Zuletzt aktualisiert: 18. Januar 2022

Dunkle Schokolade wird aus der Kakaobohne hergestellt, die geröstet wurde, um ihren einzigartigen Geschmack zu entwickeln. Durch das Rösten entsteht in dunkler Schokolade auch eine höhere Konzentration an Flavonoiden und Antioxidantien als in weißer oder Milchschokolade.

Inhaltsverzeichnis




Wirkung

Wann solltest du Zartbitterschokolade verwenden?

Dunkle Schokolade ist am besten als Leckerli geeignet. Du solltest sie nicht jeden Tag essen, aber sie kann ein angenehmer Bestandteil deiner Ernährung sein, wenn sie in Maßen gegessen und mit anderen gesunden Lebensmitteln kombiniert wird.

Was sind die Risiken eines unzureichenden Verzehrs von Zartbitterschokolade?

Die Risiken eines unzureichenden Verzehrs von dunkler Schokolade sind die gleichen wie bei jedem anderen Lebensmittel. Wenn du zu wenig isst, erhält dein Körper nicht alle Nährstoffe, die er braucht, um richtig zu funktionieren, und es kann sogar zu einem Mangel an wichtigen Vitaminen oder Mineralstoffen kommen.

Welche Risiken birgt zu viel Zartbitterschokolade?

Die Risiken von zu viel dunkler Schokolade sind die gleichen wie bei jedem anderen Lebensmittel. Wenn du mehr isst, als dein Körper braucht, wird es in den Fettzellen gespeichert und kann zu einer Gewichtszunahme beitragen. In Maßen (1-2 Unzen pro Tag) ist Zartbitterschokolade jedoch eine gesunde Ergänzung zu einer insgesamt ausgewogenen Ernährung, die viel Obst und Gemüse sowie magere Eiweißquellen wie Fisch oder Hähnchenbrust enthält.

Was sind die Nebenwirkungen von zu viel Zartbitterschokolade?

Zartbitterschokolade ist ein gesundes Lebensmittel, aber sie kann kalorien- und fettreich sein. Wenn du zu viel Zartbitterschokolade isst, können die zusätzlichen Kalorien mit der Zeit zu Gewichtszunahme oder Fettleibigkeit führen. Der Verzehr großer Mengen jeglicher Art von gesüßten Lebensmitteln kann auch Karies verursachen, wenn sie häufig über den Tag verteilt gegessen werden.

Gibt es Wechselwirkungen zwischen Zartbitterschokolade und anderen Medikamenten?

Ja, Zartbitterschokolade kann Wechselwirkungen mit Antidiabetika haben. Bitte konsultiere deinen Arzt oder deine Ärztin, bevor du die beiden Medikamente zusammen einnimmst.

Kann man Zartbitterschokolade während der Schwangerschaft verzehren?

Ja, Zartbitterschokolade kann während der Schwangerschaft unbedenklich verzehrt werden. Sie sollte jedoch in Maßen konsumiert werden, da der Koffeingehalt bei Schwangeren zu Unruhe und Schlaflosigkeit führen kann.

Anwendung & Dosierung

Wie viel Zartbitterschokolade solltest du einnehmen?

Die empfohlene Dosis beträgt 1-2 Kapseln pro Tag. Das hängt von deinem Gewicht und der Schwere deiner Symptome ab. Du kannst auch mehr einnehmen, aber das ist nicht notwendig, damit dieses Produkt effektiv wirkt.

Wie oft musst du Zartbitterschokolade einnehmen?

Wir empfehlen, täglich 1-2 Kapseln einzunehmen.

Wie lange ist Zartbitterschokolade haltbar?

Zartbitterschokolade ist 12 Monate haltbar.

Wie solltest du Zartbitterschokolade einnehmen?

Zartbitterschokolade ist ein Lebensmittel und kein Nahrungsergänzungsmittel. Sie sollte im Rahmen einer gesunden Ernährung und eines gesunden Lebensstils eingenommen werden, zu dem auch regelmäßige Bewegung und viel Wasser gehören.

Wie kannst du die Menge der Zartbitterschokolade kontrollieren?

Du kannst die Menge der Zartbitterschokolade kontrollieren, indem du einen kleineren Messlöffel verwendest. Die Größe unserer Messlöffel ist auf jeder Produktseite angegeben, und wir haben auch eine einfach zu verwendende Umrechnungstabelle für diejenigen, die Volumenmessungen dem Gewicht vorziehen (siehe unten).

Wer sollte keine Zartbitterschokolade zu sich nehmen?

Zartbitterschokolade wird nicht für Menschen mit Bluthochdruck, Herzerkrankungen oder Diabetes empfohlen. Auch Schwangere und Kinder unter 12 Jahren sollten sie meiden.

Solltest du während der Einnahme von Zartbitterschokolade bestimmte Lebensmittel meiden?

Ja, du solltest Lebensmittel meiden, die viel Fett und Zucker enthalten. Dazu gehören frittierte Lebensmittel, Fast Food oder Junk Food. Du kannst auch viel Obst und Gemüse essen, während du Zartbitterschokolade einnimmst, da sie Antioxidantien enthalten, die freie Radikale im Körper bekämpfen.

Welche besonderen Ernährungsregeln solltest du bei der Einnahme von Zartbitterschokolade beachten?

Zartbitterschokolade ist ein Lebensmittel und sollte daher in Maßen verzehrt werden. Sie enthält Koffein. Wenn du also empfindlich auf dieses Stimulans reagierst oder nachts nicht gut schlafen kannst, solltest du den Verzehr von dunkler Schokolade einschränken. Vermeide es auch, zu viel dunkle Schokolade auf leeren Magen zu essen, denn das Fett kann bei manchen Menschen Verdauungsstörungen hervorrufen.

Wie hoch ist die Dosierung von Zartbitterschokolade?

Die empfohlene Dosierung liegt bei 1-2 Stück dunkler Schokolade pro Tag. Dies kann als Einzelportion oder aufgeteilt in zwei Portionen eingenommen werden, je nach Vorliebe und Tagesplan.

Was solltest du vor der Einnahme von Zartbitterschokolade tun?

Es wird empfohlen, dieses Nahrungsergänzungsmittel auf nüchternen Magen einzunehmen. So kann der Körper es besser und schneller aufnehmen. Außerdem solltest du mindestens 2 Stunden vor dem Verzehr von Dark Chocolate keine anderen Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente mehr einnehmen, da diese die Aufnahme in deinen Körper beeinträchtigen können.

Was solltest du bei der Einnahme von Zartbitterschokolade vermeiden?

Es gibt keine größeren Einschränkungen, die gelten. Vermeide jedoch den übermäßigen Verzehr dieses Produkts, da es in manchen Fällen zu Übelkeit und Erbrechen führen kann.

Welche Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen gelten für Zartbitterschokolade?

Nimm sie nicht ein, wenn du schwanger bist oder stillst. Wenn du an Krankheiten wie Diabetes oder Bluthochdruck leidest, konsultiere deinen Arzt oder deine Ärztin, bevor du dieses Produkt verwendest. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Welche besonderen Vorsichtsmaßnahmen solltest du bei der Einnahme von Zartbitterschokolade beachten?

Wenn du Medikamente einnimmst, an einer Krankheit leidest oder eine Operation planst, konsultiere deinen Arzt, bevor du dieses Produkt verwendest. Nicht verwenden, wenn das Siegel beschädigt ist. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.

Ratgeber & FAQs

Wofür wird Zartbitterschokolade verwendet?

Zartbitterschokolade wird für eine Vielzahl von Dingen verwendet. Sie kann pur gegessen oder geschmolzen und mit anderen Zutaten zu köstlichen Leckereien wie Brownies, Kuchen und Keksen verarbeitet werden. Schokoladensirup aus Zartbitterschokolade kann auch Getränken wie heißem Kakao oder Kaffee zugesetzt werden.

Woran erkennst du Zartbitterschokolade?

Zartbitterschokolade erkennt man an ihrer Farbe. Sie sollte tiefbraun oder schwarz sein und keine weißen Streifen aufweisen. Je dunkler die Schokolade ist, desto höher ist ihr Anteil an Kakaofeststoffen.

Welche Lebensmittel enthalten Zartbitterschokolade?

Dunkle Schokolade wird aus der Kakaobohne hergestellt. Die Kakaobohne ist in vielen Lebensmitteln enthalten, z. B. in dunklen Schokoladenriegeln und Backwaren wie Kakao oder Brownie-Mischungen. Sie kann auch anderen Lebensmitteln wie Joghurt, Müsli und Eiscreme zugesetzt werden.

In welchen Lebensmitteln ist Zartbitterschokolade enthalten?

Zartbitterschokolade ist in Kakaopulver, Zartbitterschokolade und einigen anderen Lebensmitteln enthalten.

Wo bekommst du Zartbitterschokolade?

Ich kaufe sie im örtlichen Lebensmittelgeschäft. Sie befindet sich normalerweise in einer Abteilung mit anderen Schokoladenriegeln, aber nicht immer. Wenn du in deinem Lebensmittelgeschäft keine dunkle Schokolade findest, kannst du auch online oder in Naturkostläden wie Whole Foods und Trader Joe's danach suchen.

Was sind die Vorteile von Zartbitterschokolade?

Dunkle Schokolade ist reich an Antioxidantien, die den Körper vor freien Radikalen schützen können. Freie Radikale sind instabile Moleküle, die Zellen schädigen und zur Alterung beitragen können. Antioxidantien neutralisieren diese schädlichen Verbindungen, bevor sie eine Chance haben, Schaden anzurichten. Außerdem enthält dunkle Schokolade Flavonoide (pflanzliche Chemikalien) namens Procyanidine, die die Durchblutung verbessern können, indem sie die Blutgefäße entspannen und den Stickstoffmonoxidspiegel im Blutkreislauf erhöhen. Dies trägt dazu bei, die Durchblutung im gesamten Körper zu verbessern und die Sauerstoffversorgung der Muskeln bei sportlicher Betätigung zu verbessern.

Was solltest du über die Lagerung und Entsorgung von Zartbitterschokolade wissen?

Zartbitterschokolade ist ein sehr stabiles Produkt und kann bei Raumtemperatur bis zu zwei Jahre gelagert werden. Sie sollte nicht gekühlt oder eingefroren werden, da die Kakaobutter in der Zartbitterschokolade sonst hart wird und sich nur schwer schmelzen lässt, wenn du sie wieder verwenden willst.

Welche Alternativen gibt es zu Zartbitterschokolade?

Es gibt viele Alternativen zu Zartbitterschokolade. Die gängigste Alternative ist Milchschokolade, die einen höheren Zuckergehalt als dunkle Schokolade hat und daher weniger Antioxidantien enthält. Eine andere Möglichkeit ist weiße oder "Zartbitter"-Schokolade, die überhaupt keine Kakaofeststoffe enthält, sondern stattdessen künstliche Aromastoffe wie Vanilleextrakt für den Geschmack verwendet. Weiße Schokolade enthält auch mehr Fett als andere Schokoladensorten, weil sie nicht die gleiche Menge an Kakaobutter enthält wie dunkle Schokolade. Dadurch schmeckt sie süßer und cremiger im Mund (und ist oft billiger).

Was sagen andere Leute über dunkle Schokolade?

"Ich liebe den Geschmack von dunkler Schokolade. Sie ist so reichhaltig und cremig, aber ich mag nicht, wie ich mich danach fühle." - Anonym "Dunkle Schokolade ist eine gute Quelle für Antioxidantien, die Krebs und Herzkrankheiten vorbeugen können. Aber du musst auf den Zuckergehalt in einigen Marken achten." - Dr. Oz

Was sind andere Namen für dunkle Schokolade?

Dunkle Schokolade ist auch als schwarze Schokolade, Bitterschokolade und extra dunkle Schokolade bekannt.

Bildquelle: 123rf / cepera

Warum kannst du mir vertrauen?

Testberichte