Willkommen bei unserem Ratgeber für Menschen mit Vitamin D Mangel. In diesem Artikel wirst du erfahren, wofür Vitamin D eigentlich zuständig ist ins unserem Körper und warum du es regelmäßig einnehmen solltest. Anschließend wirst du erfahren, welche Auswirkungen Vitamin D Mangel auf dich hat, insbesondere auf deinen Körper und deine Psyche.

Als Abschluss findest du noch einige Möglichkeiten, wie du dich vor Vitamin D Mangel schützen kannst und damit auch die Vorteile und Nachteile der entsprechenden Varianten. Somit weißt du, welche Methode für dich am besten geeignet ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Vitamin D ist ein spezielles Vitamin, welches hauptsächlich über Sonnenlicht aufgenommen wird. Ein Mangel dieses Vitamins kann auftreten wenn du wenig Kontakt mit der Sonne hast oder wenn im Winter generell viel Sonne fehlt.
  • Ein Mangel kann sich stark auswirken auf deinen Körper und schlimmstenfalls auch auf deine Psyche. Eine Winterdepression ist ein Extrem, welches durch Vitamin D Mangel verursacht wird.
  • Es gibt viele Möglichkeiten, den Vitamin D Spiegel zu heben. Ob über natürliche Weise, Präparate oder Therapie. Wichtig ist, dass du einen gesunden Vitamin D Anteil im Blut hast.

Unsere Produktempfehlung

Die laborgeprüften Vitamin D3 Tropfen sind sehr hoch konzentriert, dabei sind diese frei von Aromastoffen, Farbstoffen, Stabilisatoren, Magnesiumstearat und zudem gentechnikfrei, laktosefrei, glutenfrei und gelatinefrei. Da es sich bei Vitamin D um ein fettlöslichen Stoff handelt, wurde den Tropfen MCT-Öl hinzugefügt, was die Bioverfügbarkeit erhöht.

Das in Deutschland hergestellte Produkt lässt sich gegenüber Tabletten viel besser und individueller dosieren. Die Wirkung der Tropfen tritt ungefähr nach zwei Wochen ein. Viele Kunden empfinden eine deutliche Verbesserung des eigenen Wohlbefindens und sind zudem von dem Preis-Leistungsverhältnis beeindruckt.

Was ist Vitamin D?

Vitamin D gehört zur Gruppe der fettlöslichen Vitamine und es stellt in der Gruppe eine Sonderstellung ein. Das Vitamin D wird nämlich zum Großteil von unserem Körper produziert und schlussendlich wird nur ein kleiner Teil über die Nahrung aufgenommen. Daher ist Vitamin D auch ein „Sonder“-Vitamin, da es eigentlich ein Hormon ist. Die Aufteilung der Vitamin D Versorgung sieht in etwa so aus:

Die UVB-Strahlen sind die Hauptquelle für unser Aufnahme von Vitamin D3. 15 Minuten an der Sonne reichen jeden Tag aus. (Quelle: unsplash.com | Rose Erkul)

  • 80 % – 90 %: Der  Großteil wird über die Haut aufgenommen und zwar indem du deinem Körper Sonnenlicht aussetzt. Das muss nicht viel sein, denn wenn du 15 Minuten mit Sonnenlicht in Berührung kommst, ist der Bedarf bereits gedeckt. Das Prävitamin D3 wird gebildet und bildet sich in Leber und Niere zum Vitamin D3, welches in unserem Körper viele Stoffwechselvorgänge unterstützt.
  • 10 % – 20 %: Nur etwa ein Fünftel vom Vitamin D Bedarf wird über Nahrung aufgenommen. Die besten Lebensmittel um dieses Vitamin aufzunehmen sind unter anderem Lachs, Butter oder auch Eier.

Da in den Wintermonaten die Sonneneinstrahlung immer etwas nachlässt, ist die Versorgung deines Körpers mit Vitamin D vor allem in diesen Monaten stark gefährdet.

Hintergründe: Was du über Vitamin D Mangel wissen solltest

Was sind die Ursachen für einen Vitamin D Mangel?

Der Richtwert für die tägliche Einnahme von Vitamin D liegt in etwa bei 20 Mikrogramm pro Tag. Dieser Wert ist natürlich nur eine Zahl und viel kannst du nicht damit anfangen. Ausreichend Zeit in der Sonne sollte aber jedenfalls deinen Bedarf an Vitamin D decken. Und genau hier liegt die Ursache für die meisten Erkrankungen an Vitamin D Mangel.

foco

Wusstest du, dass mindestens 60 Prozent der deutschen im Winter an Vitamin D Mangel leiden ?

Und das gilt nicht nur für Deutschland, sondern auch für den Großteil der Bevölkerung in Mittel- und Nordeuropa. Grund dafür ist der starke Winter und das Fehlen der Sonne.

Hierzulande liegt die Anzahl an Menschen mit Vitamin D Mangel ziemlich hoch aufgrund eines Lebensstils, der eher drinnen als draußen verbracht wird. Wenn du nicht genug Zeit im Sonnenlicht verbringst, kann dein Körper nicht genug Vitamin D herstellen und du musst schlussendlich auf Lebensmittel zurückgreifen oder auf Präparate. Aber auch im Winter kann ein Mangel entstehen, durch das Fehlen von Sonnenlicht.

Weitere Ursachen für die Entstehung von Vitamin D Mangel können sein:

  • Bei Einnahme von Medikamenten wie Antiepileptika
  • Bei erhöhtem Bedarf, also bei Schwangeren oder Kindern
  • Bei Mangelernährung
  • Bei schlechter Aufnahme aus dem Darm oder erhöhter Ausscheidung über die Nieren.

Was sind die Symptome bei Vitamin D Mangel?

Die Auswirkungen von Vitamin D Mangel können vielfältig sein und verschieden starke Formen annehmen.  Denn nicht jeder reagiert gleich auf den Mangel. Dennoch gibt es viele Anzeichen, die auf einen Vitamin D Mangel schließen lassen. Das Fehlen vom Vitamin kann zwei Auswirkungen haben:

  • Auswirkungen auf den Körper
  • Auswirkungen auf die Psyche

Im Folgenden werden wir dir erklären, welche Symptome auftreten können und wie schlimm diese enden können.

Auswirkungen auf unseren Körper

Es gibt viele erste Anzeichen, die dir sagen können, dass du an einem Vitamin D Mangel leidest. Manche davon sind so klein, dass du diese nicht in Verbindung setzen würdest mit dem Fehlen eines Vitamins. Aber mehr dazu findest du hier:

Unser Körper kann ganz unterschiedlich reagieren auf das Fehlen des Vitamins. Die folgenden ersten Anzeichen müssen nicht immer im Zusammenhang mit Vitamin D Mangel stehen. Jedoch ist Vitamin D Mangel eine häufige Mit-Ursache.

  • Häufige Infekte: Vitamin D unterstützt und reguliert das Immunsystem. Mit dem Fehlen von diesem Vitamin können Bakterien und Viren leichter deinen Körper befallen, vor allem über die Atemwege. Also sind häufige Erkrankungen an Bronchitis oder Lungenentzündungen oft auf einen Vitamin D Mangel zurückzuführen.
  • Schlechte Wundheilung: Studien haben gezeigt, dass Vitamin D nicht nur das Immunsystem unterstützen, sondern auch aktiv für eine schnellere Wundheilung sorgen. Durch einen Mangel werden also Wunden eher langsamer verheilen und die generelle Regeneration ist eingeschränkt.
  • Müdigkeit: Experten haben herausgefunden, dass der offiziel gesunde Vitamin D Gehalt im Blutspiegel trotzdem noch zu niedrig ist. Bei vielen Menschen, vor allem Frauen, stellt sich schnell durch einen niedrigen Anteil an Vitamin D im Blut chronische Müdigkeit ein.
  • Haarausfall: Zwar gibt es wenige Studien, die darauf hindeuten, dass Vitamin D Mangel und Haarausfall in einem direkten Zusammenhang stehen, jedoch sind diesbezüglich auch noch nicht viele Studien veröffentlicht worden. Sicher ist jedoch, dass eine gute Versorgung mit Vitamin D vorbeugend sein kann gegen Haarausfall.

Weitere Symptome, die sich auf deinen Körper auswirken, können sein:

Symptome durch Mangel Folgen des Mangels
Konzentrationsprobleme, Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Herz-Rhythmus-Störungen, schwache Knochen Vitamin D Mangel schadet nicht nur dem Immunsystem, sondern kann auch deine Konzentration und dein Herz-Kreislauf-System beeinflussen

Auswirkungen auf die Psyche

Die Folgen eines Vitamin D Mangels können sich jedoch nicht nur auf deinen Körper auswirken. Denn durch den Mangel können auch schwerwiegende Probleme entstehen wie zum Beispiel Depressionen.

Depressionen, Müdigkeit, Kopfschmerzen,… All diese Symptome können verursacht werden durch Vitamin D3 Mangel. (Quelle: unsplash.com | Fernando Cferdo)

Depressionen

Das Fehlen des sogenannten Sonnenvitamins kann sich auch auf deine Stimmung auswirken. Denn Forscher haben gezeigt, dass Vitamin D die Ausschüttung von Hormonen wie Serotonin oder Dopamin unterstützen, beides Hormone, die dich glücklich fühlen lassen.

Vor allem in den Wintermonaten können sich dann entsprechende Umstellungen in deinem Gemüt bilden und es entstehen „Winterdepressionen“. Daher solltest du im Winter entsprechend auf deine Ernährung schauen.

Multiple Sklerose

Durch Studien wurde weiterhin gezeigt, dass Vitamin D vorbeugend ist gegen Autoimmunerkrankungen wie zum Beispiel Multiple Sklerose (MS). Grund dafür kann wieder zurückgeführt werden auf ein schlechteres Immunsystem. Viele Bakterien und Viren können dadurch leichter deinen Körper befallen und du bist anfälliger für schwere Krankheiten.

Alzheimer

Bei diesem Symptom sind sich Experten nicht einig, ob Vitamin D nun tatsächlich vorbeugend ist gegen Alzheimer und Gedächtnisschwunde. Was jedoch sicher ist, dass mit zunehmendem Alter ein besser Vitamin D Spiegel für ein besser Gedächtnis sorgt.

Zudem wurde auch festgestellt, dass UV-Strahlen (also jene Strahlen, die dafür sorgen dass Vitamin D in deinem Körper gebildet wird) sich positiv auswirken auf dein Gedächtnis und schützt gegen solche Krankheiten.

Was tun gegen Vitamin D Mangel: Therapie, Medikamente oder natürliche Behandlung ?

Wenn bei dir nun der Verdacht auftritt, dass du an Vitamin D Mangel leiden könntest, gibt es einige Tests um deinen Verdacht zu bestätigen. Es gibt schon einige Tests für zuhause, die feststellen können, wie hoch dein Anteil an Vitamin D im Blut ist.

Um jedoch sicher zugehen, dass du wirklich einen Mangel des Sonnenvitamins hast, solltest du zum Arzt gehen, dieser bestätigt dir dann deine Vermutung oder wiederlegt sie. Egal wie du es herausfindest, wenn du einen Mangel an Vitamin D hast, gibt es grundsätzlich 3 Methoden, um deine Gesundheit wieder zu stärken:

  • Behandlung auf natürlichen Mitteln und Wegen
  • Behandlung durch Präparate wie Tabletten oder Medikamente
  • Behandlung durch eine Vitamin D Therapie

In diesem Kapitel wirst du erfahren, was hinter diesen Behandlungen steht und welche schlussendlich für dich die Richtige ist.

Natürliche Mittel gegen Vitamin-D-Mangel

Sonnenbehandlung

Wenn du frühzeitig erkennst, dass du an Müdigkeit leidest oder du oft krank wirst, kannst du dem Vitamin D Mangel leicht entgegenwirken. Hier kann es schon helfen, dass du regelmäßig nach draußen gehst wenn die Sonne scheint und zumindest deine Arme und dein Gesicht der bloßen Sonne aussetzt. Somit wird die Vitamin D Synthese angekurbelt. Beachte dabei Folgendes:

  1. Solarium und normale Lampen sind kein Ersatz für normales Sonnenlicht.
  2. Je nach Hauttyp solltest du 5 und 30 Minuten an der Sonne sein.
  3. Sogenannte Tageslichtlampen können hilfreich sein, ersetzen jedoch ebenfalls kein Sonnenlicht.

So oder so wird nichts daran vorbeiführen: Wenn du auf natürliche Weise Vitamin D Mangel beheben willst, musst du nach draußen und die Sonne genießen.

Aufnahme durch Lebensmittel

Wenn du jedoch den Mangel im Winter feststellst, kann es unter Umständen schwer sein, genügend „Sonne zu tanken“, wenn es nur bewölkt ist, regnet oder schneit. Daher solltest du in diesen Monaten auf genug Vitamin D Zufuhr in Form von Lebensmitteln achten.

Lebensmittel mit Vitamin D Gehalt Anteil an Vitamin D
Schmelzkäse 3,1 Mikrogramm
Fettige Fische wie Lachs, Hering oder Kabeljau Zwischen 16 und 25 Mikrogramm
Hühnereier 5,6 Mikrogramm im Eigelb
Butter bis zu 2,5 Mikrogramm

Solltest du diese Angaben beachten und zumindest einen Teil davon in deine Ernährung einführen, kann sich dein Vitamin D Mangel wieder erholen und damit auch deine Gesundheit verbessern.

Medikamente und Präparate gegen Vitamin-D-Mangel

Wenn du jedoch wirklich einen starken Vitamin D Mangel hast und es dir aufgrund des Winters nicht möglich ist, das Sonnenvitamin aufzunehmen, kannst du auch auf Vitamin D Präparate zurückgreifen. Hier gibt es auf jeden Fall zwei Möglichkeiten bzw. Formen, mit denen du Vitamin D supplementieren kannst.

Vitamin D Aufnahme über Tröpfchen

Diese Art der Aufnahme verspricht die besten Ergebnisse, da das Vitamin D3 direkt in gelöster Form auftritt und somit ohne Zusatzstoffe kommt. Zusätzlich kannst du auch je nach Bedarf die Tröpfchen gut dosieren und damit auch individuell für dich die richtige Menge einnehmen.

Bei der Aufnahme über Tröpfchen wurden zudem die besten Ergebnisse erzielt. Nachteil davon ist der etwas teurere Preis, dies sollte dich jedoch nicht stören, wenn es um deine Gesundheit geht.

Bevor du anfängst, Vitamin D3 Präparate zu nehmen, kläre mit deinem Arzt ab, wieviel du pro Tag brauchst, damit du nicht schlussendlich zu viel oder zu wenig einnimmst.

Vitamin D Aufnahme über Tabletten oder Kapseln

Bei den Tabletten können auf jeden Fall Zusatzstoffe beinhaltet sein, die sich unterschiedlich auf die Wirkung der Einnahme auswirken können. Zum einen können Vitamine wie Vitamin K enthalten sein, oder auch Fette, welche die Einnahme verstärken und unterstützen.

Bei Kapseln solltest du als Veganer oder Vegetarier darauf verzichten, denn die Hüllen sind meist aus tierischer Gelatine und daher ungeeignet.

Vitamin D Test 2019: Die besten Vitamin D Produkte im Vergleich

Jedoch können diese Tabletten auch Farb- und Geschmacksstoffe beinhalten, welche eigentlich nicht enthalten sein sollten. Daher beim Kauf achten, dass Vitamin D3 ohne unnötige Zusatzstoffe beinhaltet ist.

foco

Wusstest du, dass bei Präparaten Vitamin D3 die einzig richtige Wahl ist ?

Denn wie Studien gezeigt haben, sind andere Arten von Vitamin D, wie D2, nicht fördernd für den Vitamin D Spiegel und daher nicht geeignet als Supplement bzw. Präparat.

Therapie gegen Vitamin D Mangel

Eine Therapie für Vitamin D ist nur zu empfehlen, wenn dein Arzt akuten Mangel feststellt und sich bei dir auch wirklich schwerwiegende Symptome bereits gezeigt haben. Wenn du jedoch daran glaubst, dass dir nur mehr die Therapie helfen kann, solltest du diese Möglichkeit auf jeden Fall in Erwägung ziehen.

Die Therapie läuft in zwei Schritten ab:

  1. Hochdosierte Anfangstherapie: Dies dient zur Auffüllung der Speicher und zum schnellen und effektiven Heben des Vitamin D Spiegels. Zu Beginn bekommst du eine sehr starke Dosierung in Form von Spritzen oder Präparaten und danach eine etwas leichtere Dosierung.
  2. Erhaltungstherapie: Dieser Teil der Therapie hilft dir, den Vitamin D Spiegel auf einem guten Level aufrecht zu erhalten und auf längere Sicht auch Vitamin D Mangel entgegenzuwirken.

Bei dieser Therapie sind zwar keine Nebenwirkungen bekannt, jedoch solltest du darauf achten, dass du Vitamin K und Magnesium in entsprechenden Mengen in dieser Zeit einnimmst. Die Therapie könnte nämlich einen Mangel dieser Vitamine bewirken, daher solltest du das im Kopf behalten.

Die Dauer der Therapie erstreckt sich über 1 bis 2 Monate für die erste Phase und meist die restlichen Wintermonate für die Erhaltungstherapie. Die Vitamin D Therapie bietet eine kostengünstige und langfristige Methode um deinen Vitamin D Spiegel zu unterstützen.

Trivia: Was du sonst noch über Vitamin-D-Mangel wissen solltest

Wie gefährlich kann Vitamin D Mangel im schlimmsten Fall sein ?

Hier spalten sich viele Meinungen der Wissenschaftler und Experten, da bei starken Krankheiten mehr Ursachen zu bedenken sind als bloß das Fehlen eines Vitamins.

Tatsächlich gibt es jedoch einige Überlegungen und Studien, die Vitamin D Mangel in Verbindung mit Krankheiten wie Krebs oder chronischen Erkrankungen.

Wie wirkt sich der Mangel auf Kinder und Schwangere aus ?

Ein Mangel des Sonnenvitamins kann vor allem in den jungen Jahren des Lebens starke Folgen haben und im schlimmsten Fall eine falsche Knochenbildung entstehen.

Für Schwangere ist der Bedarf an Vitamin D zusätzlich erhöht. Zum Wohle der Schwangeren und des Baby ist unbedingt auf genug Vitamin D zu achten, damit das Baby nicht bereits mit einem Mangel auf die Welt kommt.

Fazit

Ein Vitamin D Mangel kann sich auf viele verschiedene Arten auf dich auswirken. Deshalb sollte man diese Mangelerscheinung auf keinen Fall unterschätzen. Mit einfachen Methoden lässt sich heute einem Vitamin D Mangel vorbeugen. Bei den geringsten Anzeichen, gerade in den Wintermonaten, solltest du dem entgegenwirken.

Die versprechendste Methode zur Behandlung eines Vitamin D Mangels ist die natürliche Methode mit Sonnenlicht. Dadurch kann der Körper selbst Vitamin D3 produzieren. Wenn du allerdings in den Wintermonaten keine Möglichkeit hast, solltest du unbedingt auf Vitamin D Supplemente oder auf andere Formen der Therapie zurückgreifen. Im Zweifel hilft auch ein Vitamin D Mangel Test beim Arzt, der dir anschließend auch Medikamente verschreiben kann.

Bildquelle: unsplash.com / Glenn Carstens-Peters

Bewerte diesen Artikel


38 Bewertung(en), Durchschnitt: 4,61 von 5
Redaktion

Veröffentlicht von Redaktion

Die Redaktion von SUPPLEMENTBIBEL.de recherchiert und schreibt informative, verständlich aufbereitete Ratgebertexte zu den verschiedensten Themen- und Aufgabengebieten.