Vitamin A Tabletten
Zuletzt aktualisiert: 23. November 2020

Unsere Vorgehensweise

14Analysierte Produkte

28Stunden investiert

10Studien recherchiert

92Kommentare gesammelt

Du leidest unter Müdigkeit und deine Haare fühlen sich spröde und trocken an? Dann erkundige dich hier für genauere Informationen über das Thema Vitamin A Tabletten. Ein Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin A kann dir möglicherweise dabei helfen, dein Wohlbefinden wieder herzustellen. Die Symptome können mit der passenden Dosierung leicht behandelt werden.

In unserem Vitamin A Tabletten Test 2022 haben wir dir das nötigste Wissen zusammengestellt und die wichtigsten Fragen ausführlich beantwortet. Um dir den Kauf zu erleichtern, haben wir einige Kriterien aufgestellt, nach denen du richten kannst.




Das Wichtigste in Kürze

  • Vitamin A, auch als Ritanol bekannt, ist in unserem Körper an wichtigen Prozessen beteiligt. Es ist am Sehvorgang beteiligt, fördert den Eiweiß-Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel und stärkt das Immunsystem.
  • Ein Mangel an Vitamin A kann abgeschwächte Symptome wie Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, sowie trockene Haut und Haare mit sich bringen.
  •  Die Dosierung von Vitamin A ist während einer Schwangerschaft besonders zu beachten. Eine Überdosis des Vitamins kann der Mutter, sowie dem Ungeborene gesundheitliche Schäden beifügen. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln während der Schwangerschaft sollte zunächst mit dem entsprechenden Arzt abgeklärt werden.

Vitamin A Tabletten Test: Favoriten der Redaktion

Die besten Vitamin A Tabletten ohne Zusatzstoffe

Die Vitamin A Tabletten der Marke Vit4ever liegen in hochdosierter Form vor. Das Präparat bietet eine Inhaltsmenge von 240 Tabletten mit 10000IE. Pro Tag ist eine Tablette einzunehmen, was bedeutet, dass die Tabletten acht Monate lang eingenommen werden können.

Die Besonderheit der Vitamin A Tabletten von Vit4ever ist die, dass das Nahrungsergänzungsmittel ohne unerwünschte Zusatzstoffe hergestellt ist. Es ist frei von Aromen, Farbstoffen, Konservierungsstoffen, Lactose, Gluten und ebenso vegan.

Das Nahrungsergänzungsmittel für Vitamin A ist laborgeprüft, weshalb es positive Auswirkungen auf die Qualität hat. Diese Vitamin A Tabletten sind für dich ideal geeignet, wenn du Wert darauf legst, auf unnötige Zusatzstoffe, wie Aromen, zu verzichten.

Die besten veganen Vitamin A Tabletten

Die Vitamin A Tabletten der Marke Aceso aus Deutschland decken einen ganzen Jahresbedarf. Die inhaltliche Menge beträgt 365 Tabletten, wobei eine pro Tag eingenommen werden sollte. Jede Tablette enthält 10000IE und sorgt für eine verbesserte Sehstärke und ein gestärktes Immunsystem.

Der Hersteller bietet den Käufern eine 100%ige Geld-Zurück-Garantie an, sollte das Produkt nicht den Bedürfnissen entsprechen.

Die Tabletten sind vegan und aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt. Das Nahrungsergänzungsmittel von Aceso ist für dich das optimale Präparat, wenn du eine vegane Lebensweise bevorzugst.

Die besten Vitamin A Tabletten als Kombipräparat

Die A-Z Complete DEPOT Langzeit-Vitamine der Marke Doppelherz enthält neben dem A-Vitamin weitere 22 wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Das Kombipräparat enthält 40 Tabletten welche das Wohlbefinden und die Energieversorgung mit A, C, D, E, K Vitaminen, sowie mit dem B-Komplex unterstützen. Zudem enthält das Ergänzungsmittel wichtige Mineralien wie Magnesium und Calcium.

Die Tabletten sind frei von Lactose und Gluten und sollten einmal täglich eingenommen werden. Das Kombipräparat von Doppelherz ist für jeden geeignet, der eine umfassende Versorgung an Vitaminen und Mineralien, in nur einer Tablette, bevorzugt.

Kauf- und Bewertungskriterien für Vitamin A Tabletten

Beim Kauf von Vitamin A Tabletten sollte auf verschiedene Kriterien geachtet werden.

Diese können sein:

Besonders bei dem Thema Gesundheit solltest du vor dem Kauf solcher Tabletten auf einige Kriterien achten. Schließlich möchtest du deinem Körper etwas Gutes tun.

Dosierung

Bei der Dosierung sollte man grundlegend vorsichtig sein. Vitamin A Präparate gibt es in besonders hoch dosierten, aber auch in weniger dosierten Formen.

Es bieten sich Präparate an, welche die Tagesdosis von 1 mg nicht überschreiten.

Multivitaminpräparate sind oftmals zu hoch dosiert und sollten somit mit Achtsamkeit eingenommen werden.

Da A-Vitamine fettlöslich sind, können sie nicht über den Urin ausgeschieden werden. Kommt es also zu einer Überdosis an Vitamin A, wird der Überschuss im Körper gespeichert und es kann zu Nebenwirkungen kommen. Diese werden in den folgenden Abschnitten näher erläutert.

Darreichungsform

Neben den klassischen Tabletten gibt es natürlich auch andere Darreichungsformen. Hierzu zählen alternativ Kapseln, Salben, Augentropfen oder Lebertran.

Grundsätzlich ist es egal, für welche Alternative man sich entscheidet. Die Wirkung des A-Vitamins bleibt erhalten.

Tabletten setzen ihren Wirkungsstoff im Magen frei, Kapseln hingegen im Magen-Darm. Die A-Vitamine in Form von Tabletten sind leicht einzunehmen und vor allem vorteilhaft zu dosieren. Sie können einfach zerbrochen werden um die nur ein Teil an der Dosis einnehmen zu können.

Zudem lassen sich auch die Tabletten selbst in Kautabletten und Brausetabletten unterteilen. Hierbei handelt es sich meistens um Multivitamin Präparate.

Menge

Wie bei jedem Nahrungsergänzungsmittel unterscheiden sich auch die Verpackungsinhalte bei Vitamin A. Je nach Wunsch gibt es Präparate mit 30 bis hin zu 200 Tabletten mit jeweils unterschiedlichen Dosierungen.

Die Menge kann für denjenigen, der die Vitamine einnehmen möchte, leicht verwirrend sein. Hierbei sollte einfach auf die Angaben des Herstellers auf der Verpackungsbeilage geachtet werden. Normalerweise ist eine Tablette täglich einzunehmen.

Zusatzstoffe

Vorteilhaft ist es, die Nahrungsergänzungsmittel mit möglichst wenigen Zusatzstoffen zu kaufen. Um eine Wirkung des A-Vitamins zu erzielen sind Farbstoffe oder Aromen nicht notwendig. Diese können jedoch die Einnahme für Kinder vereinfachen.

Retynilacetat sind gängige Zusatzstoffe in Vitamin A Präparaten. Dies liegt daran, dass Retinylester im Gegensatz zum reinen A-Vitamin unempfindlich gegenüber Licht, Wärme und Sauerstoff sind.

Ebenso sind Vitamin A Tabletten in veganer oder vegetarischer Form erhältlich. Solltest du Probleme mit Lactose- oder Gluten haben, gibt es auch hier keine Bedenken. Viele Hersteller bieten Ergänzungsmittel frei von Lactose und Gluten an.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Vitamin A Tabletten ausführlich beantwortet

Um dir einen generellen Überblick rund um das Thema Vitamin A Tabletten zu schaffen, haben wir dir alle wesentlichen Hintergrundinformationen zusammengefasst und dir die wichtigsten Fragen beantwortet.

Was ist Vitamin A und wie wirkt es?

Vitamin A, auch als Retinol bekannt, ist eine chemische Verbindung zu der beispielsweise Retinal oder Retinsäure gehören.

Vitamin A Tabletten-1

In pflanzlicher Nahrung, wie beispielsweise Salat, ist das ß-Carotin, die Vorstufe von Vitamin A, enthalten.
(Bildquelle: Anna Pelzer/ unsplash)

Das Vitamin wird über die Nahrung im Dünndarm ins Blut aufgenommen. Es handelt sich um ein fettlösliches Vitamin, welches im Körper, vor allem in der Leber gespeichert werden kann. Es kann also nicht, wie viele andere Vitamine, über den Urin ausgeschieden werden.

Generell ist Vitamin A für unseren Körper und dessen Prozesse besonders wichtig. Es spielt einen wesentlichen Faktor bei der Funktion und Aufbau von Schleimhäuten, fördert das Wachstum, ist an der Produktion weißer Blutkörperchen beteiligt und stärkt den Sehvorgang, sowie den Stoffwechsel.

Vitamin A wirkt sich auf folgende Funktionen unseres Körpers aus:

  • Sehvorgang: Vitamin A spielt eine wichtige Rolle für den Sehvorgang. Beim Lichtfall ins Auge wird das Vitamin A zur Umwandlung der Energie des Lichts in Nervenimpulse benötigt. Auch zur Regeneration der Pigmentzellen wird Vitamin A, besonders die Verbindung Retinal, benötigt. Nach einer Studie an Tieren wurde festgestellt, dass Ritonal als Schlüsselkomponente beim Sehvorgang fungiert. (1)
  • Herzrhythmusstörungen: Arteriosklerose eine Herzerkrankung, bei der sich die Herzkranzgefäße verengen und somit Beschwerden wie Herzrhythmusstörungen oder Atemnot hervorbringen kann. Aus Studien mit Tierversuchen konnte entnommen werden, dass Vitamin A eine wesentliche Rolle bei der Entstehung Arteriosklerose spielt. Weitere Studien sind hierbei notwendig. (2)
  • Immunsystem: Vitamin A, genauer gesagt Retinol und Retinal verstärken den Schutz gegen Bakterien und Infektionen, in dem sie die Haut und Schleimhäute schützen. (3) Das Vitamin ist ebenso an der Bildung von Antikörpern in den weißen Blutzellen beteiligt und. (4)
  • Stoffwechsel: Retinal, eine Vitamin-A-Verbindung hat im menschlichen, sowie im tierischen Körper einen großen Einfluss auf den Eiweiß-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel. Somit kann das Vitamin A auch das Übergewicht eines Menschen beeinflussen, die sogenannte Adipositas-Krankheit. (5)  Möchtest du also dein Gewicht reduzieren, kann Vitamin A dir dabei helfen.
  • Nervensystem: Vitamin A kann die Lernfähigkeit und die Gedächtnisaufnahme verbessern. Ebenso kann es vorbeugend für zunehmende Vergesslichkeit im Alter wirken. (6)
  • Zellwachstum: Das Vitamin A ist an der Teilung der Stammzellen beteiligt. Das bedeutet, mithilfe des Vitamins können spezielle Körperzellen entwickelt werden. (7)  Daher lässt sich auch der Schutz der Schleimhäute durch das Vitamin ableiten.

Das Vitamin A, besonders die Verbindung Retinal, ist somit an vielen Funktionen unseres Körpers beteiligt und es sollte daher zu keinem Mangel kommen.

Wie viel Vitamin A sollte täglich eingenommen werden?

Vitamin A ist für jeden Menschen sinnvoll. Diese sind auf natürliche Weise durch die Ernährung zu erreichen. Grundsätzlich kommt das Vitamin in tierischen Lebensmitteln vor. Kommt es jedoch aus pflanzlichen Quellen, so wird es als Provitamin bezeichnet.

Die tägliche Dosierung hängt von dem Alter und der aktuellen Lebenssituation ab. Somit müssen Kinder beispielsweise weniger Vitamin A zu sich nehmen, als Erwachsene.

Besonders stillende und schwangere Frauen sollten vor der Einnahme einen Arzt aufsuchen und sich um genauere Informationen erkundigen. Grundsätzlich liegt die Dosierung bei schwangeren und stillenden Frauen höher.

In der folgenden Tabelle sind die Dosierungen pro Tag für die verschiedenen Altersgruppen aufgelistet.

Altersgruppe Menge Vitamin A
bis 13 Jahre 0,6-0,8mg
13-19 Jahre 0,9mg
Männer 1mg
Frauen 0,8mg
Schwangere 1,1mg
Stillende 1,5mg

Die Mengen sind für die Vitamin-A-Verbindung Retinol pro Tag angegeben.

Von den Vitamin A Tabletten ist meistens eine pro Tag einzunehmen. Hierbei sollte jedoch dringend auf die Anweisungen der Verpackungsbeilage geachtet werden.

Wie zeigt sich ein Vitamin A Mangel?

Vitamin A Mangel wird als Hypovitaminose bezeichnet und kann durch einfache Nahrungsergänzungsmittel behoben werden. Sollten die Mangelerscheinung enorm stark sein, so sollte dringend ein Arzt aufgesucht werden.

Vitamin A Tabletten-2

Müdigkeit und Konzentrationsschwäche zeichnen einen Mangel an Vitaminen aus.
(Bildquelle: Doğukan Şahin/ unsplash)

In verschiedenen Bereichen des Körpers können somit bestimmte Symptome auftreten.

  • Sehstörungen, besonders Nachts
  • trockene Haut
  • Haarausfall
  • Konzentrationsschwäche
  • Müdigkeit
  • Blutarmut
  • Atemnot
  • Entzündungen der Mundschleimhaut

Vitamin A Tabletten oder alternative Produkte können diese Symptome mit der richtigen Dosierung schnell beheben. Besonders schnell betroffen sind schwangere Frauen oder Menschen, welche sich vegan ernähren.

Überdosis an Vitamin A in der Schwangerschaft

Neben einem Mangel können auch Überdosierungen während der Schwangerschaft zu gesundheitlichen Schäden des ungeborenen Kinds führen. Somit ist bei der Dosierung des A-Vitamins besondere Vorsicht geboten.

In der Schwangerschaft sollte die Einnahme solcher Nahrungsergänzungsmittel zunächst mit dem entsprechenden Arzt abgeklärt werden.

Eine Überdosis an Vitamin A kann während einer Schwangerschaft zu Missbildungen oder Geburtsfehlern führen. (8)

Auf Nahrungsergänzungsmittel sollte man während der Schwangerschaft verzichten. Eine ausgewogene Ernährung wird die empfohlene Konzentration erreichen.

Was kosten Vitamin A Tabletten?

Die Kosten unterscheiden sich in der inhaltlichen Menge der Präparate. Werden Tabletten für ein ganzes Jahr bevorzugt, sind diese auch teurer.

Menge Preisspanne
bis zu 100 Tabletten 5€-10€
über 100 Tabletten 20-25€

Die Präparate sind in Form von Tabletten meistens günstiger, wie beispielsweise in Form von Tropfen.

Wo kann ich Vitamin A Tabletten kaufen?

Die Nahrungsergänzungsmittel sind in Drogeriemärkten, Apotheken oder auch in Onlineshops erhältlich.

Sollten sie bestimmte Fragen zur Einnahme haben, so suchen sie sich vor Ort einen fachlichen Rat.

DM oder Rossmann sind beispielsweise Drogeriemärkte, wo diese Präparate in verschiedenen Darreichungsformen erhältlich sind.

Online kannst du die Nahrungsergänzungsmittel zum Beispiel auf Amazon bekommen.

Welche Arten von Vitamin A Tabletten gibt es?

Wie viele andere Tabletten gibt es auch Vitamin A Tabletten in verschiedenen Darreichungsformen.

  • Filmtabletten: Filmtabletten sind die klassischen Tabletten, welche aus einer Verpackung zunächst herausgerückt werden müssen. Sie werden im optimalen Fall mit einem Schluck Wasser zusammen geschluckt.
    Viele Menschen und vor allem Kinder haben mit dem Schlucken von Tabletten Probleme. Eine Lösungsvariante für eine solche Filmtablette ist die sogenannte Kautablette.
  • Kautabletten: Sie kann ganz einfach zwischendurch eingenommen werden. Der Vorteil ist, dass diese nicht geschluckt, sondern zuerst im Mund zerkaut werden müssen. Somit können auch Kinder die Tabletten leichter einnehmen. Meistens sind diese sogar in verschiedenen Geschmacksrichtungen erhältlich, was die Einnahme erleichtert und angenehmer gestaltet.
  • Brausetabletten: Diese Tabletten Variante ist ebenfalls angenehm einzunehmen. Die Tablette löst sich im Wasser auf, sodass die Lösung normal getrunken werden kann. Auch hierbei sind verschiedene Geschmacksrichtungen, beispielsweise Orange, erhältlich. Für Personen, welche Probleme mit der Einnahme von Tabletten haben, ist auch diese Variante ideal geeignet.

Diese Vitamin A Präparate sind in diesen Formen jedoch meistens nur als Kombipräparat erhältlich. Somit kann eine umfassende Ergänzung zur Nahrung in nur einer Tablette eingenommen werden.

Welche Nebenwirkungen haben Vitamin A Tabletten?

Allgemein sollten bei fachlich richtiger Dosierungen keine weiteren Nebenwirkungen von Vitamin A Tabletten entstehen.

Bei einer Überdosis, das bedeutet, wenn man das Ergänzungsmittel in hochdosierter Form über einen längeren Zeitraum hinweg einnimmt, kann es zu unangenehmen Symptomen kommen. Diese schwächen ab, wenn die Einnahme des Vitamins gestoppt wird.

Bei mäßiger Überschreitung der empfohlenen Dosis können Nebenwirkungen wie Übelkeit und Erbrechen, sowie juckende Haut, Appetitlosigkeit und Kopfschmerzen entstehen. Diese können jedoch schnell behoben werden.

Bei drastischer Überschreitung der empfohlenen Dosierung können drastische Nebenwirkungen wie Leberschäden auftreten.(9)  Daher sollte dringend auf die Dosierung der Vitamin A Tabletten des Herstellers geachtet werden.

Welche Alternativen gibt es zu Vitamin A Tabletten?

Alternativ zu Vitamin A Tabletten, bieten sich viele andere Darreichungsformen an, welche an der Wirkung nichts ändern.

Vitamin A Tabletten-3

Tabletten und Kapseln als Vitamin A-Präparat sind meistens pflanzliche Produkte.
(Bildquelle: Simone van der Koelen/ unsplash)

Aber auch Lebertran kann als Nahrungsergänzungsmittel für Vitamin A dienen. Sollte man sich jedoch vegan ernähren, ist diese Variante ungeeignet.

  • Vitamin A Kapseln: Kapseln sind wie Tabletten auch, hauptsächlich rein pflanzlich erhältlich. Zudem liegen die Präparate oft in einer hochdosierten Form und in großer Inhaltsmenge vor.
  • Vitamin A Tropfen: Die Tropfen können ganz einfach in ein Getränk gegeben und somit eingenommen werden. Oftmals sind sie in Olivenöl gelöst.
  • Lebertran Kapseln: Lebertran ist ein Öl, welches aus Fischen, also tierischen Quellen, gewonnen wird. Es enthält eine ausgewogene Dosierung an Vitamin A und Vitamin D.

Die verschiedenen Darreichungsformen bringen ihre entsprechenden Vor- und Nachteile mit sich.

Die Vor- und Nachteile von Kapseln

Vorteile
  • meistens rein pflanzlich
  • einfache Einnahme
  • in großer Menge erhältlich
Nachteile
  • werden an der Luft schnell brüchig und klebrig
  • meistens synthetische Vitamine
  • Dosierung ist oft zu hoch

Kapseln und Tabletten sind für viele Menschen und besonders für Kinder nicht leicht einzunehmen, da sie Probleme mit dem Schlucken der Präparate haben.

Die Vor- und Nachteile Vitamin A Tropfen

Vorteile
  • leichte Einnahme
  • oftmals vegan
Nachteile
  • schwerer zu dosieren

Die Vor- und Nachteile von Lebertran Tropfen

Vorteile
  • enthält neben Vitamin A, auch Vitamin D und Omega-3-Fettsäuren
  • leichte Einnahme
Nachteile
  • nicht für Veganer geeignet
  • Gefahr von zu hoher Dosierung von Vitamin A

Wirken Vitamin A Tabletten gegen Hautprobleme?

Vitamin A wird in der Regel selten für eine Behandlung gegen Akne eingesetzt. Vitamin A Säure, auch als Retinsäure bezeichnet, wird hingegen für solche Hautbeschwerden erfolgreich genutzt. (10) Jedoch kann das Vitamin A im Körper zu dieser Retinsäure umgewandelt werden.

Generell ist das Vitamin A für die Reifung der Hautzellen und die Förderung der Abwehrfunktion zuständig.

Durch die Anwendung mit Retinsäure kann die Hauterneuerung normalisiert werden und überschüssige Haut kann sich abschälen. Somit können sich die Poren besser öffnen und der Talg kann einfacher herausfließen.

Vitamin A Säure ist daher ein nützliches Präparat gegen Hautprobleme und kann neben Tabletten auch als Creme genutzt werden. Somit kann die Salbe oder Creme sofort in die betroffenen Hautpartien einziehen.

Bildquelle: dolgachov / 123rf

Einzelnachweise (10)

1. von Lintig, Johannes. “Metabolism of carotenoids and retinoids related to vision.” The Journal of biological chemistry vol. 287,3 (2012): 1627-34. doi:10.1074/jbc.R111.303990
Quelle

2. Rhee EJ, Nallamshetty S, Plutzky J. Retinoid metabolism and its effects on the vasculature. Biochim Biophys Acta. 2012 Jan;1821(1):230-40. doi: 10.1016/j.bbalip.2011.07.001. Epub 2011 Jul 23. PMID: 21810483.
Quelle

3. Cassani B, Villablanca EJ, De Calisto J, Wang S, Mora JR. Vitamin A and immune regulation: role of retinoic acid in gut-associated dendritic cell education, immune protection and tolerance. Mol Aspects Med. 2012 Feb;33(1):63-76. doi: 10.1016/j.mam.2011.11.001. Epub 2011 Nov 22. PMID: 22120429; PMCID: PMC3246074.
Quelle

4. Heine G, Hollstein T, Treptow S, Radbruch A, Worm M. 9-cis retinoic acid modulates the type I allergic immune response. J Allergy Clin Immunol. 2018 Feb;141(2):650-658.e5. doi: 10.1016/j.jaci.2017.03.046. Epub 2017 May 17. PMID: 28526622.
Quelle

5. Chen W, Chen G. The Roles of Vitamin A in the Regulation of Carbohydrate, Lipid, and Protein Metabolism. J Clin Med. 2014;3(2):453-479. Published 2014 May 7. doi:10.3390/jcm3020453
Quelle

6. Olson, Christopher R, and Claudio V Mello. “Significance of vitamin A to brain function, behavior and learning.” Molecular nutrition & food research vol. 54,4 (2010): 489-95. doi:10.1002/mnfr.200900246
Quelle

7. Gudas LJ, Wagner JA. Retinoids regulate stem cell differentiation. J Cell Physiol. 2011 Feb;226(2):322-30. doi: 10.1002/jcp.22417. PMID: 20836077; PMCID: PMC3315372.
Quelle

8. TK Ong, KY Tshai, HL Choo, PS Khiew, SL Chung, Mechanische Leistung und biologische Abbaubarkeit von Polyvinylalkohol-Nanokompositfilmen, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, 10.1002 / mawe.202000030, 51 , 6, (740-749), (2020).
Quelle

9. Ursachen, klinische Merkmale und Ergebnisse einer prospektiven Studie über medikamenteninduzierte Leberschäden in den USA Chalasani, Naga et al. Gastroenterology, Band 135, Ausgabe 6, 1924 - 1934.e4
Quelle

10. Kligman AM, Mills OH Jr, Leyden JJ, Gross PR, Allen HB, Rudolph RI. Oral vitamin A in acne vulgaris. Preliminary report. Int J Dermatol. 1981 May;20(4):278-85. doi: 10.1111/j.1365-4362.1981.tb04338.x. PMID: 6453848.
Quelle

Warum kannst du mir vertrauen?

Klinische Studie
von Lintig, Johannes. “Metabolism of carotenoids and retinoids related to vision.” The Journal of biological chemistry vol. 287,3 (2012): 1627-34. doi:10.1074/jbc.R111.303990
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Rhee EJ, Nallamshetty S, Plutzky J. Retinoid metabolism and its effects on the vasculature. Biochim Biophys Acta. 2012 Jan;1821(1):230-40. doi: 10.1016/j.bbalip.2011.07.001. Epub 2011 Jul 23. PMID: 21810483.
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Cassani B, Villablanca EJ, De Calisto J, Wang S, Mora JR. Vitamin A and immune regulation: role of retinoic acid in gut-associated dendritic cell education, immune protection and tolerance. Mol Aspects Med. 2012 Feb;33(1):63-76. doi: 10.1016/j.mam.2011.11.001. Epub 2011 Nov 22. PMID: 22120429; PMCID: PMC3246074.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Heine G, Hollstein T, Treptow S, Radbruch A, Worm M. 9-cis retinoic acid modulates the type I allergic immune response. J Allergy Clin Immunol. 2018 Feb;141(2):650-658.e5. doi: 10.1016/j.jaci.2017.03.046. Epub 2017 May 17. PMID: 28526622.
Gehe zur Quelle
Klinische studie
Chen W, Chen G. The Roles of Vitamin A in the Regulation of Carbohydrate, Lipid, and Protein Metabolism. J Clin Med. 2014;3(2):453-479. Published 2014 May 7. doi:10.3390/jcm3020453
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Olson, Christopher R, and Claudio V Mello. “Significance of vitamin A to brain function, behavior and learning.” Molecular nutrition & food research vol. 54,4 (2010): 489-95. doi:10.1002/mnfr.200900246
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Gudas LJ, Wagner JA. Retinoids regulate stem cell differentiation. J Cell Physiol. 2011 Feb;226(2):322-30. doi: 10.1002/jcp.22417. PMID: 20836077; PMCID: PMC3315372.
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
TK Ong, KY Tshai, HL Choo, PS Khiew, SL Chung, Mechanische Leistung und biologische Abbaubarkeit von Polyvinylalkohol-Nanokompositfilmen, Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, 10.1002 / mawe.202000030, 51 , 6, (740-749), (2020).
Gehe zur Quelle
Klinische Studie
Ursachen, klinische Merkmale und Ergebnisse einer prospektiven Studie über medikamenteninduzierte Leberschäden in den USA Chalasani, Naga et al. Gastroenterology, Band 135, Ausgabe 6, 1924 - 1934.e4
Gehe zur Quelle
Wissenschaftliche Untersuchung
Kligman AM, Mills OH Jr, Leyden JJ, Gross PR, Allen HB, Rudolph RI. Oral vitamin A in acne vulgaris. Preliminary report. Int J Dermatol. 1981 May;20(4):278-85. doi: 10.1111/j.1365-4362.1981.tb04338.x. PMID: 6453848.
Gehe zur Quelle
Testberichte