Willkommen bei unserem großen Vitamin C Pulver Test 2019. Hier präsentieren wir dir alle von uns näher getesteten Vitamin C Pulver. Wir haben dir ausführliche Hintergrundinformationen zusammengestellt und auch noch eine Zusammenfassung der Kundenrezensionen im Netz hinzugefügt.

Damit möchten wir dir die Kaufentscheidung einfacher machen und dir dabei helfen, das für dich beste Vitamin C Pulver zu finden.

Auch auf häufig gestellte Fragen findest du Antworten in unserem Ratgeber. Sofern vorhanden, bieten wir dir auch interessante Test-Videos. Des Weiteren findest du auf dieser Seite auch einige wichtige Informationen, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du dir Vitamin C Pulver kaufen möchtest.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Vitamin C ist ein echtes Allrounder-Talent unter den Vitaminen und wird auch Ascorbinsäure genannt, welches an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt und somit unabdingbar für den Körper ist.
  • Grundsätzlich Unterscheidet man zwischen natürlichem, gepuffertem und synthetischem Vitamin C Pulver.
  • Der Tagesbedarf orientiert sich an Alter und Geschlecht. Schwangere, Stillende und Raucher benötigen allerdings eine höhere Dosis Vitamin C Pulver.

Vitamin C Pulver Test: Das Ranking

Platz 1: Robert Franz Acerolapulver – natürliches Vitamin C

Das natürliche Vitamin C besteht zu 83 % aus reinem Acerolapulver und Maltodextrin. Der Preis ist durchschnittlich und das Netto-Gewicht beträgt 175 g.

Laut Hersteller eignet sich das Pulver auch hervorragend, um es neben Getränken auch in Müsli, Joghurt oder Quark einzurühren. Allerdings sollte es vorher in ein wenig Flüssigkeit aufgelöst werden.

Käufer schätzen besonders den angenehmen, leicht säuerlichen Geschmack und die guten Verträglichkeit.

Platz 2: Greenfood Vitamin C, gepuffert mit Calcium

Dieses gepufferte Vitamin C enthält 100 % Calciumascorbat, und ist dadurch leicht verträglich. Das Netto-Gewicht beträgt 450 g und hier ist der Preis günstiger als bei vergleichbaren Produkten.

Laut Hersteller enthält das Pulver keine weiteren Zusatzstoffe und ist somit auch für Veganer geeignet. Außerdem wird es ohne Gentechnik in den Niederlanden hergestellt.

Käufer beschreiben, dass es gut vom Körper aufgenommen wird. Zudem bewerten sie das Pulver als Geschmacksneutral.

Platz 3: Golden Peanut – Ascorbinsäure Vitamin C E 300

Diese Ascorbinsäure, oder in der Lebensmittelindustrie auch als E 300 bezeichnet, wird synthetisch hergestellt.

Der Preis liegt im unteren Durchschnitt für ein solches Pulver und das Netto-Gewicht beträgt 1000 g. Es ist außerdem in einem 5 kg Eimer, oder einem 1000 g Beutel erhältlich.

Laut Hersteller werden im gesamten Herstellungsprozess keine gentechnisch veränderten Organismen verwendet und keine zusätzlichen Konservierung- oder Farbstoffe beigefügt.

Die Käufer dieses Produktes bewerten den Geruch und das Aussehen besser als bei anderen Produkten und schätzen die kleine Körnung, welche ein Auflösen leicht macht.

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du Vitamin C Pulver kaufst

Für was ist Vitamin C Pulver eigentlich gut?

Vitamin C (der chemische Begriff ist Ascorbinsäure) ist das wahrscheinlich bekannteste Vitamin.

Es befindet sich hauptsächlich in verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, geht jedoch größtenteils beim Kochen verloren.

Zitrusfrüchte sind die wohl bekanntesten Vertreter der Vitamin-C-Bomben. Zitrone, Orange, Grapefruit und Co beinhalten wertvolle Vitamine und Mineralstoffe. (Bildquelle: unsplash.com / Bruna Branco)

Es unterstützt das Immunsystem und kann so Krankheiten vorbeugen, denn als Antioxidans schützt es unsere Zellen vor freien Radikalen.

Das Vitamin ist auch wichtig für viele andere Prozesse im Körper. So benötigt zum Beispiel die Leber Vitamin C für Entgiftungsvorgänge.

Außerdem ist es für die Kollagenbildung wichtig, und somit für Bindegewebe, Haut und Gelenke, Knochen und Zähne.

Auch auf Eisenaufnahme und Hormonbildung, sowie weitere Stoffwechselvorgänge, wie der Abbau von Histamin hat die Ascorbinsäure eine positive Wirkung.

Somit ist Vitamin C ein Allround-Talent und die Aufnahme des Vitamins essenziell für den Körper.

Die gezielte Ergänzung mit einem Vitamin C Pulver als Nahrungsergänzungsmittel kann daher zu einer gesunden Lebensweise beitragen.

Für wen eignet sich Vitamin C Pulver?

Vitamin C Pulver eignet sich für bestimmte Gruppierungen besonders, zum Beispiel für Menschen, welche einen Mangel an Vitamin C haben, welche einen erhöhten Vitamin C Bedarf haben oder welche ein geschwächtes Immunsystem haben.

Wir haben es für dich hier übersichtlich in einer Tabelle dargestellt:

Mangel an Vitamin C

Eine Unterversorgung von Vitamin C kann durch unausgewogene Ernährung oder auch durch eine chronische Magen-Darm-Krankheit entstehen – wenn zum Beispiel eine Fructoseintoleranz oder Histaminintoleranz besteht.

Vitamin C Mangel: Ursachen und Vorbeugung

Erhöhten Vitamin C-Bedarf

Ein erhöhter Vitamin C-Bedarf besteht beispielsweise für Schwangere, Stillende sowie Raucher.

Geschwächtes Immunsystem

Alles was den Körper außergewöhnlich belastet, wie zum Beispiel Operationen,

Infektionen, Krankheiten, Stress, Allergien oder auch anhaltende Müdigkeit, kann zu einem geschwächten Immunsystem führen.

Wann sollte ich Ascorbinsäure Pulver nicht einnehmen?

Wenn du unter einer Stoffwechselstörung leidest oder an den Harnwegen erkrankt bist, solltest du die Anwendung von Vitamin C Pulver als Nahrungsergänzungsmittel vorher mit deinem Hausarzt besprechen.

Wer also beispielsweise unter Nierenschäden leidet, Harnsteine oder Nierensteine hat,  sollte sich vor der Einnahme ärztlich beraten lassen.

Aber auch Menschen mit Krebs sollten mit dem behandelnden Arzt absprechen, ob der Therapieerfolg durch die Einnahme von Antioxidanzien gefährdet werden könnte.

Was kostet Vitamin C Pulver?

Vitamin C in Pulverform ist die günstigste Alternative der Darreichung. Dennoch, zwischen den verschiedenen Arten von Vitamin C Pulver gibt es eine relativ große Preisspanne.

Unseren Recherchen zufolge ist das Nahrungsergänzungsmittel zu einem Preis zwischen 2€/100g und 15€/100g zu erwerben.

Typ Preis pro 100 mg
Synthetisches Ascorbinsäure Pulver 2 – 5 €
Natürliches Vitamin C Pulver 4-13 €
 Gepuffertes Vitamin C Pulver  7 – 15 €

Generell könnte man sagen, dass synthetisch hergestellte Ascorbinsäure günstiger sind als Vitamin C rein aus einer natürlichen Quelle.

Über die verschiedenen Arten kannst du in dem Teil „Entscheidung“ nachlesen.  Online kannst du dann einfach Preise vergleichen und eine passende Option für dich finden.

Wo kann ich eine Vitamin C Pulver kaufen?

Vitamin C Pulver kannst du in diversen Drogeriemärkten oder in der Apotheke sowie Online kaufen. Beispielsweise bei:

  • amazon.de
  • mycare.de
  • verschiedenen Apotheken
  • Rossmann
  • DM

Zudem kannst du in Deutschland  Vitamin C Pulver auch manchmal in den Supermärkten finden.

Welche Alternativen gibt es zum Vitamin C Pulver?

Wenn du deine Ernährung mit Vitamin C Präparaten ergänzen möchtest, kann dieses alternativ auch in Form von Lutschtabletten, Tabletten oder Kapseln dem Körper zugeführt werden.

Außerdem gibt es Ampullen für Injektionen (nur in schweren Fällen nötig) und sogar Spray oder Saft.

Die gängigste Einnahmeweise ist wohl durch ein Pulver, Tabletten oder Kapseln – welche Art und Weise der Darreichung dir lieber ist, entscheidest jedoch du.

Vitamin C Test 2019: Die besten Vitamin C Produkte im Vergleich

Entscheidung: Welche Arten von Vitamin C Pulver gibt es und welches ist das richtige für dich?

Wenn du dich dafür entschieden hast deinen Körper mit Vitamin C zu unterstützen,  kannst du nun aus 3 verschiedenen Arten von Pulver wählen:

  • Natürliches Vitamin C Pulver
  • Gepuffertes Vitamin C Pulver
  • Synthetisches Ascorbinsäure Pulver

Die Anwendung ist immer gleich, jedoch unterscheiden sich die verschiedenen Produktarten in der Zusammensetzung ihrer Inhaltsstoffe, beziehungsweise der Herstellung.

Durch den folgenden Abschnitt wollen wir dich unterstützen ein Pulver zu finden, welches deinen Bedürfnissen entspricht.

Was zeichnet natürliches Vitamin C Pulver aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Natürliches Vitamin C wird aus Obst und Gemüse gewonnen und ist für den Menschen leichter verwertbar.

Als echte Vitaminbomben gelten dabei die Acerola-Kirsche, die Guave oder auch die Camu Camu Frucht, welche durch ihre hohe Vitaminkonzentration und leichte Aufnahme gerne von Herstellern diverser Nahrungsergänzungsmittel genutzt werden.

Vorteile
  • Herstellung aus natürlichen Pflanzenstoffen und pflanzen
  • Leicht verwertbar für den Körper
Nachteile
  • Nicht für alle gut verträglich
  • Falls isoliert, fehlende Komplexbildungen

Was zeichnet gepuffertes Vitamin C Pulver aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

In Nahrungsmitteln ist Vitamin C an Mineralstoffe und Bioflavonoide (sekundäre Pflanzenstoffe mit antioxidativer Wirkung) gebunden.

Dies dient unter anderem als Säurepuffer, welches die Aufnahme der natürlichen Ascorbinsäure erleichtert und die Verträglichkeit für den Körper steigert.

Demnach ist gepuffertes Vitamin C, die natürliche Form der Säure  in Verbindung mit beispielsweise Calcium, Natrium oder Magnesium.

Diese Art des Pulvers kann vor allem für Menschen mit einem empfindlichen Säure-Basenhaushalt verträglicher sein.

Vorteile
  • Herstellung aus natürlichen Stoffen
  • Leicht verwertbar
  • Auch für empfindliche Menschen
  • Zusätzliche Mineralstoffe
Nachteile
  • Kann teurer sein

Was zeichnet synthetisches Ascorbinsäure Pulver aus und was sind dessen Vorteile und Nachteile?

Das synthetische Vitamin C wird, wie der Name schon sagt, künstlich im Labor hergestellt. Diese Variante kann auch als reine Ascorbinsäure vorliegen, welche nicht an Mineralstoffe beispielsweise gebunden ist.

Dies kann die Aufnahmefähigkeit des Vitamins für deinen Körper erschweren. Wenn du Vitamin C jedoch vorbeugend einnimmt, kann synthetische Ascorbinsäure ausreichend sein.

Bei unachtsamer Einnahme der isolierten, reinen Ascorbinsäure kann allerdings schneller ein Überschuss an Vitamin C im Körper entstehen, welcher zu Nebenwirkungen wie Durchfall und Ansäuerung des Harns-Säure/Basenhaushaltes führen kann.

Dies geschieht allerdings nur in extremen Fällen oder bei Personen mit erhöhtem Risiko für Nebenwirkungen.

Vorteile
  • Günstiger
  • Zur Vorbeugung ausreichend
  • Gut für Menschen mit Histaminintoleranz
Nachteile
  • Künstliche Herstellung
  • Schlechter vom Körper aufgenommen
  • Nicht für jeden gut verträglich
  • Isoliert und konzentriert kann es schneller zu einem Überschuss kommen

Wenn du mehr über den unterschied von synthetischer Ascorbinsäure und natürlichem Vitamin C wissen möchtest, haben wir für dich ein passendes Video herausgesucht.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Vitamin C Pulver vergleichen und bewerten

In diesem Abschnitt werden wir dir zeigen, anhand welcher Aspekte du dich zwischen den vielen verschiedenen Vitamin C Pulvern entscheiden kannst, sodass du ein geeignetes Präparat für dich findest.

Die Kriterien, die dir helfen sollen die verschiedenen Pulver miteinander zu vergleichen, umfassen:

  • Eignung
  • Zusatzstoffe
  • Aroma
  • Menge/Empfohlene Tagesdosis = Vorrat
  • Vitamin-C-Gehalt pro empfohlener Tagesdosis

Im Folgenden erklären wir dir, worauf du bei den einzelnen Kriterien achten solltest.

Eignung

Wie du im vorherigen Entscheidungsteil schon gesehen hast, gibt es verschiedene Vitamin C Pulver, welche sich in der Herstellung und Zusammensetzung unterscheiden.

Je nach deinen Bedürfnissen solltest du also auswählen, welche Art von Pulver am Besten zu dir passt.

Wenn wir erkältet und erschöpft sind, kann Vitamin C Pulver unserem Körper helfen schnell wieder fit zu werden. (Bildquelle: unsplash.com / Rex Pickar)

Bist du eine akute Erkältung oder bist geschwächt, solltest du ein natürliches Pulver in Erwägung ziehen, da dieses schneller vom Körper verarbeitet wird.

Wenn du nur vorbeugen handeln möchtest, kannst du auch zu einer synthetischen Ascorbinsäure greifen.

Hast du einen empfindlichen Magen-Darm Trakt, solltest du zu dem schonenderen, gepufferten Vitamin C greifen.

Zusatzstoffe

Bei den Zusatzstoffen solltest du darauf achten, dass dem Produkt keine von dir unerwünschten Stoffe zugeführt wurden.

Vitamin C Pulver kann zum Beispiel künstliche Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder Aromen enthalten. Außerdem können Süßstoffe beinhaltet sein, um den säuerlichen Geschmack zu verdecken.

Wenn du dich Vegan ernährst, solltest du darauf achten, dass das Vitamin C Pulver gelatinefrei ist. Wobei dieses eher bei Kapseln als bei Pulver vorkommt, da Gelatine zur Herstellung von vielen Hart- und Weichkapseln verwendet wird.

Auch wenn Ascorbinsäure Pulver meist laktosefrei sowie glutenfrei ist, sollte dies besser noch einmal überprüft werden sofern eine Intoleranz besteht. Außerdem könnten gentechnikveränderte Zutaten zur Herstellung verwendet worden sein.

Auf welche Zusatzstoffe du verzichten möchtest, ist dir überlassen.

Aroma

Vitamin C hat einen säuerlichen Geschmack. Um diesen zu verdecken werden teilweise Aromastoffe eingesetzt, welche die Einnahme besonders für Kinder und Menschen mit einem sensiblen Geschmackssinn angenehmer machen.

Wie du bereits im Abschnitt „Zusatzstoffe“ gelesen hast, können diese Aromastoffe künstlich hergestellt sein. Aromaextrakte oder natürliche Aromastoffe werden jedoch aus natürlichen Ausgangsstoffen extrahiert oder hergestellt.

Grundsätzlich gilt auch hier, natürliche Aromastoffe sind gesünder als synthetische. Dennoch sollte man wenn möglich ein Pulver wählen, welches komplett auf Aromastoffe verzichtet.

Menge/Empfohlene Tagesdosis = Vorrat

Damit du nicht ständig deinen Vorrat aufstocken musst, ist es gut zu Wissen wie lange du mit deinem Nahrungsergänzungsmittel auskommst.

Dies kannst du berechnen, indem du die angegebene Menge des Verpackungsinhaltes durch die vom Hersteller empfohlene Tagesdosis teilst.

Wichtig ist dabei, dass du dich an die auf der Verpackung angegebenen empfohlenen Tagesdosis orientierst, da diese von Hersteller zu Hersteller und Zusammensetzung des Pulvers variieren kann.

Vielleicht möchtest du langfristig deine Ernährung mit Vitamin C ergänzen, vielleicht möchtest du deinen Körper nur in einer kurzen Schwächephase unterstützen.

Wie auch immer, mit dieser Berechnung weißt du genau, wie lange du mit einem Pulver auskommen wirst.

Vitamin-C-Gehalt pro empfohlener Tagesdosis

Der Vitamin-C-Gehalt pro empfohlener Tagesdosis ist je nach Hersteller unterschiedlich. Hierbei kannst du darauf achten, ob dieser innerhalb der empfohlenen Höchstmenge für Nahrungsergänzungsmittel liegt.

View this post on Instagram

🍋Heute ist der 4.April und damit Tag des Vitamin C! Dieser Tag geht zurück auf den US-Amerikaner Charles Glen King. Ihm gelang es im Jahre 1931 Vitamin C aus Zitronensaft zu isolieren. ⠀ Wusstest du, dass du mit ca. 2 1/2 Zitronen pro Tag allein durch Zitronen deinen Bedarf an Vitamin C decken könntest? Doch keine Sorge, auch in vielen anderen Obst- und Gemüsesorten steckt jede Menge Vitamin C! Hohe Gehalte sind z.B. in Sanddornbeerensaft, Paprika, schwarzer Johannisbeere und Petersilie. 🥗#tagdesvitaminc #vitaminc #vitamine #health #gesundheit #gesund #healthy #nutrition #ernaehrung #ernaehrungsberatung #ascorbinsäure #king #zitrone #zitrusfrüchte #lemon #onlineernaehrungspraxis

A post shared by Lena Brodbeck (@lena.brodbeck) on

Diese Höchstmenge wurde von dem Bundesinstitut für Risikobewertung auf 225 mg Vitamin C in Nahrungsergänzungsmitteln festgelegt.

Aber keine Sorge, überdosierte Produkte haben nicht unbedingt einen negativen Einfluss auf den Körper. Vitamin C ist wasserlöslich und somit wird der überschüssige Anteil mit dem meist Urin ausgeschieden.

Dennoch wäre es schade, wenn du vielleicht viel Geld für ein hochdosiertes Produkt ausgibst, obwohl das meiste aus dem Körper gespült wird und im Klo landet.

Trivia: Wissenswerte Fakten rund um das Thema Vitamin C Pulver

Wie lange ist Vitamin C Pulver haltbar?

Vitamin C Pulver wird mit der Zeit abgebaut, was zur Folge hat, dass die Wirkung nachlässt. Dennoch ist es auch längere Zeit nach dem Verfallsdatum nicht schädlich für dich, da die Abbauprodukte auch in der Natur vorkommen.

Du kannst also Vitamin C Pulver getrost weiterverwenden. Es ist unbedenklich, jedoch kann es sein das die positiven Eigenschaften nach und nach verloren gegangen sind.

Wie sollte Vitamin C Pulver gelagert werden?

Als Antioxidans ist Vitamin C besonders hitze- und lichtempfindliches Vitamin Dies führt dazu, dass es beim Kochen verloren geht.

Auch sollte Vitamin C stets luftdicht verschlossen werden, da es sonst mit dem Sauerstoffgehalt in der Luft reagiert und somit an Haltbarkeit verliert.

Zudem kann Feuchtigkeit zu chemischen Reaktionen führen, welche die Wirkung negativ beeinflussen bis sie schliesslich vollständig nachlässt.

Demnach sollten Nahrungsergänzungsmittel, und besonders Vitamin C Präparate immer:

  • Kühl
  • Trocken
  • Lichtgeschützt und
  • Luftdicht verschlossen

gelagert werden.

Vitamine werden jedoch fälschlicherweise häufig in Badezimmer oder Küche aufbewahrt. Hier kann die Raumtemperatur, sowie die Feuchtigkeit jedoch variieren und die Wirkung gefährden. Ein geeigneter Ort wäre beispielsweise die Nachttisch-Schublade im Schlafzimmer.

Wie sollte Vitamin C Pulver dosiert werden?

Wie bereits erwähnt, unterschiedet sich die empfohlene Tagesdosis je nach Hersteller. Jedoch hängt die empfohlene Zufuhr auch vom Alter und ab der Pubertät auch von dem Geschlecht ab.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt daher:

Alter  Geschlecht  Tagesdosis
Säuglinge m, w 20 mg/Tag
Kinder bis 4 J. m, w 20 mg/Tag
4 – 7 J. m, w 30 mg/Tag
7 – 10 J. m, w 45 mg/Tag
13 – 15 J. m, w 85 mg/Tag
15 – 19 J. m 105 mg/Tag
15 – 19 J. w 90 mg/Tag
Erwachsen m 110 mg/Tag
Erwachsen w 95 mg/Tag
Schwangere w 105 mg/Tag
Stillende w 125 mg/Tag
Raucher m 155 mg/Tag
Raucherin w 135 mg/Tag

Wie nimmt man Vitamin C Pulver am besten ein?

Vitamin C ist ein wasserlösliches Vitamin. Ascorbinsäure Pulver kann daher einfach in Wasser oder Saft aufgelöst getrunken werden.

Allerdings sollte man sich anschließend den Mund gut ausspülen oder pures Wasser Nachtrinken, da sonst die Säure den Zahnschmelz angreifen kann.

Vitamin C Pulver einfach in Wasser auflösen und trinken. Alternativ kann man es auch in einem Saft auflösen lassen. (Bildquelle: unsplash.com / J. Kelly Brito)

Trotz der allseits bekannten heißen Zitrone, sollte Vitamin C Pulver nicht in heißem Wasser oder Tee aufgelöst werden.

Die Zitronensäure des Zitronensaftes stabilisiert das Vitamin C, welches daher trotz Hitze in Tee und heißem Wasser einige Zeit bestehen bleibt.

Aber bei Vitamin C in Pulverform ist dies nicht der Fall und das wertvolle Vitamin wird durch die Hitze zerstört.

Wofür kann ich Vitamin C Pulver zusätzlich nutzen?

Abgesehen von den gesundheitlichen Vorteilen die Vitamin C mit sich bringt, kann man das Allround-Vitamin auch für andere Bereiche nutzen.

Beauty

Die positive Auswirkungen der Einnahme von Ascorbinsäure auf Haut und Zähne, durch den Beitrag zur Kollagenbildung wurden bereits erwähnt.

Auch durch die Bindung von Eisen an rote Blutkörperchen mithilfe des Vitamins trägt es zum Beispiel viel zur Gesundheit der Haare bei. Denn die Haarwurzeln können so ausreichend mit Sauerstoff und Eisen versorgt werden.

Außerdem kannst du Vitamin C Pulver verwenden um deinen Haaren Farbe zu entziehen. Du kannst sie zum Beispiel natürlich aufhellen oder unerwünschte Rotpigmente entziehen.

Die Aufhellung muss jedoch regelmäßig durchgeführt werden und es kann etwas länger dauern bis du eine Veränderung feststellst, ist jedoch schonender für deine Haare und die Umwelt.

Und auch wenn du mal nach einem Friseurbesuch oder einem Selbstversuch mit Schrecken feststellen musst, dass deine Haare einen Grünstich haben, kann Vitamin C Pulver Abhilfe leisten und zu Verbesserungen führen.

Reinigung

Doch auch in Sachen Reinigung kann Ascorbinsäure einiges. Durch Tee verfärbte Tassen sind beispielsweise mit Vitamin C Pulver leichter zu reinigen.

Und die auch ungeliebte Algen im Pool können erfolgreich mit Vitamin C bekämpft werden.

In jedem Falle der Nutzung von Ascorbinsäure gilt allerdings: Die Dosierung macht’s. Mehr ist nicht immer besser.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

[1] https://www.dge.de/wissenschaft/weitere-publikationen/faqs/vitamin-c/

[2] https://www.sports-health.de/blog/VitCvsAsco

[3] https://vitamine-ratgeber.com/vitamine/vitamin-c/

[4] https://www.reformhaus.de/nc/themen/gesundheit/ernaehrung/was-sind-eigentlich-bioflavonoide/

Bildquelle: 123rf.com / 89190524

Bewerte diesen Artikel


40 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,00 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von SUPPLEMENTBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.