Willkommen bei unserem großen Vitalstoffkonzentrat Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Vitalstoffkonzentrate. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Vitalstoffkonzentrat zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Vitalstoffkonzentrat kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Vitalstoffkonzentrat setzt sich aus den Mikronährstoffen unterschiedlicher Obst- und Gemüsesorten zusammen. Weiters kann es auch wertvolle Kräuter und Öle enthalten.
  • Ein Vitalstoffkonzentrat bietet die Basis für die ordentliche Funktion deines Körpers. Es kann eine ausgewogene Ernährung aber nicht ersetzen.
  • Die Einnahme eines Vitalstoffkonzentrates ist sinnvoll, wenn du einen Vitaminmangel hast, psychischem Stress ausgesetzt bist, dich einseitig ernährst, starke Medikamente einnimmst oder mit sonstigen Belastungen konfrontiert bist.

Vitalstoffkonzentrat Test: Das Ranking

Platz 1: Vitalkomplex Dr. Wolz; Mit Sekundären Pflanzenstoffen

Dieses Vitalstoffkonzentrat von Dr. Wolz überzeugt durch jahrelange Expertise des Herstellers und laborgeprüfte Qualität. Hergestellt wurde es in Deutschland zu einer Komposition aus rein natürlichen Zutaten ohne künstlichen Zuckerzusatz. Natürlich ist es laut Hersteller zu 100% vegan.

Enthalten sind 500 ml, was bei gewöhnlicher Dosierung (10 ml) für 50 Tage reicht. Empfohlen wird es vor allem bei Mangelernährung, Krankheiten, Leistungssport, Schwangerschaft und Stillzeit. Der Großteil der Konsumenten gab eine sehr gute Bewertung ab und empfahl das Produkt klar und deutlich weiter.

Platz 2: LivQ Bio Essenz Vitalstoffkonzentrat; 31 Bio-Zutaten

Dieses Produkt enthält laut Hersteller zu 100% Zutaten aus biologischer Landwirtschaft und wurde bei der Herstellung auch nie erhitzt, was ein weiteres Qualitätsmerkmal ist. Weiters zeichnet dieses Vitalstoffkonzentrat eine sehr gute Verträglichkeit aus, da es lactosefrei, glutenfrei, vegan und für Diabetiker geeignet ist.

Der Hersteller empfiehlt es für einen gesunden Stoffwechsel und die Darmflora. Das bestätigen Kunden auch in den Bewertungen. Das Produkt helfe nicht nur allein bei Magen-Darm-Beschwerden, sondern auch bei Sodbrennen, Kopfschmerzen und geschwächtem Immunsystem. Die meisten fühlen sich deutlich fitter und haben auch vor, das Vitalstoffkonzentrat dieses Herstellers erneut zu kaufen.

Wieder handelt es sich um Qualität aus Deutschland. Enthalten sind 250 ml, was bei 10 ml täglich für 25 Tage reicht.

Platz 3: Vital Ultra; Multimineral Saftkonzentrat

Auch dieses Konzentrat aus natürlichen Zutaten weist laut Herstellerangaben eine hohe Qualität auf. Es handelt sich dabei um ein Erzeugnis aus Deutschland, welches auch ständigen Qualitätskontrollen unterliegt. Da es jedoch stark gesüßt ist, ist es für Diabetiker eher ungeeignet.

Kunden sind mit der Wirkung sehr zufrieden, was sich anhand zahlreicher positiver Effekte, die beschrieben wurden, belegen lässt. Dazu zählen beispielsweise ein verbessertes Immunsystem, eine reduzierte Krankheitsanfälligkeit oder auch weniger Müdigkeit. Die Menge von 480 ml reicht für bis zu 60 Tage. Die empfohlene Tagesdosis entspricht 8 ml bis max. 16 ml.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du ein Vitalstoffkonzentrat kaufst

Was ist ein Vitalstoffkonzentrat?

Ein Vitalstoffkonzentrat ist in der Regel ein Saftkonzentrat aus vielen unterschiedlichen Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und sekundären Pflanzenstoffen. Diese enthaltenen Vitalstoffe werden auch als Mikronährstoffe bezeichnet.

Je nach Vitalstoffkonzentrat sind unterschiedliche Obst- und Gemüsesorten und weitere zusätzliche Nährstoffe enthalten.

Zuerst erfolgt das Pressen von Obst und Gemüse, woraus ein Saft entsteht. Dieser wird anschließend konzentriert, indem das Wasser entzogen wird und die Aromen isoliert werden. Das Saftvolumen reduziert sich somit um 80%.

Vitalstoffkonzentrate können aus vielen Arten von Früchten hergestellt werden. (Bildquelle: pixabay.com / silviarita)

Konzentrat kann flüssig oder auch pulverisiert sein. Es handelt sich dabei um das jeweilige Obst bzw. Gemüse in hochkonzentrierter Form, auch Essenz genannt.

Bei der Weiterverarbeitung werden dem Konzentrat vor dem Abfüllen wieder Wasser und natürliche Aromen beigegeben. Es bleibt dadurch zu 100% natürlich, sofern keine chemischen Konservierungsmittel enthalten sind.

Wenn du dich fragst, was denn der Unterschied zwischen Konzentrat, Direktsaft und Nektar ist, so schau dir dieses Video dazu an. Anhand des Beispieles Orangensaft, erklärt es dir, wie Konzentrat hergestellt wird und warum es sogar besser ist als Direktsaft.

Was sind die Inhaltsstoffe eines Vitalstoffkonzentrats?

Ein Vitalstoffkonzentrat enthält die natürlichen Vitamine, Mineralstoffe und sekundären Pflanzenstoffe von frischem Obst und Gemüse.

Vitamine

Vitamine bestehen aus organisch-chemischen Verbindungen, die unser Körper großteils nicht alleine bilden kann. Sie sind zum Teil wichtige Baustoffe und regulieren mitwirkend mit anderen Stoffen viele Vorgänge im Organismus. Sie unterstützen die Arbeit der Enzyme, schützen die Zellen vor oxidativen Einwirkungen und regulieren den Calciumspiegel.

Es gibt fettlösliche und wasserlösliche Vitamine. Die fettlöslichen Vitamine werden als Vitamin A, D, E und K bezeichnet. Dein Körper kann sie nur über Fett aufnehmen. Gespeichert werden sie vorwiegend in Leber und Fettgewebe und dies über Monate oder sogar Jahre hinweg.

Unter den wasserlöslichen Vitaminen kennen wir B1, B2, B3, B5, B6, B12, Folsäure, Biotin und das Vitamin C. Im Unterschied zu den fettlöslichen werden diese nicht gespeichert und über den Harnweg wieder ausgeschieden. Nimmst du zu viel wasserlösliche Vitamine zu dir, scheidet sie dein Körper ungenützt wieder aus, weil dein Bedarf schon gedeckt ist.

Mineralstoffe und Spurenelemente

Hierbei handelt es sich um anorganisch-chemische Verbindungen (Salze in Trockenzustand). Mineralstoffe sorgen für die ausgeglichene Balance des Wasserhaushaltes sowie des Säure-Basen-Haushaltes. Weiters spielen sie beim Energiestoffwechsel und dem Knochenbau eine wichtige Rolle.

Die wichtigsten Mineralstoffe für deinen Körper sind Calcium, Magnesium, Natrium, Chlor, Kalium und Phosphor. Sie kommen vielfach im Körper vor.

Die wichtigsten Spurenelemente für deinen Körper sind Eisen, Zink, Jod, Kupfer, Selen, Mangan, Chrom, Molybdän und Kobalt. Anders als die Mineralstoffe sind sie nur in kleinen Mengen im Körper vorhanden.

Sekundäre Pflanzenstoffe

Sekundäre Pflanzenstoffe sind weder Vitamine noch Mineralstoffe und kommen in Pflanzen vor. Sie beeinflussen den Stoffwechsel und unterstützen das Immunsystem. Zu dem wirken sie entzündungshemmend, abschwellend antibakteriell und antioxidativ.

Die wichtigsten sekundären Pflanzenstoffe sind Carotinoide, Sulfide, Saponine und Phytoöstogene.

Hier hast du nochmal eine Übersicht über die wichtigsten Bestandteile eines Vitalstoffkonzentrates.

Vitalstoffe Erklärung
Vitamine Vitamine bestehen aus organisch-chemischen Verbindungen, die unser Körper großteils nicht alleine bilden kann. Die fettlöslichen Vitamine werden als Vitamin A, D, E und K bezeichnet. Unter den wasserlöslichen Vitaminen kennen wir B1, B2, B3, B5, B6, B12, Folsäure, Biotin und das Vitamin C.
Mineralstoffe / Spurenelemente Hierbei handelt es sich um anorganisch-chemische Verbindungen (Salze in Trockenzustand). Die wichtigsten Mineralstoffe für deinen Körper sind Calcium, Magnesium, Natrium, Chlor, Kalium und Phosphor. Sie kommen vielfach im Körper vor. Die wichtigsten Spurenelemente für deinen Körper sind Eisen, Zink, Jod, Kupfer, Selen, Mangan, Chrom, Molybdän und Kobalt.
Sekundäre Pflanzenstoffe Sind weder Vitamine noch Mineralstoffe und kommen in Pflanzen vor. Sie beeinflussen den Stoffwechsel und unterstützen das Immunsystem. Zu dem wirken sie entzündungshemmend, abschwellend antibakteriell und antioxidativ.

Für wen ist ein Vitalstoffkonzentrat geeignet?

Ein Vitalstoffkonzentrat ist eigentlich für jeden geeignet und hat, bei Einhaltung der empfohlenen Tagesdosis, keine Nebenwirkungen. Du solltest jedoch vorher feststellen, ob du tatsächlich einen Vitaminmangel oder dergleichen aufweist und die Einnahme in deinem Fall auch Sinn macht.

Körperliche und psychische Belastungen, Einflüsse aus der Umwelt oder auch Medikamenteneinnahme können einen erhöhten Bedarf an Vitalstoffen auslösen.

Ebenso ist das bei Mangelernährung, Stresssituationen und erhöhtem Alkoholkonsum. Raucher haben auch oft einen erhöhten Vitalstoffbedarf.

Somit können Frauen, Männer, Kinder, Senioren, Schwangere, Sportler – eigentlich jeder – ein Vitalstoffkonzentrat problemlos zu sich nehmen. Die meisten Vitalstoffkonzentrate schmecken durchaus lecker.

Wie sollte ein Vitalstoffkonzentrat dosiert und eingenommen werden?

Das hängt ganz vom jeweiligen Produkt ab. Anhand des Beipackzettels solltest du dich immer an der empfohlenen Tagesdosis orientieren.

Dein Körper kann nur eine bestimmte Menge an Vitalstoffen täglich aufnehmen. Wenn du also zu viel einnimmst, gehen die Vitamine und Mineralstoffe ungenützt verloren, da sie dein Körper wieder ausscheidet.

Bei den meisten Vitalstoffkonzentraten reicht eine kleine Menge aus , da die Flüssigkeit stark konzentriert ist und beispielsweise ein Esslöffel (10 ml) deinen Tagesbedarf schon abdecken kann.

Du solltest das Vitalstoffkonzentrat auch nur eher dann einnehmen, wenn du einen tatsächlichen Mangel hast oder eines der oben angeführten Kriterien erfüllst (Raucher, Mangelernährung, viel Stress, etc.).

Um den Mangel auszugleichen, reicht oft eine 3-Monats-Kur vollkommen aus, aber frage im Zweifel deinen Hausarzt. Manche Studien kamen zum Ergebnis, dass bestimmte Vitalstoffe in großen Mengen dir sogar schaden könnten. Dazu zählen laut Studien das Vitamin A, E sowie das Beta Carotin. Sehr große Dosen von Vitamin A und C können Juckreiz auslösen.

Übertreibe es also nicht mit deiner Vitalstoffkonzentrat-Kur!

Wie viel kostet ein Vitalstoffkonzentrat?

In der Regel kosten Vitalstoffkonzentrate unterschiedlichster Marken zwischen 22€ und 50€ je 500 ml. Das kann von Anbieter zu Anbieter also stark variieren.

Preisliche Unterschiede entstehen durch Bio-Zertifizierungen oder die Anzahl an Vitalstoffen im Produkt. Wenn du ein qualitativ hochwertiges Vitalstoffkonzentrat kaufen möchtest, solltest du preislich mit 35€-40€ rechnen.

Weiters könntest du noch vergleichen, wie lange du mit dem Produkt auskommen würdest, bis zu wieder nachkaufen musst.

Wo kann ich ein Vitalstoffkonzentrat kaufen?

Vitalstoffkonzentrate sind grundsätzlich nicht apothekenpflichtig, da sie ja lediglich Nahrungsergänzungsmittel und keine Medikamente sind. Trotzdem bekommst du sie in Apotheken, aber auch in der Drogerie und im Internet problemlos.

Hier haben wir für dich eine Auflistung von verschiedenen Websites und Geschäften, wo du dir Vitalstoffkonzentrate kaufen kannst.

  • amazon.de
  • herbano.com
  • dm.de
  • rossmann.de
  • lavita.de

Gibt es Alternativen zu einem Vitalstoffkonzentrat?

Die gesündeste Alternative stellt eine ausgewogene und vielseitige Ernährung dar. Du musst nicht zwingend ein Vitalstoffkonzentrat einnehmen, um Mängel vorzubeugen.

Wenn du genügend Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte isst, ist dein Körper normalerweise ausreichend mit Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen versorgt.

Hier haben wir ein kurzes Video für dich, das dir die zehn wichtigsten Regeln für eine gesunde ausgewogene Ernährung laut DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) beschreibt.

Weiters gibt es noch die Möglichkeit, Vitamine und Nährstoffe in Form von Kapseln oder Brausetabletten zuzuführen. Bei den Kapseln am Markt gibt es unzählige Vitamin- und Nährstoffkomplexe für verschiedene Anliegen. Unter den Brausetabletten findest du immer wieder Magnesium, Vitamin C usw.

Ein Vitalstoffkonzentrat hingegen kann bis zu 80 Vitalstoffe enthalten und deckt somit eine Bandbreite an Nährstoffen ab. Kapseln und Brausetabletten versorgen dich meist nur mit einem bestimmten Vitamin bzw. Komplex.

Multivitamin Tabletten Test 2019: Die besten Tabletten im Vergleich

Entscheidung: Welche Arten von Vitalstoffkonzentraten gibt es und welche ist die richtige für dich?

Grundsätzlich kann man zwischen zwei Arten von Vitalstoffkonzentraten unterscheiden:

  • Vitalstoffkonzentrat in flüssiger Form
  • Multivitamin-Kapseln

In den nachfolgenden Abschitten möchten wir auf die Eigenheiten dieser zwei Arten eingehen und ihre Vor- und Nachteile vorstellen. Somit möchten wir dir die Entscheidung vereinfachen und dir helfen, das für dich beste Vitalstoffkonzentrat zu finden.

Was zeichnet ein Vitalstoffkonzentrat in flüssiger Form aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Vitalstoffkonzentrate bekommst du fast immer in flüssiger Form. Die Flüssigkeit besteht aus den Konzentraten verschiedener Obst- und Gemüsesorten, Wasser und oftmals einem Süßungsmittel.

Beim Kauf solltest du bestenfalls auf eine Bio-Zertifizierung achten oder darauf, dass das Produkt frei von künstlichen Zusätzen und Konservierungsmitteln ist.

Diabetiker und Menschen mit erhöhten Blutzucker müssen auch überprüfen, ob das Vitalstoffkonzentrat keinen zusätzlichen Zucker oder Süßungsmittel enthält. Im Normalfall ist das angegeben oder du liest dir die Liste der Inhaltsstoffe gut durch.

Zu erwähnen ist auch, dass ein Vitalstoffkonzentrat eine ausgewogene Ernährung nicht ersetzen kann. Es beugt keine lebensbedrohlichen Krankheiten wie z.B. Krebs vor und führt, bei ständiger Einnahme, auch zu keiner Lebensverlängerung. Dies wurde anhand diverser Studien erforscht und bestätigt.

Vorteile
  • Einfache Einnahme
  • Umfassende Versorgung mit Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen
  • Bekämpfung von Nährstoffmängeln
  • Keine Nebenwirkungen (Ausnahmen)
Nachteile
  • Nicht immer frei von künstlichen Zusätzen
  • Oft stark gesüßt und ungeeignet für Diabetiker
  • Sinnlos, wenn der Bedarf an Nährstoffen schon gedeckt ist.
  • Keine lebensverlängernde Wirkung

Was zeichnet Multivitamin-Kapseln aus und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Multivitamin-Kapseln enthalten ebenfalls eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen sowie sonstigen Vitalstoffen.

Grundsätzlich haben sie auch die gleiche Wirkung wie ein flüssiges Vitalstoffkonzentrat. Aufgrund der Kapselform sind sie viel länger haltbar, jedoch enthalten sie manchmal mehr künstliche Zusätze. Ein flüssiges Vitalstoffkonzentrat wird aus frischen Zutaten hergestellt, wodurch es auch einen natürlicheren Ursprung hat.

Die Einnahme der Multivitamin-Kapseln ist sehr einfach und sie sind im Vergleich zum flüssigen Konzentrat viel günstiger und du kommst sehr lange aus.

Du bekommst sie zwischen 10€ und 30€ pro 100 g. Der Preis richtet sich dann nach der Anzahl der Kapseln, die in einer Packung enthalten sind.

Vorteile
  • Einfache Einnahme
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Grundsätzlich die gleiche Wirkung
Nachteile
  • Manchmal noch mehr künstliche Zusätze
  • Flüssiges Vitalstoffkonzentrat hat einen natürlicheren Ursprung
  • Keine lebensverlängernde Wirkung

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Vitalstoffkonzentrate vergleichen und bewerten

Hier haben wir für dich die wichtigsten Kriterien zusammengefasst.

  • Inhaltsstoffe
  • Süßungsmittel und Zucker
  • Empfohlene Tagesdosis
  • Vegan/vegetarisch

Inhaltsstoffe

Bei den Inhaltsstoffen musst du nur darauf achten, dass nichts enthalten ist, das du nicht verträgst. Wenn du einen bestimmten Mangel hast, musst natürlich nachlesen, ob der Vitalstoff, der dir fehlt, im Produkt auch drin ist.

Manche Vitalstoffkonzentrate enthalten trotz Aufschriften wie „100% natürlich“ künstliche Zusatzstoffe. Wenn dich das stört, solltest du ebenfalls die Liste der Inhaltsstoffe durchgehen, um auf der sicheren Seite zu sein.

Süßungsmittel und Zucker

Wie schon erwähnt, ist nicht jedes Vitalstoffkonzentrat für Diabetiker zu empfehlen. Nicht selten wird für einen guten Geschmack viel Zucker und Süßstoff beigegeben.

Das kann Gesundheitsrisiken bergen, wenn der Blutzucker ohnehin erhöht ist. Leidest du an Diabetes, so solltest du den Zuckergehalt jedenfalls abchecken.

Empfohlene Tagesdosis

Anhand der empfohlenen Tagesdosis kannst du dir, sofern nicht angegeben, ausrechnen, wie lange du mit einer Flasche Vitalstoffkonzentrat auskommst. Die Menge je Flasche kann nämlich variieren und wenn du weißt, für wie lange sie reicht, hast du einen besseren Vergleich.

Für Veganer oder Vegetarier geeignet?

Dieser Punkt betrifft vor allem die Kapseln. Die Kapselhülle wird oft aus tierischer Gelatine hergestellt, was jedoch heutzutage immer seltener vorkommt. Check es trotzdem ab, wenn das für dich relevant ist.

Nicht selten weisen Vegetarier und vor allem Veganer eine einseitige Ernährung auf. Daraus können Mangelerscheinungen resultieren, die in weiterer Folge die Gesundheit beeinträchtigen.

Vegane Nahrungsergänzungsmittel: Mangelerscheinungen mit Supplementen vermeiden

Wenn du dich vegetarisch oder vegan ernährst, solltest du jedenfalls deine Blutwerte regelmäßig checken lassen, um mögliche Nährstoffmängel frühzeitig zu erkennen. In diesem Fall lohnt sich hin und wieder eine solche Vitalstoffkonzentrat-Kur, um Mängel vorzubeugen und dein Immunsystem zu stärken.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Vitalstoffkonzentrat

Wie zufrieden sind Konsumenten mit Vitalstoffkonzentraten?

Beim Vergleich der Kundenrezensionen unterschiedlicher Vitalstoffkonzentrate kam heraus, dass negative Bewertungen nur in sehr wenigen Fällen vorgekommen sind. Dies auch nur deshalb, weil von jenen Kunden keine nennenswerte Wirkung festgestellt wurde.

Der Großteil hingegen lobte die Produkte durch überaus positive Bewertungen. Es wurden sehr häufig ein stark verbessertes Wohlbefinden und ein deutlich gestärktes Immunsystem als Wirkung genannt. Weiters helfe ein Vitalstoffkonzentrat dabei, gut durch den Winter zu kommen und nach einer Grippe schnell wieder auf die Beine zu kommen.

Die Anfälligkeit für Krankheiten sei geringer und auch Haarwachstum und Nägel profitieren davon. Vor allem Menschen, die wenig Obst und Gemüse zu sich nehmen, greifen gern auf ein Vitalstoffkonzentrat zurück.

Kann ich mir ein Vitalstoffkonzentrat selbst herstellen?

Natürlich würde ich diese Frage mit Ja beantworten. Im Internet gibt es zahlreiche Rezepte für frische Multivitaminsäfte und Smoothies.

Der Vorteil dabei ist, dass du auch genau weißt, was in deinem Saft drin ist. Du kannst dabei ein Rezept ganz nach deinem Geschmack aussuchen.

Es gibt so viele leckere Rezepte für Multivitamindrinks. Probier’s einfach mal aus! (Bildquelle: unsplash.com / Jakub Kapusnak)

Hier haben wir für dich ein leckeres Rezept für einen Multivitaminsaft rausgesucht. Dieses ist sehr einfach und dauert für zwei Portionen ca. 10 Minuten.

Du brauchst dafür:

  • 2 Äpfel
  • 2 Karotten
  • 1 Orange
  • 1 Grapefruit
  • Mineralwasser

Zubereitung

Halbiere Orange und Grapefruit und presse beides aus.
Wasche anschließend Äpfel und Karotten und entsafte sie mit deinem Entsafter.
Nun vermischt du beide Säfte.
Mit Mineralwasser aufgießen und in zwei Gläsern anrichten.

Wann macht die Einnahme eines Vitalstoffkonzentrates Sinn?

Nicht zwingend musst du ein Vitalstoffkonzentrat einnehmen, um gesund zu sein. Wenn du dich ausgewogen und mit genügend Obst und Gemüse ernährst, wirst du es wahrscheinlich auch gar nicht nötig haben.

Empfehlenswert ist es dann, wenn du eine einseitige Ernährung hast oder noch andere Faktoren (weiter oben erläutert) auf dich zutreffen.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Direktsaft-oft-nicht-besser-als-Konzentrat,fruchtsaft104.html

[2] https://www.epochtimes.de/gesundheit/die-meisten-vitamin-praeparate-sind-nutzlos-manche-machen-sogar-krank-hier-sind-einige-die-sie-einnehmen-koennen-a2318080.html

[3] https://www.instyle.de/lifestyle/schlauer-durch-richtige-ernaehrung

[4] https://www.netdoktor.at/gesundheit/rezepte/multivitaminsaft-6860784

Bildquelle: pixabay.com / silviarita

Bewerte diesen Artikel


44 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von SUPPLEMENTBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.