präparat zu finden, dass das hält, was es verspricht.

Der Hersteller kann da schon mal ein Qualitätsindikator sein und dir helfen die Spreu vom Weizen zu trennen. Einige Firmen verfügen über weltweite Zertifizierungen in der Herstellung von Nahrungsergänzungsmitteln. Nach Möglichkeit entscheidest du dich für einen reputablen Hersteller.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Stoffwechseltabletten

Was genau ist der Metabolismus?

Kurz gesagt fasst der Begriff Metabolismus sämtliche Stoffwechselprozesse, die Kohlenhydrate, Protein und Fette aus der Nahrung in Energie umwandeln, zusammen. Wie schnell oder langsam dein Metabolismus arbeitet, wird an der Zeit, die dein Körper braucht, die durch die Nahrung aufgenommene Energie zu verarbeiten und zu verbrennen, gemessen.

Dein Grundumsatz bezieht sich auf die Energie, die dein Körper braucht um grundlegende körperliche Funktionen aufrechtzuerhalten, wenn du ruhst und gar nichts tust. Und die Menge der Kalorien, die dein Grundumsatz verbrennt, ist nicht zu unterschätzen. Denn dein Grundumsatz ist für ganze 70% deines täglichen Energieverbrauchs verantwortlich. Folgende Faktoren beeinflussen deinen Grundumsatz:

Wovon hängt die Geschwindigkeit meines Metabolismus ab?

Dein Metabolismus, auch genannt Fettstoffwechsel, ist die Rate mit der dein Körper Kalorien „verbrennt“. Doch von dieser simplen Definition solltest du dich nicht blenden lassen, denn dein Metabolismus ist ein äußerst komplexes System.

Eine Vielzahl von Variablen beeinflusst die Geschwindigkeit mit der dein Metabolismus seiner Tätigkeit nachgeht. Grundsätzlich beeinflussen diese Faktoren, wie schnell oder langsam dein Metabolismus arbeitet:

  • Genetik: Wie viele Kalorien du am Tag verbrennst wird überwiegend von deinen Genen bestimmt
  • Alter: Hast du die 20 überschritten, verlangsamt sich dein Grundumsatz alle 10 Jahre um ca. 2%
  • Geschlecht: Männer haben einen höheren Grundumsatz als Frauen
  • Gewicht: Mit einen höheren Gewicht steigt auch dein Grundumsatz
  • Größe: Größere Menschen haben einen höheren Grundumsatz als kleinere
  • Das Verhältnis von Fett zu Muskeln: Hast du mehr Muskeln als Fett, ist auch dein Grundumsatz höher
  • Diäten: Nimmst du über längere Zeit nur wenige Kalorien zu dir, reduzierst du deinen Grundumsatz. Diäten können also gegen dich arbeiten.

Nicht zuletzt hängt die Menge verbrauchter Energien von deinem täglichen Bewegungspensum ab. Hierzu zählt aber nicht nur Sport, sondern auch das ganz normale, alltäglich Hin- und Her-Gerenne.

Wie sollen Abnehmtabletten eingenommen werden?

Um schlaflosen Nächten (auf Grund des Koffeins) vorzubeugen solltest du Stoffwechselpräparate nach Möglichkeit nicht zu spät am Tag einnehmen. Außerdem solltest du immer die Dosierungsangaben des Herstellers beachten. Generell werden Abnehmpräparate zu den Mahlzeiten, am besten mit einem großen Glas (kalten) Wasser, eingenommen.

Was kann ich sonst noch tun, um abzunehmen?

Wissenschaftlich erwiesen ist, dass die Darmflora schlanker Menschen sich stark von der anderer unterscheidet. Und wenn wir ganz ehrlich sind wissen wir nicht erst seit dem Buch „Darm mit Charme“, dass ein Großteil unseres Wohlbefindens vom Darm ausgeht.

Neben einem aktiven Lifestyle und einer gesunden und ausgewogenen Ernährung ist vielleicht der Auf- und Umbau deiner Darmflora genau das, was dir noch zu deinem Abnehmerfolg fehlt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links


[1] http://www.meinstoffwechsel.com/stoffwechseltherapie/


[2] http://www.pharmazeutische-zeitung.de/?id=39550


[3] https://www.welt.de/gesundheit/article113074178/Fettverbrennung-im-Koerper-laesst-sich-beeinflussen.html

Bildnachweise:

34119858 – ©taurus15 / 123rf.com

Bewerte diesen Artikel


18 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von supplementbibel.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.